Ecos Romanepos erscheint auf Deutsch
"Der Friedhof in Prag" von Umberto Eco

Entgifter verlangt Extra-Studium

Der Schriftsteller der Aufklärung macht es sich zu leicht: Umberto Ecos Schauerstück "Der Friedhof in Prag" über die angeblichen Protokolle der Weisen von Zion ist als Roman bestenfalls ein Fehlschlag von Rang. Denn der historische Hintergrund ist nur mit Begleitliteratur verständlich. Und die eigentliche Geschichte ist langweilig.

Von Gustav Seibt

Handout shows new Spider-Man for Obama-age -- a half-black, half-Latino nerd named Morales, as unveiled by Marvel Comics
Neuer Spider-Man

Der Obama der Comicwelt

Die Verschnaufpause für Comicfans mit Spinnenangst ist vorbei: Der neue Spider-Man "Miles Morales" hat das Prädikat Superheld verdient: Er verfügt über Spinnenkräfte, ist halb Latino und halb Schwarzer. So manches verbindet ihn mit dem amerikanischen Präsidenten.

Von Johannes Schnös

Syria unrest
Aufstand in Syrien

Assads Truppen rücken an türkische Grenze vor

Mit Panzern und Scharfschützen sollen syrische Truppen ein Dorf direkt an der Grenze zur Türkei besetzt haben. Fernsehbilder zeigen, wie die Dorfbewohner in Panik fliehen. US-Außenministerin Clinton sieht die Gefahr eines Grenzkonflikts.

54th International Art Biennale - June 2, 2011
Biennale: Italienischer Pavillon

Die Kunst ist nicht die Mafia

Peinlich berührt wandten sich viele Kunstkritiker vom italienischen Biennale-Pavillon ab, der mit einer Pornodarstellerin eröffnet wurde. Dabei ist er ein großer Angriff auf die Kunst der Gegenwart - und zugleich eine Lektion darüber, was Silvio Berlusconis Italien wirklich zusammenhält.

Von Thomas Steinfeld

DER NAME DER ROSE Buch Humor Forschung
Netz-Depeschen

Im Namen der Pose

Umberto Eco war wütend auf das World Wide Web - und verstieg sich zum langweiligsten Pauschalurteil, das in Sachen Internetkritik zu haben ist. Seine Kritiker beschimpft er nun als "Taliban".

Von Niklas Hofmann

Silvio Berlusconi
Ermittlungen wegen Sex mit Minderjähriger

Berlusconi soll vor Gericht

Die Mailänder Staatsanwaltschaft will Silvio Berlusconi wegen der Sexaffäre um die damals minderjährige Tänzerin "Ruby" anklagen. Der italienische Ministerpräsident kontert mit der üblichen Strategie: Alles sei ein Komplott seiner Feinde.

Demonstration against Italian Prime Minister Silvio Berlusconi in
Silvio Berlusconi

Tausende gegen den Cavaliere

In Italien haben tausende Bürger den Rücktritt von Ministerpräsident Berlusconi gefordert. Doch der zeigt sich gewohnt stur - und nennt die Proteste eine Farce.

Milla Jovovich in dem Film "RESIDENT EVIL - GENESIS" 24 Bilder
Die schönsten Eichinger-Filme

Elementare Teilchen

Vom "Bahnhof Zoo" über den "Manta" und "Das Parfum" bis zum "Untergang": Produzent Eichingers Gespür für Erfolg war unübertroffen. Seine Filme - in Bildern.

Neuer Roman von Umberto Eco

In geheimer Mission

Intrigen, Verschwörungen, Attentate: 30 Jahre nach "Im Namen der Rose" schreibt Umberto Eco mit "Der Friedhof von Prag" wieder einen historischen Roman mit kriminalistischem Hintergrund.

Von Henning Klüver

Victoria von Schweden, Daniel Westling
Schweden-Hochzeit

Unsere Königstochter

Victoria von Schweden heiratet, und 277 deutsche Journalisten sind dabei. Haben wir eigentlich noch alle Tassen im Schrank?

Von Evelyn Roll

Eklat in der Bundeskunsthalle

Das Klima von Sizilien <p></p>

Tausende Freikarten, schöne Reisen, teure Hotels, brisante Überweisungen: Nach harschen Rügen des Rechnungshofs muss der Geschäftsführer der Bundeskunsthalle gehen. Der Intendant ist freigestellt

Von Stefan Koldehoff

Umberto Eco, AP
Umberto Eco

Signor Zigarrenstummel

Auch mit 75 Jahren arbeitet der italienische Autor unermüdlich weiter - zur Zeit an einer "Geschichte des Hässlichen". Ein Besuch im Haus des Literaturstars.

Von Henning Klüver

umberto eco
Umberto Eco

Höherlegung der Populärkultur

"Im Krebsgang voran. Heiße Kriege und medialer Populismus." - Umberto Eco reagiert in seinem neusten Werk auf alle Probleme unserer Zeit. Witzig, informiert und streitlustig, wie erwartet.

Von Martin Bauer

Umberto Eco
Umberto Eco: "Die Geschichte der Häßlichkeit"

Panorama des Widrigen

Das Hässliche hat keinen Kanon - sein Reich ist unabsehbar vielgestaltig. Umberto Eco hat eine überbordend reiche Geschichte des Unschönen zusammengestellt.

Von Jens Bisky

golf spielen

Sehr witzig

Über die Kunst der Vernichtung von Angst.

Von Evelyn Roll

Umberto Eco

"Der Niedergang unseres Landes wäre unaufhaltsam"

Der Autor ruft zur Abwahl Berlusconis auf - und will enttäuschte Linke zum Urnengang motivieren.

Kölner Stadtarchiv; ddp
Kölner Stadtarchiv

Unschätzbares unter einem Berg von Geröll

Das Historische Archiv der Stadt Köln ist einer der bedeutendsten Horte europäischer Stadt- und Kulturgeschichte - fraglich ist, was noch gerettet werden kann.

Von Stefan Koldehoff

Doris Lessing
Literatur-Nobelpreis für Doris Lessing

"Royal Flush"

Die Engländerin Doris Lessing erhält den diesjährigen Nobelpreis für Literatur. Die 87-Jährige nannte die Auszeichnung einen "Royal Flush" - sie sei "begeistert". Die ersten Reaktionen sind überwiegend positiv. Marcel Reich-Ranicki nannte die Entscheidung jedoch "bedauerlich".

Apples Musikplayer allerorten

Die schlaue Schote

Bange Fragen in der beschwingten Welt: "Ist die Musik, die ich höre, so gut, wie mein Gerät aussieht? Ist sie es wert, menübeleuchtet zu werden?" Und dann - die schlimmste!: "Was trägt man zum iPod?" Eine Stilkritik von Bernd Graff

Jeans, istock
Kolumne: Lebenstriebe

Jeans-Hosianna

Auch wenn die Meralgia paraesthetica, die Jeanskrankheit, droht. Zu der blauen Hose gibt es keine gleichwertige Alternative - findet SZ-Wissen-Autor Hilmar Klute.

Alain Delon in "Borsalino" von 1970
150 Jahre Borsalino

Von wegen "Alter Hut"

Männlich, elegant, verrucht: Der Hut aus feinstem Biberhaar mit Ripsband außen und feinem Leder-Schweißband innen wird 150.

Von Henning Klüver

Reisemagazin Merian

Die Lust am Bleiben

Modernisieren, ohne Stammleser zu vergraulen: Vor dieser Aufgabe steht das seit 60 Jahren erscheinende Reisemagazin Merian.

Von Viola Schenz

Rankingsieger Fethullah Gülen auf seiner Website
Ranking der wichtigsten Intellektuellen

Die Macht der "Fethullaci"

Rankings grassieren, obwohl sie eine Präzision vorgaukeln, die sinnlos ist. Die nun erstellte Rangliste der hundert bedeutendsten Intellektuellen ging aber anders schief als gedacht. Ihre Nummer eins heißt Fethullah Gülen.

Von Burkhard Müller

Gina Lollobrigida, AP
Deutsches Desinteresse an Italien

Grob von Seele

Im Senat gehen alte Herren mit Fäusten aufeinander los, die Gesellschaft entsolidarisiert sich und die Müll-Mafia regiert - ach, Italia! Wie Deutschland sich entliebt.

Von Gustav Seibt

Silvio Berlusconi ap
Berlusconis Privatleben

"Ihr seid ja nur neidisch!"

Sex, Lügen, Audio, doch die Italiener sind stolz auf den Playboy im Präsidentenamt: Wie die bizarren Ausschweifungen Silvio Berlusconis zum Kulturgut werden.

Von Henning Klüver, Mailand