UMP - aktuelle Themen & Nachrichten - SZ.de

UMP

Frankreich
:Sarkozy greift Sozialisten mit harschen Worten an

Frankreichs ehemaliger Präsident Sarkozy wirft den Sozialisten vor, die Republik verraten zu haben. Sein Angriff hat einen eigennützigen Grund: Er will seiner gerade umbenannten Partei "Die Republikaner" wieder ein besseres Image verpassen.

Umbenennung der UMP
:Sarkozys neue Verpackung

Frankreichs Ex-Präsident verpasst der konservativen UMP einen neuen Anstrich. "Die Republikaner" soll die Partei künftig heißen. Doch das Erbe der Vergangenheit wird sie nicht los. Das liegt vor allem am Parteichef selbst.

Von Christian Wernicke

Wahlen in Frankreich
:Konservative UMP klar vor dem Front National

Die Départementswahlen in Frankreich sind ein wichtiger Test für die politische Stimmung im Land. Der rechtsextreme Front National von Marine Le Pen erringt mit etwa 25 Prozent ein historisches Ergebnis. Doch stärkste Partei wird überraschend die UMP von Ex-Präsident Sarkozy.

Von Christian Wernicke

Streit im Umgang mit rechtem Front National
:UMP stimmt gegen die Linie von Parteichef Sarkozy

Wie verhält sich Frankreichs konservative UMP gegenüber den Rechtsextremen vom Front National? Ex-Präsident Nicolas Sarkozy will ein klares "Nein zum FN" durchsetzen - doch in der Parteiführung findet sich dafür keine Mehrheit.

Nach Wahl zum neuen Parteichef
:Die große Sarko-Show geht wieder los

Der kleine Mann mit dem großen Ego ist zurück - Nicolas Sarkozy ist wieder Chef der konservativen UMP. Allerdings ist der Wahlsieg zugleich eine Niederlage für den neuen Vorsitzenden. Auch die Partei muss sich fragen, ob er der Richtige ist.

Kommentar von Stefan Ulrich

Ihr Forum
:UMP-Chef Sarkozy - Stark genug für die Präsidentschaftswahl?

Nicolas Sarkozy will 2017 wieder in den Elyséepalast einziehen. Eine erste Hürde hat er heute genommen, wenn auch nicht so erfolgreich wie erhofft. Kann Sarkozy gegen Amtsinhaber Hollande bestehen, und gleichzeitig den Front National in Schach halten?

Diskutieren Sie mit uns.

Vorsitzenden-Wahl der UMP
:Sarkozy ist neuer Parteichef

268 000 Mitglieder haben entschieden: Nicolas Sarkozy ist bei der Vorsitzenden-Wahl der konservativen UMP mit 64,5 Prozent an die Parteispitze gewählt worden. Doch es ist nur der erste von drei Schritten zurück zur Macht.

Vorsitzenden-Wahl der UMP
:Das Programm ist Sarkozy

Nicolas Sarkozy möchte 2017 erneut Präsident Frankreichs werden. Dazu muss er aber erst die bürgerliche Partei UMP erobern - die er komplett auf sich zuschneiden will. Dafür umgarnt er sogar intimste Parteifeinde.

Von Christian Wernicke, Boulogne-Billancourt

Wahlen in Frankreich
:Dritte Wahlschlappe für Hollandes Sozialisten

Die Konservativen erobern die Mehrheit im französischen Senat zurück. Erstmals kann wohl auch der rechtsextreme Front National Senatoren stellen. Als jüngster Senator der Geschichte zieht der 26-jährige FN-Politiker Rachline ins Oberhaus ein.

Frankreich
:Sarkozy verkündet Rückkehr in die Politik

"Meine lieben Freunde" - so beginnt die Facebook-Nachricht, mit der Frankreichs Ex-Präsident Nicolas Sarkozy seine Rückkehr in die Politik verkündet. Er möchte wieder für den Vorsitz der konservativen UMP kandidieren - und 2017 erneut antreten.

UMP-Politiker Alain Juppé
:Lange Karriere, große Ambitionen

Alain Juppé hatte in Paris schon so ziemlich jeden politischen Posten inne, nur Präsident war er noch nicht. 2017 soll sich das ändern, doch dafür muss Juppé sich gegen seinen gefährlichsten Widersacher durchsetzen - Parteifreund Nicolas Sarkozy.

Von Christian Wernicke

Verfahren eröffnet
:Französische Justiz ermittelt wegen Korruption

Gegen Nicolas Sarkozy läuft nun ein formelles Ermittlungsverfahren: Der frühere französische Präsident soll versucht haben, sich illegal Informationen aus einem laufenden Gerichtsverfahren zu beschaffen.

Französische Konservative
:Neues Führungstrio soll UMP aus der Krise führen

Neuanfang mit alten Granden: In Frankreich bestimmt die konservative UMP drei frühere Premierminister, um die skandalgebeutelte Partei vor dem Zerfall zu bewahren.

Streit um UMP-Vorsitz in Frankreich
:Kompromiss unter konservativen Rivalen

Einigung im erbitterten Streit um den Vorsitz in Frankreichs konservativer Partei UMP. Jean-François Copé und sein Herausforderer François Fillon hatten das Lager bis kurz vor die Auflösung getrieben. Nun wiederholen sie die Urwahl um den Parteivorsitz.

Von Michael Kläsgen, Paris

Machtkampf in der UMP
:Frankreichs Konservativen droht die Spaltung

Die konservative UMP droht im Streit um den Parteivorsitz auseinanderzubrechen. Die Spaltung der größten Oppositionspartei Frankreichs scheint unausweichlich - sofern es keine Neuwahl des Parteichefs gibt.

Französische Konservative
:Fillon beansprucht Parteivorsitz der UMP

Erneute Wende im erbitterten Kampf um den Parteivorsitz bei den französischen Konservativen: Ex-Premierminister François Fillon beansprucht den Parteivorsitz für sich und hat das Ergebnis der Urwahl am Sonntag angefochten.

Nachfolger von Sarkozy an UMP-Spitze
:Copé wird Parteichef der Konservativen in Frankreich

Mit hauchdünnem Vorsprung hat der Generalsekretär von Frankreichs konservativer UMP, Jean-François Copé, die umkämpfte Urwahl zum Parteichef gewonnen. Copé setzte sich gegen Ex-Premier Fillon durch. Die Wahl wurde von Manipulationsvorwürfen überschattet.

Streit um Sarkozy-Nachfolge in Frankreich
:Juppé warnt vor Ende der konservativen Partei UMP

Es geht um "die Existenz der UMP selbst": Die rivalisierenden Spitzenpolitiker François Fillon und Jean-François Copé haben sich beide zum Sieger der Wahl zum neuen Parteichef erklärt und sich heftig angefeindet. Nun versucht der ehemalige Außenminister Alain Juppé zu schlichten.

Generalstreik in Frankreich
:"Sarko, in Rente!"

Es ist der siebte Tag der großen Proteste in Frankreich. Die Abstimmung über die Rentenreform ist um einen Tag verschoben, die Nerven liegen blank. Die Regierung ist machtlos - und die Gewerkschaften sagen: selbst schuld.

Lena Jakat

Aufruhr in Frankreich
:Sturmlauf gegen Sarkozys Prestigeprojekt

Mit einem nationalen Protesttag kämpft Frankreichs Opposition gegen die Erhöhung des Rentenalters auf 62 Jahre. Dabei ist das Rentensystem reformbedürftig.

Michael Kläsgen und Stefan Ulrich

Skandale in Frankreich
:Die verruchte Republik

Horrende Zigarrenrechnungen, Privatjets, millionenschwerer Steuerbetrug: Immer mehr französische Regierungsmitglieder sorgen für negative Schlagzeilen. Nun zieht Präsident Nicolas Sarkozy Konsequenzen - und ist doch geschwächt.

Varinia Bernau

Frankreich
:Sarkozy wirft Minister aus seiner Regierung

Frankreichs Präsident in Bedrängnis: Nicolas Sarkozy bildet nach der herben Wahlpleite die Regierung um - doch Streiks setzen seine Regierung weiter unter Druck.

Regionalwahlen in Frankreich
:Niederlage für den Präsidenten

Frankreichs Linke hat bei der Regionalwahl einen triumphalen Sieg über die Rechte von Präsident Sarkozy errungen. Diese konnte nur das Elsass halten.

Stefan Ulrich

Gutscheine: