Willensfreiheit - aktuelle Themen & Nachrichten - SZ.de

Willensfreiheit

Nachruf auf den Hirnforscher Gerhard Roth
:Der riskante Denker

Ohne ihn wäre die deutsche Geisteslandschaft um wichtige Diskussionen ärmer. Mit Gerhard Roth ist ein streitbarer Hirnforscher und Philosoph gestorben.

Von Christian Weber

SZ MagazinKritik an der Hirnforschung
:Die Königin der Wissenschaften?

Hirnfoscher behaupten, letztgültige Erkenntnisse über das menschliche Wesen zu liefern. Warum glauben das eigentlich so viele? Unser Autor bezweifelt, dass die Durchleuchtung des Gehirns zu wichtigen neuen Einsichten über uns führt.

Von Andreas Bernard

Gemischte Gefühle: Freiheit
:Ich hab es doch so gewollt

Menschen lieben ihre Freiheitsgefühle. Doch unter Neurowissenschaftlern, Psychologen und Philosophen wird heftig diskutiert, ob es eine Freiheit des Willens überhaupt geben kann.

Camilo Jiménez

Psychologie
:Die Anderen sind so beschränkt

Während alle anderen geknechtet werden von äußeren Einflüssen, gehorcht man selbst natürlich nur dem eigenen Kompass. Zumindest ist das unser Eindruck, sagen US-Forscher.

Werner Bartens

Von SZ-Autoren
:Der Fluch der Tat

Jeder geistig gesunde Mensch kann sich gegen einen Mord entscheiden - sagt die Justiz. In seinem Wissenschaftsthriller "Der fremde Wille" stellt Markus C. Schulte von Drach diese Behauptung in Frage. Ein Buch über Willensfreiheit, Justiz, Serienmörder, Profiling, Psychologie - und Parasiten.

Sinnlose Todesstrafe
:"Das Mörder-Gehirn funktioniert anders"

Interview mit dem Biologen Franz Wuketits von der Uni Wien.

Bestrafung
:"Das Konzept von Schuld und Sühne ist überholt"

Interview mit dem Biologen Franz Wuketits von der Uni Wien.

Moral
:"Wir brauchen keinen freien Willen"

Interview mit dem Biologen Franz Wuketits von der Uni Wien.

Illusion und Religion
:"Wir versuchen, uns alles zu erklären"

Interview mit dem Biologen Franz Wuketits von der Uni Wien.

Menschlicher Geist
:"Das Rätsel ist im Wesentlichen entschlüsselt"

Interview mit dem Biologen Franz Wuketits von der Uni Wien.

Diskussion um den freien Willen
:"Moralisches Verhalten ist reiner Eigennutz"

Für den Biologen Franz Wuketits von der Uni Wien ist der freie Wille eine Illusion, die während der Evolution entstanden ist. Dies zu akzeptieren hätte weitgehende Folgen - zum Beispiel für unser Rechtssystem.

Markus C. Schulte von Drach

Hirnforschung und Philosophie
:"Der freie Wille ist nur ein gutes Gefühl"

Wolf Singer ist einer der prominentesten Naturwissenschaftler, die dem Menschen einen freien Willen absprechen. Wie kommt er auf diese Idee?

Markus C. Schulte von Drach

Gutscheine: