Hannelore Kraft
Nordrhein-Westfalen

Hannelore Kraft bildet Regierung um

Unter den Erwartungen: Hannelore Kraft besetzt ihr rot-grünes Kabinett neu. Drei SPD-Minister müssen dran glauben.

ARD-Intendanten Gemälde Montage
Öffentlich-rechtlicher Rundfunk

WDR hat Ärger mit seiner Kunstsammlung

Intendant Buhrow tut sich schwer damit, die sendereigenen Gemälde zu verkaufen. Aber warum besitzen die öffentlich-rechtlichen Anstalten überhaupt solche Werke? Eine Spurensuche.

Von Viola Schenz

Betreuungsgeld
Fragen & Antworten
Folgen der Karlsruher Entscheidung

Wie es mit dem Betreuungsgeld weitergeht

Das Gesetz zum Betreuungsgeld ist nichtig. Wie lange bezahlt es der Bund jetzt noch? Welche Länder wollen einspringen? Was Eltern wissen müssen.

Von Ulrike Heidenreich

Alleinerziehende raus aus Hartz IV
Kita-Ausbau

Verhärtete Fronten

Wer blockiert wen? Das ist die Frage, wenn es um den Streit zwischen Bund und Ländern in Bezug auf den Ausbau der Kindertagesstätten geht. Der Bund will diesen mit 580 Millionen Euro unterstützen, die Länder stören sich aber an den daran geknüpften Bedingungen.

Von Robert Roßmann, Berlin

Vermeintliche "Dankeschön-Aufträge" der NRW-SPD

Kraft-Regierung erwirkt Einstweilige Verfügung gegen den "Stern"

Hannelore Kraft hat im Streit um die vermeintliche Begünstigung von CDU-kritischen Bloggern nach ihrem Wahlsieg 2010 einen juristischen Teilsieg errungen. Ihre Landesregierung erwirkte eine Einstweilige Verfügung gegen die Zeitschrift "Stern". Die hatte der NRW-SPD in einem Bericht vorgeworfen, "Dankeschön-Aufträge" an die Agentur eines der Blogger verteilt zu haben.

Alice Schwarzer protestiert gegen Kuerzung bei FrauenMediaTurm
Archiv "FrauenMediaTurm" vor dem Aus

Harter Schlag für Schwarzer

Alice Schwarzer ist empört. Die rot-grüne NRW-Regierung will die Förderungen für ihr feministisches Archiv in Köln drastisch kürzen. Das würde das Ende für die gemeinnützige Stiftung bedeuten. Nun geht die "Emma"-Herausgeberin an die Öffentlichkeit, um das Schlimmste zu verhindern.

Von Martina Pock

Ministerin Schroeder weist Laender-Forderung nach Kita-Gipfel zurueck
Politik kompakt

Schröder attackiert die Länder

Kein Verständnis für ein "Schwarze-Peter-Spiel": Im Streit um den Ausbau der Kinderbetreuung wirft Bundesfamilienministerin Kristina Schröder den Ländern vor, die Kosten an den Bund abschieben zu wollen. Statt eines Krippen-Gipfels schlägt sie nun einen "fachlichen Austausch" vor.

Senat beraet ueber Sparvorschlaege zur Finanzierung von Kita-Stellen
NRW muss an Kommunen zahlen

Entschädigung für Kita-Ausbau

Das Verfassungsgericht von Nordrhein-Westfalen zwingt das Land, den Kommunen einen Ausgleich für den Ausbau der Kitas zu zahlen. Das Urteil hat Signalwirkung für andere Bundesländer.

NRW; Videoflag
Minderheitsregierung in NRW

Krafts Truppe steht

Rot-Grün kann sich an die Arbeit machen: Einen Tag nach ihrer Wahl zur Ministerpräsidentin hat Hannelore Kraft ihr Kabinett ernannt - Männer und Frauen stellen jeweils die Hälfte der Mitglieder. Mit zwei der Personalien kommt die Regierung der Opposition entgegen.

Mögliche neue Kabinettsmitglieder in NRW 12 Bilder
Nordrhein-Westfalen

Die Gesichter der Minderheitsregierung

Diese Minister sollen die Minderheitsregierung in Nordrhein-Westfalen anführen: Ministerpräsidentin Hannelore Kraft hat fünf Frauen und sechs Männer in ihr Kabinett berufen. Die Ministerriege in Bildern.

Bulmahn, ddp
Nach Pisa-Studie

Bulmahn will die Hauptschule abschaffen

Die Bundesbildungsministerin beklagt die frühe Auslese von Kindern nach der vierten Klasse. Die Kultusminister der Länder lehnten dagegen eine Grundsatzdebatte über die Schulstrukturen abermals ab. Sie wollen das jetzige System weiter reformieren.

Von Von Marco Finetti und Jeanne Rubner

Aufruf zum Hass in Schulbüchern

"Das Töten ist kein Tabu, wenn es um den Glauben geht"

In den Schulbüchern der umstrittenen König-Fahd-Akademie in Bonn wird der "Kampf gegen Ungläubige" vorbereitet. Das hat eine Übersetzung der arabischen Schulbücher durch das Landesinstitut für Schule in Soest ergeben, die dem Landtag in Düsseldorf zugeleitet wurde.

Von Von Michael Kläsgen

BVG-Urteil

Lehrerverband: Kopftücher gefährden den Schulfrieden

Der Verband deutscher Lehrer ist unzufrieden mit dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts: Es sei nicht eindeutig genug. Auch drohen an vielen Schulen Proteste der Eltern. Bayern, Hessen, Bremen, Niedersachsen und Berlin haben bereits angekündigt, Lehrerinnen das Kopftuch per Gesetz zu verbieten.

Wahlkampf

Rüttgers kleine Schulwelt

Vor der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen streiten Regierung und Opposition verbissen um die Bildungspolitik.

Von Von Hans-Jörg Heims

Klassenzimmer
Schule

Nicht eingebettet

Von den Kultusministern umworben, von den Kollegen beschimpft: Es gibt Ärger um die Quereinsteiger an Schulen.

Von Marion Schmidt

Nordrhein-Westfalen

Pannenfreies Zentralabitur

Nach Fehlern in den Vorjahren überprüft diesmal eine unabhängige Kommission das nordrhein-westfälische Zentralabitur. Die Steuerzahler kostet das 500.000 Euro.

Nach dem Urteil

Hessen will Kopftücher im Unterricht verbieten

Nach der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts werde die Landesregierung "schnellstens eine Gesetzesinitiative starten", erklärte Kultusministerin Karin Wolff. Dagegen will Nordrhein-Westfalen Lehrerinnen weiterhin mit Kopftuch unterrichten lassen.

Schulforschung

Messen ohne Maß

Die Pisa-Studie zieht eine Flut von weiteren Erhebungen nach sich. Bildungsforscher warnen vor allzu unkritischer Testgläubigkeit.

Von Von Fabienne Melzer