Astronomie

Fünf Planeten im Formationsflug - mit bloßem Auge zu sehen

Merkur, Venus, Saturn, Mars und Jupiter zeigen sich derzeit in einer Bogenlinie am Morgenhimmel.

Pluto-Mission

Der Explanet

Am Dienstag erreicht erstmals eine Raumsonde den Pluto. Forscher hoffen auf spektakuläre Aufnahmen von der Felskugel am Rande unseres Sonnensystems. Bisher weiß man fast nichts über die ferne Welt.

Von Robert Gast

Raumfahrt

Nasa entwirft Wolkenstadt über der Venus

Eine Idee wie aus "Star Wars": Die Nasa hat ein Konzept entwickelt, nach dem Menschen in Luftschiffen über den Schwefelsäure-Wolken der Venus leben könnten.

Sternenkarte
Sternenhimmel

Am Puls der Sonne

Helioseismologen blicken unter die Haut des Zentralgestirns - ihr Job erinnert ein bisschen an den eines Mediziners am Computertomografen.

Von Helmut Hornung

Sternenhimmel April 2014
Sternenhimmel im April

Kuhfladen auf dem Mond

Vom Fuchs gebissen oder von Kuhfladen übersät: Um den Mond ranken sich zahlreiche Legenden. Auch sonst lässt sich im April am Nachthimmel viel entdecken.

Von Helmut Hornung

Sternenhimmel

Auf der Suche nach E. T.

Viele Amateur-Astronomen stellen heute ihre Heimcomputer zur Verfügung, um Daten von Observatorien oder Satelliten zu analysieren. Aber auch ohne Profi-Teleskope ist im Februar einiges zu sehen.

Von Helmut Hornung

Sternenhimmel im Dezember 2013
Sternenhimmel

Venus gibt den Weihnachtsstern

Der Komet "Ison" wird uns nach seiner Begegnung mit der Sonne zwar keine große Show mehr liefern. Dafür aber strahlt in der Dämmerung die Venus hell im Südwesten.

Von Helmut Hornung

Sternenhimmel im November
Sternenhimmel

Komet im Stresstest

Astronomen warten gespannt auf die Begegnung des Kometen ISON mit der Sonne. Am 28. November wird er in "nur" einer Million Kilometer Abstand an ihr vorbeischrammen. Die beste Beobachtungszeit beginnt allerdings bereits jetzt.

Von Helmut Hornung

Sternenhimmel Oktober 2013
Sternenhimmel im Oktober

Rätselhafte Spiegelwelt

Im Sternbild Andromeda ist in klaren Nächten die Andromedagalaxie zu sehen. Ein Blick in diese Spiralgalaxie wirft die Frage auf: Gibt es Sternsysteme aus Antimaterie? Was es im Oktober sonst noch am Firmament zu sehen gibt.

Von Helmut Hornung

Sternenhimmel
Sternenhimmel im September

Explosiver Senior

Novae gehören zur großen Familie der variablen Sterne. Viele Hobbyastronomen haben sich darauf spezialisiert, ihre wechselnden Helligkeiten zu bestimmen. Was außerdem noch am Nachthimmel zu sehen ist.

Von Helmut Hornung

Sternenhimmel im August

Die Perseiden kommen

In der Nacht zum 13. August flitzen die Perseiden über den Himmel. Bis zu hundert Sternschnuppen pro Stunde lassen sich dann zählen. Es ist aber noch mehr zu sehen.

Von Helmut Hornung

Sternenhimmel im Juli

Unterwegs zu Plutos Reich

Der Zwergplanet Pluto und seine Monde sind auch mit dem Teleskop von der Erde aus kaum zu sehen. Deshalb ist die Raumsonde "New Horizons" unterwegs dorthin.

Von Helmut Hornung

Der Himmel über Südafrika
Astronomie für Kinder

Was die Sterne mit Integration zu tun haben

Von Südafrika aus betrachtet stehen unsere Sternbilder auf dem Kopf und außerdem gibt es dort ganz andere - etwa die Giraffen. Kinder sind von solchen Fakten fasziniert. Ihre Neugier lässt sich nutzen, um ihnen ein modernes, tolerantes Weltbild zu vermitteln.

Von Cecilia Scorza

Sternenhimmel im März 2013
Astronomie

Brösel über Russland

Der jüngste Meteoritenregen war harmlos - es gibt noch ganz andere Himmelskörper. Ansonsten: Der Sternenhimmel im März.

Von Helmut Hornung

Unnützes Google-Doodle-Wissen

Eine Sonne als Mittelpunkt für sechs Planeten

Er war einer jener klugen Köpfe, die das Weltbild des Mittelalters revolutionierten. Nikolaus Kopernikus schrieb im 16. Jahrhundert von sechs Planeten, die sich auf kreisförmigen Bahnen um den Mittelpunkt Sonne bewegen. Doch auch seine Theorie hatte Fehler und bedurfte der Weiterentwicklung durch berühmte Wissenschaftler.

Der Sternenhimmel im Februar
Astronomie

Sternenhimmel im Februar

Wer auf Sternschnuppen setzt, um sich etwas wünschen zu können, braucht in den kommenden Tagen Geduld und scharfe Augen. Wenigstens einige Planeten sind zu sehen. Allerdings sollte man ein Fernglas bereithalten.

Von Helmut Hornung

Sternenhimmel im Januar 2012
Sternenhimmel im Januar

Zerborstene Sonnen

Der Jupiter ist in den nächsten Wochen im Sternbild Stier gut zu sehen, als Orientierungshilfe kann dabei der Mond helfen. Im Stier befindet sich auch der Krebsnebel, in dem ein Pulsar Radiopulse abgiebt. Auf Astronomen wirkte die Strahlung einst wie ein Signal von Außerirdischen.

Von Helmut Hornung

Sternenhimmel September 2012
Sternenhimmel im September

Uranus im Blick

Wer ganz genau hinschaut, kann im September auch die fernsten Planeten unseres Sonnensystems am Himmel beobachten: Uranus und Neptun. Mit 2,852 Milliarden Kilometern hat Uranus jetzt die geringste Entfernung zur Erde, das Licht schafft diese Strecke in weniger als drei Stunden.

Von Helmut Hornung

Perseiden-Regen im August
Sternenhimmel im August

Bombardement der Brösel

Meteorjäger kommen auf ihre Kosten: Die kosmische Lightshow der Perseiden fällt dieses Jahr besonders malerisch aus. Kein störendes Mondlicht überstrahlt sie.

Von Helmut Hornung

Venustransit - seltenes astronomisches Ereignis
Venustransit in der Historie

Opfer für die schwarze Venus

Die Forscher litten unter Entbehrungen und Krankheiten, unter bürokratischen Hürden und Ratten. Manch einer fand den Tod bei dem Versuch, das seltene astronomische Ereignis zu dokumentieren: den Moment, wenn sich die Venus vor die Sonne schiebt. Die Geschichte einer Faszination.

Von Christopher Schrader

Venusdurchgang, Venustransit, Venus, Sonne, 2004
Sternenhimmel im Juni

Wie sich der Venustransit beobachten lässt

Am Mittwochmorgen wandert die Venus als schwarzer Punkt über die Sonne. Wer das Jahrhundert-Ereignis verpasst, wird es nie wieder sehen.

Von Helmut Hornung

15 Bilder
Bilderblog
Venustransit weltweit

Im Angesicht der schwarzen Scheibe

In weiten Teilen der Welt haben Menschen die Venus vor der Sonne mit Begeisterung beobachtet. Wer das seltene astronomische Phänomen verpasst hat, wird es in seinem Leben nie wieder sehen. Doch die spektakulären Bilder werden bleiben.

Venustransit - ein seltenes Ereignis
Venustransit

Schatten auf dem Feuerball

Die letzte Chance für 105 Jahre: Am kommenden Mittwoch lässt sich beobachten, wie die Venus als dunkle Scheibe an der Sonne vorüberzieht. Wer das seltene Ereignis live sehen will, muss früh aufstehen.

Von Laura Hennemann

Maya-Nachfahren begrüßen das neue Jahr
Ältester Maya-Kalender entdeckt

Weltuntergang verschoben

2012 geht die Welt unter, behaupten Endzeit-Theoretiker - und verweisen auf den Maya-Kalender. Längst inspiriert das Katastrophen-Szenario auch die Werbeindustrie und Hollywood. US-Archäologen beruhigen nun. Sie haben einen noch viel älteren Maya-Kalender entdeckt. Und der stellt einiges klar.

Sternenhimmel April 2012
Sternenhimmel im April

Schwarze Scheibe vor der Sonne

Derzeit strahlt der Abendstern besonders prächtig, und bald lässt sich sogar ein seltener Venustransit beobachten. Auch Mars leuchtet die ganze Nacht nahe Regulus im Löwen.

Von Helmut Hornung