Wasserspringen

Thema folgen lädt

Alles zum Wassersport Wasserspringen

Auch wenn der Begriff Turmspringen geläufiger ist, die olympische Disziplin heißt offiziell Wasserspringen. Das ist der Oberbegriff für das Turmspringen aus zehn Meter Höhe, für das Kunstspringen vom Drei-Meter-Brett und für das Synchronspringen zweier Athleten oder Athletinnen aus drei und zehn Metern Höhe. Bei allen drei Varianten werden fünf (Frauen) oder sechs (Männer) Sprünge von den Punktrichtern etwa nach Sprunghöhe oder technischer Ausführung bewertet, bei den Synchronspringern zählt zusätzlich der parallele Ablauf der Bewegungen. Wasserspringen ist eine olympische Disziplin mit großer Tradition: Seit 1904 gehört das Turmspringen für Männer, seit 1912 auch für Frauen zum Wettkampfprogramm; Kunstspringen folgte 1908 beziehungsweise 1920. Das Synchronspringen ist seit 2000 dabei.