01:31
Forschung für den Weltraum

Gemüseanbau in der Antarktis

Ein Jahr lang hat ein Forscher in der Antarktis Gemüse angebaut. Ein spezielles Gewächshaus trotzte den unwirtlichen Bedingungen. Doch kann das auch im Weltraum funktionieren?

01:02
Raumfahrt

China landet auf der Rückseite des Mondes

China hat als erste Nation eine Raumsonde auf der von der Erde abgewandten Seite des Mondes landen lassen.

Pressekonferenz mit Astronaut Alexander Gerst
Nach Rückkehr von der ISS

Astronaut Gerst muss "Liegestütze unter dem Weihnachtsbaum" machen

Nach 197 Tagen im All hat "Astro-Alex" seine erste Pressekonferenz in Köln gegeben. Es ging um seine Fitness, fehlende Weihnachtsgeschenke - und Brokkoli.

Weihnachten

Schrottwichteln für Aliens

Seit Jahrzehnten schickt die Menschheit Botschaften und Gegenstände ins All. Vieles davon ist bizarres Zeug. Könnte das der Grund sein, warum Außerirdische bisher keinen Kontakt gesucht haben?

Von SZ-Autoren

01:16
Astronaut

Gerst muss sich nach Rückkehr an die Erde gewöhnen

Astronaut Alexander Gerst stehen nach seiner Rückkehr aus dem Weltall anstrengende Tage bevor. Der Körper des 42-Jährigen muss sich wieder an die Erde gewöhnen - vor allem an die Schwerkraft.

01:06
Raumstation

"Astro-Alex" wohlbehalten auf der Erde gelandet

"Astro-Alex" strahlte und winkte. Alexander Gerst, Sergej Prokopjew und Serena Auñón-Chancellor sind sicher von der Raumstation ISS zurückgekehrt. Eisig war das Wetter bei der Landung.

Blick auf die Bahamas aus dem Weltall, von Alexander Gerst von der ISS fotografiert 10 Bilder
Astronaut Alexander Gerst

Die Welt von oben

Noch auf der Suche nach dem passenden Urlaubsort? Vielleicht hilft der Blick von ganz weit oben - mit Fotos, die Astronaut Alexander Gerst von der Raumstation ISS aus gemacht hat.

Von Eva Dignös

MOWeltraummüll 7 Bilder
Kurioses im Kosmos

Was im Weltall herumschwirrt

Urnen, tote Tiere, ein Cabriolet - und jetzt noch eine Satelliten-Skulptur: Im Universum wimmelt es nur so von "Weltraumschrott". Sieben Beispiele.

00:54
Nasa-Roboter

"InSight" auf dem Mars gelandet

Jubel und Freudentränen bei der Nasa: Nach dem Rover "Curiosity" im Jahr 2012 ist nun auch der Roboter "InSight" erfolgreich auf dem Mars gelandet. Mit an Bord ist ein deutscher "Marsmaulwurf".

Osternwarte Deutsches Museum
Deutsches Museum

Dieses Teleskop ermöglicht Hobbyastronomen einen weiten Blick ins Universum

Seit 20 Jahren trifft sich eine Beobachtergruppe in der Sternwarte am Deutschen Museum. Mit dem Teleskop aus dem Jahr 1913 suchen sie nach Sternhaufen und Galaxien.

Von Katharina Melzner

01:46
Raumfahrt

Nasa geht auf Tuchfühlung mit der Sonne

Die Sonde "Parker Solar Probe" soll die Korona der Sonne erforschen. Der Start der Mission ist für den 11. August geplant.

jetzt blutmond
jetzt
Totale Mondfinsternis

"Hab ihn gefunden!"

Das Netz suchte verzweifelt nach dem Blutmond - und sah ihn irgendwann in allem Möglichen, aber nicht am Himmel.

Japanische Raumsonde Hayabusa2 03:10
Schon gewusst

Jagd auf den Asteroiden

Raumsonde "Hayabusa 2" hat die Verfolgung eines Asteroiden aufgenommen. Ziel des spektakulären Manövers: Material aus der Anfangszeit des Sonnensystems zur Erde bringen.

Videokolumne von Patrick Illinger

Internationale Raumstation ISS
Internationale Raumstation ISS

Der effizienteste Supercomputer arbeitet im Weltall

An Bord der ISS gibt es 100 Laptops, aber fast alle sind kaputt - wegen der Strahlung. Mit dem Supercomputer Spaceborne wollen Wissenschaftler herausfinden, wie sie die Technik gegen Sonnenstürme schützen können.

Von Jürgen Schmieder, Las Vegas

CERN
Elementarteilchen

Spuren einer neuen Kraft

Physiker am Protonenbeschleuniger des Cern haben womöglich Anzeichen einer bisher unbekannten Kraft entdeckt. Zur gängigen Vorstellung vom Aufbau des Universums passt das nicht.

Von Reinhard Breuer

gerst+jetzt
ISS-Mission

Netzreaktionen auf Gersts Start ins All

Auf Twitter bekannten sich unter den Hashtags #Horizons und #Astro_Alex viele als Fans der ISS-Mission des Deutschen Astronauten - nur den Kamelen in der kasachischen Wüste war das alles herzlich egal.

Internationale Raumstation ISS 01:14
Astronaut

Alexander Gerst startet zur ISS

Der deutsche Astronaut Alexander Gerst startet zur internationalen Raumstation ISS. Für ihn ist es bereits die zweite Mission im All.

Asteroid fliegt an Erde vorbei 04:07
Schon gewusst

Als ein Asteroid die Erde nur knapp verfehlte

100 Mal in 60 Tagen: Dauernd rauschen Objekte an der Erde vorbei. Zum Glück fängt der Jupiter die meisten Geschosse aus dem All ab.

Von Patrick Illinger

Chinesisches Raumlabor Tiangong 1
Weltall

Abgestürzt und verglüht

Ein knappes Jahr war das chinesische Raumlabor "Tiangong 1" ohne Funkkontakt um die Erde gerast. Nun ist es in die Erdatmosphäre eingetreten und zu großen Teilen verglüht. Wo aber landete der Rest des Wracks?

Mark und Scott Kelly
Weltraum

Um-Welt-Bedingungen

Zehn Forscherteams untersuchen den US-Astronauten Scott Kelly und seinen Zwillingsbruder Mark. Sie wollen wissen, was der Weltraum mit dem Menschen macht. Erste Erkenntnis: Die extremen Bedingungen verändern die Genaktivität.

Von Jan Schwenkenbecher

Die NASA-Raumsonde Juno fotografierte den Jupiter und entdeckte an den Polen riesige Wirbelstürme.
Weltall

Auf dem Jupiter toben riesige Sturm-Karussells

Die Raumsonde Juno hat Bilder von den Polen des Gasplaneten gemacht. Dort haben Forscher nun zahlreiche Stürme entdeckt. Der Atmosphärendynamik zum Trotz scheinen sie nicht zu verschmelzen.

Weltraummüll
Weltraummüll

Gefahr aus dem All

Dass bislang noch niemandem ein Stück Weltraummüll auf den Kopf gefallen ist, sei reines Glück, sagt die Weltraumforscherin Susanne Peters.

Von Anika Stiller

Ein argentinischer Hobby-Astronom hat erstmals Supernova fotografiert.
Weltall

Supernova erstmals fotografiert - von einem Hobby-Astronomen

Ein argentinischer Schlosser hat einen explodierenden Stern beobachtet. Weltweit sind Wissenschaftler begeistert. Dabei wollte Victor Buso nur seine Kamera testen.

Von Jan Schwenkenbecher

Ufo, Großbritannien, Ufo-Büro
SZ-Magazin
Weltraum

Das Ufo-Büro der britischen Regierung

Fast sechzig Jahre lang gab es in England ein Büro, das die vermeintlichen Ufo-Sichtungen von Bürgern prüfte. Die eingeschickten Bilder sind oft irrwitzig - und wurden deutlich zahlreicher, als "Krieg der Sterne" ins Kino kam.

Von Lara Fritzsche

Milky Way Bulge
Weltall

Ein Blick in die Mitte unserer Galaxie

Forscher haben im Zentrum der Milchstraße neben alten Sternen auch jüngere Exemplare beobachtet. Ein Hinweis darauf, wann diese Mitte einst entstand.

Von Jan Schwenkenbecher