Android-Tablet Test bzw. Vergleich 2020: Mit unserer Kaufberatung sowie 10 Tipps & Tricks zu Ihrem besten Tablet mit Android

Sie wollen Ihre Zeit unterwegs produktiv nutzen und Büro-Aufgaben erledigen, E-Mails beantworten oder sich weiterbilden? Ihr Smartphone-Display ist Ihnen dafür zu klein, Sie wollen aber nicht ständig einen sperrigen Laptop mit sich herumtragen? Dann sind moderne Tablet-PCs wie für Sie gemacht. In Kombination mit Googles beliebtem Android-Betriebssystem profitieren Sie von einer intuitiv nutzbaren Benutzeroberfläche, einer hohen Kompatibilität zu unterschiedlichen Endgeräten, einer schier endlosen Auswahl an Apps und regelmäßigen System-Updates.

In der gewaltigen Vielfalt unterschiedlicher Android-Tablets ein geeignetes Modell zu finden, stellt selbst erfahrene Nutzer häufig vor eine kaum zu bewältigende Hürde. Um Ihnen die Kaufentscheidung zu erleichtern, haben wir 10 Android-Tablets verglichen und klären Sie über deren wichtigsten Eigenschaften auf. Anschließend erfahren Sie in unserem Ratgeber, wie ein Tablet funktioniert, wodurch sich das Android-Betriebssystem auszeichnet und was Sie beim Kauf eines solchen Gerätes beachten sollten. Zum Schluss beantworten wir einige häufig gestellte Fragen und verraten Ihnen, ob Öko Test oder die Stiftung Warentest bereits einen interessanten Android-Tablet-Test veröffentlicht haben.

4 beliebte Android-Tablets im großen Vergleich

Samsung Galaxy A T580 Android-Tablet
Hersteller
Samsung
Bildschirmdiagonale
10,1 Zoll bzw. 25,654 Zentimeter
Auflösung
1.920 x 1.200 Pixel – WUXGA-Auflösung
Paneltechnik
LCD
Prozessor
1,6 Gigahertz Octa-Core-Prozessor
Arbeitsspeicher
2 Gigabyte RAM
Speicherkapazität
32 Gigabyte
Abmessungen
25,4 x 15,5 x 0,82 Zentimeter
Gewicht
525 Gramm
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
279,99€ Preis prüfen
Amazon Fire HD 10 Android-Tablet
Hersteller
Amazon
Bildschirmdiagonale
10,1 Zoll bzw. 25,654 Zentimeter
Auflösung
1.920 x 1.200 Pixel – WUXGA-Auflösung
Paneltechnik
IPS
Prozessor
1,8 Gigahertz Quad-Core-Prozessor
Arbeitsspeicher
2 Gigabyte RAM
Speicherkapazität
32 Gigabyte
Abmessungen
26,2 x 15,9 x 0,98 Zentimeter
Gewicht
500 Gramm
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Preis prüfen Preis prüfen
Huawei Mediapad T3 10 Android-Tablet
Hersteller
Huawei
Bildschirmdiagonale
9,6 Zoll bzw. 24,38 Zentimeter
Auflösung
1.280 x 800 Pixel – WXGA-Auflösung
Paneltechnik
LCD
Prozessor
1,4 Gigahertz Quad-Core-Prozessor
Arbeitsspeicher
2 Gigabyte RAM
Speicherkapazität
16 Gigabyte
Abmessungen
15,9 x 22,9 x 7,9 Zentimeter
Gewicht
460 Gramm
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
142,80€ 139,99€
Lenovo Tab E7 Android-Tablet
Hersteller
Lenovo
Bildschirmdiagonale
7 Zoll bzw. 17,78 Zentimeter
Auflösung
1.024 x 600 Pixel – XGA-Auflösung
Paneltechnik
TN
Prozessor
1,3 Gigahertz Quad-Core-Prozessor
Arbeitsspeicher
1 Gigabyte RAM
Speicherkapazität
8 Gigabyte
Abmessungen
19,3 x 11,0 x 1,0 Zentimeter
Gewicht
272 Gramm
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
101,51€ 76,76€
Abbildung
Modell Samsung Galaxy A T580 Android-Tablet Amazon Fire HD 10 Android-Tablet Huawei Mediapad T3 10 Android-Tablet Lenovo Tab E7 Android-Tablet
Hersteller
Samsung Amazon Huawei Lenovo
Bildschirmdiagonale
10,1 Zoll bzw. 25,654 Zentimeter 10,1 Zoll bzw. 25,654 Zentimeter 9,6 Zoll bzw. 24,38 Zentimeter 7 Zoll bzw. 17,78 Zentimeter
Auflösung
1.920 x 1.200 Pixel – WUXGA-Auflösung 1.920 x 1.200 Pixel – WUXGA-Auflösung 1.280 x 800 Pixel – WXGA-Auflösung 1.024 x 600 Pixel – XGA-Auflösung
Paneltechnik
LCD IPS LCD TN
Prozessor
1,6 Gigahertz Octa-Core-Prozessor 1,8 Gigahertz Quad-Core-Prozessor 1,4 Gigahertz Quad-Core-Prozessor 1,3 Gigahertz Quad-Core-Prozessor
Arbeitsspeicher
2 Gigabyte RAM 2 Gigabyte RAM 2 Gigabyte RAM 1 Gigabyte RAM
Speicherkapazität
32 Gigabyte 32 Gigabyte 16 Gigabyte 8 Gigabyte
Abmessungen
25,4 x 15,5 x 0,82 Zentimeter 26,2 x 15,9 x 0,98 Zentimeter 15,9 x 22,9 x 7,9 Zentimeter 19,3 x 11,0 x 1,0 Zentimeter
Gewicht
525 Gramm 500 Gramm 460 Gramm 272 Gramm
Häufige Fragen FAQ FAQ FAQ FAQ
Erhältlich bei
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
279,99€ Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen 142,80€ 139,99€ 101,51€ 76,76€

Weitere interessante Produkte finden Sie in folgenden Vergleichen

TabletSamsung-TabletWindows-TabletKinder-TabletConvertible
Gefällt Ihnen dieser Vergleich?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,00 Sterne aus 1 Bewertungen
Loading...

1. Samsung Galaxy A T580 Android-Tablet mit Kinder-Modus 4.0

Bei dem Android-Tablet Galaxy A T580 von Samsung steht Ihnen ein 10,1-Zoll-TFT-Display mit einer hohen WUXGA-Auflösung von 1.920 x 1.200 Pixeln zur Verfügung. Was die Prozessorleistung betrifft, ist dieses Modell dank Octa-Core-Prozessor mit achtmal 1,6 Gigahertz sehr gut aufgestellt. Die Arbeitsspeicherkapazität lässt mit 2 Gigabyte DDR2-RAM etwas zu wünschen übrig. Zum Surfen oder für herkömmliche Office-Anwendungen sollte Ihnen das Gerät vollkommen ausreichen.

Für Kinder geeignet: Das Samsung-Tablet ist mit dem Kindermodus 4.0 ausgestattet, der Kindern das Erlernen von digitalen Kompetenzen ermöglichen soll. Sie haben bei diesem Modell die Möglichkeit, bestimmte Inhalte von der Nutzung auszuschließen oder die Nutzungszeit einzuschränken.

Die Verbindungsmöglichkeiten beschränken sich beim Galaxy A T580 auf das Wesentliche. Es bietet Ihnen einen Micro-USB-Anschluss, einen 3,5-Millimeter-Klinkenanschluss und einen microSD-Kartenslot. Die Speicherkapazität von 32 Gigabyte fällt vergleichsweise niedrig aus. Mithilfe einer microSD-Karte können Sie diese jedoch um bis zu 200 Gigabyte erweitern.

Neben der 2-Megapixel-Frontkamera bietet Ihnen das Samsung-Tablet eine hochauflösende 8-Megapixel-Hauptkamera mit Blitzlicht- und Autofokus-Funktion. Außerdem soll Ihnen dieses Modell eine stattliche Akkulaufzeit von bis zu 13 Stunden ermöglichen. Als Betriebssystem ist Android 6.0 „Marshmellow“ installiert. Darüber hinaus hat dieses Modell laut Hersteller folgende Features:

  • Wi-Fi-Direct-Unterstützung – zum Verbinden mit kompatiblen TV-Geräten
  • HDR-Technologie – zur Optimierung der Bildrate
  • F1.9-Blende – schnelle und qualitativ hochwertige Aufnahmen trotz schlechter Lichtverhältnisse
  • Akkukapazität für bis zu 187 Stunden Musikwiedergabe
  • WLAN, GPS und Bluetooth 4.2

Bei diesem Samsung-Android-Tablet handelt es sich um ein einfarbiges Modell im Hochkant-Format, das Sie wahlweise in Schwarz oder Weiß kaufen können. Die Abmessungen des Gerätes belaufen sich auf 25,4 x 15,5 x 0,82 Zentimeter und das Gewicht beträgt 525 Gramm.

Zusammenfassung

Das Samsung Galaxy A T580 punktet mit seinem starken Prozessor, einer stattlichen Display-Auflösung und einer hochauflösenden Hauptkamera. Die Festplatten- und Arbeitsspeicher-Kapazität ist allerdings weniger gut aufgestellt. Da es sich um ein Einsteiger-Modell aus der Samsung-Galaxy-A-Reihe handelt, ist das jedoch nicht verwunderlich.

FAQ

Verfügt das Galaxy A T580 von Samsung über S-Pen-Unterstützung?

Nein, Amazon-Kundenangaben zufolge unterstützt dieses Modell Samsungs S-Pen leider nicht.

Wie viele Farben kann das Display darstellen?

Das Display kann bis zu 16 Millionen Farben darstellen.

Kann ich den Akku dieses Modells austauschen?

Nein, laut Hersteller können Sie den Akku leider nicht austauschen.

Kann dieses Android-Tablet Videos mit 60 Bildern pro Sekunde darstellen?

Ja, mit dem Galaxy A T850 können Sie Videoinhalte mit bis zu 60 FPS wiedergeben.

Über welche Sensoren verfügt dieses Tablet?

Das Android-Tablet verfügt über einen Beschleunigungs-, Hall- und Umgebungslichtsensor.

2. Android-Tablet Fire HD 10 von Amazon mit virtuellem Surround-Sound

Das Amazon-Android-Tablet Fire HD 10 bietet Ihnen dem Hersteller zufolge ein modernes 10,1-Zoll-IPS-Display mit stabilem Blickwinkel, kräftige Farbdarstellungen und eine hohe Full-HD-Auflösung von 1.920 x 1.200 Pixeln. Mit dem verbauten Quad-Core-Prozessor und viermal 1,8 Gigahertz kann sich die Prozessorleistung ebenfalls sehen lassen. Die Arbeitsspeicher-Kapazität beschränkt sich allerdings auf 2 Gigabyte und der Hersteller macht leider keine näheren Angaben zur DDR-Version.

Optimierte Soundqualität: Das Amazon-Tablet ist mit der speziellen Dolby-Atmos-Funktion ausgestattet. Es handelt sich um eine virtuelle Surround-Sound-Technologie, die für eine atmosphärische Klangkulisse sorgen soll.

Zum Aufladen, für den Datentransfer sowie für die Verbindung von Kopfhörern oder Lautsprechern verfügt das Fire HD 10 über einen Micro-USB-Anschluss und einen 3,5-Millimeter-Klinkenanschluss. Der interne Speicherplatz fällt mit 32 Gigabyte zwar recht klein aus. Mithilfe einer microSD-Karte erweitern Sie den Speicher allerdings um bis zu 256 Gigabyte.

Was die Kameraqualität betrifft, müssen Sie bei dem Android-Tablet von Amazon einige Abstriche machen. Dieses bietet Ihnen lediglich eine VGA-Frontkamera und eine 2-Megapixel-Hauptkamera. Die Akkulaufzeit beträgt laut Hersteller bis zu 10 Stunden. Demnach können Sie den Akku innerhalb von 5 Stunden komplett aufladen. Darüber hinaus ist dieses Modell mit folgenden Eigenschaften ausgestattet:

  • Unterstützt die Alexa-Sprachsteuerung
  • 30-tägige Amazon-Prime-Probemitgliedschaft
  • Teilen der Inhalte Ihrer Bibliothek über mehrere Amazon-Konten
  • Advanced-Streaming-and-Prediction – empfiehlt Serien nach Konsumverhalten
  • Polarisationsfilter und vollständig laminiertes Display

Das Tablet von Amazon macht äußerlich einen eher unauffälligen Eindruck. Die Vorderseite des Gerätes ist bei jeder Version in Schwarz gehalten. Wahlweise können Sie sich beim Kauf für eine blaue Rückseite entscheiden. Die Abmessungen betragen 26,2 x 15,9 x 0,98 Zentimeter und das Gewicht liegt bei 500 Gramm.

Wie funktioniert ein Android-Tablet? Die grundlegende Funktionsweise eines Android-Tablets gleicht der eines gewöhnlichen Laptops oder Desktop-PCs. Der größte Unterschied besteht darin, dass Sie für die Bedienung Ihres Tablets nur den integrierten Touchscreen benötigen. Für die Funktionsweise entscheidend sind Hardware-Komponenten wie der Prozessor, die Grafikkarte, der Arbeitsspeicher und die Festplatte. Wie diese Komponenten zusammenspielen, um Ihnen die Nutzung Ihres Tablets zu ermöglichen, erfahren Sie in unserem Ratgeber. Diesen finden Sie direkt im Anschluss an unseren Produktvergleich.

Zusammenfassung

Das Amazon Fire HD 10 überzeugt vor allem durch sein gemäß Hersteller blickwinkelstabiles und hochauflösendes IPS-Panel und die zahlreichen nützlichen Eigenschaften wie die Alexa-Sprachsteuerung oder die Amazon-Prime-Probemitgliedschaft. Was die Leistung betrifft, ist das Gerät allerdings weniger gut aufgestellt. Als Multimedia-Tablet könnte dieses Modell aber trotzdem interessant für Sie sein.

FAQ

Welche Dateiformate unterstützt das Fire HD 10 von Amazon?

Dieses Tablet unterstützt zahlreiche Dateiformate. Dazu zählen: Kindle AZW, KF8, TXT, PDF, ungeschützte MOBI, PRC nativ, Audible Enhanced Format AAX, DOC, DOCX, JPEG, GIF, PNG, BMP, non-DRM AAC, MP3, MIDI, PCM/WAVE, OGG, WAV, M4V, MP4, Dolby Digital AC-3, Dolby Digital Plus E-AC-3, AAC LC/LTP, HE-AACv1, HE-AACv2, MKV, AMR-NB, AMR-WB, HTML5, CSS3, 3GP und VP8 WEBM.

Um welche Generation des Amazon-Fire-Tablets handelt es sich bei diesem Modell?

Dieses Tablet stammt aus der siebten Generation, die 2017 veröffentlicht wurde.

Kann ich auf diesem Tablet den Google-Play-Store installieren?

Ja, die Installation des Google-Play-Stores ist möglich. Allerdings geht dadurch laut Amazon-Kunden die Garantie des Gerätes verloren.

Kann ich das Android-Tablet als E-Book verwenden?

Ja, das Amazon Fire HD 10 unterstützt verschiedene E-Book-Formate.

Wozu dient die Whispersync-Funktion?

Laut Hersteller speichert das Android-Tablet mit dieser Funktion den Zeitpunkt ab, an dem Sie einen Film oder ein E-Book unterbrochen haben und setzt die Wiedergabe an dieser Stelle fort.

3. Huawei-Android-Tablet Mediapad T3 10 mit LTE-Unterstützung für mobiles Surfen

Mit dem Huawei Mediapad T3 10 erhalten Sie ein Android-Tablet mit einem blickwinkelstabilen 9,6-Zoll-IPS-Panel und einer soliden WXGA-Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln. Da es sich um ein reines Multimedia-Tablet handelt, beschränkt sich die Leistung auf ein Minimum. Der Qualcomm-MSM8917-Quad-Core-Prozessor verfügt über viermal 1,4 Gigahertz und die Arbeitsspeicher-Kapazität beträgt 2 Gigabyte.

Für mobiles Surfen konzipiert: Das Android-Tablet von Huawaei ist mit einer LTE-Funktion ausgestattet. Mit einer SIM-Karte und einem entsprechenden Datentarif haben Sie die Möglichkeit, mit diesem Modell unterwegs online zu gehen.

Die Speicherkapazität von nur 16 Gigabyte fällt leider sehr niedrig aus. Mithilfe einer microSD-Karte können Sie diese jedoch um bis zu 128 Gigabyte erweitern. Der verbaute Akku bietet Ihnen eine Kapazität von 4.800 Milliamperestunden und soll Ihnen laut Hersteller die Nutzung über einen ganzen Tag ermöglichen.

Das Mediapad T3 10 ist mit einem Micro-USB-Anschluss, einem 3,5-Millimeter-Klinkenanschluss und einem microSD-Kartenslot ausgestattet. Die Kameraqualität ist mit der 5-Megapixel-Hauptkamera und der 2-Megapixel-Frontkamera solide. Als Betriebssystem fungiert bei diesem Modell Android 7.0 “Nougat“. Darüber hinaus bietet Ihnen das Modell laut Huawei:

  • Low-Light-Eye-Care-Modus – reduziert blauen Lichtanteil und schützt Augen bei längerer Nutzung vor Ermüdungserscheinungen
  • „Kinder-Modus“ mit Smart-App-Access und Content-Control-Funktion
  • Dual-Band-WLAN

Bei diesem Modell handelt es sich um ein Android-Tablet im Querformat, dass sich äußerlich vor allem durch seine silberne Rückseite heraushebt. Damit macht es einen modernen und hochwertigen Eindruck. Die Abmessungen betragen 15,9 x 22,9 x 7,9 Zentimeter und das Gewicht liegt bei 460 Gramm.

Zusammenfassung

Sie suchen ein preiswertes Tablet, um unterwegs im Internet zu surfen, Videos zu schauen oder einfache Büro-Aufgaben zu erledigen? Dann könnte das Mediapad T3 10 mit LTE-Unterstützung auf jeden Fall interessant für Sie sein. Es bietet Ihnen unter anderem eine solide Auflösung sowie Kameraqualität, einen Kinder-Modus sowie mehrere Anschlüsse. In Sachen Leistung beschränkt sich das Modell auf ein Minimum.

FAQ

Über welche WLAN-Verschlüsselung verfügt das Mediapad T3 10 von Huawei?

Gemäß Hersteller verfügt dieses Android-Tablet über die Verschlüsselungen WPA, WPA2 und WEP.

Was erhalte ich im Lieferumfang des Android-Tablets?

Sie finden im Lieferumfang des Huawei Mediapad T3 10 ein 5-Volt/1-Ampere-Ladegerät, ein Datenkabel, eine Schnellstartanleitung und eine Garantiekarte.

Kann ich dieses Modell mit einer Bluetooth-Tastatur verbinden?

Ja, laut Hersteller ist die Verbindung mit einer Bluetooth-Tastatur möglich. Allerdings müssen beide Geräte über die gleichen Bluetooth-Protokolle verfügen.

Besteht das Display aus Glas oder Kunststoff?

Der Hersteller gibt an, dass das Display aus einem Natron-Kalk-Glas-Gemisch besteht.

4. Kompaktes Lenovo Tab E7 Android-Tablet mit verbessertem Klang und Android 8.0

Suchen Sie einen kompakten Tablet-PC? Dann könnte das Android-Tablet Tab E7 von Lenovo mit seinem kleinen 7-Zoll-TN-Display und der XGA-Auflösung von 1.024 x 600 Pixeln interessant für Sie sein. Was die Ausstattung betrifft, müssen Sie allerdings einige Abstriche machen. Dieses Tablet bietet Ihnen einen durchschnittlichen Mediatek-MT8167-A/D-Quad-Core-Prozessor mit viermal 1,3 Gigahertz. Außerdem stehen Ihnen 2 Gigabyte DDR3-Arbeitsspeicher zur Verfügung.

Lautsprecher mit Front-Ausrichtung: Dieses Tablet ist mit nach vorne ausgerichteten Lautsprechern ausgestattet. Damit verspricht Ihnen der Hersteller eine bessere Soundqualität als bei vielen vergleichbaren Modellen, die mit seitlich abstrahlenden Lautsprechern arbeiten.

Als Verbindungsmöglichkeiten stehen Ihnen ein Micro-USB-Anschluss, ein 3,5-Millimeter-Klinkenanschluss, ein microSD-Kartenslot sowie WLAN, GPS und Bluetooth 4.0 zur Verfügung. Die verfügbare Speicherkapazität von 8 Gigabyte fällt zwar sehr niedrig aus, Sie können den Speicher jedoch via microSD-Karte um bis zu 128 Gigabyte erweitern. Mit dem vergleichsweise kleinen 2.750-Milliamperestunden-Akku soll Ihnen das Tablet eine ausbaufähige Akkulaufzeit von bis zu 5 Stunden bieten.

In Sachen Kameraqualität müssen Sie bei diesem Android-8.0-Modell einen Kompromiss eingehen. Das Tablet verfügt lediglich über eine 2-Megapixel-Hauptkamera und eine 0,3-Megapixel-Frontkamera. Laut Hersteller handelt es sich um ein Tablet, das sich für jeden eignet, der Wert auf ein günstiges Preis-Leistungsverhältnis legt.

Äußerlich zeichnet sich das Lenovo Tab E7 durch seine vergleichsweise breiten Bildschirmränder und die hellblaue, linksseitig angebrachte Halterung für microSD-Karten aus. Insgesamt macht dieses Modell einen eher unauffälligen Eindruck. Die Abmessungen liegen bei 19,3 x 11,0 x 1,0 Zentimetern und das Gewicht beträgt leichte 272 Gramm.

Welche Vorteile habe ich von der Nutzung eines Android-Tablets? Die Nutzung eines Tablets bietet Ihnen den Vorteil, dass Sie unterwegs komfortabel im Internet surfen, Filme schauen oder arbeiten können. Tablets verfügen über größere Displays als Smartphones, sind aber kompakter und leichter zu transportieren als Laptops. Auch das Android-Betriebssystem kann mit einigen Vorteilen aufwarten. Hervorzuheben ist die gute Kompatibilität zu unterschiedlichen Endgeräten und die nahezu unendliche Auswahl an Apps im Google-Play-Store. Mehr zu den Vor- und Nachteilen von Android-Tablets verraten wir Ihnen in unserem Ratgeber.

Zusammenfassung

Die Ausstattung des Lenovo Tab E7 kann in keinem Bereich so richtig überzeugen. So liegen Leistung und Speicherkapazität im durchschnittlichen Bereich. Immerhin ist das Modell mit Android 8.0 ausgestattet. Eine Besonderheit stellen laut Hersteller die Lautsprecher in Front-Ausrichtung dar, um Ihnen eine bessere Klangqualität zu liefern. Alles in allem handelt es sich um ein interessantes Gerät, wenn Sie ein günstiges Tablet für Ihre Multimedia-Anwendungen suchen.

FAQ

Unterstützt das Lenovo-Android-Tablet Tab E7 die NFC-Funktion?

Nein, NFC unterstützt dieses Modell leider nicht.

Ist dieses Modell kompatibel mit Google Chromecast?

Ja, aus Amazon-Kundenberichten geht hervor, dass Sie mit dem Tab E7 von Lenovo Google Chromecast nutzen können.

Kann ich Netflix oder Amazon-Prime-Video auf diesem Tablet installieren?

Ja, Amazon-Kundenangaben zufolge ist das problemlos möglich.

Kann ich das Android-Tablet als E-Book-Reader verwenden?

Ja, laut Hersteller können Sie das Tablet mit einer entsprechenden App als E-Book-Reader benutzen.

Verfügt dieses Tablet über OTG-Unterstützung?

Nein, über OTG-Unterstützung verfügt dieses Modell leider nicht.

5. Android-Tablet MatrixPad Z4 von Vankyo mit Modus für augenschonendes Lesen

Das Vankyo MatrixPad Z4 Android-Tablet überzeugt durch sein 10-Zoll-IPS-Panel und liefert Ihnen eine solide WXGA-Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln. Für die Leistung sorgt bei diesem Modell ein RK-A-Series-A13-Quadcore-Prozessor mit viermal 1,5 Gigahertz. In Sachen Arbeitsspeicher-Kapazität beschränkt sich das Tablet jedoch auf 2 Gigabyte. Leider macht der Hersteller keine näheren Angaben zur DDR-Version.

Augenschonende Nutzung: Bei diesem Tablet steht Ihnen der spezielle „Eye-Health-Modus“ zur Verfügung. Dieser soll beim Lesen für eine Optimierung der Hintergrundbeleuchtung sorgen und Ihnen eine augenschonende Nutzung ermöglichen.

Das MatrixPad Z4 bietet Ihnen die üblichen Verbindungsmöglichkeiten – einen Micro-USB-Anschluss, einen 3,5-Millimeter-Klinkenanschluss, einen SD-Kartenslot, WLAN und Bluetooth 4.0. Außerdem steht Ihnen eine interne Speicherkapazität von 32 Gigabyte zur Verfügung und Sie können das Tablet mit 128-Gigabyte-microSD-Karten erweitern. Bei diesem Tablet von Vankyo profitieren Sie zudem von einer 8-Megapixel-Hauptkamera und einer 2-Megapixel-Frontkamera.

Für eine möglichst hochwertige Klangkulisse ist dieses Modell mit zwei Lautsprechern ausgestattet. Besonders positiv anzumerken: Mit Android 9.0 “Pie“ verfügt der Tablet-PC über ein aktuelles Betriebssystem. Die Akkulaufzeit, die sich nach Angaben des Herstellers auf bis zu 10 Stunden beläuft, kann sich ebenfalls sehen lassen.

Mit seinem komplett in Schwarz gehaltenen Design und den abgerundeten Kanten macht das MatrixPad Z4 von Vankyo einen unauffälligen, aber trotzdem hochwertigen Eindruck. Die Abmessungen des Tablets liegen bei 25,0 x 17,1 x 0,9 Zentimetern und das Gewicht beträgt vergleichsweise schwere 531 Gramm.

Zusammenfassung

Was die Leistung betrifft, müssen Sie bei dem Vankyo MatrixPad Z4 einige Abstriche machen. Dafür überzeugt dieses Android-Tablet durch seine hohe Kameraqualität und ein aktuelles Android-Betriebssystem. Der „Eye-Health-Modus“ soll Ihnen außerdem augenschonendes Lesen ermöglichen.

FAQ

Über welche Betrachtungswinkel verfügt das Vankyo MatrixPad Z4?

Gemäß Herstellerangaben verfügt dieses Tablet horizontal und vertikal über einen Betrachtungswinkel von jeweils 178 Grad.

Erhalte ich dieses Modell mit einem Digitizer?

Nein, ein Digitizer ist im Lieferumfang nicht enthalten.

Wie lange dauert es, den Akku vollständig aufzuladen?

Angaben des Herstellers zufolge laden Sie den Akku innerhalb von 4 Stunden komplett auf.

Verfügt das Tablet über ein Multi-Touch-Display?

Ja, bei dem MatrixPad Z4 von Vankyo steht Ihnen laut Hersteller ein Multi-Touch-Display zur Verfügung.

Verfügt dieses Android-Tablet über einen 64-Bit-Prozessor?

Ja, gemäß Hersteller ist dieses Modell mit einem 64-Bit-Prozessor ausgestattet.

6. TOSCIDO K107 Android-Tablet mit LTE- und Dual-SIM-Unterstützung

Bei dem TOSCIDO-Android-Tablet K107 profitieren Sie von einem dem Hersteller zufolge blickwinkelstabilen IPS-Panel mit einer guten WXGA-Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln. Die Prozessorleistung fällt mit dem MTK-8121-Quad-Core-Prozessor und viermal 1,5 Gigahertz durchschnittlich aus. Gleichzeitig überzeugt dieses Modell vor allem durch die verfügbaren 4 Gigabyte Arbeitsspeicher.

Mobiles Surfen: Das Android-Tablet von TOSCIDO bietet Ihnen LTE-Unterstützung und eine spezielle Dual-SIM-Funktion. In dieses Tablet können Sie bis zu zwei SIM-Karten einlegen und unterwegs unabhängig von einer WLAN-Verbindung im Internet surfen.

Das K107 ermöglicht Ihnen eine gewöhnliche Auswahl an Anschlüssen. Dazu zählt neben dem Micro-USB- und 3,5-Millimeter-Klinkenanschluss ein microSD-Kartenslot, Bluetooth 4.0, WLAN und GPS. Außerdem fällt die interne Speicherkapazität von 64 Gigabyte höher aus, als es bei vielen vergleichbaren Modellen der Fall ist. Zudem haben Sie die Möglichkeit, diese via microSD-Karte um bis zu 128 Gigabyte zu erweitern.

Die Kameraqualität des TOSCIDO-Tablets liegt in einem durchschnittlichen Bereich: Eingebaut sind eine 5-Megapixel-Hauptkamera und eine 2-Megapixel-Frontkamera. Ausgestattet mit einem 5.000-Milliamperestunden-Akku soll Ihnen dieses Modell eine Videowiedergabe von bis zu 5 Stunden ermöglichen. Außerdem profitieren Sie von dem aktuellen Betriebssystem Android 9.0 “Pie“. Darüber hinaus bietet Ihnen das K107 die folgenden Eigenschaften und Funktionen:

  • GMS-zertifiziert und von Google lizenziert
  • Dual-Stereo-Surround-Sound-Lautsprecher
  • OTG-Unterstützung
  • Gehärteter Bildschirm

Äußerlich überzeugt das Modell von TOSCIDO durch sein flaches Gehäuse und die große Auswahl an Farbvarianten. Ihnen steht dieses Modell in Gold, Silber, Grau sowie den Abwandlungen Core-Gold, Core-Grau und Core-Silber zur Verfügung. Die Abmessungen betragen 24,0 x 18,0 x 0,8 Zentimeter und das Gewicht liegt bei verhältnismäßig schweren 612 Gramm.

Welche Arten von Android-Tablets gibt es? Grundsätzlich lassen sich Android-Tablets in vier Kategorien unterteilen. Dazu zählen die preiswerten, aber wenig leistungsstarken Einsteiger-Modelle, die etwas leistungsstärkeren und häufig sehr hochauflösenden Multimedia-Tablet-PCs sowie Gaming-Tablets, die in Sachen Leistung und Ausstattung kaum Wünsche offenlassen. Darüber hinaus gibt es Kinder-Tablets, die sich speziell an die Kleinsten richten. Mehr zu den verschiedenen Arten von Tablets erfahren Sie in unserem Ratgeber.

Zusammenfassung

Das K107 von TOSCIDO bietet Ihnen ein IPS-Display, eine solide Leistung und ermöglicht Ihnen dank LTE-Unterstützung mobiles Surfen. Mit den integrierten Dual-Stereo-Surround-Sound-Lautsprechern verspricht Ihnen der Hersteller eine hochwertige Klangkulisse. Außerdem profitieren Sie von dem aktuellen Android 9.0.

FAQ

Welche Formate unterstützt das TOSCIDO K107?

Gemäß Herstellerangaben unterstützt dieses Tablet folgende Formate: AVI, MKV, MOV, TS, M2TS, RM/RMV, FLV, 3GP, MPEG, DAT, MP4, MP3, WMA, APE, FLAC, OGG, WAV, JPG, GIF, Word, Excel, Powerpoint, PDF, TXT und AAC.

Was erhalte ich im Lieferumfang dieses Android-Tablets?

Im Lieferumfang finden Sie neben dem K107 von TOSCIDO ein Ladegerät, ein USB-Kabel und ein OTG-Kabel.

Kann ich dieses Modell als Navigationsgerät verwenden?

Ja, dank GPS-Funktion können Sie dieses Modell bei Bedarf als Navigationsgerät verwenden.

Unterstützt das Tablet die Sky-Go-App?

Ja, laut Hersteller unterstützt dieses Android-Tablet die Sky-Go-App.

Mit welcher Spannung arbeitet der Lithium-Ionen-Akku?

Der Lithium-Ionen-Akku arbeitet mit einer Spannung von 3,7 Volt.

7. AOERA-Android-Tablet mit starkem Prozessor und hoher Kompatibilität

Bei dem Android-Tablet von AOERA steht Ihnen ein 10-Zoll-Display mit 1.280-x-800-Pixel-WXGA-Auflösung zur Verfügung. Mit welcher Display-Technologie das Gerät arbeitet, bleibt seitens des Herstellers leider unerwähnt. Dafür überzeugt das AOERA-Tablet mit einer stattlichen Leistung. Es bietet Ihnen einen starken MTK-Celeron-3865U-Octa-Core-Prozessor mit achtmal 1,5 Gigahertz. Außerdem profitieren Sie bei diesem Modell von soliden 4 Gigabyte DDR3-Arbeitsspeicher. Darüber hinaus ist das Tablet LTE-fähig und ermöglicht Ihnen in Kombination mit einer SIM-Karte und einem aktiven Datentarif mobiles Surfen.

Hohe Kompatibilität zu unterschiedlichen Geräten: Bei diesem Tablet steht Ihnen die innovative OTG-Funktion zur Verfügung. Dadurch verbinden Sie den Tablet-PC mit allen OTG-fähigen Geräten.

Das AOERA-Android-Tablet ist mit allen gängigen Verbindungsmöglichkeiten ausgestattet. Dazu gehört ein Micro-USB-Anschluss, ein 3,5-Millimeter-Klinkenanschluss, ein microSD-Kartenslot, WLAN, GPS und Bluetooth 4.0. Die Speicherkapazität von 64 Gigabyte fällt zwar solide aus, allerdings sind Ihre Erweiterungsmöglichkeiten bei dem Modell beschränkt. Das Gerät unterstützt lediglich microSD-Karten mit 32 Gigabyte.

In Sachen Kameraqualität liegt das Tablet mit einer 5-Megapixel-Hauptkamera und einer 2-Megapixel-Frontkamera in einem durchschnittlichen Bereich. Die Akkulaufzeit von 3 bis 5 Stunden ist allerdings ausbaufähig. Als Betriebssystem fungiert bei diesem Modell Android 8.1. Positiv hervorzuheben ist, dass Ihnen das Tablet einen speziellen Kinder-Modus bietet und mit einer passenden Display-Folie ausgeliefert wird.

Äußerlich überzeugt das AOERA-Android-Tablet durch seine vergleichsweise schmalen Bildschirmränder und die abgerundeten Kanten, was dem Gerät ein sehr modernes und hochwertiges Design verleiht. Außerdem haben Sie die Wahl zwischen einer schwarzen und einer silbernen Variante. Zu Gewicht und Abmessungen konnten wir leider keine Angaben finden.

Zusammenfassung

Das Modell von AOERA überzeugt vor allem durch seine hohe Leistung, die Ihnen die Nutzung von anspruchsvollen Programmen oder Tablet-Spielen ermöglichen sollte. Für mobiles Surfen steht Ihnen bei diesem Modell eine LTE-Funktion zur Verfügung. Dank OTG-Unterstützung bietet Ihnen das Tablet außerdem eine hohe Kompatibilität zu unterschiedlichen Geräten.

FAQ

Unterstützt das AOERA-Android-Tablet WLAN-Netze mit 5 Gigahertz?

Nein, laut Hersteller unterstützt dieses Android-Tablet leider keine 5-Gigahertz-WLAN-Netze.

Muss ich den Akku vor der ersten Nutzung aufladen?

Laut Hersteller kann es passieren, dass das Tablet mit niedrigem Akkustand oder leerem Akku ausgeliefert wird.

Erhalte ich ein OTG-Kabel im Lieferumfang?

Ja, im Lieferumfang finden Sie ein OTG-Kabel.

Kann ich mit dem Tablet die Netflix-App nutzen?

Ja, mit dem Android-Tablet von AOERA können Sie die Netflix-App verwenden.

Ist auf dem Display eine Folie angebracht, die ich entfernen muss?

Ja, Amazon-Kundenangaben zufolge befindet sich eine Folie auf dem Display. Diese können Sie demnach einfach entfernen und anschließend die mitlieferte Schutzfolie auftragen.

8. Android-Tablet MediaPad M5 von Huawei mit Funktion für schnelles Aufladen

Falls Sie bei Ihrem neuen Tablet viel Wert auf die Display-Qualität legen, könnte das Huawei MediaPad M5 sehr interessant für Sie sein. Dieses bietet Ihnen ein 10,8-Zoll-IPS-Display mit einer sehr hohen WQXGA-Auflösung von 2.560 x 1.600 Pixeln. Auch in Sachen Leistung sind Sie mit diesem Modell gut aufgestellt. Positiv hervorzuheben ist der verbaute HUAWEI-Kirin-960s-Octa-Core-Prozessor mit einer Leistung von achtmal 2,4 Gigahertz. Die 4 Gigabyte DDR4-RAM können sich ebenfalls sehen lassen.

Schnelles Aufladen: Bei diesem Tablet steht Ihnen eine spezielle Quick-Charge-Funktion zur Verfügung. Laut Hersteller soll das Gerät schon nach 30 Minuten Aufladen bereit für eine bis zu 1,5-Stunden-Videowiedergabe sein.

Im Bereich der Anschlussmöglichkeiten fällt auf, dass das Huawei-Tablet über einen modernen USB-Typ-C-Anschluss verfügt. Außerdem stehen Ihnen ein microSD-Kartenslot, WLAN, GPS und Bluetooth 4.2 zur Verfügung. Mit einem 3,5-Millimeter-Klinkenanschluss scheint dieses Modell allerdings nicht ausgestattet zu sein. Eine weitere Besonderheit ist die hohe Kameraqualität. Dieses Modell bietet Ihnen eine hochauflösende 13-Megapixel-Hauptkamera und eine solide 8-Megapixel-Frontkamera mit Fixfokus-Funktion.

Die Speicherkapazität von 32 Gigabyte beschränkt sich zwar auf ein Minimum, Sie können den Speicher jedoch mithilfe einer microSD-Karte um bis zu 256 Gigabyte erweitern. Der starke 7.500-Milliamperestunden-Akku soll in der Lage sein, dass hochauflösende Display für eine Videowiedergabe von bis zu 10 Stunden mit Strom zu versorgen. Als Betriebssystem kommt das vergleichsweise aktuelle Android 8.0 “Oreo“ zum Einsatz. Außerdem stehen Ihnen beim MediaPad M5 gemäß Hersteller folgende Eigenschaften zur Verfügung:

  • Professionell abgestimmte Harman-Kardon-Lautsprecher und HUAWEI-Histen-3D-Stereo-Sound für einen beeindruckenden Klang
  • ClariVu-Technologie zur Verbesserung des Kontrastverhältnisses um bis zu 20 Prozent
  • Eye-Care-Modus zur Augenschonung durch die Reduzierung von blauen Lichtemissionen
  • Split-Screen-Funktion

Optisch überzeugt das Huawei-Modell durch sein flaches Design mit schwarzen Bildschirmrändern, verchromtem Rahmen und silberner Rückseite. Damit macht dieses Android-Tablet insgesamt einen sehr modernen Eindruck. Die Abmessungen betragen 25,9 x 17,2 x 0,7 Zentimeter und das Gewicht liegt bei 498 Gramm.

Was sollte ich beim Kauf eines Android-Tablets beachten? Um beim Kauf Ihres neuen Android-Tablets eine fundierte Entscheidung zu treffen, sollten Sie einige Faktoren berücksichtigen. Neben dem Display und der Hardwareleistung zählen dazu zum Beispiel der verfügbare Festplattenspeicher, die Akku-Kapazität und die Version des installierten Android-Betriebssystems. Welche Kriterien außerdem wichtig sind und worauf Sie achten sollten, erklären wir Ihnen in unserem Ratgeber.

Zusammenfassung

Bei dem Huawei MediaPad M5 handelt es sich um ein leistungsfähiges Android-Tablet, das mit seinem hochauflösenden IPS-Display und zahlreichen nützlichen Funktionen – beispielsweise zur Verbesserung des Kontrastverhältnisses – punkten kann. Dieses Modell eignet sich gleichermaßen für Multimedia-Anwendungen und anspruchsvolle Programme oder Tablet-Spiele. Außerdem bietet es Ihnen laut Produktbeschreibung zwei hochwertige Lautsprecher und hochauflösende Kameras.

FAQ

Über welche Sensoren verfügt das MediaPad M5 von Huawei?

Dieses Tablet verfügt über ein Gyroskop sowie Sensoren für Schwerkraft, Umgebungslicht, Beschleunigung, Hall und Fingerabdruck.

Erhalte ich dieses Android-Tablet in anderen Ausführungen?

Ja, bei Amazon können Sie dieses Modell mit LTE-Funktion oder einem etwas kleineren 8,4-Zoll-Display kaufen.

Was bekomme ich im Lieferumfang?

Im Lieferumfang finden Sie neben dem Tablet ein 9-Volt/2-Ampere-Ladegerät, ein USB-Type-C-Lade- und Datenkabel und einen USB-Type-C-auf-3,5-Millimeter-Klinken-Adapter.

Wie lange dauert es, bis der Akku vollständig aufgeladen ist?

Nach Angaben des Herstellers dauert es etwa 3 Stunden, bis der Akku vollständig aufgeladen ist.

Wie lange hält der Akku bei der Wiedergabe von Musik?

Bei der Musikwiedergabe hält der Akku gemäß Hersteller bis zu 70 Stunden.

9. Samsung-Android-Tablet Galaxy Tab S4 mit Verbindung zu Monitoren oder Beamern

Mit dem Galaxy Tab S4 des Herstellers Samsung erhalten Sie ein sehr leistungsstarkes Android-Tablet, das unter anderem mit seinem hochauflösenden Display überzeugen kann. Dieses Modell ist mit einem 10,5-Zoll-Super-AMOLED-Display und einer hohen WQXGA-Auflösung von 2.560 x 1.600 Pixeln ausgestattet. Darüber hinaus bietet es Ihnen zwei zusammengeschaltete Qualcomm-Snapdragon-835-Quad-Core-Prozessoren mit einer Leistung von jeweils viermal 2,35 und 1,9 Gigahertz. Die Arbeitsspeicher-Kapazität beträgt 4 Gigabyte. Leider macht der Hersteller keine Angaben zur verwendeten DDR-Version.

Kompatibilität zu Computer-Monitoren: Dieses Tablet unterstützt die spezielle Samsung-DEX-Funktion, die Ihnen ein Desktop-ähnliches Interface bietet und es Ihnen ermöglicht, das Gerät via HDMI-Adapater an einen Monitor oder Beamer anzuschließen.

Beim Galaxy Tab S4 stehen Ihnen die üblichen Verbindungsmöglichkeiten zur Verfügung – ein Micro-USB-Anschluss, ein 3,5-Millimeter-Klinkenanschluss, ein microSD-Kartenslot sowie WLAN, GPS und die aktuelle Bluetooth-5.0-Version. Die LTE-Fähigkeit dieses Tablets ermöglicht Ihnen in Kombination mit einer SIM-Karte auch mobiles Surfen. Der Festplatten-Speicher von 64 Gigabyte fällt solide aus. Sie haben die Möglichkeit, diesen mithilfe einer microSD-Karte um bis zu 400 Gigabyte zu erweitern.

Außerdem soll Ihnen der große 7.300-Milliamperestunden-Akku eine Videowiedergabe von bis zu 16 Stunden ermöglichen. Als Betriebssystem fungiert die relativ aktuelle Android-8.1-Version. Außerdem erhalten Sie den hochwertigen Samsung-S-Pen-Digitizer beim Kauf dieses Tablets gleich mit dazu. Darüber hinaus ist das Modell gemäß Samsung wie folgt ausgestattet:

  • 13-Megapixel-Hauptkamera und 8-Megapixel-Frontkamera
  • Samsung Knox – vorinstallierte Sicherheitsplattform mit verschiedenen Sicherheitsstufen, verschiebt in Echtzeit Daten in einen sicheren, nur vom Nutzer zu öffnenden Ordner
  • Vier Lautsprecher tuned by AKG – erstklassiger Surround-Sound in jeder Ausrichtung
  • WiFi-Direct-Technologie – direkt mit kompatiblen Fernsehern verbindbar
  • Screen-Off-Memo-Funktion – ermöglicht das Aufschreiben von Notizen im Standby-Modus
  • Samsung-S-Pen-Unterstützung
  • S-Pen-Übersetzungsfunktion – übersetzt Wörter und ganze Sätze
  • Iris- und Gesichtserkennung

Das Samsung Galaxy Tab S4 verfügt über ein sehr flaches Design und macht äußerlich trotz seiner hohen Leistung und umfangreichen Ausstattung einen eher unscheinbaren Eindruck. Wahlweise können Sie das komplett in Schwarz gehaltene Gerät mit grauer Rückseite erwerben. Die Abmessungen liegen bei 24,9 x 16,4 x 0,7 Zentimetern und das Gewicht beträgt 483 Gramm.

Zusammenfassung

Das Galaxy Tab S4 von Samsung überzeugt in zahlreichen Bereichen. Dieses Android-Tablet bietet Ihnen ein hochauflösendes Display, eine stattliche Leistung und eine Reihe an nützlichen Features. Zu letzteren gehören beispielsweise eine Sicherheitsplattform, die WiFi-Direct-Technologie sowie eine Iris- und Gesichtserkennung. Hervorzuheben sind der mitgelieferte Samsung-S-Pen und die LTE-Unterstützung.

FAQ

Verfügt das Samsung Galaxy Tab S4 über NFC?

Nein, eine NFC-Funktion bietet Ihnen dieses Modell nach Angaben eines Amazon-Kunden leider nicht.

Was erhalte ich im Lieferumfang?

Im Lieferumfang des Galaxy Tab S4 finden Sie ein Micro-USB-Kabel und den Samsung-S-Pen.

Welche Sensoren sind in dem Modell integriert?

In diesem Android-Tablet finden Sie einen Beschleunigungs-, Lage-, Hall-, Umgebungslicht und Annäherungssensor. Zudem sind ein Kompass und ein Iris-Scanner integriert.

Unterstützt das Android-Tablet Microsoft-Word und Excel?

Ja, laut Amazon-Kundenberichten können Sie Microsoft-Anwendungen auf diesem Tablet benutzen.

Kann ich mit diesem Android-Tablet das 4G-Netz nutzen?

Ja, dieses Android-Tablet unterstützt 4G.

10. Samsung Galaxy Tab A T280 Android-Tablet mit Wi-Fi-Direct-Technologie

Das Galaxy Tab A T280 von Samsung könnte interessant für Sie sein, wenn Sie auf der Suche nach einem kompakten Android-Tablet sind. Dieses Modell ist mit einem vergleichsweise kleinen 7-Zoll-TFT-Display und einer WXGA-Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln ausgestattet. Was die Leistung betrifft, beschränkt sich dieses Multimedia-Tablet auf das Nötigste. Der verbaute Quad-Core-Prozessor mit viermal 1,3 Gigahertz ist eher durchschnittlich, die verfügbaren 1,5 Gigabyte Arbeitsspeicher liegen leicht unter dem Durchschnitt. Für Office-Anwendungen, Multimedia oder Surfen sollte die Leistung jedoch vollkommen ausreichend sein.

Einfache Verbindung zu TV-Geräten: Bei diesem Android-Tablet steht Ihnen die Wi-Fi-Direct-Technologie zur Verfügung, die Ihnen eine unkomplizierte Verbindung zu kompatiblen Fernsehern ermöglicht.

Im Bereich der Verbindungsmöglichkeiten ist das Galaxy Tab A T280 gut aufgestellt. Es bietet Ihnen einen Micro-USB-Anschluss, einen 3,5-Millimeter-Klinkenanschluss, einen microSD-Kartenslot sowie WLAN, Bluetooth und GPS. Der interne Speicher fällt mit nur 8 Gigabyte sehr klein aus. Über eine microSD-Karte können Sie diesen jedoch um bis zu 200 Gigabyte erweitern.

Darüber hinaus steht Ihnen bei diesem Tablet eine 5-Megapixel-Hauptkamera und eine 2-Megapixel-Frontkamera zur Verfügung. Positiv hervorzuheben ist die Akkulaufzeit: Der verbaute 4.000-Milliamperestunden soll das kleine Display für eine Videowiedergabe von bis zu 9 Stunden betreiben. Weniger positiv anzumerken ist das vergleichsweise alte Android-5.1-Betriebssystem. Damit Sie das Tablet bedenkenlos in die Hände Ihrer Kinder geben können, bietet es Ihnen den Kindermodus 4.0.

Das Galaxy Tab A T280 fällt äußerlich vor allem durch sein kompaktes Display auf. Ansonsten ist das Tablet komplett in Schwarz gehalten und mit einem grauen Rahmen ausgestattet. Damit macht es insgesamt einen unauffälligen, aber dennoch hochwertigen Eindruck. Die Abmessungen betragen 18,6 x 10,8 x 0,8 Zentimeter und das Gewicht beläuft sich auf 283 Gramm.

Welches Zubehör gibt es für Android-Tablets? Für Ihr neues Android-Tablet gibt es einiges an nützlichem Zubehör, das Ihren Nutzungskomfort maßgeblich verbessern kann. Dazu zählen zum Beispiel Powerbanks, Digitizer-Pens, drahtlose Tastaturen, Display-Folien und Schutzhüllen sowie spezielle Kickstands. Welche Vorteile Ihnen die einzelnen Zubehör-Teile verschaffen können, erklären wir Ihnen in unserem Ratgeber.

Zusammenfassung

Sie suchen ein kompaktes Tablet für unterwegs und legen keinen Wert auf besonders leistungsfähige Hardware-Komponenten? Dann ist das Galaxy Tab A T280 mit seiner soliden Auflösung und der großzügigen Akkulaufzeit vielleicht das richtige Gerät für Sie. Es ist zudem mit einem Kindermodus, ausreichend Anschlussmöglichkeiten sowie einem erweiterbaren internen Speicher ausgestattet.

FAQ

Verfügt die Hauptkamera des Galaxy Tab A T280 von Samsung über eine Blitz-Funktion?

Nein, über eine Blitzlicht-Funktion verfügt dieses Modell einem Amazon-Kunden zufolge nicht.

Unterstützt dieses Android-Tablet den Samsung-S-Pen?

Nein, den Samsung-S-Pen unterstützt das Tablet leider nicht.

Mit welcher elektrischen Spannung arbeitet der Akku?

Der Akku dieses Android-Tablets arbeitet laut Hersteller mit einer elektrischen Spannung von 3,7 Volt.

Kann ich das Android-Betriebssystem auf die neueste Version updaten?

Nein, das 5.1-Betriebssystem können Sie gemäß Amazon-Kundenaussage nicht auf die aktuellste Version updaten.

Wie viele Farben kann das Display darstellen?

Gemäß Herstellerangaben kann das Display bis zu 16 Millionen Farben darstellen.

Was ist ein Android-Tablet?

Android-Tablet TestWie es die Bezeichnung bereits erahnen lässt, sind Android-Tablets kompakte Tablet-PCs, die mit dem beliebten und weit verbreiteten Android-Betriebssystem arbeiten. Im Allgemeinen handelt es sich um einen Kompromiss zwischen Laptop und Smartphone. Tablet-Computer verfügen über alle wesentlichen Funktionen eines gewöhnlichen PCs, sind jedoch mobil nutzbar wie ein Smartphone.

Was ist Android?

Android ist das von Google entwickelte Betriebssystem und findet vor allem bei Smartphones und Tablets Verwendung. Es gibt zudem Netbooks und Mini-PCs, die mit diesem Betriebssystem arbeiten. Je nach Android-Version finden Sie größere Unterschiede hinsichtlich der Bedienung, Kompatibilität und der nutzbaren Apps. Im Gegensatz zum iOS-Betriebssystem von Apple ist Android mit zahlreichen Endgeräten der unterschiedlichsten Hersteller kompatibel. Deshalb können Sie das beliebte Android-Betriebssystem selbst auf kostengünstigen Tablets von weniger bekannten Anbietern nutzen.

Android ist in Europa und Asien weit verbreitet. Laut statistischer Auswertungen laufen rund 75 Prozent der in Deutschland genutzten Tablets mit Googles Betriebssystem. Zum Vergleich: Apple iOS kommt gerade einmal auf 23,7 Prozent. Weltweit ist Android noch stärker vertreten. Hier kommt das Betriebssystem auf rund 89 Prozent der Geräte zum Einsatz – iOS nur bei etwa 10 Prozent.

Was ist neu bei Version 10? Die Android-10-Version wurde am 3. September 2019 veröffentlicht und brachte einige nützliche Erneuerungen mit. Dazu zählt zum Beispiel der neue „Dark-Modus“, eine Gestensteuerung und eine überarbeitete Elternkontrolle.

Wie funktioniert ein Android-Tablet?

Android-Tablet VergleichGrundsätzlich gleicht die Funktionsweise eines Android-Tablets der eines herkömmlichen Desktop-PCs. Der wesentliche Unterschied liegt in der deutlich kompakteren Bauweise und der Tatsache, dass Sie für die Bedienung Ihres Tablets weder Maus noch Tastatur benötigen. Für eine intuitive Bedienung ist jedes Tablet mit einem Touchscreen ausgestattet. Die Funktion wird durch folgende Bauteile ermöglicht, die auch in jedem gewöhnlichen Laptop oder Desktop-PC zu finden sind:

  • Prozessor: Der Prozessor ist das Herzstück eines jeden Tablets und trägt die Hauptlast für alle Rechenvorgänge.
  • Grafikkarte: Bevor Ihr Tablet-Display bestimmte Signale als Bilddarstellungen wiedergeben kann, müssen sie zuerst in entsprechende Bild-Daten umgewandelt werden. Hierfür ist die Grafikkarte verantwortlich. Bei Android-Tablets handelt es sich für gewöhnlich um einen direkt im Mainboard verbauten Onboard-Chip.
  • Soundkarte: Was für Bild-Daten gilt, ist bei Ton-Signalen nicht anders. Hier ist für die Umwandlung jedoch ein anderer Chip verantwortlich – die Soundkarte.
  • Arbeitsspeicher: Der Arbeitsspeicher speichert kurzfristig benötigte Daten zwischen, damit Ihr Tablet innerhalb von kürzester Zeit darauf zugreifen kann. Diese Daten verbleiben so lange im sogenannten Cache, bis Sie Ihr Tablet ausschalten oder diesen manuell entleeren.
  • Mainboard: Das Mainboard Ihres Tablets beherbergt neben der Grafik- und Soundkarte alle Anschlussmöglichkeiten – beispielsweise einen Micro-USB-Anschluss zum Aufladen, einen Kopfhöreranschluss oder einen Speicherkarten-Slot.
  • Festplatte: Jedes Tablet ist mit einer Festplatte ausgestattet, die Ihnen die langfristige Unterbringung Ihrer Daten und Medien ermöglicht. Die Speicherkapazität kann von Gerät zu Gerät jedoch enorm variieren. Während viele Android-Tablets über 32 Gigabyte verfügen, bieten Ihnen hochwertige Modelle mitunter bis zu 1 Terabyte beziehungsweise 1.000 Gigabyte.

Im folgenden Video erfahren Sie, wie ein Prozessor arbeitet:

Welche Vorteile bieten mir Android-Tablets?

Schon gewusst?Im direkten Vergleich zu Laptops und Desktop-PCs bieten Ihnen Android-Tablets zwei wesentliche Vorteile: Sie sind deutlich kostengünstiger und leichter zu transportieren. Wenn Ihnen Ihr Laptop für den mobilen Gebrauch zu groß ist, Ihr Smartphone mit seinem kleinen Display aber nicht ausreicht, bietet Ihnen ein Tablet den optimalen Kompromiss. Häufig verfügen Tablets über längere Akkulaufzeiten als viele Notebooks. Damit sind Sie sehr flexibel und können unterwegs komfortabel E-Mails schreiben, Fotos bearbeiten oder Filme schauen.

Im Vergleich zu ihren größten Konkurrenten – iOS-Tablets von Apple – bieten Ihnen Android-Tablet-PCs den Vorteil einer höheren Kompatibilität. Ein Tablet mit Android können Sie problemlos mit Windows-Computern verknüpfen, was mit einem Apple-Tablet nicht ohne weiteres möglich ist. Außerdem steht Ihnen im Google-Play-Store eine weitaus größere Vielfalt an Apps zur Verfügung als in Apples App-Store.

Die Bedienung des Android-Betriebssystems erfolgt sehr intuitiv und ist weitestgehend selbsterklärend. Auch Menschen, die ohne Computer aufgewachsen sind und sich mit der Bedienung von Windows-PCs schwertun, haben mit Android-Tablets oder -Smartphones meistens keinerlei Schwierigkeiten. Darüber hinaus sind Android-Tablets häufig deutlich kostengünstiger als die Konkurrenz von Apple.

Ein allgemeiner Nachteil bei der Nutzung eines Tablets besteht darin, dass Ihnen keine so hohe Leistung zur Verfügung steht wie es bei einem Laptop oder Desktop-PC der Fall ist. Als Nachteil des Android-Betriebssystems wird häufig die enge Verknüpfung zu den verschiedenen Google-Diensten angesehen, wie zum Beispiel Gmail, Google-Kalender und der Google-Suchmaschine. Wenn Sie alternative Dienste nutzen möchten – beispielsweise Bing oder Hotmail – müssen Sie diese aufwändig konfigurieren.

  • Günstiger als Laptops und Desktop-PCs
  • Mobil nutzbar
  • Optimaler Kompromiss zwischen Smartphone und PC
  • Intuitive Bedienung
  • Hohe Kompatibilität
  • Geringere Leistung als Laptops und Desktop-PCs
  • Enge Verknüpfung mit verschiedenen Google-Diensten

Welche Arten von Android-Tablets erhalte ich?

Wichtig!Im Allgemeinen könne Sie Android-Tablets in vier Kategorien einteilen, die sich vor allem hinsichtlich ihrer Leistung und Ausstattung unterscheiden. In diesem Abschnitt erfahren Sie, wodurch sich die folgenden Arten auszeichnen:

  1. Einsteiger-Tablets
  2. Multimedia-Tablets
  3. Kinder-Tablets
  4. Gaming-Tablets

Einsteiger-Tablets

Was Leistung und Funktionsumfang betrifft, beschränken sich Einsteiger-Tablets auf das Nötigste. In Sachen Prozessor-Leistung und Arbeitsspeicher-Kapazität sind derartige Geräte weniger gut aufgestellt. Das müssen sie aber auch nicht. Denn Einsteiger-Tablets sind in erster Linie für einfache Office-Anwendungen oder das Surfen im Internet konzipiert. Grafisch anspruchsvolle Spiele oder leistungshungrige Bild-Bearbeitungsprogramme können Sie mit einem solchen Gerät normalerweise nicht verwenden. Ein großer Vorteil besteht darin, dass derartige Android-Tablets schon sehr günstig zu haben sind – teilweise im zweistelligen Bereich.

Multimedia-Tablets

Multimedia-Tablets stehen in der Preisskala eine Stufe über den Einsteiger-Modellen und bieten Ihnen bereits etwas leistungsstärkere Hardware-Komponenten. Außerdem zeichnen sich derartige Geräte dadurch aus, dass sie in erster Linie für die Wiedergabe Ihrer Medien konzipiert sind. Dafür verfügen die Multimedia-Tablets oft über hochauflösende Displays, vergleichsweise gute Lautsprecher und einen großen Festplattenspeicher.

Kinder-Tablets

Kinder-Tablets sind etwas abgespeckte Varianten der Multimedia-Tablets und zeichnen sich häufig durch bunte, spielerische Designs aus. Als Eltern haben Sie die Möglichkeit, die nutzbaren Anwendungen und Nutzungszeiten Ihrer Kinder zu beschränken. So behalten Sie die volle Kontrolle. Viele Android-Tablets sind mit einem speziellen Kinder-Modus ausgestattet, der Ihnen ähnliche Möglichkeiten bietet.

Beliebtes Tablet für Kids: Die Anzahl an erhältlichen Kinder-Tablets ist derzeit sehr überschaubar. Ein beliebtes Modell ist die „Kids-Edition“ des Amazon-Fire-Tablets, das deutsche Kinderzimmer im Erscheinungsjahr 2016 im Sturm eroberte.

Gaming-Tablets

Das beste Android-TabletGaming-Tablets bieten Ihnen leistungsstarke Prozessoren und Grafikchips sowie Arbeitsspeicher-Kapazitäten von bis zu 16 Gigabyte. In Sachen Leistung stehen sie damit so manchem Notebook oder Desktop-PC in nichts nach. Mit einem solchen Gerät können Sie problemlos anspruchsvolle Tablet-Spiele oder Bearbeitungsprogramme nutzen, ohne an die Leistungsgrenzen Ihres Tablets zu stoßen. Hierfür müssen Sie allerdings eine wesentlich höhere Investition einplanen als es bei allen bisher vorgestellten Arten von Android-Tablets der Fall ist.

Wie viel kostet ein Android-Tablet?

Die Kosten für Ihr neues Android-Tablet können je nach Leistung und Funktionsumfang stark variieren. Wenn Sie keine hohen Ansprüche an das neue Gerät haben, reicht wahrscheinlich schon eine zweistellige Investition aus. Für ein leistungsstarkes Modell, mit dem Sie anspruchsvolle Programme und Tablet-Spiele wiedergeben können, müssen Sie allerdings wesentlich mehr Geld auf den Tisch legen. Allgemein können Sie bei der Anschaffung Ihres neuen Android-Tablets mit folgenden Kosten rechnen:

  • Android-Tablets aus dem unteren Preisbereich – 60 bis 150 Euro
  • Android-Tablets aus dem mittleren Preisbereich – 150 bis 250 Euro
  • Android-Tablets aus dem oberen Preisbereich – ab 250 Euro

Internet versus Fachhandel: Wo sollte ich mein neues Android-Tablet kaufen?

LieferungAndroid-Tablets finden Sie im Elektronik-Fachhandel sowie in Handy-Shops, Kaufhäusern und gelegentlich bei Discountern oder in Supermärkten. Bei den ersten beiden genannten Anlaufstellen können Sie von einer persönlichen Beratung profitieren und eventuell verschiedene Modelle ausprobieren. Das waren jedoch schon die Vorteile des Offline-Handels. Für gewöhnlich ist das Angebot an unterschiedlichen Modellen ähnlich eingeschränkt wie Ihre Möglichkeiten, die Preise und Leistungen der jeweiligen Geräte genauer miteinander zu vergleichen. Im schlimmsten Fall müssen Sie viel Zeit investieren und mehrere Geschäfte aufsuchen, bis Sie ein passendes Modell finden.

Im Vergleich dazu bietet Ihnen das Internet wesentlich bessere Voraussetzungen, um schnell und ohne viel Aufwand ein geeignetes Android-Tablet zu finden. Es stehen Ihnen so gut wie alle derzeit auf dem Markt erhältlichen Geräte zur Verfügung. Außerdem haben Sie optimale Möglichkeiten, sich umfassend zu informieren und die einzelnen Geräte ausgiebig miteinander zu vergleichen. Sobald Sie ein passendes Modell gefunden haben, tätigen Sie Ihre Bestellung bequem und zeitsparend von zu Hause aus. Unter dem Strich überwiegen die Vorteile des Internets. Das heißt aber nicht, dass Sie mit etwas mehr Aufwand nicht auch im örtlichen Handel fündig werden können.

Worauf sollte ich beim Kauf eines Android-Tablets achten?

Um eine fundierte Kaufentscheidung zu treffen und ein Android-Tablet zu finden, dass Ihren persönlichen Anforderungen gerecht wird, sollten Sie bei Ihrer Auswahl einige Faktoren berücksichtigen. Welche das sind, verraten wir Ihnen im folgenden Abschnitt:

  1. Bildschirmtechnologie
  2. Display
  3. Hardwareleistung
  4. Festplattenspeicher
  5. Akku-Leistung
  6. Android-Version
  7. Internetverbindung
  8. Soundqualität
  9. Kameraqualität

Die Bildschirm-Technologie

Die jeweilige Bildschirm-Technologie des Gerätes beeinflusst die Eigenschaften Ihres Tablet-Displays wie zum Beispiel Schärfe, Kontrast und Blickwinkelstabilität. Die meisten Geräte greifen auf die LCD-Technik zurück, die auf Flüssigkristallen beruht. Je nach angelegter elektrischer Spannung verändert sich die Lichtbrechung der Kristalle und lässt nur bestimmte Wellenlängen des Lichts durch.

Was sind AMOLED-Displays? Diese Technologie ist für Filmenthusiasten interessant, da sie für eine äußerst hohe Farbtiefe und intensive Kontraste sorgt. Bei Android-Tablets finden Sie AMOLED-Displays allerdings vergleichsweise selten.

Android-Tablets TestLC-Displays verbrauchen recht viel Strom, leuchten aber sehr hell und gelten als langlebiger als die ebenfalls häufig eingesetzten OLED-Panels. Diese leuchten selbständig und benötigen keine separate Hintergrundbeleuchtung. OLEDs zeichnen sich außerdem durch satte Farben und hohe Kontraste aus, haben jedoch nicht unwesentliche Auswirkungen auf den Preis eines Android-Tablets.

Des Weiteren verfügen einige Android-Tablets über die sogenannten IPS-Panels. Diese zählen zu den LCDs und folgen einer leicht veränderten Bauweise mit stäbchenförmigen Bildpunkten. Derartige Displays bieten Ihnen einen stabileren Blickwinkel – bis zu 178 Grad vertikal und horizontal – und verfügen über kräftigere Farben. Dafür sind keine so flachen Bauweisen möglich, wie es bei LCD- oder OLED-Displays der Fall ist. Deshalb sind die Geräte etwas dicker.

Das Display

Neben der Display-Technologie sollten Sie hinsichtlich des Bildschirms Ihres neues Android-Tablets zwei weitere Faktoren berücksichtigen – die Bildschirmdiagonale und die Auflösung. Beide stehen in einem sehr engen Verhältnis zueinander. Die Auflösung Ihres Tablets-Bildschirms wird mit der Anzahl an diagonalen und horizontalen Pixeln beziehungsweise Bildpunkten angegeben.

Eine durchschnittliche Auflösung beträgt zum Beispiel 600 x 800 Pixel. Grundsätzlich gilt: Je mehr Pixel Ihr Tablet hat, desto schärfer wirken die Darstellungen. Viele Android-Tablets bieten Ihnen zudem hochauflösende Full-HD-Displays mit 1.920 x 1.080 Pixeln. Wie scharf die Darstellungen letztlich ausfallen, hängt in hohem Maße von der Bildschirmdiagonale ab.

Grundsätzlich gilt: Je größer ein Tablet-Display ist, desto mehr Bildpunkte benötigt es, um detaillierte Darstellungen zu erzeugen.

Die Bildschirmdiagonale bezieht sich auf den Abstand zwischen der oberen linken und unteren rechten Ecke Ihres Tablet-Displays und wird in Zoll angegeben. Ein Zoll entspricht 2,54 Zentimetern. Im Durchschnitt verfügen Android-Tablets über Bildschirmdiagonalen zwischen 7 und 11 Zoll, was starke Auswirkungen auf die Abmessungen des Gerätes hat. Wie groß das Display Ihres Tablets sein sollte, hängt in erster Linie von Ihren persönlichen Vorlieben ab. Bei der Auswahl sollten Sie die Bildschirmauflösung im Auge behalten.

Die Hardwareleistung

Wie leistungsstark Ihr neues Android-Tablet sein sollte, ist von der geplanten Nutzung abhängig. Für das Surfen im Internet oder herkömmliche Büro-Anwendungen benötigen Sie für gewöhnlich keine sehr starken Hardware-Komponenten. Falls Sie anspruchsvolle Anwendungen nutzen möchten und Wert auf möglichst schnelle Reaktionszeiten legen, sollten Sie auf einen schnellen Prozessor und ausreichend Arbeitsspeicher-Kapazität achten.

Wann benötige ich eine vollwertige Grafikkarte? Die Grafikkarte Ihres neuen Tablets hat einen hohen Einfluss auf dessen Leistung. Bei Android-Tablets kommen jedoch zumeist weniger leistungsstarke Onboard-Grafikkarten zum Einsatz. Für eine hohe Rechenleistung sollten Sie darauf achten, dass Ihr neuer Tablet-PC über eine vollwertige Grafikkarte verfügt.

Die besten Android-TabletsDie Prozessor-Leistung eines Tablets erkennen Sie leicht an der Anzahl der Rechen-Kerne und deren Gigahertz-Wert. Heutzutage arbeiten viele Tablets bereits mit Quad- oder Octa-Core-Prozessoren, also vier oder acht Rechenkernen. Deren Leistung bewegt sich für gewöhnlich zwischen 1,5 und 2 Gigahertz. Je höher die Gesamtleistung des Prozessors, desto schneller arbeitet dieser.

Wenn ein Tablet auffällig langsam reagiert, muss das nicht zwangsläufig an einem schwachen Prozessor liegen. Häufig ist dafür eine geringe Arbeitsspeicher-Kapazität verantwortlich. Während ein Tablet mit 2 Gigabyte Arbeitsspeicher für einfache Aufgaben vollkommen ausreichend ist, stößt es bei aufwändigen Spielen oder Bearbeitungsprogrammen schnell an seine Grenzen. Wenn Ihr neues Tablet Ihnen möglichst vielseitige Nutzungsmöglichkeiten bieten soll, sind Sie mit einer Arbeitsspeicher-Kapazität von 4 Gigabyte wesentlich besser aufgestellt. Mittlerweile gibt es Modelle mit 8 oder 16 Gigabyte Arbeitsspeicher.

In Sachen Arbeitsspeicher sollten Sie nicht nur auf die reine Kapazität achten, sondern auch auf die Art der verbauten Module. Grundsätzlich wird zwischen DDR3- und DDR4-RAM unterschieden. Der DDR3-Arbeitsspeicher ist bereits etwas in die Jahre gekommen, weshalb sich die Vorteile ausschließlich auf den Preis beschränken. Bei einem Android-Tablet mit DDR4-RAM profitieren Sie von deutlich schnelleren Arbeitsgeschwindigkeiten.

Der Festplattenspeicher

Im Gegensatz zu herkömmlichen Desktop-PCs oder Notebooks lassen sich die eingebauten Festplatten von Android-Tablets nicht auswechseln. Daher ist es wichtig, dass Sie schon vor dem Kauf Ihres neuen Tablet-Computers auf eine ausreichende Speicherkapazität achten. Einige Tablets verfügen über lediglich einen 16-Gigabyte-Festplattenspeicher. Da außerdem das Android-Betriebssystem Platz finden muss, das je nach Version zwischen 2 und 5 Gigabyte einnehmen kann, bleibt Ihnen nur sehr wenig Kapazität für Ihre Programme und Medien.

Dazu kommen die vorinstallierten Google-Anwendungen, die in ihrer Gesamtheit ebenfalls mehrere Gigabyte an Speicherplatz beanspruchen können. Deshalb sind Sie mit einer Speicherkapazität von 32 oder 64 Gigabyte deutlich besser aufgestellt. Heutzutage bieten Ihnen viele Modelle zudem wesentlich höhere Kapazitäten von bis zu 512 Gigabyte.

Falls Sie sich zugunsten von geringeren Anschaffungskosten trotzdem für ein Android-Tablet mit kleiner Festplatte entscheiden, sollten Sie in jedem Fall darauf achten, dass Sie diese mithilfe einer microSD-Karte erweitern können. Außerdem sollten Sie berücksichtigen, dass die Unterstützung von Speicherkarten häufig auf eine bestimmte Speicherkapazität beschränkt ist.

Die Akku-Leistung

Wenn Sie Ihr neues Android-Tablet hauptsächlich unterwegs nutzen möchten, sollten Sie die zu erwartende Akkulaufzeit nicht vernachlässigen. Falls Sie Ihr Tablet voraussichtlich nur zu Hause nutzen, spielt dieser Aspekt jedoch nur eine untergeordnete Rolle. Allgemein kann die Akku-Leistung von Android-Tablets sehr unterschiedlich ausfallen. Während Ihnen Einsteiger-Modelle häufig eine Laufzeit von nur 5 bis 7 Stunden bieten, finden Sie auf dem Markt außerdem Modelle, die bis zu 20 Stunden durchhalten.

Was beeinflusst den Stromverbrauch meines Tablets? Die Akku-Kapazität wird grundsätzlich in Milliamperestunden angegeben. Dieser Wert ermöglicht Ihnen allerdings keine genaue Einschätzung der zu erwartenden Laufzeit. Denn je nach Leistung sowie Display-Helligkeit und -Größe kann der Stromverbrauch von Tablets enorm variieren.

Die Android-Version

AchtungDas Android-Betriebssystem wurde 2008 veröffentlicht und ist damit schon über 10 Jahre auf dem Markt. Google ist bestrebt, sein Betriebssystem immer auf einem aktuellen Stand zu halten und mit innovativen Neuerungen zu versorgen. Daher hat der Online-Riese bislang fast jedes Jahr ein großes Update veröffentlicht. Auf dem Markt finden Sie ebenfalls viele ältere Tablets, die mit entsprechend älteren Android-Versionen arbeiten. Diese haben vor allem Auswirkungen auf die Kompatibilität zu den vielen im Google-Play-Store erhältlichen Apps. Außerdem werden für die älteren Versionen häufig keine neuen Updates mehr veröffentlicht.

Aus diesem Grund sollten Sie darauf achten, dass auf Ihrem neuen Tablet eine möglichst aktuelle Android-Version vorinstalliert ist. So haben Sie voraussichtlich in den nächsten Jahren noch Zugriff auf Ihre bevorzugten Anwendungen. Von Betriebssystemen unter Android 7.0 wird häufig abgeraten.

Die Internetverbindung

Die meisten Android-Tablets verfügen für den Aufbau einer Internetverbindung ausschließlich über WLAN und Sie sind stets auf einen WLAN-Hotspot oder Ihren heimischen Router angewiesen. Für einen gewissen Aufpreis sind viele Modelle in einer LTE-Variante erhältlich. In diesem Fall haben Sie die Möglichkeit, eine herkömmliche SIM-Karte in Ihr Tablet einzulegen, um unterwegs online zu gehen. Hierfür nutzen Sie wahlweise die Multi-SIM-Funktion zahlreicher Mobilfunkanbieter oder schließen einen separaten Datentarif für Ihr Tablet ab.

Unabhängig surfen: Moderne Smartphones sind für gewöhnlich in der Lage, einen eigenen WLAN-Hotspot zu eröffnen. So können Sie mit Ihrem Tablet unabhängig von der LTE-Funktion mobil surfen.

Die Soundqualität

Moderne Android-Tablets sind meistens so flach, dass kein Platz für leistungsstarke Lautsprecher bleibt. Wie bei Laptops und Smartphones lässt die Klangqualität häufig zu wünschen übrig. Hochwertige Tablets verfügen meist über mehrere Lautsprecher und spezielle Surround-Sound-Technologien, die Ihnen trotzdem eine ansprechende Klangkulisse liefern sollen. Falls Sie nicht ständig auf Kopfhörer oder Bluetooth-Lautsprecher angewiesen sein möchten, sollten Sie darauf bei Ihrem neuen Android-Tablet achten.

Die Kameraqualität

Die meisten Android-Tablets verfügen über eine Hauptkamera auf der Rückseite und eine Frontkamera an der Vorderseite. Wie gut die Kameraqualität ausfällt, erkennen Sie leicht an der Megapixel-Angabe. Grundsätzlich gilt: Je mehr Megapixel die Kamera hat, umso detaillierter werden die Bilder.

Bei der Kameraqualität gibt es große Unterschiede. Viele Tablets verfügen über eine Hauptkamera mit lediglich 3 Megapixeln. Es gibt zudem Geräte, die Ihnen bis zu 13 Megapixel bieten. Die Frontkamera liegt über dem Display und ist in erster Linie für schnelle Selfies oder Videochats gedacht. Hier fällt die Kameraqualität meistens weniger hoch aus – zwischen 0,6 und 3 Megapixeln.

Das folgende Video kann Ihnen zusätzlich dabei helfen, eine bessere Kaufentscheidung zu treffen:

Bekannte Hersteller von Android-Tablets

Bitte merken!Da Googles Betriebssystem frei zugänglich ist, tummeln sich im Bereich der Android-Tablets zahlreiche Anbieter. Drei der bekanntesten Hersteller beziehungsweise Marken von Android-Tablet-PCs stellen wir Ihnen im folgenden Abschnitt kurz vor.

  1. Huawei: Huawei ist ein chinesisches Unternehmen, dass im Jahre 1987 in der Sonderwirtschaftszone Shenzhen gegründet wurde. Seitdem liegt der Fokus der Firma auf modernsten Telekommunikationsprodukten. Das Unternehmen hat zahlreiche Artikel im Angebot, wie zum Beispiel Smartphones, Laptops, Smartwatches und Tablets. Im Smartphone-Bereich zählt Huawei neben Samsung und Apple zu den weltweit führenden Anbietern. Huawei-Tablets punkten oft mit hochwertigen Bildschirmen, einer guten Akku-Leistung und einer nützlichen LTE-Funktion. Hinsichtlich ihres Preises bewegen sich die Tablets von Huawei größtenteils im mittleren bis oberen Bereich.
  2. Lenovo: Die Firma Lenovo hat ihren Stammsitz ebenfalls im fernöstlichen China und wurde bereits drei Jahre vor dem Konkurrenten Huawei gegründet – im Jahre 1984. Der Firmenname Lenovo besteht aus einer Wortkombination des englischen Wortes „Legend“ und dem lateinischem Begriff „novum“. Frei übersetzt bedeutet das soviel wie „neue Legende“. Im Jahre 2016 konnte Lenovo einen Weltmarktanteil von 21,2 Prozent der verkauften Computer verzeichnen. Die Firma ist bekannt dafür, dass sie hochwertige Produkte zu verhältnismäßig günstigen Preisen anbietet. Da sind Lenovo-Tablets keine Ausnahme, die sich preislich eher im unteren bis mittleren Bereich bewegen.
  3. Samsung: Samsungs Grundstein wurde bereits 1938 in Südkorea gelegt. Seitdem kann das Unternehmen auf eine der erfolgreichsten Firmengeschichten überhaupt zurückblicken. Heutzutage gibt es kaum eine technische Sparte, die nicht von Samsung bedient wird. Der Hauptfokus von Samsung liegt auf hochwertigen Haushaltshelfern. Einen nicht unwesentlichen Teil seines guten Rufes erarbeitete sich das Unternehmen mit der beliebten Galaxy-Smartphone-Reihe, die jedes Jahr neue Modelle hervorbringt und einige Android-Tablets umfasst. Samsung-Tablets zeichnen sich in erster Linie dadurch aus, dass sie in allen Preis- und Leistungsklassen zu haben sind.
Der Unterschied von Samsung-Tablets: Wie gut die Ausstattung eines Samsung-Tablets ist, erkennen Sie für gewöhnlich schon am Namen des Gerätes. Samsung-Galaxy-Tablets aus der A-Reihe beschränken sich in Sachen Leistung meist auf das Wesentliche, sind dafür aber schon relativ günstig zu haben. Falls Sie auf der Suche nach einem leistungsstarken Modell sind, werden Sie eher in der Samsung-Galaxy-S-Reihe fündig.

Welches Zubehör erhalte ich für mein Android-Tablet?

Android-Tablet kaufenWie für Smartphones gibt es für Android-Tablets ebenfalls viele nützliche Zubehör-Teile, die Ihren Nutzungskomfort maßgeblich verbessern können. Das beliebteste Tablet-Zubehör stellen wir Ihnen im folgenden Abschnitt kurz vor:

  • Powerbanks
  • Digitizer
  • Tastaturen
  • Display-Folien und Schutzhüllen
  • Kickstands

Powerbanks

Wenn Sie Ihr neues Google-Tablet vor allem mobil benutzen möchten, wird sich der Kauf einer Powerbank in jedem Fall auszahlen. Mit diesen mobilen Akkus laden Sie Ihr Tablet unterwegs vollkommen unabhängig von einer Steckdose auf. So können Sie die Nutzungsdauer des Gerätes leicht verdoppeln oder verdreifachen.

Beim Kauf Ihrer Powerbank sollten Sie vor allem auf die Akkukapazität achten. Diese bewegt sich für gewöhnlich zwischen 6.000 und 25.0000 Milliamperestunden. Berücksichtigen Sie die Kapazität Ihres Tablets. Wenn Ihr Android-Tablet über einen 6.000-Milliamperestunden-Akku verfügt, können Sie diesen mit einer 20.000-Milliamperestunden-Powerbank bis zu dreimal vollständig aufladen.

Digitizer

Digitizer sind spezielle Eingabestifte, mit denen Sie den Touchscreen Ihres Android-Tablets sehr präzise bedienen können. Das kann beispielsweise für digitales Zeichnen oder die Bildbearbeitung von großem Nutzen sein. Außerdem sind derartige Hilfsmittel eine Überlegung wert, wenn Ihnen die Bedienung per Fingertipp einfach nicht liegt.

Leider gibt es bei besagten Digitzern große Qualitätsunterschiede. An den Kassen von Elektronik-Fachgeschäften finden Sie oft Eingabestifte für wenige Euro, von denen Sie keine hohe Präzision erwarten können. Viele Tablet-Hersteller haben eigene Digitizer im Angebot, wie zum Beispiel Samsungs „S-Pen“. Diese bieten Ihnen nicht nur eine wesentlich höhere Präzision, sondern häufig auch frei belegbare Tasten, die Ihnen die Bedienung Ihres Tablets zusätzlich erleichtern können.

Auf Kompatibilität achten: Bei Digitizern und Tablet-Tastaturen sollten Sie vor dem Kauf darauf achten, dass diese mit Ihrem jeweiligen Tablet kompatibel sind. Gerade Android-Tablets aus der Einsteigerklasse unterstützen häufig überhaupt keine derartigen Zubehör-Teile.

Tastaturen

Android-Tablet online bestellenAndroid-Tablets dienen häufig als Laptop-Ersatz und werden nicht selten für Schreibarbeiten genutzt. Moderne Touchscreens sind so präzise, dass das problemlos möglich ist. Mit einer richtigen Tastatur geht das Tippen aber trotzdem etwas einfacher von der Hand. Viele Android-Tablets erhalten Sie bereits mit einer solchen Tablet-Tastatur. In diesem Fall ist häufig von sogenannten „Convertibles“ die Rede. Die meisten Modelle unterstützen die zahlreichen separat erhältlichen Tablet-Tastaturen, die Sie meistens via Micro-USB oder Bluetooth verbinden können.

Display-Folien und Schutzhüllen

Wenn Sie sich für ein kostspieliges High-Tech-Modell entscheiden, sollten Sie das empfindliche Display Ihres Tablets vor Kratzern und Rissen schützen. Hierfür gibt es spezielle Schutzfolien, die Sie grundsätzlich in zwei Arten unterteilen können – herkömmliche, dünne Schutzfolien und die sogenannten „Panzerglas“-Folien. Die zuerst genannten Schutzfolien bewahren Ihr Tablet lediglich vor Kratzern. Die dicken und unflexiblen Panzerglas-Folien sollen Ihr Tablet-Display zudem vor Rissen schützen, können die Sensitivität des Touchscreens jedoch etwas einschränken.

Für den Schutz des Tablet-Gehäuses kann die Anschaffung einer entsprechenden Schutzhülle sinnvoll sein. Diese sind in zahlreichen Ausführungen erhältlich – beispielsweise aus flexiblem Silikon oder in Form einer Plastik-Schutzhülle mit Display-Klappe. Achten Sie bei den Schutzhüllen und Schutzfolien darauf, dass diese speziell für Ihr jeweiliges Tablet angeboten werden. So können Sie sicherstellen, dass diese optimal mit den Abmessungen Ihres Gerätes übereinstimmen.

Kickstands

Bei einem Kickstand handelt es sich um eine spezielle Halterung, die es Ihnen erlaubt, Ihr Tablet wie einen Laptop auf den Tisch zu stellen. In Kombination mit einer Tablet-Tastatur können sich Kickstands als praktisch erweisen. Außerdem können diese für Sie interessant sein, wenn Sie gerne Filme oder Serien auf Ihrem Tablet schauen.

Worauf sollte ich bei der Nutzung meines Android-Tablets achten?

FragezeichenDamit die Nutzung Ihres neuen Tablets möglichst ungestört vonstattengeht, sollten Sie einige Dinge beachten:

  • Das Anti-Viren-Programm: Ein Anti-Viren-Programm ist auf Ihrem Android-Tablet äußerst empfehlenswert. Denn leider wächst mit der steigenden Beliebtheit moderner Tablets das Risiko von Viren, Malware und anderen Internet-Schädlingen. Im Google-Play-Store finden Sie zahlreiche kostenlose oder kostenpflichtige Anti-Viren-Programme, die Ihr Android-Tablet sicherer machen. Derartige Programme überprüfen Ihre Downloads und E-Mails auf etwaige digitale Störenfriede und alarmieren Sie im Zweifelsfall. Der Schutz, den Ihnen kostenlose Anwendungen bieten, ist allerdings meistens eingeschränkt. Wenn Sie auf Nummer sicher gehen wollen, sollten Sie in ein vollwertiges Anti-Viren-Programm investieren.
  • Betriebssystem-Updates: Wenn neue Updates für Ihr Android-Betriebssystem verfügbar sind, werden Sie darüber für gewöhnlich via Push-Benachrichtigung informiert. An dieser Stelle möchten wir Ihnen dringend davon abraten, diese Meldungen zu ignorieren. Wenn Sie die bevorstehenden Updates für einige Tage aufschieben, ist das absolut kein Problem. Mehrere Wochen oder Monate sollten Sie jedoch in keinem Fall warten. Dadurch leidet nicht nur die Kompatibilität Ihres Android-Tablets. Im schlimmsten Fall kann es notwendig werden, das Gerät auf die Betriebseinstellungen zurückzusetzen oder das gesamte Betriebssystem neu zu installieren.
  • Der Akku: Die meisten Android-Tablets arbeiten mit modernen Lithium-Ionen-Akkus. Diese sind zwar effizient, gelten allerdings als sehr empfindlich. Wichtig ist, dass Sie Ihr Tablet nicht dauerhaft überladen. Es ist zudem für Ihren Tablet-Akku nicht förderlich, wenn Sie dessen Kapazität immer voll ausschöpfen, bis sich Ihr Tablet-PC automatisch ausschaltet. Beides kann die Lebenserwartung Ihres Akkus verringern und sich negativ auf dessen Kapazität auswirken. Allgemein gilt es als sinnvoll, einen Lithium-Ionen-Akku stets zwischen 20 und 80 Prozent Akkuladung zu halten.
    Nächtliches Aufladen nicht empfehlenswert: Verzichten Sie darauf, Ihr Tablet über Nacht aufzuladen. Denn hierbei ist ein Akku-schädigendes Überladen in jedem Fall vorprogrammiert.

Was sollte ich bei der Pflege und Reinigung meines Tablets beachten?

Bitte beachten!Die Reinigung eines Android-Tablets nimmt für gewöhnlich nicht viel Zeit in Anspruch. Wie Sie am besten vorgehen, verraten wir Ihnen im folgenden Abschnitt:

  1. Für die Reinigung des Gehäuses und Displays empfehlen sich weiche Mikrofasertücher, die keine Kratzer oder Fusseln auf Ihrem Tablet hinterlassen.
  2. Entfernen Sie zunächst etwaige Staubansammlungen. Vor allem bei der Nutzung einer Schutzhülle werden Sie erstaunt sein, wie viel Schmutz sich zwischen Tablet und Hülle ansammeln kann.
  3. Um Keim-Ansammlungen auf Ihrem Tablet-Display entgegenzuwirken, sollten Sie dieses in regelmäßigen Abständen mit einem Hand-Desinfektionstuch reinigen. Auf aggressive Reinigungs- und hochdosierte Desinfektionsmittel sollten Sie verzichten. Diese können das empfindliche Display Ihres Tablets beschädigen.
  4. Schenken Sie den Anschlüssen Ihres Tablets ausreichend Aufmerksamkeit. Micro-USB-Anschlüsse gelten als sehr empfindlich und Sie sollten diese regelmäßig von Staubansammlungen befreien. Diese können Sie beispielsweise vorsichtig mit einem Zahnstocher „herauskratzen“. Alternativ eignet sich Druckluftspray.
Wie oft sollte ich das Android-Tablet reinigen? Smartphone- und Tablet-Displays sind wahre Brutstätten für Keime und gehören zu den Gegenständen, die in einem durchschnittlichen Haushalt die meisten Viren und Bakterien beherbergen. Reinigen Sie Ihr Tablet-Display daher lieber einmal zu oft als zu wenig. Damit es nicht zu gesteigerten Keim-Ansammlungen kommt, empfiehlt sich regelmäßiges Händewaschen.

FAQ – häufig gestellte Fragen zu Android-Tablets

FrageAbschließend geben wir Ihnen die Antworten auf einige häufig gestellte Fragen zu Android-Tablets mit auf den Weg. Wir hoffen, dass wir Ihnen den Kauf und die spätere Nutzung Ihres neuen Tablet-PCs dadurch etwas erleichtern können.

Wie kann ich die Akkulaufzeit meines Android-Tablets verbessern?

Um die Nutzungsdauer Ihres Tablets zu erhöhen, müssen Sie nicht zwangsläufig auf eine Powerbank zurückgreifen. Die Einstellungen Ihres Tablets bieten Ihnen ebenfalls die Möglichkeit, die Akkulaufzeit des Gerätes maßgeblich zu erhöhen – häufig um bis zu 20 Prozent. Folgende Einstellungen helfen Ihnen dabei:

  • Reduzieren Sie die Display-Helligkeit: Das Display zählt zu den größten Stromfressern beim Gebrauch eines Tablets. Wenn es draußen schon dunkel ist, können Sie die Helligkeit problemlos um bis zu 50 Prozent reduzieren und trotzdem alle Darstellungen klar und deutlich erkennen.
  • Schalten Sie WLAN und Bluetooth aus: Drahtlose Übertragungstechnologien können sich negativ auf die Akkulaufzeit Ihres Tablets auswirken. Daher sollten Sie diese grundsätzlich nur dann aktivieren, wenn Sie sie tatsächlich benötigen.
  • Schließen Sie ungenutzte Anwendungen: Wenn Sie von einer bestimmten Anwendung auf den Startbildschirm Ihres Tablets wechseln, ist diese noch nicht geschlossen. Stattdessen läuft sie im Hintergrund weiter und verringert die Akku-Kapazität des Gerätes. Achten Sie darauf, alle derzeit nicht benötigten Anwendungen zu schließen.
Tipp: In den Energiespar-Einstellungen Ihres Tablets können Sie einsehen, welche Apps durchschnittlich am meisten Strom verbrauchen. Zu den größten Stromfressern zählen zum Beispiel Streaming-Apps und Nachrichten-Dienste.

Wie installiere ich Apps auf meinem Android-Tablet?

Das Android-Betriebssystem macht die Installation von Apps spielend leicht möglich. Sie müssen nur den Google-Play-Store aufrufen, aus Tausenden verfügbaren Apps Ihre Wunsch-Anwendung auswählen und auf „installieren“ klicken. Falls Sie eine kostenpflichte App herunterladen möchten, müssen Sie zuvor Ihre Zahlungsdaten hinterlegen. Der Google-Play-Store unterstützt alle gängigen Zahlungsmethoden, wie zum Beispiel das SEPA-Lastschriftverfahren, Kreditkarte oder PayPal. Alternativ können Sie Google-Play-Guthaben in Supermärkten oder Drogerien kaufen.

Wie aktiviere ich LTE auf meinem Android-Tablet?

Zuerst sollten Sie sich davon überzeugen, dass Ihr Tablet tatsächlich über LTE-Unterstützung verfügt. Außerdem benötigen Sie eine SIM-Karte mit einem aktiven Datentarif. Sobald diese eingelegt ist, können Sie die mobile Datenverbindung in Ihren Android-Einstellungen unter „Drahtlos & Netzwerk“ aktivieren.

Was bedeutet OTG?

Die Bezeichnung OTG steht für „On-the-Go“ und bezieht sich auf eine besondere USB-Technologie. Diese erlaubt Ihnen, die unterschiedlichsten USB-Geräte miteinander zu verbinden. Wenn Ihr neues Android-Tablet über OTG-Unterstützung verfügt, können Sie sich sicher sein, dass es mit allen anderen OTG-fähigen Geräten kompatibel ist. Des Weiteren soll diese Technologie die Verwendung von Mäusen und Tastaturen an Android-Tablets erleichtern.

Kann ich ein anderes Betriebssystem auf meinem Android-Tablet installieren?

Ja, Sie können andere Betriebssysteme auf Ihrem Android-Tablet installieren. Dies ist allerdings mit einem gewissen Aufwand verbunden und erfordert entsprechendes Software-Wissen. Beispielsweise steht Ihnen die kostenlose Open-Source-Software Linux zur Verfügung. Alternativ können Sie Ihr Tablet mit einem aktuellen Windows-Betriebssystem betreiben. Berücksichtigen Sie aber, dass die genannten Betriebssysteme für eine Steuerung mit Maus und Tastatur konzipiert sind. Die Handhabung Ihres Tablets gestaltet sich mit Android voraussichtlich wesentlich einfacher.

Gibt es einen Android-Tablet-Test der Stiftung Warentest?

Pfeil zum InhaltEinen spezifischen Test von Android-Tablets hat die Stiftung Warentest derzeit leider nicht im Angebot. Es gibt jedoch einen allgemeinen Tablet-Test, der sich unter anderem mit Windows- und iOS-Modellen beschäftigt. Dieser wird in regelmäßigen Abständen aktualisiert und umfasst mittlerweile über 160 Modelle. Für die Bewertung der einzelnen Tablets nutzt die Stiftung Warentest fünf Test-Kriterien, die mit einer individuellen prozentualen Gewichtung in die Gesamtwertung einfließen. Dazu zählen:

  • Funktionen – 30 Prozent
  • Display – 20 Prozent
  • Akku – 20 Prozent
  • Handhabung – 20 Prozent
  • Vielseitigkeit – 10 Prozent

Wie die Testergebnisse ausgefallen sind, verrät die Stiftung Warentest im frei zugänglichen Teil des Tablet-Tests leider nicht. Für eine einmalige Pauschale in Höhe von 3 Euro erhalten Sie jedoch vollen Zugriff auf alle Ergebnisse. Falls Sie einen Blick hineinwerfen möchten, finden Sie unter diesem Link den Test der Stiftung Warentest von Tablet-PCs. Ansonsten halten wir Sie darüber auf dem Laufenden, falls die Stiftung Warentest in Zukunft Android-Tablets testet und die Ergebnisse veröffentlicht.

Gibt es einen Android-Tablet-Test von Öko Test?

Öko Test informiert momentan weder über einen Android-Tablet-Test noch einen anderen Testbericht, der für unseren Vergleich relevant sein könnte. Wir sind jedoch bestrebt, unseren Vergleich und den dazugehörigen Ratgeber stets auf einem möglichst aktuellen Stand zu halten. Falls in Zukunft ein Test von Android-Tablets bei Öko Test erscheint, erfahren Sie es hier.

Weitere interessante Links

Android Tablets Vergleich 2020: Finden Sie Ihren besten Android Tablet

RangProduktMonat/JahrPreis 
1. Samsung Galaxy A T580 Android-Tablet 03/2020 279,99€ Zum Angebot
2. Amazon Fire HD 10 Android-Tablet 03/2020 Preis prüfen Zum Angebot
3. Huawei Mediapad T3 10 Android-Tablet 03/2020 142,80€ Zum Angebot
4. Lenovo Tab E7 Android-Tablet 03/2020 101,51€ Zum Angebot
5. Vankyo MatrixPad Z4 Android-Tablet 03/2020 Preis prüfen Zum Angebot
6. TOSCIDO K107 Android-Tablet 03/2020 99,98€ Zum Angebot
Unser Tipp:

Unser Tipp:

  • Samsung Galaxy A T580 Android-Tablet