Wolfgang Herrndorf - aktuelle Themen & Nachrichten - SZ.de

Wolfgang Herrndorf

Terry Pratchetts Testament
:"Überrollt es mit einer Dampfwalze!"

Der Schriftsteller Terry Pratchett hatte vor seinem Tod die Vernichtung seines unveröffentlichten Spätwerks verfügt. Jetzt wurde sein Wunsch erfüllt. Soll man sich darüber ärgern?

Von Johanna Dürrholz

"Tschick"
:Stresserprobte Filmschweine in der deutschen Provinz

Der Regisseur Fatih Akin verfilmt den Bestseller "Tschick" als wildes Roadmovie. Ein Besuch bei den nächtlichen Dreharbeiten in Magdeburg.

Reportage von Nicolas Freund

Bilder von Wolfgang Herrndorf
:Probieren, was geht

Hitler in Picasso-Manier oder Milošević, der eine serbische "Titanic" präsentiert: Erzähler Wolfgang Herrndorf hat auch gemalt. Eine Ausstellung in Berlin zeigt die Bilder. Und ebenso wie für seine Texte gilt: Sie langweilen nicht.

Von Jens Bisky

SZ MagazinWolfgang Herrndorf
:Mein Wille geschehe

Posthum erscheint jetzt das letzte Buch des Schriftstellers Wolfgang Herrndorf. Er hinterlässt ein großes Werk. Und eine schwierige Frage: Wie darf man sterben?

Von Kathrin Passig

"Arbeit und Struktur" von Wolfgang Herrndorf
:Abschließen wollte er, nicht aufhören

"Gib mir ein Jahr, Herrgott, an den ich nicht glaube, und ich werde fertig mit allem": Im August 2013 hat sich der an einem unheilbaren Gehirntumor erkrankte Schriftsteller Wolfgang Herrndorf das Leben genommen. Jetzt ist sein Blog "Arbeit und Struktur" in Buchform erschienen.

Von Jens Bisky

Zum Tod von Wolfgang Herrndorf
:Er liebte es kalt und komisch

Er verfasste herrlich anschauliche Prosa - ohne Schnörkel und Angestrengtheiten. Nun ist Wolfgang Herrndorf, Autor des Bestsellers "Tschick", im Alter von 48 Jahren verstorben.

Ein Nachruf von Jens Bisky, Berlin

Autor von "Tschick"
:Schriftsteller Wolfgang Herrndorf ist tot

Seine Ausreißergeschichte "Tschick" verkaufte sich mehr als eine Million mal und wurde in 24 Sprachen übersetzt. Nun ist der Schriftsteller Wolfgang Herrndorf nach langer Krankheit im Alter von 48 Jahren gestorben.

Leipziger Buchpreis 2012 für Wolfgang Herrndorf
:Sonnenstrahlen im Lesewinter

Er trifft den Geschmack des breiten Publikums aber auch den der Jury für die Vergabe des diesjährigen Leipziger Buchpreises: Wolfgang Herrndorf erhält die Auszeichnung für sein aktuelles Buch "Sand" - einem parodistischen Agenten-Thriller, der den Leser in die Irre eines Geheimdienst-Plots im afrikanischen Wüstensand lockt.

Christopher Schmidt

Wolfgang Herrndorf: Tschick
:Zauberisch und superporno

Maik, wohlstandsverwahrlost, und Tschick, hochbegabt, asozial, werden nicht zu Tatjanas 14. Geburtstag eingeladen. Sie drehen ein anderes Ding. Ein Buch wie ein Roadmovie - nur besser.

Von Gustav Seibt

Gutscheine: