Kampf gegen Aids

HIV-Infektion wird viel zu spät behandelt

Bisher bekommen HIV-Infizierte in vielen Ländern erst Medikamente, wenn das Immunsystem bereits geschädigt ist. Eine Studie zeigt eindrücklich, wie unverantwortlich das ist.

Von Kai Kupferschmidt

Gastbeitrag
Infektionskrankheiten

Was Ebola lehrt

Seuchen aus Afrika können die ganze Menschheit bedrohen. Nur die G-7-Staaten haben die Mittel dagegen. Denn die WHO leidet unter personeller Führungsschwäche, Machtkämpfen und dem Schwund von Fachwissen.

Von Alexander S. Kekulé

Phänomeme-Blog
Soziales Gedankenspiel

Wie wäre mein Leben als...Somalier?

Man kann sich fast alles aussuchen - nur nicht das Land, in dem man geboren wird. Wie ungleich Leben verlaufen können, zeigt eine amerikanische Internetseite.

Kommentar
WHO

Wenn Krankheitsnamen beleidigen

Die Namen von Erkrankungen können ganze Völker verunglimpfen; man denke nur an die "Franzosenkrankheit" Syphilis. Die WHO hat sich daher Gedanken um die korrekte Bezeichnung neuer Leiden gemacht. Dabei gibt es Wichtiges zu benennen.

Von Kai Kupferschmidt

-
Epidemie gestoppt

Liberia gewinnt den Kampf gegen Ebola

Seit sieben Wochen keine Neu-Infektionen mehr: Die Weltgesundheitsorganisation hat das am stärksten von der Epidemie betroffene Liberia zur Ebola-freien Zone erklärt. Die Entwicklung in den Nachbarländern trübt allerdings die Freude.

Bürgerkrieg

Arabische Militärkoalition beendet Luftangriffe auf Jemen

Saudi-Arabien stellt die seit einigen Wochen laufenden Luftangriffe gegen die Huthi-Rebellen in Jemen ein. Nun soll Teil zwei der Operation anlaufen.

Medikamente

Alte Pillen, neue Wirkung

Was heute gegen Juckreiz oder Bluthochdruck hilft, kann morgen womöglich schon Leben retten: Forscher untersuchen alte Arzneien auf bislang unbekannte oder unterschätzte Heileffekte.

Von Kai Kupferschmidt

Hilfsappell der UN

Vereinte Nationen bitten um Unterstützung für Nordkorea

70 Prozent der Nordkoreaner seien nicht gut ernährt, teilen die UN mit. Sie rufen die Welt dazu auf, dem Land mit 111 Millionen Dollar zu helfen.

Ebola-Virus

Rückschlag für Liberia

Erstmals seit mehreren Wochen hat sich wieder eine Frau im westafrikanischen Liberia mit Ebola angesteckt. Dadurch schwinden die Hoffnungen, die Seuche endlich überwunden zu haben.

Guinea

Zahl der Ebola-Neuinfektionen steigt wieder

Zwischenzeitlich war die Zahl der Ebola-Fälle zurückgegangen - zur Erleichterung der internationalen Gemeinschaft. Doch nun haben sich in der zweiten Woche in Folge wieder mehr Menschen in Westafrika mit dem gefährlichen Virus infiziert.

Liberia Turns Towards Normalcy As Fight Continues To Eradicate Ebola
Rückgang von Ebola-Neuinfektionen

Mechanik einer Katastrophe

Ebola ist stark im Rückgang, die Seuche hat sich zum Glück viel weniger verbreitet als befürchtet. Vermutlich hat die Bevölkerung selbst die Trendwende ausgelöst. Doch Experten warnen, dass sie nicht von Dauer sein könnte.

Von Isabel Pfaff

Liberia Turns Towards Normalcy As Fight Continues To Eradicate Ebola 6 Bilder
Ebola

Hoffnung auf die Trendwende

Neue Zahlen aus Westafrika machen Mut: Die Zahl der Ebola-Neuinfektionen sinkt, der Alltag kehrt langsam zurück.

528433131
Epidemie in Westafrika

Mali erklärt Ebola für besiegt

Es sind kleine Erfolge im Kampf gegen die Epidemie: Die UN haben Mali für ebolafrei erklärt, in Liberia stehen teuer errichtete Behandlungszentren leer. Doch ein Ende der Seuche auszurufen, wäre verfrüht.

Mücke beim Stich
Malaria

Der Feind lernt dazu

In Südostasien dürfte sich bald entscheiden, ob einer der größten Killer der Menschheit in den Griff zu bekommen ist oder nicht. Dort entwickelt der Malaria-Erreger zunehmend Resistenzen gegen das wichtigste Medikament. Werden die resistenten Stämme nicht rasch bekämpft, droht ein Übergreifen nach Afrika.

Von Arne Perras, Min Saw

Westafrika

Erste Ebola-Impfstofftests ab Ende Januar

In Liberia werden ab Ende Januar Impfstoffe gegen Ebola erprobt. Tests in Guinea und Sierra Leone sollen im Februar starten.

Schottische Ebola-Patientin
Ebola-Fall in Großbritannien

Infizierte Helferin konnte ungehindert einreisen

Sie fühlte sich krank, forderte weitere Untersuchungen und durfte dennoch in normalen Passagiermaschinen aus dem Ebola-Gebiet über Heathrow nach Glasgow fliegen. Der Fall einer an Ebola erkrankten schottischen Krankenschwester löst Kritik an den britischen Kontrollen und Quarantäne-Bestimmungen aus.

26 Bilder
Bilder des Jahres

Bewegende Momente 2014

Ein Schiff steckt im Packeis fest, ein Virus breitet sich aus und ein Flugzeug verschwindet: Es war ein Jahr mit vielen aufwühlenden Momenten. Aber auch eine hollywoodreife Hochzeit und der Prozess gegen einen berühmten Sportler prägten 2014. Ein Rückblick in Bildern.

Seuche in Westafrika

Frau in Schottland an Ebola erkrankt

Sie war gerade aus Sierra Leone zurückgekehrt: Eine Frau in Glasgow ist an Ebola erkrankt. Das bestätigt die schottische Regierung. Die Infizierte arbeitete im Gesundheitswesen.

Jahresrückblick 2014 - Ebola-Ausbruch in Westafrika
Ethnologen im Hilfseinsatz

Böser Zauber Ebola

Tradition kontra Medizin: In den Ebola-Gebieten Westafrikas werden Beerdigungsrituale zur Bedrohung für die Lebenden. Ethnologen versuchen zu vermitteln - und erklären die Krankheit zur dunklen Magie.

Von Kai Kupferschmidt

-
Statistikfehler in Liberia

WHO korrigiert Zahl der Ebola-Todesopfer nach unten

6000 Menschen sind den neuesten Zahlen der Weltgesundheitsorganisation zufolge an Ebola gestorben. Vor wenigen Tagen waren die UN-Experten noch von 7000 Opfern ausgegegangen.

Kontrolle durch das Gesundheitsreferat

Das Impfbuch, bitte

Einmal im Jahr gibt es die Aktion, viele Eltern sind darüber verärgert: Alle Sechstklässler müssen ihre Impfbücher abgeben. Aber warum macht die Rathausverwaltung das eigentlich?

Von Melanie Staudinger

Pille danach
Verhütung

"Pille danach" wird in Deutschland rezeptfrei

Statt eines Arztes reicht nun ein Apotheker: Die "Pille danach" wird nach einem Beschluss des Europäischen Arzneimittelausschusses in Deutschland ohne Rezept erhältlich sein. Gesundheitsminister Gröhe hatte sich dagegen vehement gewehrt.

Von Guido Bohsem, Berlin

Test in den USA

Forscher melden ersten Erfolg mit Ebola-Impfstoff

Wissenschaftler in den USA vermelden erste ermutigende Ergebnisse beim Test eines Impfstoffes gegen Ebola. Die Teilnehmer hätten Antikörper gebildet, ernste Sicherheitsbedenken gebe es nicht.

Ebola in Guinea
Tagebuch einer Ebola-Helferin

Blutproben im Akkord

Die junge Wissenschaftlerin Lisa Östereich war im westafrikanischen Guinea, um im Kampf gegen Ebola zu helfen. Ihre Erlebnisse hat sie für die SZ in Tagebüchern dokumentiert. Die Protokolle zeugen von der Panik der Einheimischen - und der Angst der Helfer, selbst zum Ebola-"Contact" zu werden.

Von Lisa Östereich 

Schon 40 Tote

Pest breitet sich auf Madagaskar aus

In Westafrika versuchen die Helfer noch immer, die Ebola-Seuche in den Griff zu bekommen. Vor der Ostküste des Kontinents tut sich ein weiteres Problem auf: Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation grassiert in Madagaskar die Pest.