Akku-Kettensägen Test bzw. Vergleich 2020: Mit unserer Kaufberatung sowie 11 Tipps & Tricks zu Ihrer besten Kettensäge mit Akku

Kettensägen können Sie für unterschiedliche Aufgaben verwenden, wie beispielsweise Bäume fällen, Brennholz herstellen oder Balken zersägen. Aber auch Zuschnitte von Hecken oder das Entasten von Bäumen sind realisierbar. Begabte Anwender stellen mit der richtigen Motorsäge sogar kreative Kunstschnitzereien her. Zuerst müssen Sie sich aber zwischen einem benzinbetriebenen, einem kabelgebundenen oder einem akkubetriebenen Modell entscheiden, wobei besonders die Kettensägen mit Stromspeicher diverse Vorteile mit sich bringen. Sie erreichen unter anderem eine hohe Flexibilität, Elektromotoren sind langlebiger sowie umweltschonender und Sie können auf das lästige Kabel verzichten.

Wir möchten Ihnen deshalb 11 gute Akku-Kettensägen mit den jeweiligen Eigenschaften vorstellen. Bei jedem Produkt gehen wir auch auf die wichtigsten Fragen ein und wir zeigen Ihnen den Lieferumfang auf. Anschließend folgt der Ratgeber, der Ihnen weitere Antworten auf allgemeine Fragen zu Kettensägen liefert. Erfahren Sie die Vor- und Nachteile der verschiedenen Arten und lernen Sie mehr über die praktischen Werkzeuge. Abgesehen von den Kaufkriterien möchten wir Ihnen auch die Ergebnisse der Akku-Kettensägen-Tests der Stiftung Warentest und von Öko Test näher bringen.

4 empfehlenswerte Akku-Kettensägen im großen Vergleich

Stihl MSA 120 C-BQ Akku-Kettensäge
Akku
Lithium-Ionen-Akku mit 36 Volt
Akku und Ladegerät im Lieferumfang
Maximale Schnittlänge
30 Zentimeter
Geschwindigkeit
14 Meter pro Sekunde
Kettenteilung
1/4 Zoll
Rückschlagschutz
Öltankvolumen
110 Milliliter
Öltank mit Sichtfenster
Lautstärke
83 Dezibel
Besonderheiten
Kettenschnellspannung, Zwischenposition für den Transport, Öltankverschluss werkzeuglos, mit Weichkomponenten am ergonomischen Griff, Sperrknopf zur Arretierung des Schalthebels und Ematic-System
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
337,00€ 259,99€
Bosch UniversalChain 18 Akku-Kettensäge
Akku
Lithium-Ionen-Akku mit 18 Volt
Akku und Ladegerät im Lieferumfang
Maximale Schnittlänge
13,5 Zentimeter
Geschwindigkeit
4,5 Meter pro Sekunde
Kettenteilung
3/8 Zoll
Rückschlagschutz
Öltankvolumen
80 Milliliter
Öltank mit Sichtfenster
Lautstärke
84 Dezibel
Besonderheiten
Anschlaghaken, als Mini-Version für kleine Arbeiten, werkzeugloser Kettenwechsel und Kettenspannung, weitere Angebote mit Akku und Haftöl
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
113,24€ 114,99€
Makita DUC353Z Akku-Kettensäge
Akku
Lithium-Ionen-Akkus mit 36 Volt
Akku und Ladegerät im Lieferumfang
Maximale Schnittlänge
33 Zentimeter
Geschwindigkeit
20 Meter pro Sekunde
Kettenteilung
3/8 Zoll
Rückschlagschutz
Öltankvolumen
200 Milliliter
Öltank mit Sichtfenster
Lautstärke
87,7 Dezibel
Besonderheiten
Zwei Stromspeicher nötig, Akku-Kapazitätsanzeige, mit Sägekettenschutz, Überlast-, Überhitzungs- und Überladungsschutz und Auslaufbremse, werkzeuglose Ketten- und Schwertspannung
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
263,58€ 199,80€
Einhell GE-LC 18 Li Kit Akku-Kettensäge
Akku
Lithium-Ionen-Akku mit 18 Volt
Akku und Ladegerät im Lieferumfang
Maximale Schnittlänge
23 Zentimeter
Geschwindigkeit
4,3 Meter pro Sekunde
Kettenteilung
3/8 Zoll
Rückschlagschutz
Öltankvolumen
200 Milliliter
Öltank mit Sichtfenster
Lautstärke
85,7 Dezibel
Besonderheiten
Krallenanschlag, 3 Amperestunden-Akku und Schnellladegerät inklusive, werkzeugloser Kettenwechsel und Kettenspannung, Sofort-Kettenbremse, Kettenfangbolzen und große Öleinfüllöffnung
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
107,52€ 124,95€
Abbildung
Modell Stihl MSA 120 C-BQ Akku-Kettensäge Bosch UniversalChain 18 Akku-Kettensäge Makita DUC353Z Akku-Kettensäge Einhell GE-LC 18 Li Kit Akku-Kettensäge
Akku
Lithium-Ionen-Akku mit 36 Volt Lithium-Ionen-Akku mit 18 Volt Lithium-Ionen-Akkus mit 36 Volt Lithium-Ionen-Akku mit 18 Volt
Akku und Ladegerät im Lieferumfang
Maximale Schnittlänge
30 Zentimeter 13,5 Zentimeter 33 Zentimeter 23 Zentimeter
Geschwindigkeit
14 Meter pro Sekunde 4,5 Meter pro Sekunde 20 Meter pro Sekunde 4,3 Meter pro Sekunde
Kettenteilung
1/4 Zoll 3/8 Zoll 3/8 Zoll 3/8 Zoll
Rückschlagschutz
Öltankvolumen
110 Milliliter 80 Milliliter 200 Milliliter 200 Milliliter
Öltank mit Sichtfenster
Lautstärke
83 Dezibel 84 Dezibel 87,7 Dezibel 85,7 Dezibel
Besonderheiten
Kettenschnellspannung, Zwischenposition für den Transport, Öltankverschluss werkzeuglos, mit Weichkomponenten am ergonomischen Griff, Sperrknopf zur Arretierung des Schalthebels und Ematic-System Anschlaghaken, als Mini-Version für kleine Arbeiten, werkzeugloser Kettenwechsel und Kettenspannung, weitere Angebote mit Akku und Haftöl Zwei Stromspeicher nötig, Akku-Kapazitätsanzeige, mit Sägekettenschutz, Überlast-, Überhitzungs- und Überladungsschutz und Auslaufbremse, werkzeuglose Ketten- und Schwertspannung Krallenanschlag, 3 Amperestunden-Akku und Schnellladegerät inklusive, werkzeugloser Kettenwechsel und Kettenspannung, Sofort-Kettenbremse, Kettenfangbolzen und große Öleinfüllöffnung
Häufige Fragen FAQ FAQ FAQ FAQ
Erhältlich bei
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
337,00€ 259,99€ 113,24€ 114,99€ 263,58€ 199,80€ 107,52€ 124,95€

Auch die folgenden Vergleiche halten interessante Produkte für Heimwerker und Handwerker bereit

KettensägeElektro-KettensägeTischkreissägeAkkuschrauberExzenterschleiferKappsägeKompressorHäckslerHolzspalter
Gefällt Ihnen dieser Vergleich?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Bitte bewerten
Loading...

1. Stihl-Akku-Kettensäge MSA 120 C-BQ – mit Ematic-System für bessere Ölverteilung

Die Akku-Kettensäge MSA 120 C-BQ von Stihl erreicht ohne Stromspeicher ein Gewicht von 2,7 Kilogramm. Der benötigte Akku mit einer Spannung von 36 Volt gehört zum Lieferumfang und stellt Ihnen dem Hersteller zufolge eine Kapazität von 2 Amperestunden zur Verfügung. Er wiegt 800 Gramm. Den Stromspeicher können Sie so einstecken, dass dieser noch keinen Kontakt zur Motorsäge hat und er dennoch fixiert ist. Das soll für einen angenehmeren Transport des Werkzeugs sorgen.

Was sagen die Angaben über den Akku aus? Mit Volt ist immer die Spannung gemeint, also wie viele Zellen in einem Akku vorkommen. Je mehr Zellen miteinander arbeiten, desto höher ist auch die Spannung. Bei der Kapazität – den Amperestunden – handelt es sich dagegen um den Speicher. Stellen Sie sich hier das Bild eines Tanks vor, der nur eine gewisse Kapazität zur Verfügung stellt. Je mehr Amperestunden ein Akku aufweist, desto länger können Sie mit einer Ladung arbeiten. Multiplizieren Sie außerdem die Spannung mit der Kapazität, erhalten Sie Wattstunden, was Ihnen mehr über die Energie des Akkus aussagt.

Die Stihl-Kettensäge erreicht eine Geschwindigkeit von bis zu 14 Metern pro Sekunde und stellt Ihnen eine Schnittlänge von 30 Zentimetern zur Verfügung. Außerdem ist eine automatische Ölversorgung integriert, welche Stihl zufolge kontinuierlich Schmiermittel abgibt. In den Öltank passen 110 Milliliter, wobei Ihnen das Sichtfenster und der werkzeuglose Öltankverschluss bei der Ölkontrolle helfen sollen.

Optimierte Ölverteilung: Die Akku-Kettensäge ist mit einem Ematic-System ausgestattet, bei dem es sich um eine spezielle Konstruktion von Schiene und Kette handelt, die für eine gute Ölverteilung sorgen soll. Eine mengenregulierbare und fördermengenreduzierte Ölpumpe überwacht die Schmierung und soll einen zu hohen Verlust verhindern. Laut Hersteller spart das System bis zu 50 Prozent Öl ein, was Ihnen einige Zusatzkosten und Zeit ersparen kann.

Für eine angenehme Handhabung spricht auch die geringe Lautstärke von 83 Dezibel, die Ihnen nach Angaben des Herstellers ein Sägen ohne Gehörschutz ermöglicht. Die Kettenspannung können Sie demnach komplett werkzeuglos und unkompliziert vornehmen, wobei der Rückschlagschutz für einen sofortigen Halt der Kette zuständig ist. Die zwei Griffe sind ergonomisch geformt und sollen Ihnen mit speziellen Weichkomponenten einen besseren Halt bieten. Sofern Sie längere Einsätze mit der Stihl-Akku-Motorsäge vorhaben, soll der Sperrknopf neben dem Einschalter die Ermüdungserscheinungen reduzieren. Dadurch müssen Sie den Einschalter nämlich nicht ständig gedrückt halten.

Zusammenfassung

Die MSA 120 C-BQ-Kettensäge erhalten Sie von Stihl inklusive des benötigten Akkus und des Ladegeräts. Sie profitieren laut Hersteller von einer angenehmen Handhabung, guten Sicherheitsmechanismen und einer geringen Lautstärke. Mit dem Ematic-System können Sie von einer guten Ölversorgung ausgehen, welche die Sägearbeit geschmeidiger und die Materialien langlebiger machen soll.

FAQ

Wie schwer ist die Stihl-Akku-Kettensäge MSA 120 C-BQ?

Verkäuferangaben zufolge kommt ein Gewicht von 2,7 Kilogramm zusammen, bei dem der Akku aber noch nicht einberechnet ist. Weil der Stromspeicher allein 800 Gramm wiegt, können sie von ungefähr 3,5 Kilogramm ausgehen.

Gehört die Kette zum Lieferumfang?

Ja. Sie erhalten zur Akku-Kettensäge MSA 120 C-BQ von Stihl die passende Kette, den Akku und das Ladegerät. Somit können Sie beim Erhalt des Pakets sofort mit Ihren Garten- oder Forstarbeiten starten.

Wie lang hält eine Akkuladung?

Die effektive Laufzeit hängt immer vom Akku ab und liegt bei diesem Stromspeicher mit 2 Amperestunden dem Hersteller zufolge bei ungefähr 20 Minuten. Daneben spielt aber auch der Einsatz eine große Rolle, so werden Sie beim Fällen weniger lang profitieren, als wenn Sie kleine Äste stutzen.

Erhalte ich weitere Akkus?

Ja. Sie können passende Akkus entweder beim Hersteller erwerben oder auf Verkaufsplattformen suchen.

2. Akku-Kettensäge UniversalChain 18 von Bosch – als günstige Mini-Version

Weiter geht es mit der Bosch UniversalChain 18 Akku-Kettensäge. Sie erhalten das Modell ohne Akku oder Ladegerät, benötigen aber einen 18-Volt-Lithium-Ionen-Akku. Da die Stromspeicher des Herstellers kompatibel sind, können Sie auch einen Akku eines anderen Bosch-Werkzeuges verwenden. Sofern Sie noch keinen solchen Akku zu Hause haben, ist dasselbe Angebot auch als Komplettpaket mit Stromspeicher oder Haftöl erhältlich.

Was sind die Vorteile einer Akku-Kettensäge? Der wohl größte Vorteil ist der Akku selbst, denn dadurch erreichen Sie eine höhere Flexibilität. Sie sind auf keine Steckdose angewiesen, sodass Sie auch im Wald oder im Garten arbeiten können. Dabei kommt Ihnen kein Kabel in den Weg und selbst auf die umweltschädliche Benzinverbrennung können Sie verzichten. Durch den integrierten Elektromotor ist die Lautstärke nicht mit einer Benzin-Motorsäge vergleichbar, was Ihnen je nach Gerät auch Einsätze ohne Gehörschutz ermöglicht. Möchten Sie auch die Nachteile kennenlernen, empfehlen wir Ihnen einen Blick in unseren Ratgeber.

Die UniversalChain 18 ist eine Mini-Akku-Kettensäge, denn die Schnittlänge ist mit 13,5 Zentimetern recht eingeschränkt. Deshalb ist sie für kleinere Einsätze bei dünnen Ästen konzipiert und bietet Ihnen mit 4,5 Metern pro Sekunde dennoch eine gute Geschwindigkeit. Die 3/8-Zoll-Kette können Sie ohne Werkzeuge wechseln und auch die benötigte Kettenspannung lässt sich mit wenigen Handgriffen herstellen. Dabei arbeitet das Gerät mit einer Lautstärke von 84 Dezibel. Zu Ihrer besseren Sicherheit hat Bosch auch einen Rückschlagschutz verbaut, welcher die rotierende Kette sofort stoppen soll, falls es zu einem gefährlichen Kickback kommt.

Für sicheres und einfaches Sägen: Am Schwertende befindet sich ein Anschlaghaken, der in erster Linie als Prävention vor Rückschlägen gedacht ist. Dadurch können Sie nämlich nicht mit dem Teil des Schwertes sägen, der im Normalfall für den Kickback verantwortlich ist. Zusätzlich soll der Anschlaghaken als Stütze dienen, damit der geschnittene Ast nicht auf die Kette gelangt. Zuletzt vereinfacht der Haken laut Hersteller das Handling, da Sie den zu sägenden Werkstoff einfach einklemmen können.

Für einen reibungslosen Lauf der Kette muss sich immer Öl im System befinden, welches durch die automatische Ölpumpe bis zum Schwert gelangt. Dafür steht Ihnen bei der akkubetriebenen Bosch-Kettensäge ein Tank mit einem Fassungsvolumen von 80 Millilitern zur Verfügung, wobei Sie durch das Sichtfenster stets den Ölstand kontrollieren können. Bei einem leeren Tank beträgt das Gewicht ungefähr 3 Kilogramm, kann aber laut Hersteller wegen des Akkus abweichen.

Zusammenfassung

Die UniversalChain 18 von Bosch ist eine preisgünstige Mini-Version, die Sie ohne Akku und Ladegerät erhalten. Dem Hersteller ist bei dem Modell die Sicherheit besonders wichtig, sodass die Säge mit einem Anschlag- und einem Rückschlagschutz ausgestattet ist. Auch die Handhabung sollte sich für Sie aufgrund des werkzeuglosen Wechsels, dem einfachen Spannen der Kette sowie der geringen Lautstärke für Sie angenehm gestalten.

FAQ

Kann ich den Anschlaghaken demontieren?

Nein. Er ist fest montiert, sodass Sie ihn nicht abnehmen können. Ein gewaltsames Entfernen ist nicht ratsam, da Sie dadurch Veränderungen vornehmen, die einerseits die Garantieansprüche zunichte machen und andererseits Ihre Gesundheit gefährden können.

Gehört der Akku zum Lieferumfang?

Nein. Bei dem vorgestellten Angebot erhalten Sie keinen Akku, da treue Kunden eventuell bereits einen passenden Stromspeicher besitzen. Falls es Ihr erstes Akku-Werkzeug des Herstellers ist, finden Sie dasselbe Angebot mit Ladestation und Akku.

Kann ich den Akku einer Bosch-Heckenschere verwenden?

Wenn es sich um einen 18-Volt-Akku des Herstellers handelt, sollte er problemlos passen.

Kann ich mit der Bosch-Akku-Kettensäge UniversalChain 18 dickere Baumstämme sägen?

Der Baumstamm darf nicht stärker als 13,5 Zentimeter sein. Sie müssen hier die maximale Schnittlänge beachten, die durch den Anschlaghaken klar vorgegeben ist.

Funktioniert ein 18-Volt-Akku aus der blauen Serie von Bosch?

Nein. Bei der Bosch UniversalChain 18 Akku-Kettensäge handelt es sich um ein Modell aus der grünen Serie. Die Stromspeicher der zwei Serien sind leider nicht kompatibel.

3. Makita DUC353Z – Akku-Kettensäge mit umfangreichen Sicherheitsmechanismen

Für die Makita-Akku-Kettensäge DUC353Z benötigen Sie ebenfalls Lithium-Ionen-Akkus. Die zwei Stromspeicher mit einer jeweiligen Spannung von 18 Volt gehören jedoch nicht zum Lieferumfang. Sollten Sie bereits entsprechende kompatible Akkus von Makita haben, sollen Sie so Kosten sparen. Während des Betriebs können Sie die Kapazität laut Hersteller immer überblicken, indem Sie einen Blick auf die Anzeigelampen werfen. Das Werkzeug ist demzufolge mit einer werkzeuglosen Ketten- und Schwertspannung ausgestattet, sowie einer regelbaren Drehzahl und einem bürstenloser Motor. Dieser soll, so der Hersteller, für mehr Ausdauer, eine längere Lebensdauer und eine kompaktere Bauweise sorgen.

Wie bleibt ein Akku über längere Zeit zuverlässig? Es gibt einige Tipps und Tricks, wie der Stromspeicher nach Jahren ohne Einbußen funktioniert. So sollten Sie den Akku beispielsweise niemals vollkommen entleeren und ihn sofort am Ladegerät anschließen, sobald Sie einen Leistungsnachlass bemerken. Überladen Sie den Akku niemals, sondern unterbrechen Sie die Verbindung, sobald eine vollständige Ladung erreicht ist. Zuletzt möchten wir Sie noch darauf aufmerksam machen, dass Sie eine Raumtemperatur von 10 bis 40 Grad Celsius beim Laden beachten sollten. Weitere Hinweise zum richtigen Umgang mit einem Akku erfahren Sie in unserem Ratgeber.

Zur Akku-Kettensäge erhalten Sie einen Sägekettenschutz für die Lagerung und die passende 3/8-Zoll-Kette dazu. Beim vollen Betrieb erreicht sie Makita zufolge eine Geschwindigkeit von 20 Metern pro Sekunde, was im Vergleich zu anderen Modellen einen guten Wert darstellt. Mit dem vergleichsweise langen Schwert profitieren Sie demnach von einer Schnittlänge von 33 Zentimetern und die maximale Lautstärke beträgt 87,7 Dezibel. Das Gewicht gibt der Hersteller mit 4,8 Kilogramm an, was je nach Akku aber variieren kann.

Für sicheres Arbeiten: Makita legt bei dem Produkt Wert auf die Sicherheit, weshalb die akkubetriebene Motorsäge mit einigen Schutzmechanismen versehen ist:

  1. Rückschlagschutz
  2. Überlastschutz
  3. Überhitzungsschutz
  4. Überladungsschutz
  5. Auslaufbremse

Alle Mechanismen reagieren laut Hersteller innerhalb eines Sekundenbruchteils auf die jeweilige Gefahr und führen immer zum Stillstand der Kette. Bei Komplikationen sorgt genau dieser sofortige Stopp zu einem verminderten Verletzungsrisiko.

Zur Ölversorgung weist die Makita-Akku-Kettensäge den Informationen zufolge einen 200-Milliliter-Tank auf, den Sie jedoch nach jeder längeren Lagerung ausleeren sollten. Über das Sichtfenster können Sie den Ölstand demzufolge ständig überprüfen und dadurch frühzeitig auf einen Leerstand reagieren. Mit einer guten Schmierung soll Ihnen so nicht nur das Sägen einfacher fallen, sondern die Bestandteile halten auch länger.

Zusammenfassung

Die akkubetriebene DUC353Z-Kettensäge benötigt gleich zwei Akkus für die erforderlichen 36 Volt, die bei dem hier vorgestellten Angebot aber nicht enthalten sind. Dagegen profitieren Sie von einem guten Sicherheitspaket, das unter anderem aus Überhitzungs-, Überladungsschutz und Auslaufbremse besteht. Der Hersteller verspricht Ihnen aufgrund der hohen Geschwindigkeit und der beachtlichen Schnittlänge eine vereinfachte Verwendung und erhöhte Effizienz.

FAQ

Kann ich mit der Akku-Kettensäge DUC353Z von Makita auch Hecken schneiden?

Ja, dies soll möglich sein. Je nach Art der Hecke könnten Sie ihr aber schaden, da die Sägekette keine geraden Schnitte wie eine Heckenschere ausführt. Wir empfehlen Ihnen, dass Sie sich zuerst informieren, ob Ihre spezifische Hecke dafür geeignet ist.

Ist es möglich, dass ich nur einen Akku verwende?

Nein. Sie müssen zwei Akkus von Makita einsetzen, die eine gemeinsame Spannung von 36 Volt erreichen.

Gehört eine Kette zum Lieferumfang?

Ja. Sie erhalten zu der Akku-Kettensäge DUC353Z eine passende Kette.

Wo kann ich die Registrierung vornehmen?

Wenn Sie eine Garantie von 3 anstelle von 2 Jahren möchten, können Sie sich auf der deutschen Homepage des Herstellers registrieren. Wie das genau funktioniert, erklärt Ihnen Makita Schritt für Schritt auf der Seite.

Welche Akkus passen?

Grundsätzlich funktioniert jeder 18-Volt-Stromspeicher des Herstellers. Falls Sie dennoch unsicher sind, raten wir Ihnen, mit Makita Kontakt aufzunehmen und direkt nachzufragen.

4. Einhell-Akku-Kettensäge GE-LC 18 Li Kit – mit 18-Volt-Akku und 3 Amperestunden

Mit der Akku-Kettensäge GE-LC 18 Li Kit von Einhell können Sie laut Hersteller eine Schnittlänge von 23 Zentimetern erreichen. Mit einer Geschwindigkeit von 4,3 Metern pro Sekunde ist das Gerät eher für kurze und einfache Einsätze gedacht, wobei es mit einer Lautstärke von 85,7 Dezibel arbeitet. Die Kette verfügt über eine 3/8-Zoll-Teilung und sollte sich dank des werkzeuglosen Systems einfach wechseln und spannen lassen.

Was bedeutet Kettenteilung? Jede Sägekette ist mit unterschiedlichen Arten von Gliedern ausgestattet, wobei jeder Art eine spezielle Aufgabe zukommt. Die Verbindungsglieder halten beispielsweise die gesamte Kette zusammen, während die Treibglieder für den Antrieb zuständig sind. Daneben gibt es noch Schneidglieder und kleine Mitnehmer, deren Funktion wir Ihnen mit weiteren wichtigen Ketteneigenschaften in unserem Ratgeber erläutern. Schlussendlich sind vor allem die Verbindungsglieder wichtig, denn der Abstand von zwei Stücken ergibt die entscheidende Kettenteilung. Handelt es sich also um eine 3/8-Zoll-Kettenteilung, beträgt die Distanz 0,378 Zoll, was ungefähr 9,6 Millimetern entspricht.

Damit sich die Kette problemlos um das Schwert dreht, müssen Sie die Einhell-Motorsäge mit Kettensägenöl versorgen. Dank der großen Einfüllöffnung sollte dabei kaum etwas des kostbaren Schmiermittels verloren gehen. Zudem sind Sie Einhell zufolge durch das Sichtfenster immer darüber informiert, ob sich noch Öl in dem Tank befindet. Der Öltank hat ein Volumen von 200 Millilitern, was für einige Sägearbeiten ausreichen sollte. Dabei erreicht die akkubetriebene Kettensäge ein Gewicht von 3,6 Kilogramm, bei dem laut Hersteller sowohl der Stromspeicher als auch das Schwert mit Kette bereits einberechnet sind.

Flexibler Akku mit guter Kapazität und LED-Anzeige: Sie erhalten die Einhell-Kettensäge mit dem benötigten 18-Volt-Akku, der über eine Kapazität von 3 Amperestunden verfügt. Dadurch können Sie gemäß Hersteller 100 Kanthölzer mit den Maßen von 70 x 70 Millimetern sägen, bevor der Stromspeicher an das mitgelieferte Schnellladegerät muss. Eine LED-Füllstandsanzeige an der Motorsäge gibt Ihnen dabei ständig Auskunft darüber, wie lange die Energie noch reicht. Wegen des speziellen Power X-Change-Systems von Einhell können Sie denselben Akku auch für andere Geräte und Werkzeuge des Herstellers verwenden.

Auch Ihre Sicherheit ist dem Hersteller wichtig, sodass Sie einen Rückschlagschutz vorfinden. Sobald also die Kettensäge in Ihre Richtung ausschlägt, muss dadurch demnach die Kette durch den speziellen Hebel vor dem Griff zum Stillstand kommen. Daneben ist eine Sofort-Kettenbremse vorhanden, die auch bei anderen Problemen wie beispielsweise bei einer Überhitzung die Rotation stoppen sollte. Der Krallenanschlag befindet sich direkt neben dem Schwert und soll Ihnen die Verwendung vereinfachen, da Sie die Säge dadurch stützen und in dem Material verankern können. Falls es zum Bruch der Kette kommt, ist den Herstellerangaben zufolge ein Kettenfangbolzen vorhanden, welcher die Kette einziehen und so einen Kontakt mit Ihnen verhindern soll.

Zusammenfassung

Die Akku-Kettensäge von Einhell erhalten Sie als Komplettangebot mit dem Akku, einem Schnellladegerät und der Kette. Eine automatische Ölversorgung soll die Materialien schonen, während diverse Schutzmechanismen für Ihre Sicherheit sorgen sollen. Der Krallenanschlag, eine große Öleinfüllöffnung und die werkzeuglose Kettenmontage vereinfachen Ihnen laut Einhell die Verwendung.

FAQ

Wie lange hält der Akku?

Das ist schwer zu sagen, da die effektive Laufzeit vom Material und dem jeweiligen Einsatz abhängt. Deshalb macht der Hersteller keine Zeitangaben, sondern gibt Ihnen nur das oben erwähnte Beispiel mit den machbaren Schnitten an.

Weshalb passt die Kette nicht?

Sie erhalten zur Einhell-Akku-Kettensäge GE-LC 18 Li Kit auch eine Kette, die grundsätzlich passen sollte. Falls es zu Problemen kommt, ist wahrscheinlich die Kettenspannung noch zu stark eingestellt. Versuchen Sie diese zu lockern und probieren Sie die Montage der Kette erneut. Wenn es weiterhin nicht funktioniert, empfehlen wir Ihnen, den Hersteller zu kontaktieren.

Eignet sich die Akku-Kettensäge GE-LC 18 LiKit von Einhell zum Fällen eines 20-Zentimeter-Baumes?

Laut Hersteller sollte der Ast-Durchmesser nicht mehr als zwei Drittel der Schwertlänge betragen. Somit wäre ein maximaler Durchmesser von 15 Millimetern möglich. Dennoch bestätigt Einhell, dass Ihr Vorhaben mit ein wenig Geduld möglich ist.

Gehört ein Schwertschutz zum Lieferumfang?

Ja. Sie erhalten vom Hersteller auch einen Schwertschutz, den Sie zur Lagerung oder zum Transport auf die Führungsschiene stecken können.

Erhalte ich auch das Öl zur Säge?

Nein. Sie können das benötigte Sägekettenöl aber im Baumarkt erwerben. Die Marke spielt dabei keine große Rolle, solange das Öl wirklich für Kettensägen gedacht ist.

5. Ikra IAK 40-3025 – Akku-Kettensäge mit Antivibrationskette und Schwertschutz

Die Ikra-Akku-Kettensäge IAK 40-3025 erhalten Sie mit dem Schwert und der Kette von Oregon. Laut Hersteller handelt es sich um eine Antivibrationskette, die demnach ein ermüdungsfreies Arbeiten fördert. Die Schnittlänge beträgt 28,5 Zentimeter, wobei das Schwert 305 Millimeter lang ist. Mit dem zum Lieferumfang zählenden Schwertschutz können Sie den Informationen zufolge die Materialien schonen und so eine längere Lebensdauer herausholen.

Wie funktioniert eine Akku-Kettensäge? Im Inneren befindet sich ein Elektromotor, der die benötigte Energie vom eingesetzten Akku bezieht. Mithilfe des Getriebes leitet er die entstehende Rotation auf die Sägekette weiter, die sich daraufhin um das Schwert dreht. Eine spezielle Nut sorgt dafür, dass die Kette nicht vom Schwert fällt und eine automatische Ölpumpe befördert gelegentlich Öl in die eben erwähnte Rille. In unserem Ratgeber erklären wir Ihnen weitere Funktionsprinzipien und zeigen Ihnen beispielsweise auf, wie Sie einen Kettenwechsel vollziehen können.

Für die Ikra-Kettensäge benötigen Sie zusätzlich einen Akku, der nicht zum Lieferumfang zählt. Es muss sich dabei um den 40-Volt-Stromspeicher des Herstellers handeln, der 2,5 Amperestunden aufweist. Dadurch können Sie von einer Laufzeit von 30 bis 40 Minuten ausgehen, bevor der Akku laut Ikra für 3 bis 5 Stunden ans Ladegerät muss. Optional stellt Ihnen das Unternehmen auch ein Schnellladegerät zur Verfügung, das nur 60 Minuten für eine Neuaufladung benötigt.

So halten Sie die Akku-Kettensäge richtig: Wenn Sie eine Kettensäge verwenden, müssen Sie immer beide Hände dazu benutzen. Die rechte Hand positionieren Sie am hinteren Griff, um den Einschalter einfach zu drücken und die zweite Hand kommt an den vorderen Fällgriff. Direkt davor befindet sich der Handschutz, der einerseits Ihre Hand vor Verletzungen von abgesägtem Schnittgut schützen soll und andererseits für den Rückschlagschutz zuständig ist. Kommt es nämlich zum gefährlichen Kickback, löst der betätigte Hebel sofort einen Kettenstopp aus. Befindet sich Ihre Hand nicht am vorderen Griff, können Sie den Schutzmechanismus nicht auslösen, was schlimmstenfalls zu tödlichen Verletzungen führt.

Die akkubetriebene Kettensäge erreicht laut Ikra eine Geschwindigkeit von 11 Metern pro Sekunde, was einen soliden Wert darstellt. Mit 5,1 Kilogramm kann Ihre Handhabung allerdings ein wenig eingeschränkt werden, denn weder der Akku noch die Führungsschiene mit der Kette sind einberechnet. Die Kettenmontage und -spannung nehmen Sie den Informationen zufolge vollkommen werkzeuglos vor, was Ihnen – zusammen mit den ergonomischen Softgrip-Handgriffen – eine komfortable Verwendung einbringen soll. Dank der Ölstandanzeige können Sie den 180-Milliliter-Tank gut überwachen und frühzeitig reagieren. Für Ihre Sicherheit sind zudem ein Krallenanschlag, eine elektronische Auslaufbremse und eine mechanische Rückschlagbremse vorhanden. Außerdem ist die den Angaben zufolge 88 Dezibel laute Säge mit einem Kettenfangbolzen versehen.

Zusammenfassung

Die Ikra-Akku-Kettensäge erhalten Sie ohne Akku und Ladegerät, dafür sind ein Schwertschutz, ein Kettenfangbolzen und ergonomische Griffe integriert. Für Ihren Schutz und eine sichere Verwendung sollen die Auslauf- und die Rückschlagbremse sorgen. Sofern Sie den richtigen Stromspeicher besitzen, können Sie bis zu 40 Minuten mit dem Gerät arbeiten.

FAQ

Erhalte ich für das Gerät Ersatzteile?

Ja. Sie können den Akku einzeln erwerben, um beispielsweise mit einem Ersatz-Stromspeicher pausenlos arbeiten zu können. Auch die Kette und das Schwert gibt es einzeln zu kaufen. Bei Fragen sollten Sie sich mit dem Gerätetyp und der Artikelnummer an Ikra wenden.

Welchen Akku benötigt die IAK 40-3025 von Ikra?

Sie benötigen den Akku mit der Artikelnummer 17180929-1, den Sie problemlos beim Hersteller ordern können. Alternativ werden Sie auch im Internet oder in einigen Baumärkten fündig.

Was erhalte ich mit dem Lieferumfang der Akku-Kettensäge?

Die Ikra-Akku-Kettensäge IAK 40-3025 ist bereits mit einem Schwert und der passenden Kette versehen. Weiter erhalten Sie einen Schwertschutz und eine Bedienungsanleitung.

Wie schwer ist die Säge?

Laut Hersteller erreicht sie ein Gewicht von 5,1 Kilogramm. Allerdings ist bei der Angabe weder der Akku noch die Führungsschiene oder Kette integriert.

6. Leise Akku-Kettensäge DCM565N-XJ von DeWalt – mit variabel wählbaren Akkus

Die DeWalt DCM565N-XJ Akku-Kettensäge gehört offenbar zu den leiseren Modellen, da sie laut Datenblatt einen Schallpegel von 76,5 Dezibel aufweist. Zudem sollten Sie den Kettenwechsel und die Spannung ohne ein Werkzeug vornehmen können. Mit den gummierten und ergonomisch geformten Handgriffen soll Ihnen ein besserer Halt ermöglicht werden und die Kettenbremse für Ihre Sicherheit sorgen. Sie erhalten die hier vorgestellte Säge allerdings ohne den benötigten Akku und ohne das Ladegerät.

Wählen Sie den passenden Akku: DeWalt hat nach eigenen Angaben Akkus konzipiert, die mit zwei Spannungen arbeiten können. Wenn Sie ein Gerät mit einer benötigten Spannung von 18 Volt verwenden, passt sich der Akku auf die 18 Volt an. Geht es dagegen um ein Werkzeug mit 54 Volt, ruft der Stromspeicher eine andere Spannung ab. Deshalb passen auf das hier vorgestellte Modell DCM565N-XJ des Herstellers der Stromspeicher 18-Volt-XR-Flexbolt und der 54-Volt-XR-Flexbolt. Dabei können Sie die Amperestunden selbst wählen, die Sie Ihrer durchschnittlichen Einsatzzeit anpassen sollten.

Die akkubetriebene Kettensäge ist mit einem 30 Zentimeter langen Schwert ausgestattet, was für Sie eine Schnittlänge von 27 Zentimetern bedeutet. Laut DeWalt erreicht das Gerät eine Geschwindigkeit von knapp 7,7 Metern pro Sekunde und hat ein Gewicht von 3,5 Kilogramm – ohne Akku. Das Befüllen des Öltanks mit einem Fassungsvermögen von 115 Millilitern sollte dank des werkzeuglosen Öltankverschlusses einfach vonstattengehen. Zudem wissen Sie aufgrund des halbtransparenten Materials stets über den Ölstand Bescheid, sodass Sie die automatische Kettenschmierung frühzeitig mit Nachschub versorgen können.

Wie funktioniert eine automatische Kettenschmierung? Zuerst müssen Sie den vorhandenen Tank immer mit Sägekettenöl befüllen, wobei einige Anwender auch auf Rapsöl schwören. Im Anschluss sorgt eine Pumpwelle dafür, dass durch die Bewegung des Motors immer ein wenig Öl in die Schwertnut fließt. Durch die Mitnehmer an den Treibgliedern wird das Öl über das gesamte Schwert verteilt, sodass an jeder Stelle eine Schmierung stattfindet. Meist können Sie über eine Einstellschraube die Pumpwelle regeln, was zu einer stärkeren oder geringeren Abgabe führt.

Zusammenfassung

Die DeWalt-Akku-Kettensäge gehört zu den leisen Modellen, was Ihnen mit der automatischen Kettenschmierung, den komfortablen Griffen und der werkzeuglosen Kettenspannung das Handling vereinfachen sollte. Die recht hohe Schnittlänge ermöglichen Ihnen, auch größere Durchmesser zu sägen und ein spezielles Akku-System stellt Ihnen erweiterte Verwendungsmöglichkeiten des Stromspeichers zur Verfügung.

FAQ

Welches Öl muss ich verwenden?

Sie können in die DeWalt-Akku-Kettensäge DCM565N-XJ jedes Öl füllen, solange es sich um ein Schmiermittel für Motorsägen handelt.

Ist eine Kette im Paket?

Ja. Sie erhalten eine Oregon-Sägekette, die eine Länge von 30 Zentimetern aufweist.

Kann ich die Akku-Kettensäge einhändig bedienen?

Grundsätzlich ja, Sie sollten eine solche Bedienung aber vermeiden. Einerseits erreichen Sie mit zwei Händen eine höhere Kontrolle, andererseits können Sie besser auf einen Rückschlag reagieren.

Bis zu welchem Durchmesser sägt die DCM565N-XJ von DeWalt?

Mit einer Schnittlänge von 27 Zentimetern sollten Sie gute Schnittergebnisse bis zu einer Holzstärke von 20 Zentimetern erzielen.

7. Makita-Akku-Kettensäge DUC252Z – nur für Anwender mit Spezialausbildung

Die Akku-Kettensäge DUC252Z von Makita erhalten Sie mit einem Sägeschutz, einer Schiene und einer Kette. Dadurch sind Sie dem Hersteller zufolge für Ihren ersten Einsatz bereits ausgestattet und mit der werkzeuglosen Kettenspannung und dem Kettenwechsel sollte Ihnen auch der Zusammenbau leicht fallen. Die automatische Kettenschmierung soll während der Verwendung für einen guten Lauf sorgen, sodass Sie nur den 120 Milliliter großen Tank befüllen müssen.

Nur mit Kettensägeschein: Die DUC252Z-Akku-Kettensäge ist nur für gewerbliche Anwender zugelassen, die über einen Kettensägenschein verfügen. Falls Sie also einen Kauf in Betracht ziehen, müssen Sie vor dem Erhalt den Nachweis erbringen, dass Sie die Ausbildung absolviert haben. Dazu reicht eine Kopie des Scheins für den Verkäufer oder den Hersteller. Sofern Sie den Schein nicht besitzen, können Sie ihn nachholen oder sich für eine andere Säge aus unserem Vergleich entscheiden.

Die nötige Energie für die laut Datenblatt 84,4 Dezibel laute Motorsäge stellen die zwei 18-Volt-Akkus zur Verfügung, die Sie allerdings separat erwerben müssen. Es kann aber auch sein, dass Sie bereits die passenden Stromspeicher zu Hause haben. Dabei sind gemäß Hersteller von 1,5 bis 6 Amperestunden alle Modelle einsetzbar, welche die richtige Spannung aufweisen. Sofern Sie zwei verschiedene Akkus in Bezug auf die Speicherkapazität haben, schaltet sich der stärkere Stromspeicher laut den Angaben automatisch aus, sobald das schwächere Modell keine Energie mehr hat.

Sie profitieren bei der akkubetriebenen Makita-Kettensäge von einer 25 Zentimeter langen Schnittlänge und einer Geschwindigkeit von 8,3 Metern pro Sekunde. Das Gewicht beläuft sich Makita zufolge auf 4,1 Kilogramm, was allerdings den Akku nicht beinhaltet. Die mitgelieferte Sägekette weist eine Teilung von 3/8 Zoll auf. Dabei beträgt die Treibgliedstärke 1,3 Millimeter, was beim Kauf eines Ersatzes durchaus wichtig ist.

Wozu eignet sich eine akkubetriebene Motorsäge? Im Gegensatz zu den kabelgebundenen oder benzinbetriebenen Modellen erreichen Sie eine geringere Leistung, weshalb sich die Kettensägen für kürzere Schnitte eignen. Sie können aber wie bei den anderen Geräten mit einer Akku-Kettensäge auch Bäume fällen, Brennholz herstellen oder Balken sägen. Für Gartenarbeiten wie das Entasten von Bäumen oder der Form- sowie Rückschnitt von großen Hecken ist das Gerät ebenfalls zu gebrauchen. Von einer Verwendung in der Nähe des Bodens sollten Sie absehen und auch zum Schnitt von Gräsern oder kleinen Pflanzen ist die Kettensäge nicht vorgesehen.

Zusammenfassung

Die Makita-Akku-Kettensäge ist nur für Anwender mit einem Kettenschein zugelassen, der auch dementsprechend vom Verkäufer überprüft wird. Sie können laut Hersteller von einer starken Leistung, einer guten Geschwindigkeit und einer praktischen Schnittlänge ausgehen. Allerdings müssen Sie die zwei Akkus bereits zu Hause haben oder sie separat erwerben.

FAQ

Kann ich zwei 18-Volt-Akkus mit 6,0 Amperestunden verwenden?

Ja, das ist durchaus möglich. Dadurch erreichen Sie eine lange Nutzungsdauer, um auch längere Einsätze zu realisieren.

Passen die Stromspeicher eines anderen Herstellers?

Nein. Die Akku-Systeme von unterschiedlichen Herstellern sind nicht kompatibel.

Bekomme ich die Akku-Kettensäge DUC252Z von Makita in einem Koffer?

Nein. Sie ist lediglich in einem Karton verpackt, sodass Sie selbst einen passenden Koffer erwerben sollten. Dadurch können Sie die Langlebigkeit des Produkts erhöhen.

Funktioniert die Motorsäge auch mit 18-Volt-Akkus aus einem Makita-Akkuschrauber?

Ja. Solange beide Akkus über 18 Volt verfügen, müssen Sie keine weiteren Stromspeicher erwerben.

Erhalte ich ein Macpak?

Nein, leider gibt es kein passendes Macpak, welches sich bequem auf andere Koffer des Herstellers stapeln lässt. Sie können sich aber auch für einen gewöhnlichen Werkzeugkoffer aus dem Baumarkt entscheiden, sofern er genug groß für die Makita DUC252Z Akku-Kettensäge ist.

8. Einhell GE-LC 36/35 Li-Solo – Akku-Kettensäge mit bürstenlosem Motor

Die Akku-Kettensäge GE-LC 36/35 Li-Solo erreicht Einhell zufolge eine Schnittlänge von 33 Zentimetern. Das Schwert selbst ist demnach 35 Zentimeter lang und die maximale Geschwindigkeit des Gerätes beträgt 15 Meter pro Sekunde. Mit solchen Werten sollten Sie auch dickere Äste durchtrennen können, wobei Ihnen das Schwert und die Kette von Oregon laut Hersteller perfekte Schnittergebnisse liefern. Der Krallenanschlag aus Metall soll Sie bei exakten Anwendungen unterstützen, während der Rückschlagschutz mit der Sofort-Kettenbremse für Ihre Sicherheit sorgen soll.

Gute Lebensdauer und Dauereinsätze: Die Einhell-Motorsäge integriert einen bürstenlosen Motor, bei dem von einem verschleißfreien Antriebs wegen der fehlenden Kohlebürste ausgegangen wird. Dadurch sollen solche Modelle eine gute Lebensdauer erreichen, was unter anderem auch mit der geringeren Wärmeentwicklung zusammenhängt. Die fehlende Bürste hat nämlich zur Folge, dass die gesamte Erzeugung der Drehbewegung weniger Strom benötigt, da es zu keinem Kontakt kommt. Das ist der Grund, weshalb die Kettensäge weniger Wärme erzeugt und sie so gemäß Hersteller auch für Dauereinsätze geeignet ist.

Zum Lieferumfang der Motorsäge von Einhell gehören weder der Akku noch das Ladegerät. Sie benötigen aber zwei 18-Volt-Stromspeicher, die eine gemeinsame Spannung von 36 Volt erreichen. Eventuell besitzen Sie die Akkus des Power X-Change-Systems bereits zu Hause, die Sie bei der korrekten Spannung problemlos verwenden können. Der Hersteller empfiehlt, auf 3 Amperestunden zurückzugreifen, was schlussendlich aber Ihnen überlassen ist. Um Ihre Effizienz bei der Arbeit zu unterstützen, hat Einhell an eine werkzeuglose Kettenspannung gedacht und auch den Wechsel können Sie ohne Hilfsmittel vornehmen.

Gibt es Kettensägen für Linkshänder? Nein. Jede Motorsäge ist so konzipiert, dass Sie die rechte Hand am hinteren und die linke am vorderen Griff positionieren müssen. Dadurch sind Sie am besten vor der rotierenden Kette geschützt und erhalten einen guten Halt. Linkshänder haben daher keine andere Wahl, als sich an die Bedienung zu gewöhnen. Da es jedoch keine anderen Modelle gibt, lernen Sie als Linkshänder von Anfang an eine korrekte Handhabung. Aus diesem Grund müssen Sie sich nicht allzu große Sorgen machen, dass Ihnen die Umstellung Probleme macht.

Damit die Sägekette immer im gewünschten Tempo und mit der nötigen Kraft rotiert, müssen Sie sie ständig mit Öl versorgen. Dazu integriert diese Motorsäge laut Einhell einen 115 Milliliter großen Tank, den Sie ständig überprüfen und mit einem geeigneten Öl für Kettensägen befüllen müssen. Die automatische Kettenschmierung übernimmt den Rest, sodass Sie von einer langen Lebensdauer der Materialien profitieren.

Zusammenfassung

Die akkubetriebene Kettensäge ist gemäß Einhell ein starkes und zugleich langlebiges Gerät, da ein bürstenloser Motor integriert ist und die automatische Kettenschmierung für einen guten Lauf sorgt. Mit den 36 Volt erreichen Sie eine gute Geschwindigkeit, die Ihnen gemeinsam mit der Schnittlänge ein schnelles Vorankommen ermöglichen sollen.

FAQ

Weshalb läuft bei meiner Einhell GE-LC 36/35 Li-Solo Öl aus?

Das kann mehrere Gründe haben wie beispielsweise ein schlecht geschlossener Deckel. Manchmal liegt es auch am Kettenöl selbst, sodass Sie für einen Versuch das Öl wechseln sollten. Sofern nichts davon zutrifft, sollten Sie umgehend mit dem Verkäufer in Kontakt treten.

Erreiche ich mit der Motorsäge mit 5 Amperestunden eine bessere Leistung als mit 3 Amperestunden?

Nein. Bei den Amperestunden geht es nur um die Kapazität, sodass Sie den Akku mit 3 Amperestunden kürzer als den anderen Stromspeicher verwenden können. Mit mehr Amperestunden erreichen Sie aber keine Leistungserhöhung und auch keine besseren Schnittergebnisse.

Wie ist die Kette aufgebaut?

Gemäß Hersteller verfügt die Kette der Einhell GE-LC 36/35 Li-Solo über 52 Treibglieder und eine Stärke von 1,1 Millimetern. Die Teilung beträgt 3/8 Zoll und die Länge stimmt mit der des Schwertes überein.

Kann ich auch Rapsöl aus dem Supermarkt verwenden?

Diverse Kenner empfehlen teilweise sogar, ein gewöhnliches Rapsöl zu verwenden. Um eine längere Lebensdauer der Materialien zu erhalten, raten wir Ihnen dennoch zu einem Sägekettenöl.

Weshalb entstehen Funken beim Sägen?

Laut Hersteller liegt das nicht an der Akku-Kettensäge, sondern am Material. So befinden sich wahrscheinlich noch Metallsplitter oder andere Mineralien im Werkstoff, die eine solche Funkenentstehung erklären könnten.

9. Akku-Kettensäge WG384E von Worx – mit werkzeugloser Kettenspannung

Bei der Worx-Akku-Kettensäge WG384E erhalten Sie bei der Lieferung die benötigten 20-Volt-Akkus inklusive. Sie liefern eine Spannung von 40 Volt und das bei einer Kapazität von 2 Amperestunden. Zur Ladung müssen Sie eine ungefähre Pause von einer Stunde einlegen, wobei die Akkuanzeige am Gerät frühzeitig vor der Entleerung warnt. Für Ihre Sicherheit finden Sie laut Worx auch hier eine Schnellstopp-Kettenbremse vor, die bei einem Rückschlag und der darauf folgenden Betätigung der Bremse die Kette sofort anhalten sollte.

Wie entsteht ein Rückschlag? Bei einem sogenannten Kickback kommt es plötzlich zu einer unkontrollierten Bewegung des Schwertes. Dabei springt die Säge zurück und somit auf Ihren Körper zu. Oftmals ist die Ursache dafür, dass Sie mit der oberen Hälfte der Schwertspitze das Material berühren oder sich ein Widerstand wie beispielsweise ein Nagel im Holz befindet. Um solche gefährlichen Situationen zu vermeiden, sollten Sie sich bei der Arbeit daher an die Anleitungen des Herstellers halten. Falls es dennoch zum Rückschlag kommt, helfen ein guter Halt und ein fester Stand, die Kettensäge wieder unter Kontrolle zu bringen.

Das Gewicht gibt Worx mit 3,9 Kilogramm an, wobei der Hersteller nicht erwähnt, welche Bestandteile bereits einberechnet sind. Zur Schnittlänge können wir Ihnen leider keinen genauen Wert nennen, nur dass sie geringer als die Schwertlänge von 35 Zentimetern ist. Mit einer Geschwindigkeit von 8 Metern pro Sekunde sollten Sie gut vorankommen, während der bürstenlose Motor eine lange Beständigkeit ermöglichen sollte.

Das gehört zum Lieferumfang: Damit Sie beim Erhalt des Pakets sofort mit den Sägearbeiten starten können, erhalten Sie von Worx alle wichtigen Zubehöre wie:

  • Zwei Powershare-Akkus mit je 20 Volt und 2 Amperestunden
  • 2A-Dual-Ladegerät
  • Schwertschutz
  • Bedienungsanleitung

Sofern Sie weitere Ausstattungen wünschen oder mit einigen Bestandteilen nicht zufrieden sind, so wenden Sie sich an den Hersteller.

Zusätzlich erhalten Sie eine 3/8-Zoll-Kette, die mit 52 Treibgliedern ausgestattet ist. Den Wechsel können Sie den Angaben zufolge werkzeuglos vornehmen, was Ihnen Zeit und Aufwand spart. Auch zum Spannen oder Lockern benötigen Sie keine Hilfsmittel, da Sie den gewünschten Effekt mit wenigen Handgriffen erreichen sollten. Beim Erhalt der Akku-Kettensäge müssen Sie allerdings noch das passende Öl besorgen, welches Sie nicht vom Hersteller erhalten. Der Tank bietet Ihnen Worx zufolge ein Volumen von 150 Millilitern.

Zusammenfassung

Sie erhalten zur akkubetriebenen Worx-Kettensäge die zwei benötigten Akkus, die dem Gerät eine Spannung von 40 Volt zur Verfügung stellen. Gemäß Hersteller kann das Modell mit Benzingeräten mithalten und dank der werkzeuglosen Montagemöglichkeiten sollten Sie schnell startklar sein. Auch für Ihre Sicherheit hat Worx gesorgt und mit dem bürstenlosen Motor sollen Sie länger von der Säge profitieren.

FAQ

Erhalte ich Ersatzketten?

Ja. Allerdings sichert Ihnen Worx zu, dass Sie so schnell keine weitere Kette benötigen. Sie erhalten nämlich 2 Jahre Garantie und bei einer Registrierung können Sie sogar ein weiteres Jahr herausholen.

Kann ich die Worx WG384E einhändig bedienen?

Ja, das ist grundsätzlich möglich. Dennoch raten wir Ihnen davon ab, um eine bessere Kontrolle zu erhalten und bei einem Kickback richtig zu reagieren.

Ist die Akku-Kettensäge auch ohne Akku erhältlich?

Nein. Gemäß Hersteller ist die WG384E von Worx zurzeit nur mit den Akkus und dem Ladegerät erhältlich.

Welches Öl sollte ich verwenden?

Wir raten Ihnen zu gewöhnlichem Sägekettenöl, wobei einige Förster auf Bio-Kettenöl und Rapsöl schwören.

Kann ich auch zwei 40-Volt-Akkus nutzen?

Nein. Für diese Akku-Kettensäge müssen es zwei 20-Volt-Akkus sein, um dem Motor die nötige Spannung zu liefern.

10. Black+Decker GKC1825L20 – Akku-Kettensäge mit Einschaltsperre und Bügelgriff

Die Akku-Kettensäge GKC1825L20 von Black+Decker ist mit einer Schwertlänge von 25 Zentimetern ausgestattet, was für Sie einen maximalen zu bearbeitenden Durchmesser von 18 Zentimetern bedeutet. Das Gerät erreicht den Informationen des Unternehmens zufolge ein Tempo von 3,5 Metern pro Sekunde und Sie profitieren von einer geringen Lautstärke von 78,6 Dezibel. Den Angaben zufolge handelt es sich um ein leises, vibrationsarmes und umweltfreundliches Gerät, welches sich gut für Holz- und Gartenarbeiten eignet. Damit Sie die Kettensäge beim Erhalt des Pakets sofort einsetzen können, erhalten Sie folgendes Zubehör:

  1. Kettenschutzköcher von 25 Zentimetern
  2. Lithium-Ionen-Akku mit 18 Volt und 2 Amperestunden
  3. Ladegerät
  4. Bedienungsanleitung

Wie Sie also sehen, erhalten Sie einen passenden Akku, der dem Hersteller zufolge mit einer Ladung bis zu 220 Schnitte in 3,5 Zentimeter dicke Materialien schafft. Im Anschluss müssen Sie demnach mit einer Ladezeit von bis zu 5 Stunden rechnen, was allerdings vom jeweiligen Restspeicher abhängt. Sofern Sie den passenden Akku bereits wegen eines anderen Geräts von Black+Decker besitzen, gibt es dasselbe Angebot auch ohne Ladegerät und Stromspeicher. Außerdem erhalten Sie auf die etwa 3,1 Kilogramm schwere Akku-Kettensäge eine Garantie von 2 Jahren.

Welche Alternativen zur akkubetriebenen Motorsäge gibt es? Sie haben auch die Möglichkeit, ein kabelgebundenes oder ein benzinbetriebenes Modell zu erwerben. Bei der Elektro-Kettensäge profitieren Sie wie beim Akku von einem leisen Motor, geringeren Investitionen – da kein Benzin nötig ist – und Sie helfen damit der Umwelt. Allerdings kann das Kabel störend sein, was wiederum bei der kabellosen Benzin-Motorsäge nicht der Fall ist. Auch die Leistung ist bei den Benzinern im Vergleich zu Elektromotoren höher, doch die Abgase sind störend und die Benzinkosten recht hoch. In unserem Ratgeber erläutern wir Ihnen noch weitere Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Kettensägearten.

Für mehr Griffigkeit ist die Black+Decker-Kettensäge mit einem ergonomischen Griff ausgestattet, der gemäß den Herstellerangaben über ein komfortables Design verfügt. Den Kettenwechsel oder die Spannung können Sie demnach werkzeuglos durchführen. Die Sicherheit möchte Ihnen der Hersteller mit einem Bügelgriff ermöglichen, dessen Handschutz zugleich den Rückschlagschutz darstellt. Sobald Sie den Einschalter loslassen, stoppt die 3/8-Zoll-Kette sofort. Dabei soll die rückschlagarme Chromkette die gefährlichen Kickbacks verhindern. Der 53 Milliliter große Tank sorgt den Informationen zufolge für eine gute Schmierung, welche die Materialien schont und die Geschwindigkeit erhöht.

Mit Einschaltsperre: Um Ihre Sicherheit und die Ihrer Mitmenschen zu erhöhen, finden Sie einen Schiebeschalter vor. Damit Sie den Motor der akkubetriebenen GKC1825L20-Kettensäge überhaupt starten können, müssen Sie den Schalter entriegeln. Erst danach können Sie den Gasgebeschalter betätigen und sägen. Die Einschaltsperre kann gerade bei Kindern oder unbefugten Personen Leben retten.

Zusammenfassung

Die Akku-Kettensäge von Black+Decker erhalten Sie mit diversen Sicherheitsmechanismen, die Sie und Ihre Umgebung schützen sollen. Das Modell eignet sich ideal für Garten- und Holzarbeiten und verspricht Ihnen gemäß Hersteller ein komfortables Arbeiten. Black+Decker beschreibt die Säge als sicher, stark, leicht und laufruhig.

FAQ

Gehören der Akku und das Ladegerät zum Lieferumfang?

Bei dem hier vorgestellten Angebot erhalten Sie auch den Akku und das Ladegerät. Es gibt allerdings die Möglichkeit, die Black+Decker GKC1825L20 Akku-Kettensäge einzeln zu erwerben.

Kann ich den Schalter arretieren?

Nein, das ist aber bei keiner Kettensäge möglich. Es handelt sich dabei um eine Schutzmaßnahme, damit Sie immer die Kettenbremse auslösen können.

Kann ich auch einen Akku von Bosch verwenden?

Nein. Die speziellen Akku-Systeme können Sie unter den Herstellern nicht tauschen. Sowohl Bosch als auch Black+Decker oder Makita verfügen über eigene Systeme, damit viele Kunden nur die Geräte des einen Herstellers kaufen.

Kann ich die Akku-Kettensäge GKC1825L20 von Black+Decker für kleine Holzschnitzarbeiten nutzen?

Ja. Die Kettensäge ist im Vergleich zu anderen Modellen mit einem kürzeren Schwert versehen, was bei Holzschnitzarbeiten vorteilhaft ist. Je präziser und filigraner Sie aber arbeiten möchten, desto geringer sollte die Länge der Führungsschiene sein.

Ist eine automatische Kettenschmierung integriert?

Nein. Der Hersteller weist in der Anleitung explizit daraufhin, dass Sie vor jedem Schnitt den Pumpmechanismus am Öltankdeckel drücken müssen. Dadurch gewährleisten Sie erst, dass die Kette mit Öl in Kontakt kommt und es auf dem gesamten Schwert verteilt wird.

11. Akku-Kettensäge von Greenworks Tools – mit bürstenlosem Motor

Die Greenworks Tools Akku-Kettensäge erhalten Sie mit einem bürstenlosen Motor mit DigiPro-Technologie. Dem Hersteller zufolge profitieren Sie von 30 Prozent mehr Drehmoment und eine um bis zu 80 Prozent längere Lebensdauer im Vergleich zu anderen Modellen. Außerdem soll sich dieses Modell durch niedrigere Betriebstemperaturen, ein reduziertes Geräusch und weniger Vibrationen auszeichnen. Auch die kompakte Bauweise erwähnt Greenworks Tools, wobei aber ein Gewicht von 4,3 Kilogramm ohne den Akku zusammen kommt. Sie erhalten den benötigten 40-Volt-Stromspeicher nicht zur Motorsäge dazu, sodass Sie ihn zusätzlich erwerben müssen. Vielleicht besitzen Sie die benötigte Ausrüstung bereits zu Hause.

Diese Vorteile verspricht Ihnen Greenwork Tools: Der Hersteller macht auf die Vorteile seines 40-Volt-Akkus aufmerksam, die wir Ihnen nicht vorenthalten wollen. So können Sie beispielsweise von einer kraftvollen Leistung ausgehen, bei der kein Gestank entsteht, nur geringe Vibrationen und keine Verschmutzung auftreten. Auch nach längerer Lagerung sollen die Akkus einsatzbereit sein und weil die Kettensäge kabellos ist, passieren weniger Unfälle. Weiter erwähnt Greenworks Tools, dass Sie im Gegensatz zu Benzinmotoren auf Kraftstoffausgaben verzichten können und vollkommen wartungsfrei von dem Gerät profitieren.

Der Akku mit 2 Amperestunden erreicht eine Laufzeit von 60 Minuten, während laut den Angaben die zweite Ausführung mit der doppelten Kapazität Power für 120 Minuten bereitstellt. Die LED-Lichter auf dem Akku zeigen Ihnen während des Betriebs auf Knopfdruck an, welche Ladung noch übrig ist. Auch beim Ladevorgang helfen Ihnen die Lichter, einen vollständig geladenen Stromspeicher zu erkennen. Ein ähnliches System finden Sie an der akkubetriebenen Kettensäge vor, wobei die Lichter hier über den Ölstand aufklären. Die Kettenölung selbst läuft automatisch ab, solange Sie für ausreichend Ölnachschub sorgen.

Wichtige Sicherheits- und Schutzmaßnahmen: Laut Staatsbetrieb Sachsenforst sollten Sie bei der Verwendung einer Kettensäge eine Schutzhelmkombination, eine Schutzjacke und eine Schnittschutzhose tragen. Außerdem verhindern auch ein Schutzschuhwerk und geeignete Handschuhe schlimmere Verletzungen. Wir empfehlen Ihnen, folgende weitere Punkte zu beachten:

  • Lesen Sie vor der ersten Verwendung die Bedienungsanleitung durch und halten Sie sich unbedingt an die Vorgaben des Herstellers.
  • Unter Alkohol- oder Medikamenteneinfluss, bei schlechter Sicht oder unpassendem Wetter und bei Erschöpfung sollten Sie niemals eine Kettensäge bedienen.
  • Arbeiten Sie immer mit einer zweiten, befugten Person zusammen und halten Sie Kinder oder andere unbefugte Personen auf Distanz.

Es handelt sich hier nur um einige wenige Hinweise, die Ihre Verwendung der akkubetriebenen Kettensäge sicherer machen sollen. Weitere Punkte finden Sie in der Bedienungsanleitung Ihres Geräts und in unserem Ratgeber.

Mit einer Schwertlänge von 40 Zentimetern kommen Sie laut Greenworks Tools bei der Arbeit gut voran und die werkzeuglose Kettenspannung soll Ihnen weitere Zeit ersparen. Der Wechsel funktioniert ebenfalls ohne Hilfsmittel, sodass Sie den Einbau der Kette mit wenigen Handgriffen vornehmen sollten. Der Handschutz vor dem Bügelgriff soll nicht nur eine Verletzung durch das Schnittgut verhindern, sondern integriert auch die elektronische Kettenbremse. Das Unternehmen erwähnt dabei, dass die Kette nach der Betätigung des Schutzes innerhalb von 0,2 Sekunden still steht.

Zusammenfassung

Die Akku-Kettensäge von Greenwork Tolls müssen Sie mit einem 40-Volt-Akku betreiben, der bei dem vorgestellten Angebot allerdings nicht zum Lieferumfang zählt. Für Ihre Sicherheit sollen ein großer Handschutz und ein gummierter Griff sorgen, der den Halt erhöhen und somit die Kontrolle verbessern soll. Eine gute Schwertlänge, werkzeuglose Ketteneinstellungen und diverse Anzeigen vereinfachen Ihnen gemäß Hersteller das Handling.

FAQ

Welche Laufzeit kann ich bei einem 2-Amperestunden-Akku erwarten?

Das kommt auf die Stärke des Materials an, da die Säge bei großen Durchmessern mehr Kraft benötigt. Greenworks Tools spricht von einer Laufzeit von 1 Stunde, wobei Sie bei 4 Amperestunden von der doppelten Dauer ausgehen können.

Welches Gewicht und welche Geschwindigkeit erreicht die Säge?

Das Gewicht der Akku-Kettensäge beträgt ohne den Akku 4,3 Kilogramm und die Motorsäge erreicht eine Geschwindigkeit von 10,4 Metern pro Sekunde.

Verfügt die Akku-Kettensäge von Greenworks Tools über Anschlagkrallen?

Ja. Sie sind zwar nicht gut zu erkennen, da sie ins Gehäuse eingearbeitet sind, dennoch ist die Motorsäge mit Anschlagkrallen versehen.

Wo erhalte ich Ersatzketten?

Sie können beispielsweise beim Hersteller nachfragen oder auf Verkaufsplattformen suchen. Auch einige Baumärkte führen das benötigte Modell im Sortiment.

Was ist eine Akku-Kettensäge?

Akku-Kettensäge TestEine Kettensäge kommt oftmals in der Forstwirtschaft zum Einsatz, doch auch Heimwerker profitieren von dem kräftigen Gerät. Durch die Schneidglieder an der Sägekette und die schnelle Rotation können Sie diverse Hölzer innerhalb kurzer Zeit trennen. Für andere Materialien ist die Motorsäge nicht gedacht, sodass sich folgende Einsatzmöglichkeiten ergeben:

  1. Bäume fällen
  2. Brennholz herstellen
  3. Sträucher oder Bäume entasten
  4. Holzbalken zuschneiden
  5. Große Hecken zuschneiden
  6. Eis- oder Holzschnitzereien

So können Sie von einer Kettensäge profitieren, wenn Sie beispielsweise einen Garten oder eine Fläche mit Bäumen besitzen. Auch Künstler, die eine neue Herausforderung suchen, können eine Akku-Kettensäge nutzen. Eventuell müssen Sie auch Brennholz vorbereiten oder arbeiten öfter mit Holz. Gerade bei kleineren Einsätzen eignet sich ein Modell mit Akku hervorragend.

Wo kommen Kettensägen sonst noch zum Einsatz? Obwohl die meisten Menschen an die Forstwirtschaft oder die Zimmerei denken, sind die Kettensägen auch in anderen Gebieten vertreten. Beispielsweise benötigen Feuerwehrleute gelegentlich eine Motorsäge, um Menschen zu befreien oder Gefahren zu verhindern. Außerdem gibt es Wettkämpfe, bei denen geübte Säger ihr Können unter Beweis stellen.

Wie funktioniert eine akkubetriebene Motorsäge?

Akku-Kettensäge VergleichZu den wichtigsten Bestandteilen einer Akku-Kettensäge gehört der Elektromotor, der den benötigten Strom vom Akku bezieht. Die entstehende rotierende Bewegung leitet die Rotorachse des Motors an das Getriebe weiter, was daraufhin die Kette zum Laufen bringt. Das befestigte Schwert dient als Führungsschiene, damit die Sägekette in einer hohen Geschwindigkeit drehen kann. Eine spezielle Nut im Schwert sowie die Treibglieder halten die Kette in der Bahn, während die Ölversorgung für eine gute Schmierung sorgt.

Für Ihre Sicherheit sind verschiedene Mechanismen vorhanden, die je nach Kettensäge differenziert funktionieren. Einige sind mechanisch gesteuert, während andere elektrisch auf eine Gefahr reagieren. Beide Varianten haben aber zur Folge, dass sich das Gerät in bestimmten Situationen ausschaltet und die Sägekette augenblicklich zum Stillstand kommt. Je nach Schutzfunktion reagieren die Sicherheitsfeatures auf diverse Gefahren wie beispielsweise einen Rückschlag, eine Überhitzung oder eine Überlastung.

Wie wechseln Sie die Kette oder das Schwert?

Das Schwert selbst können Sie je nach Bedarf tauschen, um größere oder kleinere Modelle anzubringen. Auch die Kette können Sie wechseln, bei der Sie aber die angegebenen Werte einhalten sollten. Zur Demontage müssen Sie zuerst die Abdeckung auf der rechten Seite entfernen, wozu Sie manchmal ein Werkzeug benötigen. Dadurch lösen Sie auch gleich das Schwert, um einen effizienten Wechsel durchzuführen.

Gewisse Sägen ermöglichen einen werkzeuglosen Wechsel, den die Hersteller unterschiedlich umsetzen. Schlussendlich können Sie durch Verstellräder oder Hebel die Spannung der Kette und die Befestigung des Schwertes lösen. Nach dem Tausch sollten Sie auf einen richtigen Zusammenbau achten und unbedingt die Kettenspannung überprüfen. Wie der komplette Wechsel aussehen könnte, sehen Sie in folgendem Video:

Was ist bei der Verwendung einer Kettensäge wichtig?

Eine Kettensäge kann schnell zu Verletzungen führen, denn die rotierenden Glieder können sich genauso in die Haut versenken wie in Holz. Deshalb ist immer höchste Vorsicht geboten und Sie sollten auf folgende Punkte achten:

  1. Lesen Sie vor dem ersten Gebrauch die Bedienungsanleitung durch und machen Sie sich mit der Kettensäge vertraut.
  2. Sägen Sie niemals unter Alkohol-, Drogen- oder Medikamenteneinfluss.
  3. Gutes Wetter mit idealen Lichtverhältnissen macht den Einsatz sicherer.
  4. Tragen Sie eine Schutzhelmkombination, eine Schnittschutzhose, eine Schutzjacke, Schutzschuhwerk und geeignete Handschuhe.
  5. Arbeiten Sie immer mit jemandem zusammen, der in einer sicheren Distanz den Ablauf überwacht, wohingegen Kinder oder unbefugte Personen niemals mit der Säge in Kontakt kommen dürfen.
  6. Überprüfen Sie die Kettensäge vor jedem Einsatz auf eventuelle Schäden und testen Sie alle Funktionen wie den Schnellstopp am Handschutz.
  7. Nehmen Sie nur dann Veränderungen oder Einstellungen vor, wenn der Akku entfernt ist.
  8. Falls nötig, befestigen Sie den Werkstoff, um exakte und unfallfreie Schnitte zu erreichen.
  9. Füllen Sie Öl in den Tank und überprüfen Sie die Schmierung regelmäßig.
  10. Halten Sie das Gerät während der Verwendung mit beiden Händen gut fest und nehmen Sie einen sicheren Stand ein.
  11. Die Säge sollte sich so nahe bei Ihnen befinden, dass Sie sie gut und fest halten können, doch auch eine gute Balance erreichen.
  12. Überprüfen Sie vor dem Sägestart, ob die Kette eine gute Spannung aufweist und testen Sie dies gelegentlich während der Verwendung.
  13. Nach dem Einsatz sollten Sie eine Reinigung durchführen, um eine längere Lebensdauer zu erhalten.
  14. Bei einer längeren Pause über mehrere Tage oder Wochen sollten Sie immer den Öltank leeren, den Schwertschutz verwenden und einen geeigneten Lagerort wählen.

Kettensägen sind jährlich für diverse Unfälle verantwortlich, deshalb Sie wirklich großen Wert auf die Sicherheit legen sollten. Außerdem empfehlen wir Ihnen spezielle Kurse, bei denen Sie wichtige Schritte für einen sicheren Umgang kennenlernen und den Motorkettenschein erhalten. Im Anschluss sind Sie für die Verwendung der Säge ideal gewappnet und dürfen auch spezielle Modelle verwenden.

Laut der Forst BW kommt es am häufigsten bei der Arbeit am „liegenden Holz“, beim Entasten also, zu Unfällen (2015: 34 Prozent aller Unfälle) – wobei dies Stürze und Sägeunfälle sein können. Erst an dritter Stelle (14 Prozent) rangiert das Fällen des Baumes. Allerdings sind beides die Arbeiten, bei denen die Motorsäge zum Einsatz kommt. Es seien die „motormanuellen Teil-Tätigkeiten“, die die Holzernte unfallträchtig machten, so Forst BW.Stuttgarter-Zeitung

Was sollten Sie beim Umgang mit einem Akku beachten?

Bitte merken!Früher oder später geht jeder Akku kaputt, indem die Leistung langsam nachlässt oder schon gar nicht mehr abrufbar ist. In diesem Fall sollten Sie niemals selbst eine Reparatur durchführen, sondern den Akku einem Profi überlassen. Schlussendlich handelt es sich um ein Verschleißteil, bei dem Sie aber eine lange Haltbarkeit herausholen können.

Sie sollten beispielsweise nie so lange arbeiten, bis der Stromspeicher komplett leer ist. Laden Sie ihn bereits, wenn die Leistung nachlässt und überladen Sie ihn auf keinen Fall. Sobald er wieder gefüllt ist, unterbrechen Sie die Verbindung zum Ladegerät. Setzen Sie den Akku niemals Hitze oder Kälte aus, denn das könnte zu gefährlichen Explosionen führen. Auch Feuchtigkeit gilt es zu vermeiden, da sie einen Kurzschluss ermöglicht. Verwenden Sie keinen Stromspeicher in der Nähe von brennbaren oder explosiven Gegenständen. Bei Beschädigungen raten wir Ihnen zu einem Tausch. Zudem sollten Sie ein passendes Ladegerät nutzen.

Wie ist eine Sägekette aufgebaut?

Die Kette ist für einen sauberen Schnitt verantwortlich und macht die Säge überhaupt erst funktionsfähig. Deshalb müssen auch Sie sich früher oder später mit diesem Ausstattungsmerkmal auseinandersetzen, was auf den ersten Blick ein wenig kompliziert wirkt. Wir möchten Ihnen die wichtigsten Bestandteile einer Sägekette vorstellen und Ihnen die Angaben erläutern, die Sie bei einem Kettenkauf kennen müssen.

Die Kette einer Motorsäge ist mit drei Arten von Gliedern versehen. Die Schneideglieder – manchmal auch Schneidezähne genannte – sind mit sogenannten Dachschneidern ausgestattet, die den Werkstoff mit scharfen Kanten sägen. Eine weitere Art sind die Treibglieder, an denen kleine Mitnehmer angebracht sind. In Form eines kleinen Zahns pro Glied verteilen diese das Öl und sorgen zudem für einen besseren Halt der Kette in der Schwertnut. Die Treib- und Schneideglieder werden von sogenannten Verbindungsgliedern verbunden und durch Nieten befestigt.

Wenn Sie eine Ersatzkette kaufen möchten, kommen diverse Angaben und Werte auf Sie zu. Tatsächlich müssen Sie einiges zu Ihrer akkubetriebenen Kettensäge wissen, um auf das richtige Zubehör zurückzugreifen. Dabei spielen folgende vier Eigenschaften eine große Rolle:

  • Anzahl der Treibglieder: Dazu zählen Sie alle Treibglieder Ihrer Sägekette und schon erhalten Sie den benötigten Wert.
  • Kettenteilung: Die Kettenteilung ist die Distanz zwischen zwei Treibgliedern, die Sie im Anschluss in Zoll umwandeln müssen.
  • Treibglieddicke: Die Treibglieddicke oder Gliedstärke müssen Sie beim Mitnehmer nachmessen, wobei sich die Werte meist zwischen 1,1 bis 1,6 Millimetern befinden.
  • Länge der Kette: Die anderen drei Faktoren reichen bereits aus, dennoch sollten Sie auch immer die Länge Ihrer Kette kennen, um das Risiko eines Fehlkaufes zu minimieren.
So finden Sie die Werte außerdem heraus: Alternativ empfehlen wir Ihnen auch, einen Blick in die Bedienungsanleitung zu werfen. Da Sie die Motorsäge meist mit dem Schwert und der Kette erhalten, finden Sie in der Anleitung meist die benötigten Werte. Erst wenn Sie alle Angaben über Ihre Kette kennen, können Sie auf die Suche nach einem passenden Modell gehen. Sind Sie sich weiterhin unsicher, so fragen Sie sicherheitshalber beim Hersteller nach. Beim Kauf im Fachgeschäft helfen Ihnen im besten Falle kompetente Berater, die richtige Kette zu finden.

Welche Arten von Motorsägen gibt es?

FragezeichenWie Sie bereits wissen, funktionieren Motorsägen nicht nur mit Akku. Sie können stattdessen auch auf einen Benzinmotor oder ein Kabel zurückgreifen. Jede Variante hat ihre Vor- sowie Nachteile und eignet sich für den einen oder anderen Einsatz besser.

Akku-Kettensäge

In unserem Vergleich haben wir uns nur dieser Art gewidmet und Ihnen verschiedene Produkte vorgestellt. Sie profitieren bei jedem Modell von einer hohen Flexibilität, da Sie die kabellose Kettensäge an jedem erdenklichen Ort verwenden können und keinen Stromanschluss benötigen. Wegen des fehlenden Kabels erfahren Sie keine Einschränkungen in Sachen Bewegungsfreiheit, sodass sich das Handling als angenehm gestaltet. Der Elektromotor ist ruhiger als ein Benzinmotor und auch auf Abgase oder unangenehme Gerüche können Sie verzichten.

Bei einem schlechten Stromspeicher ist Ihr Einsatz allerdings wegen der Laufzeit eingeschränkt und sobald er leer ist, müssen Sie eine Zwangspause einlegen. Abgesehen von den Kosten erhöht der Akku auch das Gewicht, sodass Elektro-Sägen ein wenig leichter sind. Auch die Leistung ist nicht mit einem Benzin-Modell vergleichbar, weshalb Sie die akkubetriebenen Geräte für kurze und einfache Einsätze verwenden sollten.

Pro und Kontra

  • Hohe Flexibilität
  • Keine Einschränkungen wegen des Kabels
  • Geringe Lautstärke
  • Kein Benzin und keine Abgase
  • Kein Stromanschluss nötig
  • Eingeschränkte Akku-Laufzeit
  • Zwangspausen wegen der Ladung
  • Zusatzgewicht aufgrund des Akkus
  • Geringere Leistung

Elektro-Kettensäge

Wer auf den Akku verzichten möchte, der greift zu einer Elektro-Kettensäge. Sie erreicht durch die konstante Stromversorgung über das Kabel eine gute Leistung. Dabei können Sie wie bei den Akku-Modellen von einem leisen Motor ausgehen. Es ist kein Benzin nötig, sodass Sie auf Zusatzkosten, Gerüche und Abgase verzichten können. Ein angenehmes Gewicht vereinfacht Ihr Handling, selbst wenn Sie über eine längere Zeit mit der Kettensäge arbeiten möchten.

Das Kabel ist zugleich aber auch eine Schwachstelle, denn es schränkt die Verwendung ein. Sie müssen ständig eine Steckdose in der Nähe haben und beim Sägen auf das Kabel achten. Schnell kann es sich als Stolperfalle entpuppen oder Sie schneiden es versehentlich ab. Deshalb ist doppelte Vorsicht geboten.

Pro und Kontra

  • Gute Leistung
  • Geringe Lautstärke
  • Kein Benzin und keine Abgase
  • Angenehmes Gewicht
  • Für den Dauereinsatz geeignet
  • Stromanschluss nötig
  • Eingeschränkte Verwendung
  • Stolpergefahr

Benzin-Kettensäge

Im gewerblichen Gebrauch kommen gerne Benzin-Kettensägen zum Einsatz, weil sie die höchste Leistung erreichen. Dadurch können Sie selbst grobes Holz oder dickere Baumstämme sägen. Gleichzeitig erreichen Sie dieselbe Flexibilität wie beim Akku, denn es ist kein Kabel vorhanden und Sie sind auf keine Steckdose angewiesen. Zwangspausen wegen der Ladung sind unnötig, sodass Sie die Säge auch für den Dauereinsatz verwenden können.

Im Vergleich zu einem Elektromotor sind aber regelmäßig Wartungen nötig und Sie müssen ständig Benzin in der Nähe haben. Das belastet einerseits die Umwelt und sorgt andererseits für unangenehme Gerüche beim Sägen. Außerdem sind andere Bestandteile wie beispielsweise der Benzintank integriert, die im Endeffekt das Gewicht erhöhen. Auch die Geräuschemission fällt deutlich höher aus, was bei Arbeiten im Garten oder in der Nähe von Gebäuden die Mitmenschen stören kann.

Pro und Kontra

  • Hohe Leistung
  • Für grobes Holz geeignet
  • Hohe Flexibilität
  • Kein Stromanschluss und kein Akku nötig
  • Für Dauereinsatz geeignet
  • Hohe Lautstärke
  • Benzin nötig
  • Umweltbelastend
  • Hohes Gewicht
  • Wartungsintensiv

Eine gute Akku-Kettensäge finden – was sind die Kaufkriterien?

Die beste Akku KettensägeAkku-Kettensägen verfügen über viele Vorteile, die für Sie durchaus interessant sind. In unserem großen Vergleich haben wir Ihnen bereits einige gute Modelle vorgestellt, ein eigenständiger Vergleich ist aber auch jederzeit möglich. Damit Sie eine gute akkubetriebene Motorsäge aussuchen, empfehlen wir Ihnen, auf folgende Kriterien zu achten:

Akku

Zu den wichtigsten Komponenten einer Akku-Kettensäge zählt der Stromspeicher selbst, bei dem es sich größtenteils um ein Lithium-Ionen-Modell handelt. Es ist für Sie allerdings schwierig herauszufinden, welcher Akku wirklich qualitativ hochwertig ist. Schlussendlich bleiben Ihnen nur die Bewertungen von anderen Käufern oder die Meinung des Verkäufers. Sie können allerdings auf die Spannung und die Kapazität achten, denn beide Werte sind für Ihre Arbeit durchaus entscheidend.

Die Spannung sagt Ihnen viel darüber, welche Leistung der Motor überhaupt erreichen kann. Bei Akku-Kettensägen haben Sie meist die Auswahl zwischen 18, 36 und 40 Volt. Die kleinere Spannung eignet sich ideal für Gartenarbeiten, wie beispielsweise Sträucher in Form zu bringen. Wollen Sie dagegen Brennholz verarbeiten oder dickere Äste sowie Bäume sägen, sollten Sie sich für eine höhere Spannung entscheiden.

Daneben ist auch die Speicherkapazität wichtig, welche Ihnen die Hersteller in Amperestunden angeben. Je höher der Wert ist, desto länger können Sie mit einer Akkuladung arbeiten. Sie sollten sich aber bewusst sein, dass der Stromspeicher unterschiedliche Laufzeiten aufweisen kann. Im Endeffekt kommt es auf die Verwendung Akku-Kettensäge an, denn bei einem Strauchschnitt benötigt das Gerät weniger Strom, als wenn Sie große Bäume fällen. Die meisten Akkus erreichen Werte zwischen 1 und 6 Amperestunden.

Das sollte zum Lieferumfang gehören: Wir raten Ihnen, beim Angebot immer den Lieferumfang zu betrachten. Viele Hersteller bieten Ihnen kompatible Akku-Systeme an, die Ihnen Zusatzkosten ersparen. Erwerben Sie beispielsweise eine Kettensäge und eine Heckenschere mit demselben Stromspeicher, benötigen Sie ihn nur einmal. Wenn Sie einem gewissen Hersteller besonders treu sind, kann es durchaus sein, dass Sie den passenden Akku bereits besitzen. Auch bei den Ladegeräten existieren ähnliche Systeme, sodass Sie weitere Ausgaben vermeiden können. Als letztes sollten auch immer ein Schwertschutz und eine ausführliche Bedienungsanleitung in Deutsch zum Lieferumfang zählen.

Kettengeschwindigkeit

Kettensägen mit Akku TestBei der Kettengeschwindigkeit finden Sie von Säge zu Säge große Unterschiede und auch hier sollten Sie Ihr zukünftiges Modell Ihrer Verwendung anpassen. Möchten Sie vor allem Gartenarbeiten oder dünnere Äste sägen, können 4 bis 5 Meter pro Sekunde durchaus reichen. Je häufiger Sie die Motorsäge verwenden und auch je stärker die Werkstoffe sind, desto schneller sollte die Sägekette sein. Greifen Sie also öfter zur Motorsäge oder bearbeiten Sie auch stärkere Materialien, dann dürfen es ruhig 15 Meter pro Sekunde oder mehr sein.

Schwertlänge

Ähnlich wie die Kettengeschwindigkeit sollten Sie auch die maximale Schwertlänge Ihrem Einsatz anpassen. Bei kleineren Sträuchern im Garten benötigen Sie keine Führungsschiene mit einer Länge von 33 Zentimetern. Es gibt auch Mini-Versionen, die um die 12 Zentimeter lang sind. Doch auch das Mittelmaß finden Sie im Sortiment. Überlegen Sie also, welche maximalen Durchmesser Sie sägen werden und suchen Sie dementsprechend ein passendes Modell aus.

Sicherheitsaspekte

Unfälle in Forstbetrieben oder auch bei der Gartenarbeit sind keine Seltenheit und oftmals sind Kettensägen involviert. Deshalb raten wir Ihnen, bei Ihrem zukünftigen Modell auf einigen Sicherheitsaspekten zu bestehen:

  1. Der Handschutz integriert den Rückschlagschutz und er hält die abgeschnittenen Äste und Späne von Ihrer Hand ab.
  2. Der Rückschlagschutz stoppt die Sägekette, sobald Sie den Handschutz wegen eines Kickbacks betätigen.
  3. Der Kettenfangbolzen fängt die Kette, falls es zu einem Riss kommt.
  4. Die Schalterverriegelung verhindert die Verwendung durch eine unbefugte Person sowie einen unbeabsichtigten Start des Geräts.
  5. Der Überhitzungsschutz reagiert bei zu hoher Wärme, indem er den Motor ausschaltet.
Vorher informieren: Es gibt einige Mechanismen, die heutzutage zum Standard gehören. Deshalb finden Sie nicht immer eine Angabe dazu, obwohl der Sicherheitsaspekt beim Gerät vorhanden ist. Überfliegen Sie also vor dem Kauf die Bedienungsanleitung, sofern das möglich ist. Dadurch erfahren Sie von weiteren Hilfestellungen, welche nicht explizit im Angebot stehen.

Ausstattungen

Wichtig!Bei der Verwendung einer Kettensäge darf Ihr Komfort natürlich nicht fehlen und die Handhabung sollte einfach gestaltet sowie leicht verständlich sein. Deshalb empfehlen wir Ihnen, auf folgende Ausstattungen zu achten:

  • Öltank aus transparentem Material oder mit Sichtfenster – zum Überblicken des Ölstands
  • Automatische Kettenschmierung – für eine selbstständige Verteilung des Öls
  • Krallenanschlag – für eine bessere Kontrolle und Führung der Kettensäge
  • Werkzeuglose Spannung und Wechsel der Kette – zum Zeit sparen
  • Ergonomisch geformte und rutschfeste Handgriffe – für einen möglichst sicheren Halt

Gewicht und Lautstärke

Auch das Gewicht ist wichtig für eine angenehme Handhabung. Im Endeffekt müssen Sie die Maschine halten und sie führen sowie kontrollieren können. Ist die Kettensäge zu schwer, wirkt sich das auf Ihren Körper aus. Als Folge benötigen Sie öfter eine Pause oder machen Fehler. Sehr leichte Modelle wiegen um die 2,5 Kilogramm mit dem Akku, durchschnittlich müssen Sie aber mit 3 bis 3,5 Kilogramm rechnen. Bei einem Gewicht über 4 Kilogramm wird es bereits wieder anstrengender. Gehören Sie zu den kräftigen Menschen und sind Sie sich den Einsatz mit schweren Geräten gewohnt, dürfen es auch über 4 Kilogramm sein.

Das komplette Gewicht ist entscheidend: Bei akkubetriebenen Geräten ist das angegebene Gewicht selten komplett, denn oftmals berechnen die Hersteller den Stromspeicher nicht ein. Achten Sie also immer genau auf die Angaben und fragen Sie notfalls beim Verkäufer nach, welches genaue Komplettgewicht zusammenkommt.

Bei der Lautstärke ist ein Elektromotor um einiges angenehmer als ein Verbrennungsmotor. Durchschnittlich erreichen die Akku-Kettensägen eine Geräuschemission zwischen 80 und 90 Dezibel. Die leisesten Geräte weisen aber auch Werte unter 80 Dezibel auf, sodass Sie bei kurzen Einsätzen nicht unbedingt einen Gehörschutz verwenden müssen. Im Vergleich dazu sind Benzin-Sägen mit über 100 Dezibel um einiges lauter. Allgemein ist das Tragen eines Gehörschutzes im Übrigen ab 85 Dezibel vorgeschrieben.

Häufig gestellte Fragen rund um akkubetriebene Kettensägen

Wie straff muss ich die Sägekette einstellen?

FrageZuerst einmal ist es wichtig, dass Sie den Akku vor der Einstellung demontieren. Dadurch erreichen Sie eine gute Sicherheit. Die Sägekette sollte sich bei einer idealen Spannung leicht mit der Hand drehen lassen. Wenn Sie die Kette in der Mitte des Schwertes nach oben ziehen, sollte sie ungefähr 2 bis 4 Millimeter Spiel haben. Dabei dürfen die Mitnehmer allerdings nie komplett den Rand der Führungsschiene verlassen. Sofern all die Kriterien auf Ihre Kettenspannung zutreffen, steht einem Start nichts mehr im Weg. Zu Ihrer Sicherheit und einem geringeren Verschleiß sollten Sie die Spannung regelmäßig überprüfen.

Wann ist die Sägekette stumpf?

Es gibt einige Hinweise, die auf eine stumpfe Kette hindeuten. Dazu gehört beispielsweise, wenn Schnitte länger dauern als üblich oder wenn Sie mit mehr Druck sägen müssen. Abgesehen davon rutschen stumpfe Ketten, anstatt sich durch das Holz zu sägen. Aus diesem Grund kann Qualm entstehen oder sich feines Sägemehl statt grobe Späne bilden. Sie werden es auch in der Handhabung bemerken, wenn die Säge plötzlich schwerer zu halten ist.

Wie kann ich die Kette schärfen?

Es gibt mehrere Möglichkeiten, wie Sie vorgehen können. Am bequemsten ist es, wenn Sie einen Profi damit beauftragen. Mit einem elektrischen Kettenschärfgerät können Sie die Arbeit auch einfach von zu Hause aus erledigen, denn das Gerät macht fast alles allein. Falls Sie selbst Hand anlegen möchten, können Sie zu einer Rundfeile greifen. Den Durchmesser der Feile sollten Sie unbedingt an die Kettenteilung anpassen. Im Anschluss tragen Sie bei jedem Schneidezahn so viel ab, dass Sie überall dieselbe Länge wie beim kleinsten Zahn erhalten. Wie das im Detail funktioniert, können Sie in folgendem Video ansehen:

Welches ist die beste Akku-Kettensäge?

Das ist schwer zu sagen, da viele Modelle unterschiedliche Vorteile aufweisen. Abhängig vom jeweiligen Fokus des BEtrachters , passt die eine oder andere akkubetriebene Kettensäge besser zu Ihnen. Deshalb sollten Sie verschiedene Angebote miteinander vergleichen. Wir können Ihnen beispielsweise die Hersteller Bosch, Stihl, Einhell oder Makita empfehlen. Daneben gibt es aber noch viele weitere, die mit guten Sägen überzeugen.

Worauf muss ich bei Reinigung und Wartung achten?

Befreien Sie die Kettensäge nach der Benutzung von Staub und Schmutz, wozu sich beispielsweise eine Bürste oder ein Putzlappen eignet. Zudem sollten Sie die Sicherheitsmechanismen wie die Kettenbremse überprüfen, um die Sicherheit beim nächsten Einsatz zu gewährleisten. Funktioniert etwas nicht, müssen Sie das Problem vor den nächsten Sägearbeiten beheben. Die Kette benötigt ebenfalls nach jeder Verwendung eine Reinigung, um Harz oder andere Verunreinigungen zu beseitigen. Denken Sie weiter an die regelmäßige Befüllung des Öltanks und das Überprüfen der Kettenspannung.

Gibt es einen Akku-Kettensägen-Test der Stiftung Warentest?

Pfeil zum InhaltDie Stiftung Warentest gehört zu den bekanntesten Verbraucherportalen in Deutschland. Sie prüft Produkte objektiv, neutral und sachkundig. Daher greifen viele Käufer auf die Meinungen und Ergebnisse der Stiftung Warentest zurück, um ein gutes Gerät zu erhalten. Auch wir haben die Seite zum Thema Akku-Kettensägen durchforstet und einen Test aus dem Jahr 2013 gefunden.

Damals untersuchte das Verbraucherportal zwölf Motorsägen, wovon drei mit Akkus funktionieren. Weitere vier verfügen über ein Kabel und fünf integrieren einen Verbrennungsmotor. Bei den Modellen mit Stromspeicher schnitt die Stihl MSA 160 C-BQ mit einem „Gut“ ab, während die Husqvarna 536 Li XP- und Bosch AKE 30 LI-Kettensäge nur ein „Genügend“ erreichten. Dabei mussten sich alle Geräte in den folgenden Bereichen beweisen:

  • Sägen
  • Handhabung
  • Sicherheit
  • Umwelt und Gesundheit

Bei den benzinbetriebenen Geräten erhielten unter anderem die Husqvarna 435- und die McCulloch CS 410 Elite-Motorsäge ein „Gut“. Dasselbe Ergebnis erreichten bei den kabelgebundenen Modellen die Dolmar-ES-173 A- und die Gardena CST 3519-X-Säge. Falls Sie sich für die jeweiligen Bewertungen in den einzelnen Bereichen interessieren oder mehr zum Test erfahren möchten, dann werden Sie hier fündig.

Hat Öko Test einen Akku-Kettensägen-Test durchgeführt?

Öko Test führt ebenfalls objektive und neutrale Tests durch und die Verbraucher schätzen die wissenschaftlich fundierte, sowie sachkundige Meinung der Tester. Daher wollten wir Sie an der Stelle über die aktuellen Resultate eines Tests für Akku-Kettensägen von Öko Test informieren. Leider hat sich das Verbraucherportal bislang noch nicht mit diesen Geräten auseinandergesetzt. Entsprechende Resultate können wir Ihnen also nicht liefern. Sofern Öko Test einen entsprechenden Test durchführt, erfahren Sie es bei uns.

Weiterführende interessante Links

Akku-Kettensägen Vergleich 2020: Finden Sie Ihre beste Akku-Kettensäge

RangProduktMonat/JahrPreis 
1. Stihl MSA 120 C-BQ Akku-Kettensäge 12/2019 337,00€ Zum Angebot
2. Bosch UniversalChain 18 Akku-Kettensäge 12/2019 113,24€ Zum Angebot
3. Makita DUC353Z Akku-Kettensäge 12/2019 263,58€ Zum Angebot
4. Einhell GE-LC 18 Li Kit Akku-Kettensäge 12/2019 107,52€ Zum Angebot
5. Ikra IAK 40-3025 Akku-Kettensäge 12/2019 162,99€ Zum Angebot
6. DeWalt DCM565N-XJ Akku-Kettensäge 12/2019 199,44€ Zum Angebot
Unser Tipp:

Unser Tipp:

  • Stihl MSA 120 C-BQ Akku-Kettensäge