Babyphone mit Kamera Test bzw. Vergleich 2020: Mit unserer Kaufberatung sowie 7 Tipps & Tricks zu Ihrem besten Babyphone mit Kamera

Im Durchschnitt schlafen Babys im ersten Monat täglich zwischen 16 und 18 Stunden in sechs bis sieben Schlafintervallen. Diese Zeit sollten die Eltern nutzen, um sich zu erholen und abzuschalten. Ein Babyphone mit Kamera bietet eine unkomplizierte und sichere Möglichkeit, die Kleinsten im Schlaf zu überwachen und den häufigsten Risiken aus dem Weg zu gehen. Die Geräte kombinieren praktische Funktionen, die Eltern den Alltag erleichtern sollen. In unserem Vergleich stellen wir 7 Babyphones mit Kamera vor und beschreiben ausführlich die einzelnen Funktionen und die Ausstattung.

Wie funktionieren die Babyüberwacher? Welche Funktionen bieten die Kameras und wie gut sind die Bilder im Dunkeln? Entstehen beim Einsatz der Geräte Gefahren für mein Baby? Was ist beim Kauf zu beachten? In unserem Ratgeber klären wir diese und weitere Fragen zum Babyphone mit Kamera und widmen uns den wichtigsten Kriterien, die bei der Entscheidung für das passende Babyphone eine Hilfestellung geben sollen. Abschließend informieren wir darüber, ob es von der Stiftung Warentest und von Öko Test einen Test von Babyphones mit Kamera gibt.

4 empfehlenswerte Babyphones mit Kamera im großen Vergleich

GHB Babyphone mit Kamera
Marke
GHB
Verbindungsart
2,4 Gigahertz
Betriebszeit
24 Stunden
Verbindungsanzeige
Geräuschpegelanzeige
Nachtsichtfunktion
Displayart
TFT-LC-Display
Displaygröße
3,2 Zoll
Vorteile
Energiesparsam, Temperaturüberwachung, mit Schlafliedern ausgestattet, drahtlose Bildübertragung
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Amazon96,99€ Ebay94,99€
Victure PC420 Babyphone mit Kamera
Marke
Victure
Verbindungsart
2,4 Gigahertz Wi-Fi
Betriebszeit
Abhängig vom Smartphone
Verbindungsanzeige
Geräuschpegelanzeige
Nachtsichtfunktion
Displayart
Abhängig vom Smartphone – Touchscreen
Displaygröße
Abhängig vom Smartphone
Vorteile
120-Grad-Weitwinkelobjektiv, IR-Cut-Filter für verbesserte Nachtsicht, lokaler Speicher unterstützt eine bis zu 64-Gigabyte-microSD-Karte, kostenlose App
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Amazon20,79€ Ebay28,29€
COSANSYS Babyphone mit Kamera
Marke
COSANSYS
Verbindungsart
2,4 Gigahertz Wi-Fi
Betriebszeit
2 Stunden bei eingeschaltetem Bildschirm
Verbindungsanzeige
Geräuschpegelanzeige
Nachtsichtfunktion
Displayart
LC-Display
Displaygröße
2 Zoll
Vorteile
Acht Schlaflieder, Temperatursensor, Lithium-Ionen-Akku mit 400 Milliampere, VOX-Modus
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Amazon49,99€ EbayPreis prüfen
EYSAFT Babyphone mit Kamera
Marke
EYSAFT
Verbindungsart
2,4 Gigahertz
Betriebszeit
Keine Angaben
Verbindungsanzeige
Geräuschpegelanzeige
Nachtsichtfunktion
Displayart
TFT-LC-Display
Displaygröße
3,2 Zoll
Vorteile
Verschiedene Empfindlichkeitsstufen, acht Schlaflieder, HD-Nachtsichtfunktion, Temperaturüberwachung
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Amazon79,99€ Ebay68,19€
Abbildung
Modell GHB Babyphone mit Kamera Victure PC420 Babyphone mit Kamera COSANSYS Babyphone mit Kamera EYSAFT Babyphone mit Kamera
Marke
GHB Victure COSANSYS EYSAFT
Verbindungsart
2,4 Gigahertz 2,4 Gigahertz Wi-Fi 2,4 Gigahertz Wi-Fi 2,4 Gigahertz
Betriebszeit
24 Stunden Abhängig vom Smartphone 2 Stunden bei eingeschaltetem Bildschirm Keine Angaben
Verbindungsanzeige
Geräuschpegelanzeige
Nachtsichtfunktion
Displayart
TFT-LC-Display Abhängig vom Smartphone – Touchscreen LC-Display TFT-LC-Display
Displaygröße
3,2 Zoll Abhängig vom Smartphone 2 Zoll 3,2 Zoll
Vorteile
Energiesparsam, Temperaturüberwachung, mit Schlafliedern ausgestattet, drahtlose Bildübertragung 120-Grad-Weitwinkelobjektiv, IR-Cut-Filter für verbesserte Nachtsicht, lokaler Speicher unterstützt eine bis zu 64-Gigabyte-microSD-Karte, kostenlose App Acht Schlaflieder, Temperatursensor, Lithium-Ionen-Akku mit 400 Milliampere, VOX-Modus Verschiedene Empfindlichkeitsstufen, acht Schlaflieder, HD-Nachtsichtfunktion, Temperaturüberwachung
Häufige Fragen FAQ FAQ FAQ FAQ
Erhältlich bei
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
Amazon96,99€ Ebay94,99€ Amazon20,79€ Ebay28,29€ Amazon49,99€ EbayPreis prüfen Amazon79,99€ Ebay68,19€

Weitere Vergleiche mit wichtigen Infos rund um eine sichere Babyausstattung

BabyphoneBabymatratzeBabyschaleBabywippeHochstuhlKinderwagenBuggyKindersitzReboarderSitzerhöhung

1. Energiesparendes GHB-Babyphone mit Kamera und Temperaturüberwachung

Das Babyphone mit Kamera von GHB hat einen 3,2 Zoll großen Monitor mit einem TFT-LC-Display. Der Bildschirm hat eine Auflösung von 320 × 240 Pixeln und lässt sich in der Perspektive verstellen. Laut Hersteller bietet dieses Gerät eine ausgezeichnete Bildqualität. Die Babyeinheit hat eine Infrarotnachtsichtfunktion. Die drahtlose Bildübertragung soll für einen hohe Nutzerkomfort sorgen.

Mit Nachtsichtfunktion und Temperatursensoren: Das Babyphone ist mit einer Temperaturüberwachung und Sensoren für eine Nachtsichtfunktion ausgestattet. Diese funktionieren auf bis zu 5 Metern. Die Eltern behalten ihr Kind im dunklen Zimmer im Blick und können die aktuelle Schlaftemperatur kontrollieren, die entscheidend für einen ruhigen und ausgeglichenen Schlaf ist.

Der Babyüberwacher lässt sich im laut Hersteller energiesparsamen VOX-Modus betreiben, der bei einem vollständig aufgeladenen Monitor dafür sorgt, dass der Akku bis zu 24 Stunden durchhält. Ohne den VOX-Modus hält der Monitor circa 4 Stunden durch. In 4 Stunden soll das Babyphone voll aufgeladen sein. Der Hersteller empfiehlt, vor der Verwendung den Monitor mit dem Akku vollständig aufzuladen und die Kamera mit dem Netzkabel zu verbinden.

Das Babyphone mit Kamera sendet digital auf 2,4 Gigahertz und eignet sich für eine Raumtemperatur von -10 bis plus 45 Grad Celsius. Der 12 × 7 × 1,7 Zentimeter große Monitor ist dem Hersteller zufolge kompakt und platzsparend. Die Kamera kommt auf 6,7 × 10,6 × 6,7 Zentimeter und ist mit Lichtsensoren ausgestattet. Für die Gegensprechfunktion befindet sich ein Lautsprecher im Monitor. Auf diese Weise können die Eltern Kontakt zu ihrem Baby aufnehmen und es auf Distanz beruhigen. Auf Knopfdruck lassen sich verschiedene Wiegenlieder abspielen, die den Kleinen in den Schlaf helfen sollen.

Wie funktioniert ein Babyphone mit Kamera? Die gewählte Sensibilitätsstufe bestimmt, ab wann die Babyeinheit die Bilder oder Geräusche an die Elterneinheit sendet. Die Sendung erfolgt auf einer bestimmten Frequenz, wie zum Beispiel 2,4 Gigahertz. Es handelt sich um eine Liveübertragung der Aufnahmen und Töne. Einige Geräte haben eine optische Geräuschpegelanzeige. Die Einstellungen lassen sich an die Bedürfnisse des Babys anpassen. Allgemein dient das Babyphone mit Kamera der optischen und akustischen Überwachung von Babys und Kleinkindern bis zu einem Alter von 4 bis 5 Jahren.

Zusammenfassung

An der Babyeinheit befindet sich eine Kamera, die sich in der Perspektive verstellen lässt. Sie sendet Bilder und Töne aus dem Kinderzimmer an das 3,2 Zoll große Display der Elterneinheit. Das GHB-Babyphone hat eine Nachtsichtkamera und ist mit einer Temperaturüberwachung, einem energiesparenden VOX-Modus sowie einer Gegensprechanlage ausgestattet. Die Eltern können auf Knopfdruck beruhigende Schlaflieder abspielen.

FAQ

Wie schalte ich die VOX-Funktion aus?

Laut Nutzern bei Amazon drücken Sie doppelt auf den VOX-Knopf am Empfänger. Damit stellt sich das Babyphone auf den Dauerbetrieb des Displays um, in dem es bis zu 4 Stunden durchhält.

Wie lange hält der Akku des Babyphones mit Kamera von GHB?

Der Akku hält im VOX-Modus bis zu 24 Stunden.

Warum blinkt manchmal das blaue Licht an der Kamera?

Amazon-Kundenangaben zufolge erneuert das GHB-Babyphone mit Kamera in diesem Fall die Verbindung.

Wie groß ist der Bildschirm an der Elterneinheit?

Der Bildschirm kommt auf eine Diagonale von 3,2 Zoll. Das entspricht einem Maß von ungefähr 8,1 Zentimetern.

2. Babyphone mit Kamera PC420 von Victure mit Smartphone als Empfänger

Das Victure PC420 hat ein Mikrofon und einen 46-Dezibel-Lautsprecher. Mithilfe der Zwei-Wege-Audioübertragung können die Eltern ihr Baby von Weitem trösten. Das 120-Grad-Weitwinkelobjektiv ermöglicht eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln. Die integrierten acht Infrarot-LEDs übertragen nach Herstellerangaben im Dunkeln ein klares Bild, ohne das Baby im Schlaf zu stören. Das Infrarotlicht hat eine Reichweite von 914 Zentimetern. Bei Dunkelheit schaltet der IR-Cut-Filter automatisch auf Nachtsicht um. Die Kamera wiegt 159 Gramm und hat Maße von 8 x 8 x 12,5 Zentimetern.

Smartphone als Empfänger und Überwachungs-App: Bei diesem Gerät fungiert das Smartphone als Empfänger. Der Hersteller rät dazu, während der Herstellung der Verbindung die Lautstärke des Telefons einzuschalten. Eine kostenlose App dient zur Überwachung und läuft im Hintergrund. Das Modell bietet eine zusätzliche Bewegungserkennung – eine entsprechende Benachrichtigung erfolgt über die App an das Mobiltelefon.

Der lokale Speicher unterstützt eine bis zu 64-Gigabyte-microSD-Karte und einen verschlüsselten Sicherheits-Cloud-Speicherdienst. Der Sender nimmt die Alarmvideos auf und gibt diese an die Cloud oder die SD-Speicherkarte weiter. Die microSD-Karte ist nicht im Paket enthalten. Im ersten Monat wird nichts berechnet und nach einem Monat fallen Gebühren an. Die Kamera lässt sich mit einem Passwort sichern, das weniger als 16 Ziffern oder Buchstaben haben sollte. Die Anwendung dieses Babyphones ist für iOS und Android ausgelegt. Im Lieferumfang sind die folgenden Teile enthalten:

  • 2 x Schrauben
  • 1 x Wi-Fi-Kamera
  • 1 x Netzkabel mit 150 Zentimetern
  • 1 x Bedienungsanleitung

Das Babyphone lässt sich unbegrenzt durch die Smartphones anderer Familienmitglieder erweitern. Damit ist es möglich, das Babyzimmer zu überwachen sowie das ganze Haus über die IPC360-App im Blick zu behalten. Der Hersteller verspricht eine stabile Wi-Fi-Verbindung mit 2,4 Gigahertz. Das Gerät unterstützt aber nicht 5G oder Public-Wi-Fi.

Zusammenfassung

Das PC420 setzt anstelle eines Babyphone-Elternteils auf das Smartphone der Eltern und eine kostenlose App, die sich auf alle Betriebssysteme herunterladen lässt. Das Babyphone mit Kamera stellt eine Bewegungserkennung und eine Zwei-Wege-Audiofunktion zur Verfügung. Die Überwachung lässt sich auf beliebig viele Nutzer erweitern.

FAQ

Ist die Reichweite des PC420-Babyphones mit Kamera von Victure unbegrenzt?

Nein, außerhalb des WLAN-Bereichs bricht die Verbindung ab.

Wie lang ist das Netzkabel an der Kamera?

Es hat eine Gesamtlänge von 1,5 Meter.

Wie werde ich benachrichtigt, wenn das Baby schreit?

Laut Hersteller geht eine Nachricht an das Smartphone.

Kann ich über das Handy zu meinem Baby sprechen?

Ja, das Victur-Babyphone PC420 mit Kamera hat eine Zwei-Wege-Audiofunktion. Diese lässt sich in der App aktivieren.

3. COSANSYS-Babyphone mit beweglicher Kamera und kontrastreichem Display

Das Video-Babyphone von COSANSYS ist transportabel, hat eine Gegensprechanlage und eine Temperaturüberwachung. Das Babyphone sendet in der Wohnung oder im Haus in einer Reichweite von 50 Metern und im Außenbereich mit bis zu 260 Metern. Der Audiosensor lässt sich auf die Empfindlichkeit der Geräusche einstellen, die vom Baby ausgehen. Der Temperatursensor überwacht die aktuellen Temperaturen im Babyzimmer. Mit den integrierten acht Einschlafliedern soll das Kind leichter in den Schlaf finden. Mit der Lieferung kommen eine deutsche Bedienungsanleitung, ein EU-Adapter, das Elternteil mit Display und die Kamera.

Display mit hohem Kontrast und 400-Milliampere-Akku: Das 2-Zoll-Display hat laut COSANSYS einen hohen Kontrast bei einer Akkulaufzeit von 2 Stunden. Der kleine Monitor arbeitet mit einem Lithium-Ionen-Akku mit 400 Milliampere. Die Auflösung liegt bei 320 x 240 Pixeln und die Empfangsempfindlichkeit bei circa 90 Dezibel Milliwatt.

Die Kamera ist beweglich – nach vorn und nach hinten um 60 Grad und nach links und nach rechts um 360 Grad. Die acht eingebauten Infrarotsensoren empfangen in der Nacht das Bild des Kindes. Die Reichweite der Nachtsichtfunktion liegt bei 5 Metern. Auf dem 2-Zoll-Bildschirm mit LC-Display erscheinen die Livebilder. Läuft der Monitor im Dauermodus, reicht die Laufzeit für bis zu 2 Stunden. Im VOX-Modus schaltet sich der Bildschirm automatisch aus und geht erst an, wenn das Baby schreit. Die Babyeinheit benötigt eine Stromverbindung über das Netzkabel.

Warum ist die Reichweite im Haus kleiner als draußen? Die Reichweite ist abhängig von Hindernissen und Störfaktoren. Wände und Decken, bestimmte Materialien und ihre Zusammensetzung wirken sich auf die Übertragung der Signale aus. Zahlreiche Hersteller geben eine sehr große Reichweite an, die sich aber nur auf den ungestörten Empfang außerhalb des Hauses bezieht. In unserem Ratgeber im Anschluss an den Produktvergleich finden sich weitere Informationen über die Empfangsstabilität und die Ausstattung der Babyphones mit Kamera.

Zusammenfassung

Das Babyphone mit Kamera ist mit einem 2-Zoll-Bildschirm mit LC-Display und einer beweglichen Kamera ausgestattet, die sich in der Neigung und in der Ausrichtung verstellen lässt. Das Gerät bietet Nachtsichtsensoren, Einschlaflieder, Infrarotsensoren, einen sparsamen VOX-Modus und eine einstellbare Geräuschsensibilität. Der Babymonitor überwacht die Bewegungen und die Temperatur im Babyzimmer.

FAQ

Wie groß ist der Monitor des Babyphones mit Kamera von COSANSYS?

Der Monitor kommt auf eine Größe von 2 Zoll.

Auf welcher Frequenz sendet das Gerät die Bilder und die Töne?

Das COSANSYS-Babyphone mit Kamera sendet auf einer Frequenz von 2,4 Gigahertz.

Hat dieses Modell eine Gegensprechfunktion?

Ja, mit dem kleinen Mikrofon lassen sich Töne an die Kamera senden. Die Eltern können ihr Baby beruhigen, ohne in das Zimmer zu gehen.

Wie lange hält der Monitor im Dauermodus?

Ohne die automatische Abschaltung durch den VOX-Modus hält der Monitor bis zu 2 Stunden.

Wie viele Lieder kann dieses Babyphone abspielen?

Das Gerät bietet acht Schlaflieder.

4. Babyphone von EYSAFT mit Kamera, Nachtlicht und Einschlafliedern

Das EYSAFT-Babyphone mit Kamera hat ein 3,2 Zoll großes LC-Display und überträgt die Töne und die Bilder auf 2,4 Gigahertz. Der farbige Bildschirm bietet 320 × 240 Pixel. Dank VOX-Modus wechselt das Gerät automatisch in den Schlafmodus, um Akku-Kapazität zu sparen. Die Einheit aktiviert sich bei der Übertragung von Tönen oder Bildern automatisch. Die Sensibilität der Kamera ist über das Elternteil beliebig einstellbar. Vor dem ersten Einsatz sollten Sie den Monitor mit dem Akku vollständig aufladen und die Kamera mit dem Netzteil verbinden. Im Haus überwindet das Babyphone eine Reichweite von 50 Metern und außerhalb von Häusern und Wohnungen von 260 Metern.

Schlaflieder und Nachtlicht zum Einschlafen und Beruhigen: Acht Schlaflieder lassen sich auf dem Gerät abrufen, um dem Kind beim Einschlafen zu helfen. Hinzu kommt ein beruhigendes Nachtlicht, das die Orientierung im Babyzimmer verbessern soll.

Zu den praktischen Funktionen gehört die Infrarotnachtsichtfunktion. Im Dunkeln überträgt das Babyphone mit der Kamera Bilder und Töne in HD-Qualität. Es hat drei Empfindlichkeitsstufen, in denen sich der Schallsensor an die Lautstärke des Babys anpasst. So orientiert sich das Babyteil an dem Geräuschpegel des Kindes und spart Stromkosten. Auf der höchsten Stufe bleibt der Sender dauerhaft eingeschaltet und reagiert auf die kleinsten Geräusche. Auf der niedrigsten Stufe sinkt die Empfindlichkeit, sodass eine Übertragung der Signale nur erfolgt, wenn das Baby schreit.

Bei diesem Modell gibt es einen Timer zum Einstellen fester Uhrzeiten – beispielsweise zum Füttern des Babys. Ein gleichmäßiger Rhythmus gibt den Kleinsten Orientierung und bringt Ruhe in den Tag. Das Babyphone mit Kamera hat Temperatursensoren für eine Temperaturüberwachung sowie eine Gegensprechanlage. Laut Hersteller ist die Elterneinheit kompakt und lässt sich überall hin mitnehmen.

Wie stelle ich die Babykamera auf? Die Kamera soll an einem Ort stehen, der für die Babys unzugänglich ist. Der empfohlene Mindestabstand liegt bei 1,50 Metern. Auf keinen Fall sollten die Kinder an die Kabel kommen. Dies erhöht das Risiko, dass sie die Kabel und die Kamera ins Bettchen ziehen.

Zusammenfassung

Das tragbare Babyphone von EYSAFT bietet ein 3,2 Zoll großes Display, das dem Hersteller zufolge hochauflösende, farbige Bilder überträgt. Das Babyteil lässt sich auf drei Empfindlichkeitsstufen einstellen. Hinzu kommen acht Schlaflieder, die Temperaturüberwachung, ein Timer, die Erinnerungsfunktion und die HD-Nachtsicht. Über die Zwei-Wege-Audiospur können die Eltern mit dem Kind sprechen und es von Weitem beruhigen.

FAQ

Wie hoch ist die Reichweite des Babyphones mit Kamera von EYSAFT?

Im Haus kommt die Reichweite auf 50 Meter und draußen auf 260 Meter.

Wie viele Schlaflieder kann ich abrufen?

Auf dem EYSAFT-Babyphone mit Kamera sind acht Schlaflieder verfügbar.

Wie weit sollte der Abstand der Kamera vom Babybett sein?

EYSAFT empfiehlt einen Mindestabstand von 1,50 Meter zwischen dem Babybett und der Kamera.

Kann ich die Empfindlichkeit der Sensoren verstellen?

Ja, dafür stehen drei Stufen zur Auswahl.

5. BOIFUN Smart Babyphone mit beweglicher Kamera für die Wandmontage

Das Smart-Babyphone mit Kamera von BOIFUN hat ein Elternteil mit einem 3,2-Zoll-Monitor. Das Farbdisplay bietet eine Auflösung von 320 × 240 Pixeln. Das sorgt laut Hersteller für klare und hochauflösende Bilder. Die Kamera läuft mit Stromanschluss und der Monitor funktioniert kabellos. Das Babyphone arbeitet mit der GFSK-Technologie, was störende Audiointerferenzen reduzieren soll.

Dank Gegensprechfunktion können die Eltern mit ihrem Baby sprechen und es bei Bedarf beruhigen. Der Temperatursensor kontrolliert die Temperatur im Babyzimmer. Die verbauten Infrarotlichter stören die Babys dem Hersteller zufolge nicht weiter und liefern gute Bilder bei Dunkelheit. Im Elternteil befindet sich ein wiederaufladbarer Lithium-Ionen-Akku, für den der Hersteller eine hohe Haltbarkeit verspricht. Bei niedrigem Akkustand erfolgt eine Warnung.

Voll bewegliche Kamera und Temperatursensor: Die Kamera lässt sich an der Wand anbringen. Das soll die Sicherheit erhöhen und Platz im Kinderzimmer schaffen. Durch ein Gelenk lässt sich die Kamera um 360 Grad drehen. Das soll alle Winkel des Kinderzimmers abdecken.

Die Empfindlichkeit regelt der VOX-Modus, um Energie zu sparen. In diesem Modus arbeitet das Gerät mehr als 8 Stunden. Ab einem bestimmten Geräuschlevel aktiviert sich die Babyeinheit und sendet die Signale. Im Bildschirm-Modus hält der Akku bis zu 5 Stunden. Neben der Bildüberwachung stellt das Babyphone die Möglichkeit der Musikwiedergabe und eine Weckfunktion zur Verfügung. Acht Wiegenlieder sollen das Kleine leichter in den Schlaf bringen.

Wie gefährlich ist das Babyphone für mein Kind? Seit Jahren steht die Strahlenbelastung der Babyüberwacher in der Kritik. Gemeint ist die Intensität der hochfrequenten Mikrowellen, die von dem Babyphone ausgeht. Sie steht im Verdacht, krebserregend zu sein und die Hirnströme zu verändern. Diese Form der Strahlung kann in Verbindung mit elektrischen Geräten entstehen.

Das Babyphone soll auf ein Viertel der Strahlenbelastung von Smartphones kommen. In den letzten Jahren sollen sich viele Produkte wesentlich verbessert haben. Dem Urteil der Stiftung Warentest aus dem Februar 2020 zufolge müssen sich die Eltern kaum noch Sorgen über die Elektrosmogbelastung und die elektrische Feldstärke machen. Dieser Thematik widmen wir uns ausführlicher im Ratgeber.

Zusammenfassung

Das BOIFUN-Babyphone mit Kamera hat eine 3,2-Zoll-Kamera, die laut Hersteller hochauflösende Bilder ermöglicht. Demnach liefern die integrierten Infrarotlichter in der Nacht ein klares Bild. Die Kamera bringt eine Beweglichkeit von 360 Grad mit und lässt sich an der Wand montieren. Hinzu kommen acht Wiegenlieder, Temperatursensoren und eine Gegensprechfunktion.

FAQ

Kann ich die Lautstärke der Wiegenlieder leiser stellen?

Ja, Amazon-Kundenangaben zufolge gibt es für diese Funktion rechts unten eine Taste auf dem Gerät.

Lassen sich die Helligkeit oder die Lautstärke am Smart-Babyphone mit Kamera von BOIFUN einstellen?

Ja, diese Parameter sind einstellbar.

Kann ich das BOIFUN-Babyphone Smart mit Kamera durch eine zweite Kamera erweitern?

Nein, das Gerät ist nur mit einer Kamera kompatibel. Es gibt keine Erweiterungsmöglichkeiten.

Brauche ich für den Babyüberwacher ein Heimnetzwerk?

Nein, laut Nutzern bei Amazon ist der Empfänger lediglich einzustecken und beide Teile anzuschalten.

Ist es möglich, das Babyphone mit dem Smartphone zu verbinden?

Nein, das Elternteil im Lieferumfang ist der einzige zugelassene Empfänger.

6. Flexibles NUK Eco Control+ Babyphone mit Kamera und einstellbarem Bildausschnitt

Das Babyphone mit Kamera Eco Control+ von NUK bietet eine Übertragung von Bildern und Tönen. Das Display hat eine Größe von 2,8 Zoll, was einer Bildschirmdiagonale von 7,1 Zentimetern entspricht. Der Eco-Modus reduziert laut Hersteller die Elektrosmogbelastung und den Energieverbrauch. Die Baby- und die Elterneinheit haben demnach praktische Zusatzfunktionen, die sich im Alltag bezahlt machen. Dazu gehören die Gegensprechfunktion und das beleuchtete LC-Display mit einer übersichtlichen Menüführung. Das soll die Kontrolle über die Einstellungen auf der Elterneinheit erleichtern.

Einstellbarer Bildausschnitt und automatische Nachtsichtfunktion: Der Farbmonitor überträgt die Bilder als Livemitschnitt aus dem Kinderzimmer. Die Babyeinheit lässt sich in der Höhe auf den passenden Bildausschnitt einstellen. Die Nachtsichtfunktion und eine Infrarotbeleuchtung orientieren sich an der Raumhelligkeit. Wird es dunkel, wechselt das Gerät automatisch in die Nachtsichtfunktion.

Auf Knopfdruck lässt sich die Gegensprechfunktion aktivieren. Der Hersteller verspricht eine kristallklare und rauscharme Übertragung der Stimme. Die Geräuschempfindlichkeit des Mikrofons ist wie die Empfangslautstärke individuell einstellbar. Durch die Paging-Funktion finden sich die Empfänger und Sender automatisch. Die optische Geräuschpegel- und Batteriekontrollanzeige sollen dafür sorgen, dass den Eltern nichts entgeht. Das Babyphone überwacht die Temperaturen, die sich maßgeblich auf das Wohlbefinden der Babys auswirken sollen.

NUK setzt bei diesem Babyphone mit Kamera auf eine störungsfreie Signalübertragung durch die digitale FHSS-Technologie. Das Frequency Hopping Spread Spectrum soll abhörsicher sein und mit einer hohen Übertragungssicherheit einhergehen. Das Babyphone kommt auf eine Reichweite von 300 Metern auf Freiflächen und 50 Metern in geschlossenen Räumen.

Die optische Geräuschpegelanzeige hat fünf Level – drei Level bewegen sich im grünen und zwei im roten Bereich für die höchste Lautstärke. Im Lieferumfang enthalten sind ein Ladegerät und ein wiederaufladbarer Akku für die Elterneinheit. Die Babyeinheit lässt sich mit vier AA-Alkaline-Batterien oder mit dem Netzgerät betreiben.

Wie warm schlafen Babys am besten? Babys und Säuglinge sind noch nicht in der Lage, ihre Körpertemperatur zu regulieren. Dadurch steigt die Gefahr, zu überhitzen. Die Kleinen sollten demnach kühler schlafen. Die optimale Raumtemperatur liegt bei 16 bis 18 Grad Celsius. Die Kinder sollten nicht zu dicke Kleidung tragen. Beim Schlafen reichen ein Schlafanzug, eine Windel und Unterwäsche.

Zusammenfassung

Das NUK-Babyphone ist mit einer Bildschirmdiagonale von 7,1 Zentimetern ausgestattet. Der Hersteller setzt auf die FHSS-Technologie, um eine abhörsichere und stabile Verbindung zu ermöglichen. Beim Modell Eco Control+ stehen eine Temperaturüberwachung, eine Gegensprechfunktion, eine Kontrollanzeige für den Geräuschpegel und ein Batteriefach zur Verfügung. Beide Teile lassen sich mit einem Akku flexibel zu Hause einsetzen.

FAQ

Kann ich die Melodie an der Elterneinheit deaktivieren?

Ja, Amazon-Kundenangaben zufolge ist das möglich.

Gibt es zum NUK-Babyphone mit Kamera einen Gürtelclip?

Nein, ein Clip oder eine Halterung für den Gürtel sind nicht im Lieferumfang enthalten.

Kann ich das Gerät mit einer App verbinden?

Nein, das Eco Control+ von NUK unterstützt kein WLAN.

Wie lange erhalte ich Garantie auf das Eco Control+?

Auf dieses Babyphone mit Kamera gibt es eine Herstellergarantie von 2 Jahren.

Wie groß ist der Monitor?

Der Bildschirm hat eine Diagonale von 7,1 Zentimetern und bietet nach Herstellerangaben einen großzügigen Überblick.

Wie hoch ist die Reichweite?

Auf Freiflächen kommt dieses Modell auf eine Reichweite von 300 Metern.

7. Babyphone HB32 von HelloBaby mit Zoom – koppelbar mit bis zu vier Kameras

Das HB32-Babyphone von HelloBaby hat eine Kamera mit einer Größe von 3,2 Zoll. Der Hersteller verspricht ein klares und hochauflösendes Bild auf dem farbigen LC-Display. Die Babyeinheit bietet eine Infrarotnachtsicht und eine Temperaturüberwachung. Bei weniger Licht wechselt das Gerät automatisch in die Nachtsichtfunktion. Über die Temperaturkontrolle haben die Eltern die Gelegenheit, die Schlaftemperatur des Babys zu kontrollieren.

Umfassende Überwachung mit mehreren Kameras: Das Gerät lässt sich mit bis zu vier Kameras koppeln, sodass eine umfassende Überwachung zu Hause möglich ist.

Dieses Babyphone integriert Schlaflieder, die sich auf Knopfdruck abspielen lassen. Über die Zwei-Wege-Sprechfunktion können die Eltern auf Distanz Kontakt zum Baby aufnehmen und es beruhigen. Das Babyphone ist mit einem Timer, einer Alarmfunktion sowie einer digitalen Schwenk- und Neigefunktion ausgestattet. Die Kamera lässt sich im Winkel auf den gewünschten Bildausschnitt verstellen und hat einen Zoom. Vom Elternteil aus ist es möglich, auf den gewünschten Bildabschnitt heranzufahren. Die Lautstärke und Helligkeit können die Eltern im Nachhinein auf ihre Bedürfnisse einstellen.

HelloBaby integriert in das HB32 sicherheitsrelevante Funktionen. Weichen die Temperaturen oder der Batteriestand vom Normalzustand ab, geht ein Alarm an das Elternteil. Bewegt sich der Empfänger außerhalb der Reichweite, ertönt ebenfalls ein Signal. Der Hersteller verspricht eine hohe Haltbarkeit seines Lithium-Ionen-Akkus und eine schnelle Aufladung. Im eingeschalteten Zustand soll der Akku 7 bis 8 Stunden durchhalten.

In der Kamera sind verschiedene LEDs verbaut, die den Klang der Babystimme aufnehmen und bei ausgeschalteter Lautstärke einen optischen Alarm auslösen. Der Energiesparmodus soll bis zu 50 Prozent der Energie sparen. Schreit das Kind, aktiviert das Babyphone die Übertragung und verbraucht erst dann Energie.

Was ist beim Kauf eines Babyphones mit Kamera zu beachten? Eltern sind gut beraten, auf die Reichweite, die Übertragung, die Funktionen und die Qualität der Bildübertragung zu achten. Im besten Fall halten die tragbaren Elternteile in einem sparsamen Eco-Modus und ohne Aufladung den gesamten Tag. Einige Babyphones erlauben eine Einstellung der Geräuschempfindlichkeit. Hochwertige Modelle bieten stabile Materialien, schwenkbare Kameras oder eine Wandinstallation. In unserem Ratgeber gehen wir ausführlicher auf die Kriterien ein, die beim Kauf entscheiden.

Zusammenfassung

Dieses Babyphone mit Kamera ermöglicht es den Eltern, mit ihren Kindern zu sprechen, Schlaflieder abzuspielen und die Raumtemperatur zu kontrollieren. Das Gerät von HelloBaby ist mit einem 3,2-Zoll-Display, einer Nachtsichtfunktion und einer farbigen Übertragung der Livebilder aus dem Kinderzimmer ausgestattet. Im Eco-Modus soll der Lithium-Ionen-Akku möglichst lange durchhalten.

FAQ

Wie lange hält der Akku des Babyphones HB32 mit Kamera von HelloBaby?

Dank VOX-Modus kann der Akku mehrere Tage ohne Aufladung durchhalten. Geht die Kapazität des Akkus ihrem Ende entgegen, warnt das Babyphone durch einen Alarm.

Kann ich dieses Babyphone mit mehreren Kameras koppeln?

Ja, das HelloBaby-Babyphone HB32 ist mit vier Kameras kombinierbar.

Wie groß ist der Bildschirm?

Das Display kommt auf eine Größe von 3,2 Zoll.

Überwacht das Babyphone die Temperatur?

Ja, das Babyphone hat eine Temperaturanzeige.

Was ist ein Babyphone?

Babyphone mit Kamera TestMit einem Babyphone können Eltern ihre Kleinkinder und Babys beim Schlafen überwachen. Neben der akustischen Überwachung kommt beim Babyphone mit Kamera die optische Überwachung hinzu. Die meisten Geräte bestehen aus einem Sender, einem Empfänger und einem Mikrofon.

Mithilfe der Funktechnik erfolgt die Signalübertragung. Schläft das Baby ruhig, wechselt das Gerät in einen Wartemodus und wird von auffälligen Geräuschen unterbrochen. Die Eltern können einen Geräuschpegel einstellen, bei dem das Video-Babyphone überträgt.

Wo kommt ein Babyphone mit Kamera zum Einsatz?

In erster Linie überwacht das Babyphone schlafende Kinder. Die Eltern werfen einen Blick in das Schlafzimmer der Kinder, ohne ständig die Tür öffnen zu müssen und die Kleinen im Schlaf zu stören. Im Vergleich zu den normalen Babyphones regeln die Videosysteme die Audioübertragung der Geräusche und die visuelle Übertragung der Livebilder. Das erhöht den Funktionsumfang und bei den meisten Eltern das Sicherheitsempfinden. Sie haben das Babybett ständig im Blick – je nachdem, auf welchen Winkel oder welche Perspektive die Kamera eingestellt ist.

Bitte akzeptieren Sie Marketing-Cookies um das YouTube-Video zu laden. Cookie-Einstellungen ändern

Wie funktioniert ein Babyphone mit Kamera?

Die Überwachungssysteme bestehen aus zwei Bauteilen – der Eltern- und der Babyeinheit. Die Babyeinheit steht in der Nähe des schlafenden Babys und der Sender befindet sich bei den Eltern. Sobald das Kind weint, geht ein Signal zur Elterneinheit – dem Empfänger. Durch die Kamera können die Eltern einen Blick auf ihre Kinder werfen und die Schlaflage prüfen.

Die Mehrheit der Geräte funkt auf 2,4 Gigahertz. Das ist die Frequenz, die die meisten WLAN-Router nutzen. Kommt es zu Signalstörungen, kann die Verbindung zu den Babyphone-Modulen oder zum WLAN abbrechen. Im direkten Vergleich bieten die Router, die auf 5 Gigahertz funken mehr Vorteile, denn sie umgehen die meisten Störquellen für das Babyphone.

Für wen eignen sich Babyphones mit Kamera?

Wem die Übertragung der Audiosignale nicht reicht, der liegt bei einem Babyphone mit Kameraüberwachung richtig. So gehen die Eltern auf Nummer sicher, dass im Kinderzimmer und im Babybettchen alles in Ordnung ist. Sie erkennen, ob sich das Baby die Decke über den Kopf gezogen hat oder das Kleinkind aus dem Bett klettert.

Noch mehr Sicherheit: Eltern von Kindern mit einem erhöhten Risiko vom plötzlichen Kindstod können eine audiovisuelle Überwachung mit einer Pulsmatte nutzen. Diese Matte liegt unter dem Laken. Sinkt die Frequenz unter einen kritischen Wert, ertönt ein Alarm.

Welche Arten von Babyphones mit Kamera gibt es?

Verschiedene VariantenWesentliche Unterschiede zwischen den Geräten ergeben sich in der Funktion entweder mit WLAN oder per Funk. Die Übertragungstechnik kann sich maßgeblich auf die Bedienung auswirken.

Funk-Babyphone mit Kamera

Arbeiten die Geräte mit Funk, steht eine Sendeeinheit im Babyzimmer. Den mobilen Empfänger mit Display halten Sie in der Hand. Die klassischen Babyphones ohne Kamera übertragen die Signale per Funk nach dem DECT-Standard. Der Vorteil liegt in dem sicheren Empfang, da die Geräte nicht auf eine bestehende WLAN-Verbindung angewiesen sind. Zumeist gibt es diese Babyphones im Set mit allen notwendigen Teilen. Manche Hersteller bieten zusätzliche Kameras in ihrem Sortiment, die sich mit dem Empfänger kombinieren lassen.

Pro und Kontra

  • Sichere Übertragung unabhängig vom Netzempfang
  • Übertragung von Bild und Ton
  • DECT-Standard bei zahlreichen Geräten verfügbar
  • Mehrere kompatible Kameras kombinierbar
  • Störung durch andere elektrische Geräte nicht auszuschließen
  • Geringere Reichweite

WLAN-Babyphone mit Kamera

Die Hersteller der WLAN-fähigen Babyphones mit Kamera ersetzen die traditionelle Übertragung durch eine internetfähige Kamera oder ein Smartphone. Das Senden der Bilder erfolgt im heimischen Netzwerk. Das soll die Reichweite von Sender und Empfänger erhöhen und ein großes Netzwerk mit unterschiedlichen Empfängern ermöglichen, wie Smartphone, Tablet und Laptop. Selbst die Oma könnte sich mit der Zugangsberechtigung in die App einloggen und einen Blick auf das Baby werfen. Das erhöht die Flexibilität in der Zusammenstellung der Überwachungssysteme. Diese Geräte sind mit vielen zusätzlichen Features ausgestattet.

Bedenklich finden einige Eltern die Sicherheit der WLAN-Verbindung. In einigen Häusern kann es durch die Decken oder Wände zu Problemen in der Übertragung des WLAN-Signals kommen. Fällt das Internet aus, ist die Überwachung des Babys nicht mehr möglich. Denn das digitale Babyphone ist von einer stabilen Internetverbindung abhängig.

Pro und Kontra

  • Größere Reichweite
  • Signale per WLAN oder Wi-Fi übertragbar
  • Mit zahlreichen Smartphones kompatibel
  • Absicherung über Passwort
  • Mit verschiedenen Kameras nutzbar
  • Höhere Flexibilität in der Nutzung
  • Ohne verfügbares Netz funktionsuntüchtig
  • Zusätzliche Absicherung gegen Hacker notwendig
  • Bei einigen Geräten gibt es Sicherheitslücken

Was ist der Unterschied zwischen DECT und FHSS?

Babyphone mit Kamera VergleichIn Bezug auf die Übertragungstechnologie gibt es unterschiedliche Meinungen. Die digitale Übertragung ist in der Sprachqualität besser. Zusätzlich macht die höhere Anzahl an Kanälen die Geräte abhörsicher und relativ unempfindlich gegenüber äußeren Einflüssen. Andere sprechen sich für analoge Geräte aus, da sie strahlungsärmer sind.

Bei den DECT-Geräten liegt die Leistung bei 250 Milliwatt und bei der FHSS-Technologie bei 100 Milliwatt. FHSS-Geräte sind demnach strahlungsärmer. Die DECT-Technologie steht für Digital Enhanced Cordless Telecommunication und ist ein internationaler Standard für Funktechnik.

Die neuen Babyphones arbeiten bei der Funkübertragung mit der modernen FHSS-Technologie. Das steht für Frequency Hopping Spread Spectrum =FHSS und ist ein digitales Frequenzspreizverfahren. Das heißt, die Frequenz wechselt in der Datenübertragung per Funk bis zu 1.600 Mal pro Sekunde im Zufallsalgorithmus. Die gesamte Sendeleistung konzentriert sich nicht wie früher auf eine Trägerfrequenz. Stattdessen wechselt die Trägerfrequenz nach dem Zufallsprinzip. Der Empfänger setzt die auf verschiedene Trägerfrequenzen aufgeteilten Datenpakete zusammen. Dieses Verfahren hat gegenüber der konventionellen Funkübertragung vor allem zwei Vorteile:

  1. Das Funksignal lässt sich bei FHSS wesentlich schwieriger abhören. Denn der Abhörende weiß nicht, auf welche Trägerfrequenzen das Signal verteilt wurde und wie die korrekte Zusammensetzung erfolgt. Daher kommt dieses Verfahren bei Bluetooth oder im militärischen Bereich zum Einsatz.
  2. Die Funkübertragung mit FHSS ist deutlich weniger anfällig für Störsignale. Das liegt daran, dass eine Trägerfrequenz sehr kurz ist, bevor das Gerät auf eine andere umschaltet. Treten auf einer bestimmten Frequenz Störungen auf, sind nur kleine Datenpakete davon betroffen. Diese Störungen lassen sich durch entsprechende Fehlerkorrekturverfahren beseitigen.

Was ist beim Kauf der Babyphones mit Kamera zu beachten?

BestellungEmpfänger und Sender eines Babyphones sollten zu den Anforderungen der Anwender und der Umgebung passen, wo sie zum Einsatz kommen. Wer auf der Suche nach einem passenden Babyphone mit Kamera ist, kann sich an den diesen Kriterien orientieren, die wir nachfolgend erläutern:

  • Betriebsmodus
  • Funktionen
  • Bedienung und Anzeige
  • Bildschirm
  • Reichweite
  • Akkulaufzeit

Der Betriebsmodus

Neben dem Betriebsmodus bieten die meisten Überwacher weitere Modi. Im Videomodus überträgt der Sender ein Bild vom Babybett an den Empfänger. Hinzu kommen Einstellungen und Betriebsmodi wie der VOX- und der Eco-Modus. Sie können die Strahlung reduzieren. Bestenfalls bietet sich die Möglichkeit, die Reichweitenkontrolle auszuschalten.

  • VOX = Voice Operated Exchange: In diesem Modus schalten Sie Display und Ton der Elterneinheit aus. Sobald der Sender einen bestimmten Geräuschpegel überschreitet, aktiviert sich der Empfänger. Die Empfindlichkeit der Sender ist bei den meisten Geräten einstellbar und der Akkuverbrauch der Elterneinheit lässt sich heruntersetzen. Schließlich aktiviert sich die Elterneinheit nur bei Bedarf.
  • Eco: Der Eco-Modus erweitert das Prinzip des VOX-Modus. Das Gerät schaltet Display und Ton aus und trennt die Verbindung der Kamera. Ist ein gewisser Geräuschpegel erreicht, aktiviert die Lautstärke die Kamera. Babyphones arbeiten im Eco-Modus sehr strahlungsarm. Es besteht kein Austausch zwischen Sender und Empfänger.
  • Abschaltung der Reichweitenkontrolle: Die Reichweitenkontrolle sendet dauerhaft, um zu kontrollieren, ob eine funktionierende Verbindung zwischen Sender und Empfänger besteht. Wer Energie und Strahlung sparen möchte, sollte auf die Einhaltung der Reichweite achten und den Modus deaktivieren.

Die Funktionen des Babyphones

Durch zusätzliche Features erweitern die Hersteller die Funktionsweise der Babyphones mit Kamera. Dazu gehören der Temperatursensor oder die Gegensprechfunktion. Diese Extras sollen den Alltag und die Überwachung vereinfachen. Diese und weitere Features erläutern wir in der Tabelle:

FunktionEigenschaften
NachtsichtfunktionZum Standard der meisten Kameras gehört die Nachtsichtfunktion. Mit Infrarot sind die Kameras in der Lage, ein ordentliches Bild vom Baby aus einem dunklen Zimmer zu senden.
GegensprechfunktionEinige Funkbabyphones verfügen über eine Gegensprechfunktion. Die Eltern können mit Aktivierung der Funktion etwas in den Empfänger sagen und es an die Babyeinheit senden. Manchmal reicht es, wenn die Kleinen die Stimme von Mama oder Papa hören, um sich zu beruhigen. Die Eltern müssen nicht zwangsläufig in das Zimmer hineingehen.
ZoomEinige Kameras verfügen über einen Zoom. Ausgehend von der Empfängereinheit können die Eltern auf ein bestimmtes Detail im Babybett zoomen. Auf diese Weise ist der Gesichtsausdruck des Babys erkennbar oder zu sehen, wo sich das Kind gerade befindet oder wie es liegt.
SchlafliederBei einigen Geräten gibt es integrierte Schlaf- und Wiegenlieder, die in Dauerschleife beruhigen. Die Mehrzahl hat fünf Schlaflieder oder angenehme Melodien, die das Kind beruhigen sollen.
VibrationsalarmWer sich eine diskretere Übertragung der Geräusche wünscht, schaltet den Vibrationsalarm ein. Je nach Stärke des Geräuschpegels brummt die Elterneinheit, sobald die Kinder unruhig werden.
NachtlichtNachtlichter sind sehr sinnvoll, denn sie bieten eine Orientierung im dunklen Zimmer und vermitteln ein Gefühl, als ob ein Licht brennen würde. Praktischerweise ist das Nachtlicht mit der Elterneinheit aus- und einschaltbar.
TemperaturüberwachungBabys schlafen erst ruhig bei einer Raumtemperatur von 16 bis 18 Grad Celsius. Es ist ratsam, auf die exakte Temperatur zu achten. Der Körper der Kleinen ist noch nicht in der Lage, den Temperaturhaushalt zu regeln. Deshalb sind die Kinder auf die Hilfe der Eltern angewiesen.
Ob es Ihrem Kind zu warm oder zu kalt ist, prüfen Sie am besten im Nacken des Kindes. Sollten Sie feststellen, dass Ihrem Baby zu warm ist, zögern Sie nicht, auch das schlafende Kind umzuziehen. Händchen und Füßchen sind bei Babys übrigens oft kühl, ohne dass es ihnen insgesamt zu kalt wäre. Das ist völlig normal. Außerdem können Sie sicher sein, dass sich Ihr Kind lautstark beschwert, wenn ihm zu kalt ist. Ist ihm hingegen zu warm, schläft es in der Regel einfach weiter.Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

Die Bedienung und die Anzeige

Die Benutzeroberfläche von Babyphones ist in der Regel intuitiv gestaltet und die Anzeige lässt sich einfach ablesen. Mit großen und gut erreichbaren Tasten lassen sich die einzelnen Funktionen gezielt ansteuern. Ein Babyphone kommt ohne ein kompliziertes Menü oder unnötige Tasten aus und lässt sich an die eigenen Bedürfnisse anpassen.

Die meisten Geräte haben eine optische Geräuschpegelkontrolle. Mit steigender Lautstärke im Kinderzimmer leuchten mehr Lampen auf der Elterneinheit. Auf diese Weise ist zu erkennen, wie laut das Kind schreit, ohne es zu hören. Diese Funktion ist praktisch, wenn Gäste zu Besuch sind. Bei einem Fernsehabend oder bei der Arbeit am Schreibtisch positionieren Sie die Elterneinheit in Blickrichtung, um die optische Geräuschpegelkontrolle im Blick zu behalten.

Bei einigen Überwachern gibt es unterschiedliche Abstufungen, wenn es um die Lautstärkeempfindlichkeit geht. So lässt sich das Babyphone auf die individuellen Bedürfnisse anpassen. Zu den wichtigsten Kontroll- und Sicherheitsfunktionen gehört die Akkustandsanzeige. Einige Babyphones warnen die Nutzer, wenn ein bestimmter Akkustand unterschritten wurde.

Was ist ein Pair-Button? Mit dem Pair-Button ist es möglich, von der Elterneinheit das Babyphone zu suchen und den Empfang sicherzustellen. Bei den meisten Geräten funktioniert dies automatisch. Durch den Knopf können die Eltern selbst eingreifen und eine Verbindung anfordern. Zahlreiche Babyphones haben eine Alarmfunktion für den Fall, dass keine Verbindung besteht. Geht der Kontakt verloren, kann es helfen, die Elterneinheit zu verschieben oder etwas höher zu positionieren.

Der Bildschirm der Elterneinheit

Bei der Nutzung der Babyphones mit Kamera geht es nicht um ein großes Display, sondern um die Übertragung der Bilder aus dem Babyzimmer. Die meisten Displays haben eine sehr kompakte Bildschirmgröße, die zwischen 2 und 3,5 Zoll liegt. Nimmt die Display-Größe zu, wird das Babyphone sperriger und lässt sich weniger gut mitnehmen. Wichtiger als ein großer Bildschirm sind das Gesamtpaket und die Leistungen, die Funktionen und Details, die zueinander passen sollten.

In den meisten Fällen handelt es sich um einen LC-Farbdisplay. Die Babyeinheit sendet die Live-Bilder auf direktem Weg an die Elterneinheit. Ist es im Zimmer dunkel, wechselt die Kamera automatisch in den Nachtmodus und aktiviert die Infrarotleuchtdioden. Das Infrarotlicht ist für das menschliche Auge nicht sichtbar und es erfolgt die Darstellung eines einfarbigen Bildes. Die Qualität von Display und Kamera schlagen sich deutlich im Preis nieder.

Nicht zu vernachlässigen ist der Aufnahmewinkel der Kamera, die sich im besten Fall vertikal und horizontal justieren lässt. Bei einigen Modellen bietet sich die Chance, die Kamera ausgehend von der Elterneinheit fernzusteuern. Der Neigungswinkel und der Blickradius sowie der Zoom sind einstellbar. Wichtig ist ein sicherer Standfuß, der niemals ins Kippen gerät. Ein Mindestabstand von einem Meter bis 1,50 Meter ist im Hinblick auf die Strahlungsbelastung empfehlenswert.

Die Geräuschkulisse eines Babyphones kann störend sein. Das reicht von ein- bis mehrmaligem Piepen, wenn es zu einem Kontaktverlust kommt, bis zum Knacken und Knarzen. Wenn die Eltern nach einem anstrengenden Tag am Abend abschalten wollen, kann das Babyphone die Nerven deutlich strapazieren. Zahlreiche Kameras neigen zum Surren. Kommen drei bis vier Kameras hinzu, wirkt sich das deutlich auf die Geräuschkulisse aus. Es kann deshalb sinnvoll sein, diesen Aspekt vor dem Kauf zu berücksichtigen.

Die Reichweite der Babyphones mit Kamera

Die Reichweite gehört zu den wichtigsten Kriterien beim Kauf. Viele Hersteller werben mit einer extrem hohen Reichweite, doch bezieht sich diese meist auf den freien Raum. Im Haus übersteigt die Reichweite oftmals nicht mehr als ein Stockwerk. Jedes Hindernis kann diese Funktion stören. Demnach sinkt die Reichweite im Haus zumeist auf 30 bis 50 Meter, da das Funksignal mehrere Hindernisse und dicke Wände sowie Decken durchdringen muss. Es ist empfehlenswert, die Reichweite im neuen Zustand zu testen und auszuprobieren, wie weit Sie sich von dem Sender wegbewegen können, ohne die Verbindung zu verlieren.

Datensicherheit: Wichtig bei der Beurteilung der Babyphones ist die Datensicherheit. Bei WLAN-Geräten ist die Verschlüsselung zu überprüfen. Ein Nutzername und ein Passwort sichern den Zugriff. Die Eingaben sind regelmäßig auszutauschen. Es sollten sich nur die Eltern ins Kinderzimmer einschalten können und keine anderen fremden Personen.

Warum unterscheidet sich die Reichweite im Haus und außer Haus?

Bei den angegebenen Reichweiten handelt es sich um die maximale Reichweite in einem durchschnittlich ausgestatteten Haus, Haushalt oder Garten. Nicht jeder Haushalt entspricht diesem Durchschnitt. Einige Kunden erzielen eine größere Reichweite, andere eine geringere Reichweite.

Dies liegt daran, dass Materialien und äußere Umstände die Übertragung der Signale beeinflussen. Thermoglasscheiben oder Aluminiumfolie können die elektromagnetische Strahlung reflektieren. Beton, Ziegel oder Holz absorbieren die Signale. Nässe kann den Empfang spürbar beeinflussen. Interferenzen durch andere Geräte in der Umgebung können die Verbindung stören, wie WLAN, Funkfernverbindungen oder Bluetooth. All das kann die Signalübertragung an die Elterneinheit beeinträchtigen und die Reichweite herabsetzen.

Tipp: Wenn das Signal abbricht, mit der Elterneinheit an den Punkt zurück gehen, an dem zuletzt ein Signal zu empfangen war und einen erneuten Verbindungsaufbau versuchen.

Das beste BabyphoneDie Akkulaufzeit

Ein positiver Aspekt für den Kauf ist eine lange Akkulaufzeit. Sie sollte über die gesamte Schlafdauer der Babys reichen. Die Laufzeit der Akkus ist von individuellen Funktionen und Nutzungseigenschaften abhängig. Sender und Empfänger lassen sich oftmals unterschiedlich betreiben. Der Sender steht zumeist in Verbindung mit dem Stromkreis über einen Netzstecker, während sich der Empfänger mitnehmen und mit Akkus oder Batterien betreiben lässt. Zu beachten ist die Kabellänge, um den Sender im Babyzimmer zu platzieren. Bei Bedarf hilft ein Verlängerungskabel zur Platzierung an der richtigen Position.

Die Strahlenbelastung der Babyphones – analog versus digital

In der Funktechnologie stehen sich die analogen und die digitalen Übertragungen gegenüber. Ein analoges Babyphone ist strahlungsarm im Vergleich zu den digitalen Babyphones. Der Trend geht hin zur digitalen Funktechnologie. Viele praktische Funktionen sind nur bei diesen Geräten abrufbar. Im Gegensatz zu den analogen Babyphones sind die digitalen Geräte verschlüsselt und abhörsicher. Die digitale Technologie bietet bis zu 100 Kanäle und gilt als relativ störungsfrei. Automatisch wählt das Gerät den passenden Kanal, über den es sendet. Das kann die Tonqualität der digitalen Geräte verbessern.

Einige Babyphone senden über den Stromkreis des Haushalts: Der Sender speist über seinen Netzstecker das Signal in das Stromnetz ein, das auf der Gegenseite über den Netzstecker des Empfänger zum Geräusch umgewandelt wird. Das geht nicht in jedem Haushalt (abhängig von der installierten Elektrik), kann durch Hausgeräte gestört werden und erzwingt, dass das Babyphone in eine Steckdose eingesteckt sein muss.Utopia Redaktion

Ausgehend von dem Test im Jahr 2020 der Stiftung Warentest – in einem Abschnitt weiter unten informieren wir darüber – bildet die Feldstärke kaum noch eine Gefahr für die Babys. Voraussetzung dafür ist eine korrekte Platzierung im Kinderzimmer. Es ist ratsam, die Reichweite nur so hoch wie nötig auszuwählen, denn mit Reduktion der Reichweite sinkt die Strahlungsbelastung. Laufen die Baby- und Elterneinheit mit Akkus, sinkt ebenfalls die Strahlung. Ist das Babyphone nicht im Einsatz, sollte es ausgeschaltet sein und in einem größtmöglichen Abstand zum Babybett stehen.

Reinigung und Pflege der Babyphones mit Kamera

Schon gewusst?Ist der Bildschirm verschmiert, eignen sich für die Reinigung Mikrofasertücher. Auf keinen Fall sollten ätzende Chemikalien oder Reinigungsmittel zum Einsatz kommen. Beim Einsatz von Wasser sollten Sie vorsichtig sein. Es handelt sich um elektrische Geräte, die durch Feuchtigkeit Schaden nehmen. Schwer zugängliche Stellen lassen sich gut mit Wattestäbchen reinigen.

Babyphone mit Kamera Schritt für Schritt installieren

  1. Die Elterneinheit lässt sich mithilfe eines Adapters an die Stromversorgung anschließen und aufladen. Der Anschluss der Babyeinheit erfolgt an einer dauerhaften Stromversorgung.
  2. Nun gilt es, den richtigen Platz für die Babyeinheit und das Videophone auszuwählen. Es sind ein Meter bis 1,50 Meter Abstand zum Baby einzuhalten, um die Strahlungsbelastung so gering wie möglich zu gestalten. Mithilfe der zusätzlichen Anbringungsmöglichkeiten ist die Installation an der Wand möglich.
  3. Nach der Aktivierung folgen die individuellen Einstellungen entsprechend der von den Herstellern vorgegebenen Installationsschritte. Anschließend das Gerät aus mehreren Perspektiven testen. Zusätzlich erfolgt ein Test unterschiedlicher Betriebsmodi.
  4. Es ist zu empfehlen, die Verbindungsqualität im gesamten Haus zu überprüfen und mit der Elterneinheit einmal nach draußen zu gehen. Wie verändert sich das Bild und wann unterbricht die Übertragung? Diesen Test sollten die Eltern ohne ihr Baby machen, um auf Nummer sicher zu gehen.

FAQ – häufige Fragen und Antworten zum Babyphone mit Kamera

FragezeichenWas kostet ein Babyphone mit Kamera?

Es gibt die Babyphones mit Kamera in allen Preisklassen. Bei einem sehr günstigen Preis müssen die Nutzer Abstriche in der Display-Größe und in den Funktionen hinnehmen. Die günstigsten Geräte verzichten auf eine Bildanzeige. Wichtig ist ein Überwacher, der die individuellen Ansprüche erfüllt und keine unnötigen Risiken birgt.

Wo kann ich ein Babyphone mit Kamera kaufen?

Die meisten Babyphones gibt es in Baby-Fachgeschäften und Elektrofachmärkten. Einige Filialen haben sich auf die Baby-Ausstattung spezialisiert und bieten neben den bekannten Marken eine fachkundige Beratung. Zudem sind die Geräte im Internet erhältlich. Die Vorteile der Onlineshops liegen in dem zeitsparenden Vergleich und Kauf der Babyphones sowie in der großen Auswahl. Zumeist dauert der Versand nicht mehr als ein paar Werktage. Es gibt ein Gewährleistungsrecht über 14 Tage und von vielen Herstellern eine Garantie. Bei den autorisierten und bekannten Onlineshops gehen Sie in der Regel kein Risiko ein.

Welche Alternative bietet sich zum Babyphone mit Kamera?

Die klassische Alternative sind die Babyphones ohne Kamera. In der Funktionsweise ähneln sich die Geräte. Die Hersteller sparen sich bei einigen kameralosen Geräten manche Features und beschränken sich auf das Wesentliche. Anstelle einer Elterneinheit übernimmt das Smartphone mit einer entsprechenden App die Aufgabe der Empfänger. Registriert der Sender Geräusche im Kinderzimmer, ruft er eine vorab definierte Telefonnummer an. Verbindungsabbrüche sind in diesem Fall nicht ausgeschlossen. Wem es in erster Linie um die visuelle Überwachung geht, der kommt nicht an einem Überwacher mit Kamera vorbei.

Wo sollte das Babyphone mit Kamera am besten stehen?

Das Babyphone mit Kamera hat nichts in der Reichweite des Kindes zu suchen. Kabel oder Kleinteile dürfen nicht in das Bett hineinhängen. Das sind große Risiken für die Sicherheit der kleinen Kinder, die nach den Kabeln greifen und daran ziehen könnten. Die beste Position befindet sich am Ende des Bettes auf einer entsprechend guten Erhöhung und in einer sicheren Position. Die meisten Kameras haben eine flexible Ausrichtung und eine hohe Beweglichkeit. Eltern sollten die Kameras in einer ausreichenden Entfernung positionieren und auf die zu überwachende Fläche ausrichten. Das reduziert die Strahlungsbelastung und setzt den notwendigen Mindestabstand.

Wie gefährlich ist die Strahlung der Babyphones mit Kamera?

In der Wissenschaft gibt es keinen konkreten Nachweis zur Gesundheitsgefährdung. Um keine unnötigen Risiken einzugehen, sollten die Eltern die Babyphones in einem sicheren Abstand neben dem Babybett platzieren und sich für ein Gerät mit einem Eco-Modus entscheiden. Im ungenutzten Zustand schaltet sich das Babyphone in diesen Modus ab und verursacht weniger Strahlung.

Die meisten Geräte mit einem Eco-Modus integrieren eine abschaltbare Reichweitenkontrolle. Im aktivierten Zustand überprüft das Gerät den Signaltausch zwischen dem Empfänger und dem Sender. Sollte es zu Empfangsproblemen kommen, geht ein Alarm an die Elterneinheit. Wer sich in einem sicheren Radius bewegt und keine Risiken für die Reichweite eingeht, kann diese Kontrollfunktion ausschalten und unnötige Strahlenbelastung einsparen.

Was bedeutet DECT? DECT oder Digital Enhanced Cordless Telecommunications bezeichnet den internationalen Standard für Telekommunikationsgeräte. Neben den Babyphones gibt es andere Geräte wie schnurlose Telefone, die auf der Technologie basieren und Mikrowellen erzeugen. Bis heute ist noch nicht geklärt, ob die erzeugten elektromagnetischen Felder gesundheitliche Auswirkungen haben. Aus diesem Grund rät das Bundesamt für Strahlenschutz zu verschiedenen Vorsorgemaßnahmen und nennt Grenzwerte für hochfrequente Felder.

Wie lange kann ich ein Babyphone mit Kamera benutzen?

Die Nutzungsdauer ist abhängig von der Selbstständigkeit der Kinder. In den meisten Fällen benutzen Eltern die Babyphones etwa 3 Jahre. Die Dauer liegt im eigenen Ermessen. Bei Kleinkindern kann es praktisch sein, regelmäßig einen Blick ins Kinderzimmer zu werfen, um festzustellen, ob die lieben Kleinen im Bett liegen oder sich noch im Kinderzimmer vergnügen.

Gibt es praktisches Zubehör für das Babyphone mit Kamera?

Oftmals gibt es die Babyphones mit Kamera in einem Set, in dem Sender und Empfänger enthalten sind. Praktische Zusatzgeräte sind weitere Kameras. Eine zweite Kamera eignet sich, wenn beide Elternteile das Baby überwachen möchten. Vielleicht ist es erforderlich, mehrere Kinder über eine Elterneinheit zu überwachen und über die App anzusteuern. In diesem Fall ist es empfehlenswert, sich für ein Babyphone-System aus mehreren Empfängern und Sendern zu entscheiden.

Tipp: Es gibt passend für die Empfänger Clips, die an den Gürtel oder an die Kleidung passen. Die Hände bleiben frei und die Elterneinheit ist immer in der Nähe.

Sind die Babyphones nur für Babys geeignet?

Babyphone mit Kamera bestellenDie meisten Eltern überwachen den Schlaf ihrer Kinder. Wenn die Kinder größer werden, können die Eltern einen Blick auf die spielenden Kinder im Zimmer werfen. Bei der Betreuung von älteren oder kranken Personen kann das Babyphone eine Unterstützung darstellen, denn bettlägerige Angehörige können nicht schnell genug reagieren. Nutzer der Babyphones sollten in diesem Fall vor dem Filmen das Einverständnis der betroffenen Personen einholen.

Kann das Babyphone Videos aufzeichnen?

Kaum eines der Geräte bietet eine Aufnahmefunktion, die sich später abspielen lässt. Die meisten Babyphones mit Kamera übertragen Livebilder direkt vor Ort und in Echtzeit. Es sind keine Speicherfunktion und kein Akku mit einer Speicherkarte vorhanden.

Kann ich ein Babyphone an der Wand anbringen?

Bis auf ein paar Ausnahmen ist es möglich, fast alle Babyphones mit Kamera an die Wand zu schrauben. Die Babyeinheit kann so nicht mehr ins Bettchen fallen.

Warum rauscht das Babyphone?

Es könnte eine Störung der Übertragungsfrequenz vorliegen. In manchen Fällen ist die Störung so stark, dass die Eltern kaum die Geräusche der Kinder mitbekommen. Eine Lösung könnt sein, andere technische Funkgeräte wegzuräumen, um die hochfrequente Funkübertragung nicht zu stören. Einige Geräte rauschen, wenn sie in unmittelbarer Umgebung zu einem TV-Gerät, einem Computer oder einem Telefonmast stehen. Allein durch eine Veränderung der Position sollte sich eine Verbesserung erzielen lassen. Führt dies nicht zum Erfolg, sollten Sie im Garantiezeitraum Kontakt zum Hersteller aufnehmen, um das Problem zu klären.

Wie funktioniert ein Babyphone 3G? Die 3G-Babyphones übertragen Live-Videos auf das mobile Endgerät über die Schlafenszeit hinweg. An die Stelle einer Elterneinheit tritt ein Smartphone oder ein Tablet. Nach dem Kauf steht die passende App zur Verfügung, die beide Geräte miteinander verbindet. Mittlerweile sind die Babyphones 3G zu einem günstigen Preis erhältlich. Die Apps laufen im Hintergrund und können das Handy in ihren Funktionen einschränken.

Gibt es einen Test von Babyphones mit Kamera von der Stiftung Warentest?

Pfeil zum InhaltDie Stiftung Warentest testete Babyphones mit Kamera und den dazugehörigen Apps im Februar 2020. Fünf von 20 Testgeräten schnitten mit einem guten Ergebnis ab. Unter den Kandidaten waren bekannte Marken, wie Angelcare und Philips Avent. Auf den folgenden Seiten ist mehr über die Testergebnisse zu erfahren und es gibt praktische Tipps zum Babyphone-Kauf.

Welche Babyphones wurden getestet?

Es gibt eine breit gefächerte Auswahl unterschiedlicher Gerätearten wie Webcams oder Apps. Der Klassiker besteht aus einem Sender und einen Empfänger, den die Eltern bei sich haben. Einige Geräte beschränken sich auf die Übermittlung des Tons, andere übertragen Bild und Ton. Manchen Eltern reicht die Tonübertragung nicht aus.

Sie wollen wissen, ob ihr Baby wach ist und was es im Bettchen macht. Die Webcams unterscheiden sich hauptsächlich in der Zuverlässigkeit der Übertragung, in der Bildqualität und in der Handhabung. Allerdings ist kein gestochen scharfes und hochauflösendes Video zu erwarten. Vor allem im Dunkeln verrauschen die meisten Bilder.

In vielen Testsituationen mit den Babyphones reichte die Distanz innerhalb der Wohnung nicht aus. Nur die Webcams boten eine unbegrenzte Reichweite. Ihre Signale ließen sich per Mobilfunk oder Internet abrufen. Den Testern ging es im Babyphone-Test um die Sicherheit der Kinder. Große Sorgen bereiteten den Experten die elektromagnetischen Strahlen, die sich im Kinderzimmer ausbreiten. Von daher haben die Tester den Grad der elektromagnetischen Strahlung und die Feldstärke mit einem Meter Abstand vom Babybett gemessen.

Glücklicherweise konnten die Tester Entwarnung geben: Keines der Babyphones mit Kamera im Test überschreitet die zulässigen Grenzwerte des Bundes-Immissionsschutzgesetzes. Dennoch ist zu sagen: Je größer der Abstand zum Babybett, desto geringer fällt die Belastung durch elektromagnetische Felder aus.

Hat Öko Test einen Test von Babyphones mit Kamera durchgeführt?

Auf dem Portal von Öko Test gibt es einen Test von Babyphones mit Kamera. Der überwiegende Teil der Babyphones produzierte zum damaligen Zeitpunkt zu viel Elektrosmog. Das ist ein Grund, warum zehn von 14 Geräten eine ungenügende oder mangelhafte Bewertung erhielten. Mittlerweile haben sich einige Änderungen ergeben. Die Hersteller haben an der Technologie gearbeitet, um diesen Mangel auszugleichen.

Die Geräte senden mit gepulster Funktechnologie oder integrieren Schnurlostelefone und Handys. Es gibt laut Öko Test Studien, die belegen, dass diese Funkwellen Hirnströme verändern können. Aus diesem Grund hat die WHO 2011 die Handystrahlung als „möglicherweise krebserregend“ eingestuft. Bei Öko Test war der Grad der Elektrosmogstrahlung eine der wichtigsten Kriterien im Praxistest.

Ausgehend von den Empfehlungen des Bundesamtes für Strahlenschutz sind Geräte mit einer möglichst niedrigen Feldintensität sinnvoll. Diese sollten in einem größtmöglichen Abstand zum Babybett stehen. Die Vergaberichtlinien des Blauen Engels fordern ebenfalls, die technischen Möglichkeiten so weit auszunutzen, dass die elektromagnetischen Felder so niedrig wie möglich ausfallen.

Weiterhin auf dem Prüfstand standen Netzteile, Akustik und Akkus. Im Bereich Technik schnitt kein Babyphone mit Kamera schlechter als „Gut“ ab. Nur zwei Produkte erreichten eine befriedigende Bewertung. Wer mehr über die Testergebnisse erfahren möchte, geht auf die folgenden Seiten.

Glossar

TFT

Die Abkürzung TFT bedeutet thin film transistor. Es handelt sich um eine bestimmte LCD-Technik mit einer Kombination aus Dünnschichttransistoren und Flüssigkristallen. Zwischen TFT und LCD gibt es keine großen Unterschiede.

LED

LED ist eine jüngere, technische Entwicklung zum Erzeugen von Licht. Der Hauptvorteil von LEDs liegt darin, dass diese gegenüber den älteren Techniken wie Glühlampen oder Leuchtstofflampen viel Energie sparen. Dadurch sind LEDs umweltfreundlich und senken die Energiekosten erheblich.

LCD oder LC-Display

LCD steht für liquid crystal display, was Flüssigkeitskristallbildschirm bedeutet. Die Anzeige basiert auf Flüssigkeitskristallen. Diese beeinflussen bei elektrischer Spannung die Richtung des Lichts – die einzelnen Segmente des Bildschirms verändern die Farbe und die Helligkeit.

Gigahertz

Der Wert Gigahertz = GHz wird als Indikator für Ultrahochfrequenzen = UHF und Mikrowellensignale verwendet. Bei modernen Computern gibt man die Taktfrequenz der Mikroprozessoren in GHz an.

Weiterführende, interessante Links zum Babyphones mit Kamera

Babyphones Vergleich 2020: Finden Sie Ihr bestes Babyphone

RangProduktMonat/JahrPreis 
1. GHB Babyphone mit Kamera 09/2020 96,99€ Zum Angebot
2. Victure PC420 Babyphone mit Kamera 09/2020 20,79€ Zum Angebot
3. COSANSYS Babyphone mit Kamera 09/2020 49,99€ Zum Angebot
4. EYSAFT Babyphone mit Kamera 09/2020 79,99€ Zum Angebot
5. BOIFUN Smart Babyphone mit Kamera 08/2020 89,99€ Zum Angebot
6. NUK Eco Control+ Babyphone mit Kamera 08/2020 168,98€ Zum Angebot
Unser Tipp:

Unser Tipp:

  • GHB Babyphone mit Kamera