SZ–Magazin
Interview mit Ulrich Tukur

"Ich bin ein Angsthase"

Der Schauspieler und Musiker Ulrich Tukur ist vergangenes Jahr sechzig geworden. Das hat ihm nicht gefallen, so wie ihm das ganze Thema Älterwerden nicht gefällt. Ein offenes Gespräch.

Interview von Gabriela Herpell und Carla Woter, SZ-Magazin

Starnberg

Meister und Mattes

Der ungarische Star-Regisseur István Szabó und die Schauspielerin Eva Mattes sind die Ehrengäste des 11. Fünfseen-Filmfestivals. Auf dem Programm stehen diesmal 150 Arthouse-Produktionen, Dokus und Komödien

Von Gerhard Summer, Starnberg

Glosse

Das Streiflicht

Hörenswert

Zum Träumen

Walser, Gerhaher, Huber und "Die schöne Magelone"

Zorneding

Die acht Jahreszeiten

"Jourist Quartett" spielt russische und argentinische Tangos

Tatort: Wendehammer; HR Tatort Wendehammer
ARD-Krimi

Nicht schon wieder Big Data!

Auch im Frankfurter "Tatort" geht es um Digitalisierung. Dabei wäre der Fall doch so schön skurril. Die Nachlese.

Kolumne von Carolin Gasteiger

Tatort Eva Mattes Klara Blum
Eva Mattes über den Tatort Konstanz

"Der Tatort fehlt mir nicht"

Nach 14 Jahren verabschiedet sich Eva Mattes von der Krimireihe. "Ich fühlte mich ein bisschen verkannt", sagt sie über ihre Rolle und erzählt, warum sie schon länger mit ihrer Figur Klara haderte.

Interview von David Denk

Tatort: Es lebe der Tod; Ulrich Tukur Felix Murot Tatort Wiesbaden HR
ARD-Krimi

Kommen Sie schon, Murot, sterben Sie!

In "Es lebe der Tod" trifft Felix Murot auf einen Serienmörder. Und sein nächstes Opfer hat der Parade-Psychopath schon im Visier. Die Nachlese.

Kolumne von Carolin Gasteiger

Tatort: Es lebe der Tod; Felix Murot Tatort HR Ulrich Tukur Es lebe der Tod
"Tatort"-Kolumne

Die helle Seite des Todes

Was ist gut und was böse? Der Wiesbadener Tatort ist ein liebevoll komponiertes Duell zweier zivilisierter Menschen. Denn der gute Mensch als solcher ist auch nur eine Illusion.

TV-Kritik von Holger Gertz

1000. 'Tatort'-Folge 'Taxi nach Leipzig'
"Tatort"-Erfinder Gunther Witte

"1000 Folgen 'Tatort'? Du spinnst wohl!"

Er selbst hätte wohl am wenigsten damit gerechnet: "Tatort"-Erfinder Gunther Witte über die Anfänge der Krimisendung, Experimente und die Jubiläumsfolge.

Interview von Eva Fritsch

Vereint in Liebesunfähigkeit: Helene (Martina Gedeck) und Christoph Brindel (Johannes Krisch).
"Gleißendes Glück" im Kino

Zwischen Gewalt und Porno

Martina Gedeck als beziehungsunglücklich Frau, die vom gewalttätigen Ehemann (Johannes Krisch) zum pornografiesüchtigen Professor (Ulrich Tukur) findet: Was sich entsetzlich anhört, erweist sich hier als ihre Erlösung.

Eine Filmkritik von Josef Grübl

Ulrich Tukur, links, und Martina Gedeck in "Gleißendes Glück".
Ulrich Tukur über "Gleißendes Glück"

"Wir stehen unter einem Aktions- und Erfolgsdruck, der uns zerreibt"

In "Gleißendes Glück" spielt Ulrich Tukur einen seelisch Verwundeten, der nach außen den Erfolgreichen gibt. Ein Gespräch über Lebenslügen und die verstörenden Folgen.

Interview von Paul Katzenberger

02:37
Trailer "Gleißendes Glück"

Gegen die Lebenzurechtlügerei

Ein Mann und eine Frau - jeder für sich vor dem Abgrund - haben das Glück sich kennenzulernen. Und sie ergreifen diese vielleicht letzte Lebenschance. Der Trailer von "Gleißendes Glück".

Wildbunch Germany

Tatort: HAL
Ambitionierte "Tatort"-Folgen

Zu hoch fürs Publikum

Der SWR-"Tatort" "HAL" probierte es am Sonntagabend mit cineastischen Anleihen. Wenn der Deutschen liebster Krimi innovativ wird, jubelt oft das Feuilleton, und die Zuschauer schimpfen.

Von Marc Hairapetian

Starnberg Filmfestival fsff
Filmfestival

Vom Filmvorführer zum Festivalchef

Matthias Helwig lebt seine Kinoleidenschaft voll aus und steckt dabei andere an. Auch Stars wie Wim Wenders und Martina Gedeck kommen gern zum Fünfseen-Filmfestival. Dieses Jahr lockte es 20 000 Zuschauer.

Von Gerhard Summer, Starnberg

Helgoland aus der Luft
Buchmarkt

Ein Glas voller Menschenblut

Thomas Montasser weiß, wie man Schriftsteller vermarkten kann. Nun hat der Literatur-Agent sich selbst auf den Markt gebracht - die Verlage lieferten sich einen Bieterwettkampf für "Hell-Go-Land"

Von Gerhard Fischer

Und jetzt?

Diven in Dießen

Katrin Gebhardt-Seele betreut beim Fünfseen-Filmfestival Regisseure, Produzenten und Schauspieler. Es gibt ein paar schwierige Gäste, aber viele unkomplizierte wie die pitschnasse Hannelore Elsner

Interview von Gerhard Fischer

Doris Dörrie beim Filmfest

Nach dem Inferno

Die Regisseurin Doris Dörrie zeigt in Starnberg ihren Film "Grüße aus Fukushima", in dessen Mittelpunkt die Dreifachkatastrophe vom 11. März 2011 in Japan steht

Von Gerhard Summer, Starnberg

Herr Lenz reist in den Frühling
ARD-Film "Herr Lenz reist in den Frühling"

Lebenskrise, Ehekrise, Tabubruch

Was darf man von einem ARD-Film erwarten, an dem selbst Hauptdarsteller Ulrich Tukur zu zweifeln scheint? Ein super-sentimentales Finale - immerhin.

Von Viola Schenz

Affenkönig
Filmfest München

Ein bisschen protzig, allzeit fesch

An diesem Donnerstag beginnt das Filmfest. Die Hollywood-Stars mögen fehlen, schlimm ist das aber nicht. Das sommerliche Spektakel ist geprägt von nationalen Größen, darunter Sönke Wortmann, Jessica Schwarz und Benno Fürmann.

Von Bernhard Blöchl

Filmfestival

Doris Dörrie kommt

Die Ehrengäste des Fünfseen Filmfestivals stehen nun fest

Immer lustig bleiben 

Nah am Leben

Das St.-Pauli-Theater feiert seinen 175. Geburtstag - und stößt auf die gute Nachbarschaft auf der sündige Meile in Hamburg an.

Von Thomas Hahn

Til Schweiger Heike Makatsch Tatort
"Tatort"-Serie in der ARD

Sie geben dem "Tatort" die Ehre

Heike Makatsch, Til Schweiger, Ulrich Tukur: Für prominente Namen im "Tatort" gehen die ARD-Sender erstaunliche Kompromisse ein.

Von Katharina Riehl

Musikgeschichte

Die letzte Luft

Man muss drücken und ziehen, saugen und pusten: Dann ist es, wenn nicht das Leben, so doch Musik. Das Akkordeon ist ein Apparat aus dem 19. Jahrhundert - der uns viel über die Gegenwart erzählt.

Von Thomas Steinfeld

Glosse

Das Streiflicht