Wahl in der Türkei

Erdoğan, ein fast Allmächtiger

Mit der Verfassungsänderung wird der wiedergewählte türkische Präsident zum Dreh- und Angelpunkt des politischen Systems. Eine gewisse Kooperation ist aber nötig - denn das Haushaltsrecht bleibt beim Parlament.

Von Christiane Schlötzer, Istanbul

Germany Turkey Referendum 00:58
Autokorso

Deutschtürken feiern Erdoğan-Sieg - Kritik von Özdemir

Nach der großen Zustimmung für Erdoğan bei der Präsidentenwahl in der Türkei übt der frühere Grünen-Chef deutliche Kritik an den Deutschtürken.

sz/wochit

Cem Özdemir 2017 in Berlin
Wahl in der Türkei

Özdemir kritisiert Erdoğan-Anhänger in Deutschland

Unter den Deutschtürken fiel die Zustimmung zu Erdoğan noch deutlich höher aus als in der Türkei. Der frühere Grünen-Chef wirft ihnen vor, Positionen "wie die AfD" zu vertreten.

Turkish President Tayyip Erdogan greets his supporters gathered in front of the AKP headquarters in Ankara
Türkei

Wahlkommission verkündet Erdoğan-Sieg

Die Behörde bestätigt, dass der türkische Präsident keine Stichwahl benötigt. Die Opposition spricht von "Manipulation". Der Wahlabend im Live-Blog.

Von Leila Al-Serori und Jana Anzlinger

Reaktionen auf Wahlen in der Türkei 12 Bilder
Wahlen in der Türkei

Stimme um Stimme

Fast 60 Millionen Türken waren aufgerufen, einen neuen Präsidenten und ein neues Parlament zu wählen. Impressionen vom Wahltag.

Wahlen Türkei - Wahlkampf AKP
SZ Espresso

Der Tag kompakt - die Übersicht für Eilige

Was am Wochenende wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat.

Christian Simon

Präsidentschafts- und Parlamentswahl

Opposition in der Türkei bangt um ihre Stimmen

Die türkische Opposition berichtet von einigen Unregelmäßigkeiten bei der Wahl im Südosten des Landes. Dort hat die Polizei drei Deutsche festgenommen, die auf eigene Faust die Wahl beobachten wollten.

Von Christiane Schlötzer, Istanbul

Leserdiskussion

Wie blicken Sie auf die Wahl in der Türkei?

Am Sonntag wählen die Türken ein neues Parlament und einen Präsidenten. Recep Tayyip Erdoğan hat seine Landsleute aufgefordert, "dem Westen" eine Lektion zu erteilen - weil dieser seinen Sturz erwarte.

DIE LINKE im Bundestag
OSZE-Mission zur Wahl

Türkei verweigert deutschem Abgeordneten Einreise zur Wahlbeobachtung

Andrej Hunko sollte für die OSZE die Präsidentschafts- und Parlamentswahlen verfolgen, doch die türkische Regierung lässt den Bundestagsabgeordneten der Linkspartei nicht ins Land.

Wahlen Türkei · Stimmabgabe in Stuttgart
Präsidentschaftswahl unter Erdoğan

Wie Türkeistämmige in Deutschland wählen

Nur Gauland ist unbeliebter als Erdoğan, aber die AKP sahnt trotzdem ab: Wie Türkeistämmige in Deutschland wählen - und warum. Ein Überblick in Grafiken.

Von Jana Anzlinger

Wahl in der Türkei

Weil ich es will

In zwei Wochen wählen die Türken, so hat Recep Tayyip Erdoğan es bestimmt. Dass viele Menschen Angst haben - egal. Von der Angst hat der Präsident immer profitiert.

Von Christiane Schlötzer

Präsidentschaftswahl in der Türkei

HDP-Kandidat Demirtaş hält Wahlkampfrede aus dem Gefängnis

Selahattin Demirtaş von der prokurdischen HDP sitzt seit Monaten in der Türkei in Haft, tritt aber trotzdem als Präsidentschaftskandidat an - sehr zum Ärger Erdoğans.

Präsidentschaftswahl in der Türkei

Überzeugen nach Sonnenuntergang

Der Wahlkampf für das Votum am 24. Juni fällt in den muslimischen Fastenmonat Ramadan. Erdoğan-Herausforderer Muharrem İnce will das nutzen. "Wir werden nicht schlafen", sagt er.

Von Christiane Schlötzer, Istanbul

Wahlkampf in der Türkei

Zwei Minister sollten reden

Berlin will nicht, dass türkische Politiker hier Wahlkampf machen. Das ist richtig. Genauso so, wie den türkischen Außenminister zu Solingen sprechen zu lassen - aber nicht, ohne ein Netz.

Von Kurt Kister

IhreSZ Flexi-Modul Header
Leserdiskussion

Neuwahlen in der Türkei: Zementiert Erdoğan seine Macht?

Präsident Erdoğan hat völlig überraschend und kurzfristig Neuwahlen angekündigt. Vermutlich um sich die Macht zu sichern, da mit der Wahl das Präsidialsystem in Kraft tritt. Die Opposition ist unvorbereitet, die Führung der Kurdenpartei sitzt im Gefängnis.

Recep Tayyip Erdogan nach der Präsidentschaftswahl 2018
SZ Espresso

Nachrichten kompakt - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat.

Von Tobias Dirr

-
Referendum in der Türkei

Erdoğan im Wahn des Drachen

Der türkische Präsident trat in seinen Reden vor dem Referendum als guter Hirte des Volkes auf. Darin steckt eine Drohung.

Gastbeitrag von Sema Kaygusuz

Turkish President Tayyip Erdogan gives a statement in Istanbul
Referendum in der Türkei

Wahlkommission: Türken stimmen für Erdoğans Verfassungsreform

Nach dem vorläufigen Ergebnis hat sich das Ja-Lager in der Türkei knapp durchgesetzt.

Türkei

Opposition will Referendum anfechten

Das "Nein"-Lager will den Wahlausgang in der Türkei nicht akzeptieren - und fordert, einen Großteil der Stimmen neu auszählen zu lassen. Was die Opposition genau kritisiert.

Referendum

Erdoğan spaltet die Münchner Türken

Zwischen Angst und Hoffnung: Die Diskussionen über das Referendum werden von Tag zu Tag hitziger.

Von Thomas Anlauf

Türkei

Dänemark sagt Treffen mit türkischem Premier ab

Auf das Verbot von Wahlkampfauftritten türkischer Minister in den Niederlanden reagiert Ankara mit harschen Drohungen. Nun geht auch Dänemark auf Distanz.

Yildirim in Oberhausen
Yıldırım in Oberhausen

Jubel zu Lasten der Demokratie

Zehntausende feiern in Oberhausen den türkischen Premier Yıldırım. Die deutschen Staatsgewalten dürfen es nicht dulden, dass die Bundesrepublik zum Stützpunkt des Erdoğan-Regimes wird.

Kommentar von Heribert Prantl

Yıldırım in Oberhausen

Bereit für eine mächtige Türkei

Ministerpräsident Yıldırım trommelt in Oberhausen dafür, dem jetzt schon übermächtigen Erdoğan mehr Macht zu verschaffen. Tausende in Deutschland lebende Türken jubeln. Warum?

Von Deniz Aykanat, Oberhausen

Kommentar
Türkei

Erdoğan erntet die Früchte der Angst

Die AKP gewinnt in der Türkei die absolute Mehrheit zurück. Sie profitiert von einem Klima der Unsicherheit, das sie selbst geschaffen hat.

Von Mike Szymanski

People wave flags and hold a portrait of Turkish President Erdogan as they wait for the arrival of Prime Minister Davutoglu in Ankara
Analyse
Wahlen in der Türkei

Die Türkei wählt frei - aber nicht fair

Präsident Erdoğan ist am Ziel: Seine AKP hat wieder die absolute Mehrheit. Der Weg, den er dorthin eingeschlagen hat, verheißt wenig Gutes für die Türkei.

Von Julia Ley