Helmut Schmidt
Helmut Schmidt

Der ewige Kanzler

Teils schnoddriger Pflichtmensch, teils entschlossener Krisenmanager: Vor 100 Jahren kam Helmut Schmidt zur Welt. Die Verehrung für ihn überdauert seinen Tod. Warum?

Von Heribert Prantl

60 Jahre Bundesrepublik - Brandt und Guillaume
Spionage in Deutschland

Honigfallen und Mordpläne

Deutsche Politiker waren immer wieder Ziel von Agenten. Etwa von der Stasi - und in jüngerer Zeit vom iranischen Geheimdienst.

Von Hans Leyendecker

SZ-Magazin
Jürgen Draeger im Porträt

"Ja, Brandt war oft melancholisch - aber nicht zu mir"

Kindheit in Flammen, Erfolge mit Weltstars, Liebe bis zum Tod: Der Schauspieler und Maler Jürgen Draeger hat eine aufregende Biografie. Acht Geschichten aus einem deutschen Jahrhundertleben.

Von Björn Stephan, SZ-Magazin

Reinhard Gehlen GER Geheimdienst General a D zu Hause an seinem Schreibtisch in Berg
Deutsche Geschichte

BND installierte Spitzel bei Willy Brandt

Dokumente aus dem Nachlass des ersten Geheimdienstchefs zeigen: Der SPD-Politiker und spätere Bundeskanzler sollte diskreditiert werden.

Von Uwe Ritzer und Willi Winkler

Peter Willy Brandt âÄ°ltester Sohn von Rut und Willy Brandt Deutschland Berlin Willy Brandt Haus
Sohn von Willy Brandt

"Die SPD ist Opfer des neoliberalen Globalisierungskonzeptes"

Peter Brandt, Sohn des früheren Kanzlers Willy Brandt, provozierte seinen Vater schon vor 1968 als Trotzkist und in der APO. Ein Gespräch über die SPD, Nationalbewusstsein und Renitenz.

Interview von Lars Langenau

Wahlen in Österreich
Wahl in Österreich

"Ulrike, ich beginne auch jetzt keinen Streit"

Nie sind die Kandidaten verletzlicher als in der Elefantenrunde, sie ist ein Ort der Wahrhaftigkeit. Daraus ergibt sich Ungewöhnliches. In Österreich zum Beispiel: Harmonie.

Von Luise Checchin

IhreSZ Flexi-Modul Header
Leserdiskussion

Wo sind die "Willy Brandts" von heute?

Heute vor 25 Jahren starb der erste sozialdemokratische Bundeskanzler, der immer noch als Ausnahmepolitiker gilt. Wo sind Politiker dieses Formats heute? Wie hätten sie zu agieren?

Willy Brandt (l.) und Helmut Schmidt im Gespräch
25. Todestag

Was die SPD von Willy Brandt lernen kann

Die Sozialdemokraten brauchen keine Personalrochade, sie brauchen eine Vision. Gedanken zum 25. Todestag des großen Vorsitzenden.

Von Lars Langenau

Peter Gauweiler, Heiner Geißler
Zum Tode von Heiner Geißler

Der General, der seiner Zeit voraus war

Heiner Geißler ist tot. Der einst kongeniale und später geschasste Partner von Helmut Kohl wandelte sich vom christdemokratischen Hardliner zum linksliberalen Christen.

Nachruf von Lars Langenau

Hippie-Mädchen im Jahre 1967 AP
Sommerloch 1967

Die Republik sieht bunt

Die USA feiern den Sommer der Liebe, in Europa geht es robuster zu: In England pocht John Lennon auf das Recht zu kiffen. Und eine 17-jährige Schwedin beraubt eine Rentnerin - um zu heiraten.

Von Johannes Kuhn

TV-Geschichte

Als Willy Brandt es Farbe werden ließ

Am 25. August 1967 um 10 Uhr 57 läutete der damalige Vizekanzler das Zeitalter des Farbfernsehens ein - und trug damit irgendwie auch zum Niedergang des Ostens bei.

Von Willi Winkler

U.S. Senate Debates Tax Reform Bill
SZ Espresso

US-Senat für Trumps Steuerreform, EU plant Notfall-Fonds, Spitzel bei Willy Brandt

Was heute wichtig ist und wird.

Von Tobias Dirr

Altkanzler Kohl wird 80
Das Erbe Helmut Kohls

Alles in ihrer Hand

Seit dem Tod Helmut Kohls sorgt die Art der Nachlassverwaltung durch seine Witwe Maike Kohl-Richter für Irritationen. Doch wie die Geschichte anderer berühmter Männer zeigt, ist ihr Verhalten nicht ungewöhnlich.

Von Christian Mayer

Bundestagswahl historisch 25 Bilder
Zitate von Helmut Kohl

"Andere bekommen gleich kalte Füße, wenn ihnen der Wind einmal ins Gesicht bläst"

Er wollte die Grünen aussitzen, den Griechen aus der Krise helfen - und versprach blühende Landschaften in Ostdeutschland. Erinnerungswürdige Zitate von Helmut Kohl.

Otto Wels als Redner, 1932 Ermächtigungsgesetz  SPD FOTO: SZ Photo
Buchvorstellung

Aufstand der Anständigen

Die SPD-Fraktion im Reichstag stellte sich 1933 geschlossen Hitlers Ermächtigungsgesetz entgegen. Der Historiker Klaus Schönhoven zeichnet die vergessenen Schicksale der Abgeordneten in einem Buch nach.

Von Markus Mayr

Fürstenfeldbruck

"Ich bin jemand, der vielen auf die Füße tritt"

Nach 15 Jahren legt Axel Lämmle sein Mandat als Fürstenfeldbrucker Stadtrat nieder. An diesem Dienstag wird er verabschiedet. Im SZ-Interview bekennt sich der SPD-Politiker zum gepflegten Streit für die soziale Sache. Er gesteht aber auch eigene Fehler ein und entschuldigt sich

Interview von Stefan Salger, Fürstenfeldbruck

Japans Kaiser Akihito 6 Bilder
Kaiser Akihito

Die Kunst des Rücktritts

Japans Kaiser Akihito will seit langem abdanken und darf nun endlich. Andere wollten an ihrer Macht festhalten und mussten sie aufgeben. Ein Überblick über die denkwürdigsten Rücktritte.

Von Benedikt Herber

Rathaus

Stippvisite

Am Tag der offenen Tür stehen die Münchner vor dem Oberbürgermeister-Büro Schlange und inspizieren die offiziellen Geschenke, die die Stadt bekommt. Nur die Sarg-Ausstellung ist schwer zu finden

Von Thomas Kronewiter

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) und seine Lebensgefährtin Bärbel Boy
Landtagswahl in Schleswig-Holstein

Intimes im Wahlkampf

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig plaudert übers Heilfasten und seine gescheiterte Ehe. Es könnte ihm im Kopf-an-Kopf-Rennen vor der Landtagswahl eher schaden als nützen - wie anderen vor ihm.

Von Ulrike Heidenreich

Weitere Briefe

Polizei und Adenauer

Ein Leser hält es angesichts der Fälle von Polizeigewalt für geboten, dass die sogenannten Bodycams auch auf Verlangen der Bürger eingeschaltet werden. Ein anderer Leser setzt sich zum 50. Todestag mit den Verdiensten von Konrad Adenauer auseinander.

Aufkirchen,  Sabine Ziora
Höhenrain

Farbe bekennen

Das rote Parteibuch ihres Großvaters hält Sabine Ziora aus Höhenrain in Ehren. Sepp Mooser war ein eingefleischter Sozialdemokrat, der auch in der Nazi-Zeit seiner Gesinnung treu blieb

Von Ute Pröttel, Höhenrain

Geschichte der Kanzleramtschefs

In der Schaltstelle der Macht

Manche Kanzleramtschefs sahen sich als Hausmeister der Regierung, andere regierten in die Ministerien hinein. Heute will Peter Altmaier nebenbei auch noch das Wahlprogramm der CDU schreiben. Ein Überblick.

Von Robert Roßmann

Gastkommentar

Ehrenamt statt Hartz IV

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat recht, wenn er die Reformen der Agenda 2010 korrigieren will. Aber er sollte auch neue Ideen zulassen. Jemandem, der mit Mitte 50 arbeitslos wird, hilft eine Qualifizierung wenig. Es muss bessere Lösungen geben.

Von Manfred Alberti

Gesellschaft

Teilen - eher unbeliebt

In Deutschland sei der Reichtum ungleich verteilt, schreibt ein Leser. Deshalb fragt er, wo die charismatischen Politiker seien, die die Dinge beim Namen nennen und der Gesellschaft beibringen, dass eine gerechtere Verteilung nötig ist.

Horst Ehmke
Zum Tod von Horst Ehmke

Feuerkopf der SPD

Horst Ehmke war der sprudelnde Geist an der Seite von Willy Brandt, er war eines der größten Talente, das die Sozialdemokratie je hatte. Nur der Stallgeruch fehlte ihm.

Nachruf von Heribert Prantl