Tierrechte - aktuelle Themen & Nachrichten - SZ.de

Tierrechte

Bauen und Tierwohl
:Schöner wohnen mit Tieren

Eine Berliner Ausstellung über Architektur und Artenschutz zeigt, wie der Egalitarismus vom Menschen auf andere Spezies überspringt.

Von Peter Richter

Tierrechte
:Wissenschaftsminister Sibler will Schweinehaltung der LMU prüfen lassen

Nach massiver Kritik an der Kastenhaltung von Forschungsschweinen soll nun die Unterbringung und Behandlung der Tiere untersucht werden.

Von Martina Scherf

SZ MagazinDie Lösung für alles
:Gebt Tieren Grundrechte!

Etliche Studien beweisen die Empfindsamkeit von Tieren, in der Schweiz wird nun die qualvolle Behandlung von Hummern verboten. Warum wir diese Debatte auch in Deutschland führen müssen.

Tierrecht
:Schimpansen vor Gericht

Ein New Yorker Gericht hat abgelehnt, zwei Menschenaffen aus einem Labor zu entlassen. Tierrechtler fordern, die beiden Schimpansen als "nichtmenschliche Personen" mit mehr Rechten zu behandeln.

Von Hanno Charisius

Angeln und Moral
:Vom Töten und Genießen

Die Fische kriegen den Kopf ab, ich meinen Kopf frei: Unser Autor entspannt gerne beim Angeln. Doch das bedeutet, dass er die Fische tötet - oder zumindest verletzt. Ein Dilemma.

Von Jakob Schulz

Gerichtsurteile in den USA
:"Wir erkennen Schimpansen nicht als Personen an"

Schimpansen gelten als selbstbewusste, empathiefähige Menschenaffen. Deshalb, so fordern Tierschützer, dürften sie nicht eingesperrt werden. In den USA haben drei Gerichte nun entschieden: Schimpansen bleiben Sachen. Doch die Kläger finden, der Kampf habe gerade erst begonnen.

Tierschutz
:Persönlichkeitsrechte für Schimpansen

Tiere gelten als Sachen. Eine US-Initiative geht nun vor Gericht, um das zunächst für Schimpansen zu ändern. Die Menschenaffen sollen als Rechtspersonen anerkannt werden. Vorbild für die Klage ist der Fall eines Sklaven aus dem 18. Jahrhundert in Großbritannien.

Von David Grimm

Vorwürfe gegen Tierrechtsorganisation
:Peta tötete Zehntausende Tiere

Bock zum Gärtner? Fast 30.000 Tiere hat Peta in elf Jahren eingeschläfert. Aber aus welchem Grund? Die Tierrechtsorganisation liegt ausgerechnet mit Tierschützern im erbitterten Clinch.

Gutscheine: