Weitere Briefe

Frauen und Quelle

Eine Leserin erregt sich über ein "Plädoyer für die berufstätige Mutter", das kürzlich abgedruckt wurde. Ein anderer Leser erinnert an die unrühmliche Rolle, die Quelle-Gründer Gustav Schickedanz in der NS-Zeit spielte.

Gräfelfing

Luther, der Rebell

Spanische Treppe in Rom 27 Bilder
Mitten in Absurdistan

Wehe, jemand zieht hier die Schuhe aus!

Roms Spanische Treppe leuchtet wieder - und der neue Glanz wird strengstens bewacht. In Wien dagegen trauert man der Zeit nach, als sich alle noch volllaufen ließen.

SZ-Korrespondenten berichten Kurioses aus aller Welt

Von SZ-Autoren

Glück und Eifer

Martin Luther, eine der umstrittensten Gestalten der deutschen Geschichte, ist auch nach 500 Jahren Reformation nicht einfach zu erklären: Willi Winkler versucht es dennoch mit seiner Biografie "Luther - ein deutscher Rebell".

Roger Willemsen
Willi Winkler über Roger Willemsen

Er konnte alles besser als alle

Eigentlich wollte er nie zum Fernsehen, sondern schreiben. Zum Glück tat er beides. Zum Tod von Roger Willemsen.

Von Willi Winkler

ROLLING STONES IN PUBLICITY PHOTOGRAPH
Rolling Stones

Böse Jungs

Zu Beginn galten ihre Fans als Krawallmacher, das Feuilleton ignorierte sie. Erst Journalisten der nächsten Generation würdigten die Rolling Stones als die beste Rock 'n' Roll-Band der Welt.

Von Karl Forster

Mitglieder des Bismarckbundes, der Parteijugend der DNVP, 1933
Deutsche Geschichte

Die überforderte Nation

Die Reichseinigung und der Aufstieg Deutschlands zur Großmacht brachten tiefe Verunsicherung mit sich. Das Gleiche geschah, wenn auch aus anderen Gründen, nach 1989. Warum? Das erklärt der Historiker Ulrich Herbert in seinem neuen Buch. Auszüge aus einem SZ-Gespräch.

Von Franziska Augstein

DIE GENIALITÄT DES AUGENBLICKS -DER FOTOGRAF GÜNTER RÖSSLER 7 Bilder
Kurzkritiken zu den Kinostarts der Woche

Leben für die Schönheit

Die Kinowoche hält viele anmutige Frauen bereit, die für den legendären DDR-Fotografen Günter Rössler vor der Kamera standen. Neu auf die Leinwand kommen außerdem: Die Verarbeitung von Trennungsschmerz, Selbstfindung, Wesen mit haarigen Füßen und ein Vater in der Midlife-Crisis.

Rezensionen ausgewählter Filme. Von den SZ-Kritikern.

Credit: PARAMOUNT PICTURES / Album 20 Bilder
Der Styleguide

So kommen Sie gut durch 2011

Mit welchen Floskeln brilliert man auf der Hollywood-Party? Und darf man zum G-8-Gipfel rosa Hosen tragen? So meistern Sie die Top-Termine des Jahres.

Der Styleguide in Bildern.

Herbstnebel in der Eifel 10 Bilder
Wandern in der Eifel

Allein durch die Urzeit

Im Vulkanloch soll einst ein Schloss verschwunden sein, in den Büschen lauerten Räuber - auf dem Eifelsteig um Gerolstein ist es schön einsam und manchmal schön unheimlich. In Bildern.

Von Willi Winkler

utter Kinderwagen Kinderbetreuung
20. Februar 2009

Arme deutsche Mutter

SZ-Leser über Kinder und Karriere, Iris Berben, billiges Essen und die Not der Architekten.

obs/PONS (Ernst Klett Sprachen GmbH)
Journalistenpreis

Schätzchen, wo ist mein Guccihuahua?

Das Wort muss neu sein und auf den Punkt genau. Powerpointillismus, Großbritánamo, Hartzweh und Knoppaganda - mit dem Medienpreis werden nur die kreativsten Schöpfungen ausgezeichnet. In den Lexika werden sie leider nie auftauchen.

Von Von Melanie Zerahn

Interview

Schatzsucher des Glücks

Ein Gespräch mit dem Schriftsteller, Fernsehproduzenten und Adorno-Schüler Alexander Kluge.

Interview mit Walter Jens

"Ich war lange Jahre angepasst"

Der bekannte deutsche Literaturwissenschaftler über seine völkische Jugend, "entartete Literatur" und die Frage seiner NSDAP-Mitgliedschaft.

Geschichte der engagierten Pop-Musik

Pennen für den Frieden

Aber was kann ein armer Junge auch tun? Außer für eine Rock´n´Roll-Band zu spielen. Am 2. Juli werden Milliarden Menschen Bob Geldofs globales Konzert "Live8" verfolgen. Hier ist eine kleine Geschichte der Pop-Musik als Vehikel der tönenden Gutmenschen. Von Willi Winkler

Von WILLI WINKLER

matt groening simpsons
"The Simpsons"-Erfinder Matt Groening

Alle wollen nach Springfield

Ob die überlebenden Beatles, The Who oder Al Gore: Matt Groenings Einladung in Amerikas berühmtestes Kaff schlägt keiner aus. Willi Winkler hat mit dem "Simpsons"-Schöpfer über Gott, Homer und die Kreationisten gesprochen.

Sir Peter Jonas
Im Gespräch: Sir Peter Jonas

"Die Deutschen sind ziemliche Mimosen"

"Ich bin stolz auf die deutsche Kultur", sagt Sir Peter Jonas, der Direktor der Bayerischen Staatsoper in München. Und das, obwohl sich sein vor den Nazis geflohener Vater weigerte, je wieder Deutsch zu sprechen. Ein Interview von Willi Winkler

Von SZaW

Bob Dylan
Bob Dylan

"Sucht euch was Gescheites!"

Bob Dylan hat plötzlich Zeit für ein Treffen. Er redet über das Malen, lästert über Kritiker, verachtet das Musikgeschäft. Und bei Fragen nach seinem Privatleben schaut er in die halbnahe Ferne und verstummt.

Von Alan Jackson

Bundesverdienstkreuz?

Noch ist Bohlen nicht verloren

Dieter B. ist von der Politikerin Monika Griefahn tatsächlich für diese hohe Auszeichnung vorgeschlagen worden. Eine polemische Replik von Willi Winkler.

Von Willi Winkler

Bob Dylan
Bob Dylan

Hey, Mr. Unterwäsche-Man

Der 62-Jährige macht Werbung für Damenwäsche. "Er hat es auf keinen Fall aus kommerziellen Gründen getan", sagt der Hersteller. Nein, bestimmt nicht, beruhigt ein Fan den andern: "Die haben ihm eine Orgie mit den ganzen Models versprochen." Von Willi Winkler

Von Von Willi Winkler

RAF-Ausstellung

"Wir müssen bloß noch entsorgt werden"

Die Fotografin Astrid Proll kannte Andreas Baader und Gudrun Ensslin seit 1967. Willi Winkler sprach mit ihr über die Berliner RAF-Ausstellung und die Zeit damals.

Von Interview: Willi Winkler

allen Ginsberg, Roman, Getty
Neuer Roman

Mord im Milieu

Er stößt ihm ein Messer in den Leib, bindet ihm die Arme zusammen, rollt ihn in den Hudson River. Einmal mehr wird die Tat des Bohemiens Lucien Carr jetzt beklatscht - die Welt hat nicht darauf gewartet.

Von Willi Winkler

Fernseher screenshot 11 Bilder
Abschied vom Röhrenfernseher

Geflimmert und geröhrt

Mondlandung, "Knight Rider", "Derrick" - der Fernseher der alten Art vereinte Familien und trennte sie im Streit. Nun weicht er dem essgestört wirkenden Flachbildschirm. SZ-Autoren erinnern sich.

Ohrwurm des Jahres

Platte für Kinder