Hapag-Lloyd
Welthandel

Zölle runter statt Zölle rauf!

Die Vergeltungszölle der EU sind lächerlich und dürften Donald Trump kaum beeindrucken. Lieber sollte die EU einseitig die Zölle gegenüber allen Handelspartnern senken - zum eigenen Nutzen und zum Wohl des Welthandels.

Gastbeitrag von Rolf J. Langhammer

Welthandel

Am Abgrund

US-Präsident Donald Trump überzieht die Welt mit Zöllen. Die Staaten müssen ihn bremsen. Gelingt nicht bald eine Lösung, droht nicht bloß die globale Konjunktur abzustürzen.

Von Alexander Hagelüken

Welthandel

Wehrt euch!

Die EU sollte selbstbewusst in den Kampf mit Donald Trump ziehen.

Von Catherine Hoffmann

Stahlwerk der Salzgitter AG
Strafzölle

So könnte die EU den Handelsstreit noch beilegen

Die EU-Kommission ist fest entschlossen, die drohenden Strafzölle auf Autos zu verhindern. Auswege gibt es - doch die meisten von ihnen enden in Sackgassen.

Von Michael Bauchmüller, Berlin, und Alexander Mühlauer, Brüssel

Anton Hofreiter, Fraktionsvorsitzender von Bündnis90/Die Grünen, im November 2017 in Berlin.
Grüne

Hofreiter fordert neues Handelsbündnis statt G 7

Der Fraktionschef der Grünen im Bundestag will eine "starke und positive Alternative zur Erpressungspolitik von Donald Trump".

Vauxhall cars are lined up in preparation for delivery outside Vauxhall's plant in Ellesmere Port
Brief an US-Regierung

Europäische Minister pochen auf Ausnahmen bei Iran-Sanktionen

Nach dem Ausstieg aus dem Atomabkommen mit Iran drohen die USA europäischen Unternehmen mit Strafen, sollten diese weiterhin Geschäfte mit dem Land machen. Das wollen sich Deutschland, Frankreich und Großbritannien nicht gefallen lassen.

Stahlarbeiter im chinesischen Zhangjiagang - im Handelsstreit mit den USA um Strafzölle ist China um Deeskalation bemüht.
Handelsstreit

China will US-Produkte für 70 Milliarden Dollar kaufen

Das Land hofft offenbar, die Strafzölle auf chinesische Produkte so doch noch verhindern zu können. Mexiko hingegen geht auf Konfrontation zu den USA.

Aluminiumbarren in einem Lager in Essen - durch die von Donald Trump verhängten US-Strafzölle 2018 werden die Einfuhren von Aluminium und Stahl in den USA deutlich teurer.
Handelsstreit

Wem die Strafzölle nutzen - und wem nicht

US-Präsident Trump verteuert Stahl und Aluminium aus der EU. Was will Washington damit bezwecken und wie reagiert Brüssel? Die wichtigsten Fragen und Antworten.

Von Benedikt Müller und Jan Schmidbauer

Trump US Germany
Strafzölle

Trump hat kein Interesse an der Wahrheit

Niemand weiß, ob und wie lange der US-Präsident an den Strafzöllen festhalten wird. Seine Unverbindlichkeit und seine Lügen machen ihn aber nicht nur unberechenbar - sie spalten auch sein Land immer tiefer.

Kommentar von Christian Zaschke, New York

Importzölle

So groß ist Chinas Geschenk an die deutsche Autoindustrie

Die Zölle für Fahrzeuge, die von Deutschland aus nach China exportiert werden, sinken künftig deutlich. Besonders profitiert davon Porsche.

Chinesischer Arbeiter wäscht einen Mercedes in Beijing
Welthandel

China senkt Zölle für Autos

Kurz vor dem Besuch von Bundeskanzlerin Merkel macht Peking ein Zugeständnis im Handelskrieg: Die Einfuhrtarife für Pkw werden von 25 auf 15 Prozent reduziert - deutsche Konzerne profitieren.

Von Nico Fried und Christoph Giesen, Berlin/Peking

Automesse in Peking
Welthandel

China senkt Zölle auf Importautos - und die Deutschen freut's

Kurz vor dem Besuch von Kanzlerin Merkel in Peking kürzt Chinas Regierung die Zölle auf Autoimporte. Davon profitieren dürften vor allem deutsche Hersteller.

IWF warnt vor Ende des Booms
Handelsstreit mit USA

China will Handelsüberschuss um 200 Milliarden Dollar abbauen

Das habe die chinesische Seite den USA angeboten, heißt es aus Verhandlerkreisen. Damit würde China Trump in einem Punkt entgegenkommen.

Handelsstreit

China sollte auf Trumps freche Forderungen eingehen

Der US-Präsident provoziert wieder einmal maßlos, aber Xi Jinping sollte den Ärger herunterschlucken. Nicht etwa, um einen Handelskrieg zu vermeiden oder gar vor Trump zu kuschen - sondern in ureigenem Interesse.

Kommentar von Claus Hulverscheidt, New York

Welthandel

Trump macht plötzlich kehrt im Handelsstreit mit China

Der US-Präsident schlägt auf einmal milde Töne an und sorgt sich sogar um chinesische Arbeitsplätze. Ganz ohne Hintergedanken ist das aber wohl nicht.

Von Christoph Giesen, Peking, und Claus Hulverscheidt, New York

Welthandel

Einbahnstraße nach Peking

Die USA fordern sehr viel von China - bieten aber selbst nichts an. Nun sind Gespräche zwischen den Delegationen beider Länder in Peking weitestgehend ohne Ergebnis zu Ende gegangen.

Von Christoph Giesen und Claus Hulverscheidt, Peking/New York

Spieltheorie

So verstehen Sie Donald Trump

Für den US-Präsidenten ist derjenige, der zuerst nachgibt, ein Feigling. Die Spieltheorie kann helfen, diese Haltung endlich zu entschlüsseln. Doch selbst dann muss die EU mitspielen.

Essay von Nikolaus Piper

IhreSZ Flexi-Modul Header
Leserdiskussion

Handelsstreit: Welche Lösung wäre fair?

Kurz vor Ablauf der Frist hat US-Präsident Trump die Entscheidung über Strafzölle auf Stahl und Aluminium verschoben. Hintergrund des Streits ist das hohe Handelsdefizit gegenüber der EU.

Stahlproduktion
Welthandel

Mit Strafzöllen lässt sich kein Handels-Plus abbauen

Seit Jahren lamentieren US-Politiker über den deutschen Exportüberschuss. Donald Trump macht munter weiter - doch seine Zölle würden vor allem den USA selbst schaden.

Von Claus Hulverscheidt

Welthandel

"Protektionismus pur"

EU-Handelskommissarin Malmström greift die USA im Zollstreit an und treibt die Abkommen mit Japan und Singapur voran.

Von Alexander Mühlauer, Brüssel

Cars are parked at the Great Hall of the People during the opening session of the 19th National Congress of the Communist Party of China in Beijing
Welthandel

China öffnet seinen Automarkt

Bisher müssen ausländische Hersteller mit chinesischen Firmen zusammenarbeiten. Dieser Zwang soll entfallen. Profitieren dürften zunächst Unternehmen wie Tesla.

Von Christoph Giesen und Max Hägler, Peking/München

General Images Of Tianjin's Port
Welthandel

Handelskrieg zwischen USA und China bedroht deutsche Firmen

Die Strafzölle könnten beispielsweise Luxus-Geländewagen von BMW und Daimler treffen, die in den USA für den chinesischen Markt produziert werden.

Von Christoph Giesen, Peking, und Claus Hulverscheidt, New York

Welthandel

Auge um Auge, Zoll um Zoll

Die USA kaufen viermal so viel in China, wie sie dorthin liefern. Nun wird der Handelsstreit zwischen beiden schmerzhaft.

Von Stephan Radomsky

Handelsstreit

China weitet Zölle auf US-Waren drastisch aus

Neben landwirtschaftlichen Produkten sollen auch Autos und Flugzeugtypen betroffen sein. Der Handelsstreit zwischen den größten Volkswirtschaften der Welt eskaliert.

Handelsstreit zwischen USA und China eskaliert
Strafzölle

China droht USA im Handelsstreit mit Vergeltung

Die US-Regierung hat zuvor eine Liste mit 1300 chinesischen Produkten veröffentlicht, die mit Strafzöllen belegt werden sollen.