Neueste Artikel zum Thema

Zwickau

Shitstorm gegen Friseur

Ein missverständlicher Zettel in einem sächsischen Friseursalon im hat eine Flut rassistischer Reaktionen ausgelöst.

Futsal

Brasilien - Ukraine

Der SSV Jahn Regensburg erreicht das Endspiel um die deutsche Meisterschaft und trifft dort auf den VfL 05 Hohenstein-Ernstthal.

Von Johannes Kirchmeier

NSU-Prozess

Richter macht Druck

Manfred Götzl setzt den Prozessbeteiligten eine überraschend kurze Frist für letzte Beweisanträge. Derweil bringt ein "Rosa Panther"-Film Zschäpe in Bedrängnis.

Von Wiebke Ramm

NSU-Prozess

Von Aachen bis Würzburg

Das NSU-Trio hatte eine Liste mit Adressen von 233 jüdischen Einrichtungen angelegt. Im NSU-Prozess lasen die Richter sämtliche Namen vor.

Von Wiebke Ramm

NSU-Prozess

NSU-Trio führte Liste mit 233 jüdischen Einrichtungen

Beate Zschäpe soll zusammen mit Uwe Mundlos eine Synagoge in Berlin als mögliches Anschlagsziel ausgespäht haben. Im NSU-Prozess leugnet sie das.

Aus dem Gericht von Wiebke Ramm

NSU-Prozess

Der Tod der Vertrauten

"Ich hatte und habe zu meiner Oma ein sehr inniges Verhältnis", hatte Beate Zschäpe einst über ihren Anwalt mitgeteilt. Jetzt hat die Hauptangeklagte ihre letzte Bezugsperson verloren. Das könnte Folgen für den Prozess haben.

Von Wiebke Ramm

NSU-Prozess: Zschäpe meldet sich zum ersten Mal zu Wort
NSU-Prozess

Beate Zschäpe verliert ihre Oma - und damit ihre einzige Vertraute

Die Hauptangeklagte im NSU-Prozess hatte immer wieder betont, wie nah sie ihrer Großmutter steht. Schon einmal verzögerte sich der Prozess wegen seelischer Probleme von Zschäpe. Das könnte jetzt wieder drohen.

Von Wiebke Ramm

Fast 30 Jahre alter Fall vor Gericht
Zwickau

Fall Heike Wunderlich - Mordprozess beginnt 30 Jahre nach der Tat

Ein Jahrzehnte zurückliegender Mordfall aus DDR-Zeiten kommt endlich vor Gericht. Schon nach einer halben Stunde ist der erste Prozesstag vorbei.

Altersarmut

"Wenn ich niemanden treffen könnte, würde ich verrückt"

Ein Leben lang hart gearbeitet, aber die Rente reicht nicht mal fürs Allernötigste. Zwei Münchner erzählen, was es heißt, arm zu sein.

Von Thomas Anlauf

NSU-Prozess

Eine SMS setzt den Verfassungsschutz unter Druck

Woher die mutmaßlichen NSU-Terroristen ihre Waffen hatten, ist noch ungeklärt. Opferanwälte werfen Verfassungsschützern nun vor, Ermittlungen behindert zu haben.

Von Wiebke Ramm

Jahn Regensburg

Mal wieder Depression im Herbst

Ein Punkt aus vier Spielen: Wie in den vergangenen Jahren gerät Jahn Regensburg nach gutem Start in die Krise. Trainer Herrlich erahnt einen Mangel an Gier und will ihn mit mehr Training und Appellen an die Mentalität beheben.

Von Max Ferstl

Sternendekorateure
Sachsen

Unbekannte schänden Mahnmal für NSU-Opfer in Zwickau

Elf Bänke sollten an die Menschen erinnern, die von den Rechtsterroristen getötet wurden. Wenige Stunden nach ihrer Installation werden sie beschmiert.

Demonstration gegen Verfassungsschutz
Fall Peggy

Selten waren Ermittler fassungsloser über einen DNA-Treffer

Es steht außer Frage, dass Uwe Böhnhardt vor Morden nicht zurückschreckte. Dennoch sollte man mit schnellen Schlüssen vorsichtig sein. Alle Fakten.

Von Annette Ramelsberger

Böhnhardt Peggy dpa
Kriminalfall

Thüringen lässt nach Spur zu Böhnhardt Mord an Schüler neu prüfen

Der neunjährige Schüler Bernd B. wurde 1993 in Jena ermordet. NSU-Terrorist Uwe Böhnhardt wurde schon einmal mit dem Mord in Verbindung gebracht. Bisher konnte ihm nichts nachgewiesen werden.

Fundort Peggy
Fall Peggy

Nebenklage-Anwalt im NSU-Prozess kündigt neuen Beweisantrag an

Es könnte eine spektakuläre Wende im Fall Peggy sein. DNA-Spuren von NSU-Terrorist Uwe Böhnhardt wurden bei dem Skelett des Mädchens gefunden. Das hat Auswirkungen auf den laufenden Prozess in München.

Oberlandesgericht

NSU soll Synagoge ausgespäht haben

Mittels eines Zeugen will die Nebenklage den Druck auf Zschäpe erhöhen. In ihrer letzten Wohnung war antisemitisches Material gefunden worden.

Von Tanjev Schultz

Fortsetzung NSU-Prozess
NSU-Prozess

Beweisantrag erhöht Druck auf Zschäpe

Ein Nebenklage-Anwalt will einen Zeugen vorladen, der die Angeklagte im Jahr 2000 vor einer Synagoge in Berlin gesehen haben soll. Er soll beweisen, dass Zschäpe mit nationalistischem Gedankengut nicht nur liebäugelte.

Aus dem Gericht von Tanjev Schultz

Pasing

Klein und sehr fein

Die Kammermusik Pasing startet ambitioniert in die neue Saison

Sportfreunde Lotte v Jahn Regensburg - 3. Liga
Jahn Regensburg

Die komplizierte Suche der Fliegen

Der Aufsteiger in die dritte Liga schwankt zwischen Leichtigkeit und alten Fehlern.

Von Max Ferstl

NSU-Prozess

Sekt und Feuer

Gutachter beschäftigen sich mit dem Alkoholkonsum der Angeklagen Beate Zschäpe. Das ist durchaus relevant - wegen des Brands, den sie gelegt hat.

Von Tanjev Schultz

NSU Prozess
NSU-Prozess

Zschäpe beantwortet Fragen zu ihrem Alkoholkonsum

Die Angeklagte trank oft Wein und Sekt. Aber wie betrunken war sie, als sie ihre Wohnung in Zwickau in Brand setzte? Die Antwort ist wichtig für das Urteil im NSU-Prozess.

Aus dem Gericht von Tanjev Schultz

NSU-Prozess

Beate Zschäpe soll erklären, wie der NSU seine Opfer ausgesucht hat

Richter Manfred Götzl will von Beate Zschäpe wissen, was sie gerne im Fernsehen gesehen hat, worüber sie mit den Uwes sprach - und ob die Neonazis ihre Anschlagsziele zufällig ausgewählt haben.

Aus dem Gericht von Tanjev Schultz

"Eine Herausforderung"

Kleine Gesten, große Wirkung

Kathleen Riegert ist eine von 600 Gebärdensprachdolmetschern in Deutschland. Die 33-Jährige begleitet Gehörlose zu Ämtern oder zum Arzt, übersetzt Vorlesungen, Verbandssitzungen und Parteitage. Ein anstrengender Beruf - für Kopf und Körper

Von Gerhard Fischer

NSU-Prozess
NSU-Prozess

Die Fragen, die Beate Zschäpe nie beantworten muss

Im NSU-Prozess erklärt das Gericht zahlreiche Fragen der Nebenkläger für unzulässig. Einige aber dürfen sie stellen - zum Beispiel, ob Zschäpe die Rechte an einer Autobiografie verkauft hat.

Von Tanjev Schultz

Fussball 1 Bundesliga 1 Spieltag Hamburger SV FC Ingolstadt 04 am 27 08 2016 im Volksparkstadion
Hamburger SV

Hässliches Abziehbild

Beim HSV herrscht schon nach dem Auftakt gegen den FC Ingolstadt Ernüchterung. In der zweiten Hälfte wollten die Hamburger nur noch verwalten, die Aussetzer mehrten sich.

Von JÖRG MARWEDEL, Hamburg