Manager auf Erfahrungssuche

Herr Wunderlich geht ins Gefängnis

Die menschliche Kompetenz vieler Manager gilt als dürftig - ein ungewöhnliches Projekt gewährt ihnen Einblicke in eine Welt, in der anderes zählt als die Rendite.

Von Von Judith Raupp

Schröder, Reuters
Schröder zur Stammzellforschung

"Wir müssen der Chance eine Chance geben"

Der Bundeskanzler hat sich für eine Lockerung der Gesetze zur embryonalen Stammzellenforschung stark gemacht: "Wir dürfen uns in der Bio- und Gentechnik nicht vom Fortschritt in der internationalen Forschung abkoppeln." Grünen-Politiker Beck warnte dagegen vor "forschungspolitisch verbrämtem Kannibalismus".

Kostrzyn Dpa
Der Euro

Sehnsucht nach den neuen Scheinen

Im Gegensatz zu einigen kleineren EU-Beitrittsländern müssen sich Tschechien, Ungarn und Polen damit abfinden, dass der Beitritt zur Währungsunion in weiter Ferne liegt.

Von Von Martin Hesse

Münteferings antikapitalistisches Fanal

Nicht etwa Altruismus

Der instrumentelle Charakter der systemkritischen Äußerungen von SPD-Chef Franz Müntefering ist allzu offensichtlich.

Von Von Franz Walter

Robbie Williams, AP
Die kranke Psyche der Prominenten

Irre erfolgreich

Über große Egos und Selbstzerstörung im Showbusiness, die Bühne als Therapie und die Liebe des Publikums zu psychisch kranken Superstars - eine Ferndiagnose von Psychiater Borwin Bandelow.

Von REBECCA CASATI

Julian Nida-Rümelin

Rettet er das Politik-Institut?

Gerhard Schröders früherer Mann für die Kultur kehrt nach München zurück. Im SZ-Interview spricht der Philosophieprofessor über die Chance einer Neu-Organisation der politischen Wissenschaften an der LMU.

Von Interview: Philip Wolff

Sex, Arbeit
Teufelskreis

Arbeitswut aus Mangel an Sex

Wenn im Bett nichts läuft, stürzen sich viele Menschen in die Arbeit oder in Freizeitaktivitäten. Das führt zu Stress - und noch weniger Sex.

Schüler mit Ranzen; AP
Bildung

Schluss mit der Dressurschule!

"Es ist kein Naturgesetz, dass Kinder die Lust am Lernen verlieren!" Der Neurobiologe Gerald Hüther spricht mit SZ Wissen über Schulstress, Magersucht und Drogen.

Interview: S. Kosog

Schüler mit Ranzen; AP
Bildung

Schluss mit der Dressurschule!

"Es ist kein Naturgesetz, dass Kinder die Lust am Lernen verlieren!" Der Neurobiologe Gerald Hüther über die Folgen von Druck in der Bildung.

Interview: Simone Kosog

Arnd Krüger
Wirre These zum Olympia-Attentat

Nicht mal die Zahlen stimmen

Antisemitische Äußerungen zum Olympia-Attentat von 1972: Professor Arnd Krüger kommt mit einer Rüge davon.

Von Michael Barsuhn

Interview

Ist Zähneputzen gleich nach dem Essen falsch?

"Nach dem Essen Zähneputzen nicht vergessen", lautete einst der Grundsatz für den Hausgebrauch der Zahnbürste. Der Göttinger Zahnmediziner Thomas Attin hält das teilweise für überholt.

Zweifelhafte Therapie

Gebräu aus Göttingen

Erst als Krebsheiler bejubelt, stehen Ärzte nun im Verdacht, fragwürdige Studien zu produzieren und Patienten zu gefährden.

Von Holger Wormer und Hubert Rehm

Geologie

Ein Loch in der Erdkruste

Ein Bohrschiff hat im Pazifik erstmals die obere Kruste der Erde komplett durchstoßen. 1,4 Kilometer unter dem Ozeanboden hat die Bohrspitze sich in eine Lage von erkaltetem Magma gegraben.

Von Axel Bojanowski

Michael Kochen; oh
Rezeptfreies Migränemittel

"Vor allem für den Hersteller attraktiv"

Seit kurzem gibt es das erste Migränemittel ohne Rezept in der Apotheke. Eine Packung Naratriptan ("Formigran") enthält zwei Tabletten, die für eine Migräneattacke ausreichen sollen. Mediziner Michael Kochen sieht diese Schmerzmittelfreigabe skeptisch.

Von Elke Brüser

Risiko Rinderwahn

Eine neue Krankheit: vCJK

Stehen wir am Beginn einer Creutzfeldt-Jakob-Epidemie, oder ist sie schon vorüber? Schätzungen zukünftiger Opferzahlen variieren zwischen einigen Hundert und mehreren Hunderttausend

Von Markus C. Schulte v. Drach

Der Fall in Göttingen

Das Verfahren läuft, und läuft, und läuft

16 Monate nach ersten Zweifeln an einer Krebstherapie der Universität Göttingen ist noch nicht viel aufgeklärt - statt dessen gibt es dort einen neuen Verdachtsfall.

Von Holger Wormer

Wo die wilden Tiere wohnen: Biber, Luchse, Wisente: Die Wiederansiedelung ausgestorbener Arten in Deutschland ist oft zu wenig durchdacht.
Naturschutz

Wo die wilden Tiere wohnen

Biber, Luchse, Wisente: Die Wiederansiedelung ausgestorbener Arten ist oft zu wenig durchdacht.

Von Robert Lücke

Krebsimpfung

Letztes Köcheln im Göttinger Gebräu

Der Göttinger Fall steht kurz vor dem Abschluss. Vermutlich wird die Krebs-Impfungsstudie zurückgezogen. Doch die Folgestudie wurde bereits genehmigt.

Von Holger Wormer

UN-Gipfel für nachhaltige Entwicklung

Das Leck in der Arche Noah

Die biologische Vielfalt ist bedroht, doch die Staatengemeinschaft fördert lieber das Geschäft mit den Arten als deren Schutz.

Von Martin Thurau

dendritische_Zellen_Fraunhofer
Tumorbekämpfung

Die Impfung gegen Krebs

Sie könnte neben Operation, Bestrahlung und Chemotherapie die vierte Säule in der Tumortherapie werden, so hoffen die Mediziner. Ein Dossier über den Stand der Forschung - sowie über Schlampereien bei der Entwicklung und beim Test erster Impfstoffe.

Keimzellen

Spermien-Vorläufer aus dem Knochenmark

Deutschen Forschern ist es erstmals gelungen, aus Stammzellen des Knochenmarks Vorläufer von Spermien zu züchten. Zur Befruchtung können diese künstlich erzeugten Zellen allerdings noch nicht verwendet werden.

Ankie Spitzer
Olympische Spiele

"Ein Verrückter"

Ankie Spitzer, Ehefrau eines Opfers von 1972, zu Arnd Krügers Thesen. Dieser hatte im Juni behauptet, die israelischen Athleten seien freiwillig in den Tod gegangen

Interview: Michael Barsuhn

Gesundheit

Utopia im Kühlregal

"Functional Food" verspricht gesunden Genuss ohne Reue.

Studie zu Leihmutterschaften

Abgenabelt - und weg

Leihmütter tragen das Kind fremder Eltern aus und geben es nach der Geburt zügig ab. Doch die Trennung hat für den Nachwuchs langfristige Folgen, sagen britische Forscher.

Von Christian Heinrich

Olympiamannschaft von Israel
Streit um Göttinger Professor

Skandalöser Freispruch

Arnd Krüger behauptet, dass die israelischen Sportler bei den Olympischen Spielen 1972 freiwillig in den Tod gegangen seien. Nun wurde er von der eingesetzten Prüfungskomission freigesprochen.

Von Michael Barsuhn