Tempolimit

Tempolimit

Verkehr in München
:Tempo 30 wird so schnell wie möglich auf dem Mittleren Ring eingeführt

Die Regierung von Oberbayern stimmte dem Vorhaben des Münchner Stadtrats zu. In welchen Bereichen das Tempolimit künftig gilt.

Von Andreas Schubert

Kein neues Dieselfahrverbot
:München beschließt Tempo 30 auf dem Mittleren Ring

Statt eines strengeren Dieselfahrverbots entscheidet sich der Stadtrat für eine Geschwindigkeitsbeschränkung für alle Fahrzeuge. Auf welchem Abschnitt das Tempolimit gelten soll - und wie Umweltschützer den Beschluss kippen wollen.

Von Andreas Schubert

SZ PlusLuftverschmutzung in München
:Tempo 30 für alle auf dem Mittleren Ring - statt schärferes Dieselfahrverbot

SPD und CSU wollen die Geschwindigkeitsbegrenzung auf der Landshuter Allee einführen, damit dort die Luft sauberer wird. Grüne und städtisches Umweltreferat befürchten dadurch noch mehr Schadstoffe.

Von Heiner Effern und Andreas Schubert

Debatte um Fahrverbote
:Mal langsam

Kurz hat Verkehrsminister Volker Wissing gedroht: Hätte die Ampelregierung sich nicht rechtzeitig auf ein Klimaschutzgesetz ohne harte Einsparvorgaben für den Verkehrssektor geeinigt, hätte es Fahrverbote auf Deutschlands Straßen geben müssen. Und einige SZ-Leser fragen: Wäre das so schlimm?

Polizeiaktion zur Verkehrssicherheit
:Alle zwei Minuten ein Blitz

Trotz angekündigter Tempo-Kontrollen erwischt die Münchner Polizei 715 Autofahrer - innerhalb von nur 24 Stunden. Der Spitzenreiter startete mit 149 Sachen ins Wochenende, fast doppelt so schnell wie erlaubt.

SZ PlusSchule an der Durchgangsstraße
:Der zähe Kampf für Tempo 30

Vor Schulen sollten die Autos vorsichtig fahren, mahnt der bayerische Innenminister. Tempo 30 aber lässt sich dort oft gar nicht so leicht durchsetzen. Bürger aus Neumarkt-Sankt Veit haben nun eine Petition im Landtag eingereicht.

Von Nina von Hardenberg

Verkehr
:Wenn das Auto bremsen will

Dürfen Anwohner Autofahrer mit selbstgemachten Schildern auffordern, freiwillig Tempo 30 zu fahren? Das soll nun ein Gericht entscheiden.

Von Thomas Hummel

Österreich
:Heiße Luft

Die Schadstoffbelastung ist so niedrig wie lange nicht mehr in Österreich. Deshalb wird viel über die Abschaffung des Umwelt-Tempolimits auf Autobahnen diskutiert, vor allem von der FPÖ. Wieso eigentlich?

Von Dominik Prantl

Radaranlagen
:Hey Siri, wo wird geblitzt?

In einer baden-württembergischen Gemeinde steht ein Radargerät, dessen Unterhalt deutlich teurer ist als die Einnahmen. Über den Sinn und Unsinn solcher Apparate im Zeitalter der Warn-App.

Von Martin Zips

Verkehr im Landkreis Ebersberg
:Jetzt mal langsam

Der Entwurf für das neue Straßenverkehrsgesetz sieht vor, dass Kommunen einfacher Tempo 30 ausweisen dürfen. Das könnte auch im Landkreis Ebersberg an einigen Stellen passieren.

Von Wieland Bögel

Tempolimit
:Durch Italien im Deutschlandtempo

Überall in Europa gelten strengere Geschwindigkeitsbeschränkungen als hierzulande. Einige Länder wollen die Regelung wieder lockern. Die Aufregung ist groß - zu Recht?

Von Joachim Becker

SZ PlusStraßenverkehr
:Verkehrswende mit angezogener Handbremse

Für Klima, Umwelt, Gesundheit: Kommunen sollen zukünftig einfacher entscheiden können, wo sie in Ortschaften Tempolimits einrichten. Aber gehen die Pläne der Bundesregierung auch weit genug? Ein Ortsbesuch.

Von Tim Frehler

Klimaschutz
:Freie Fahrt für freie Demokraten

In Puchheim diskutiert Walter Ulbrich mit Lukas Köhler, dem stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Bundestagsfraktion, über die Einführung eines Tempolimits. Dieser will lieber auf Emissionshandel als Verbote setzen

Von Davide De Luca

Straßenverkehr
:Mehr Tempo 30 in der Stadt

Per Gesetz erleichtert die Bundesregierung das Einführen von Tempolimits, Sonderspuren für umweltfreundliche Autos und Anwohnerparken. Umweltschützern geht die Reform nicht weit genug.

Von Markus Balser

SZ-Kolumne "Bester Dinge"
:Eine Kelle zum Abbiegen, eine Kerze als Licht

In anderen Ländern werden gefährliche Fahrzeuge verschrottet. Und in Deutschland? Feiert man es, wenn ein 130 Jahre alter Temposünder erneut durch den TÜV kommt.

Von Martin Zips

SZ PlusVerkehr
:Tempolimit würde rund eine Milliarde Euro einsparen

Weniger Unfälle, niedrigere Kosten für den Straßenbau: Eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 130 Kilometern pro Stunde auf Autobahnen hätte laut einer Studie von Ökonomen erhebliche Vorteile für Deutschland.

Von Christoph von Eichhorn

SZ Plus"Letzte Generation"
:Lassen sich die Bürgermeister erpressen oder sind sie einfach nur klug?

Wir unterstützen eure Ziele, ihr hört auf mit dem Kleben. So einen Deal haben jetzt mehrere Bürgermeister mit der "Letzten Generation" gemacht. Die Aktivisten verlieren damit ihr wichtigstes Druckmittel.

Von Christoph Koopmann

"Zu groß, um langsam zu fahren"
:Grünwalder Offenbarung

Wie der Münchner Nobelvorort, der sich so gerne gegen dieses Attribut verwahrt, das Vorurteil mit Karacho befeuert.

SZ PlusMeinungKommunale Verkehrsinitiative
:Denn sie wissen, was sie tun

Städten und Gemeinden wird es oftmals sehr schwer gemacht, Regelungen wie etwa Tempolimits zu ändern. Das hat auch mit einer nicht mehr zeitgemäßen Verkehrsplanung zu tun.

Kommentar von Wieland Bögel

Verkehrskontrolle bei Vaterstetten
:Teurer Tritt aufs Gaspedal

Einen zweifelhaften Rekord hat am Donnerstagnachmittag ein 54-Jähriger Autofahrer zwischen Weißenfeld und Wolfesing aufgestellt. Auf der dortigen Kreisstraße EBE 4 geriet er in eine Geschwindigkeitskontrolle der Polizei Poing, dabei wurde Tempo ...

MeinungKolumne: Kreis und quer
:Macht mal langsam!

Wieso Autobahnraser und Grünwalder Nobelschlittenbesitzer völlig aus der Zeit gefallen sind.

Kolumne von Iris Hilberth

Kolumne: Hin und weg
:Kopfsache

Tempo 30 in Innenstädten lehnen viele Deutsche ab. Im Urlaub aber genießen sie die Langsamkeit. Was soll das?

Glosse von Joachim Becker

FDP und Grüne
:Verkehrs- und Klimapolitik stecken in der Sackgasse

Die Liberalen wollen mehr Autobahnausbau und weniger Klimaschutz, die Grünen das Gegenteil: Der Zwist ist so groß wie zuletzt bei der Atomkraft - und ein Kompromiss nicht sichtbar.

Von Markus Balser und Michael Bauchmüller

SZ PlusPro und Contra
:Sollen die Autobahnen schnell ausgebaut werden?

Keine einzige Schnellstraße zusätzlich, fordern die einen. Die anderen halten das für genau den falschen Weg, um das Klima zu schützen. Ein Pro und Contra.

Von Christina Kunkel und Nakissa Salavati

SZ PlusMeinungKlimaschutz
:Ein Tempolimit ist notwendig

Weniger Stau, mehr Sicherheit und besser fürs Klima ist es auch: Mehr Win-Win-Win als ein Tempolimit auf deutschen Autobahnen geht eigentlich gar nicht.

Kommentar von Johanna Pfund

Verkehr in München
:Tempo 30 für die Leopoldstraße

Auf einer Länge von zwei Kilometern ist von Frühjahr 2023 an nur mehr reduzierte Geschwindigkeit erlaubt. Das Mobilitätsreferat begründet den Eingriff mit Lärmschutz und erhöhter Sicherheit.

Von Lea Kramer

Verkehrssicherheit
:Was Unfallforscher München im Kampf gegen Raser raten

Die Versicherungswirtschaft hat erhoben, wie oft in München zu schnell gefahren wird. Die Zahlen sind rückläufig, trotzdem sind die Experten alles andere als zufrieden.

Von Andreas Schubert

SZ PlusKolumne "Pro und Contra"
:Tempolimit für Protestanten

Mitarbeitende der evangelischen Kirche sollen künftig auf Autobahnen höchstens 100 Stundenkilometer fahren. Aber ist es Aufgabe der Kirche, Verkehrspolitik zu machen?

Von Joachim Becker und Mareen Linnartz

SZ Plus„Pro und Contra“
:Tempolimit für Protestanten

Mitarbeitende der evangelischen Kirche sollen künftig auf Autobahnen nicht mehr als 100 Stundenkilometern fahren. Aber ist es Aufgabe der Kirche, Verkehrspolitik zu machen?

Kommentare von Joachim Becker und Mareen Linnartz

Evangelische Synode
:Landesbischof fordert sachliche Klima-Debatte

Der evangelische Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm fordert angesichts der Proteste von Klimaschützern eine Versachlichung der Debatte. Nicht die Protestform der Aktivisten sollte im Zentrum der Diskussion stehen, sondern deren Inhalte. Die ...

Altostraße in Aubing
:Tempo 30 auf einer Hauptachse

In der für Aubings Durchgangsverkehr bedeutsamen Altostraße gilt künftig zwischen Abzweigung Gilchinger Straße und Bahnunterführung Tempo 30. Die Anordnung erfolgt nicht nur probeweise für ein Jahr, wie vom Bezirksausschuss ...

Streit auf Twitter
:"Angenehm, Aiwanger"

Die evangelische Kirche verhängt ein Tempolimit für ihre Beschäftigten. Das hält der Freie-Wähler-Chef für "Unsinn", dabei zeigt er sich diesem auf Twitter sonst zugeneigt - mit Erfolg.

Glosse von Maximilian Gerl

SZ PlusTödliche Verkehrsunfälle
:Wann sind Autoraser Mörder?

In Neuruppin steht ein junger Mann vor Gericht, der mit seinem 510-PS-Wagen zwei Frauen totfuhr. Er wäre nicht der erste Raser, der wegen Mordes verurteilt wird.

Von Wolfgang Janisch

Nach Straßenblockaden
:Jesuitenpater Alt richtet Protestbrief an Landtag

Jörg Alt hat am vergangen Freitag mit Klimaaktivisten eine Straße in München blockiert. In einem offenen Brief kritisiert er nun die seiner Meinung nach fehlende Verhältnismäßigkeit des Polizeieinsatzes.

SZ PlusExklusivEnergiekrise
:Audi-Chef befürwortet autofreie Tage

Der Autohersteller spürt, dass die Menschen weniger ausgeben: Bestellungen für neue Autos gehen zurück. Trotzdem findet Vorstandschef Markus Duesmann Sparen richtig - und plädiert für leere Straßen.

Von Max Hägler

Grafinger Marktplatz
:Das Warten hat ein Ende

Mehr als sechs Jahre nach dem Stadtratsbeschluss ist nun die Grafinger Gesamtverkehrsuntersuchung fertig. In der Sitzung am Dienstagabend präsentieren die Verkehrsplaner die Ergebnisse. Unter anderem schlagen sie einen verkehrspolitischen Paradigmenwechsel am Marktplatz vor - in Form einer umfassenden Tempo-20-Zone.

Von Thorsten Rienth

Verkehrsberuhigung in Poing
:Auf die Bremse am Westring

Schnellfahren kann künftig teuer werden auf dem Poinger Westring. Weil das Wohngebiet W7 nun soweit fertig ist, dass es bezogen werden kann, hat die Poinger Verwaltung die Auswirkungen auf den Verkehr in Bergfeldstraße und Westring überprüft und ...

Straßenverkehr
:Tempo 30 auf der Hauptstraße

Cadolzburg will die Autos im Ort bremsen und startet einen Modellversuch - in der Hoffnung, dass die Bundesregierung bald Fakten schafft.

SZ PlusMeinungRegieren
:Ohne Dogma regiert man besser

Es muss einer Partei nicht schaden, sich von Glaubenssätzen zu verabschieden. Im Gegenteil: Wählerinnen und Wähler scheinen pragmatische Politik zu schätzen. Und die wird es brauchen.

Kommentar von Katharina Riehl

SZ PlusVerkehrspolitik und Klimaschutz
:Du bist, was du fährst

Die FDP ist strikt gegen ein Tempolimit auf Autobahnen. Wer sind eigentlich die, die als Raser auffallen?

Von Hendrik Munsberg

CSU-Klausurtagung
:"Wo ist das Ersatzgas?"

CSU-Chef Markus Söder fordert auf der Klausurtagung der CSU-Landesgruppe, dass der Osten und Süden Deutschlands bei der Gasversorgung nicht abgehängt werden darf.

Von Peter Fahrenholz

SZ PlusEnergiesicherheit
:Tausche Tempolimit gegen Atomkraft

In der Gaskrise wird man in Berlin kreativer: Würden die Grünen und die FDP sich von Grundüberzeugungen verabschieden, wenn der jeweils andere mitmacht? Klingt absurd - aber auszuschließen ist gerade nichts mehr.

Von Constanze von Bullion

Bundesregierung
:FDP lehnt Tempolimit-Deal der Union ab

Eine Verlängerung für die drei AKWs würde den Grünen wehtun. Tempo 130 auf Autobahnen würde der FDP wehtun. Warum nicht beides beschließen und das Ganze "nationaler Kompromiss" nennen, fragt die Union. Doch die Liberalen wollen nicht.

CDU
:Tempolimit findet neue Anhänger

In Teilen der Union ist eine befristete Geschwindigkeitsbegrenzung für Autos kein Tabu mehr. Dafür sollen sich die Grünen in Sachen Atomstrom bewegen.

Von Boris Herrmann und Mike Szymanski

ExklusivEnergieversorgung im Winter
:"Es steht viel schlechter, als die Menschen glauben"

Vizekanzler Robert Habeck, aber auch die Ministerpräsidenten von Bayern und Baden-Württemberg warnen auf dem SZ-Nachhaltigkeitsgipfel vor einem dramatischen Energiemangel in Deutschland.

Von Michael Bauchmüller und Max Hägler

MeinungÖsterreich-Kolumne
:Tempolimit gegen Putin

Deutschland und Österreich sind trotz Gaskrise und hohen Ölpreisen zaghaft beim Energiesparen. Ist es wirklich so unzumutbar, für einen Tag in der Woche aufs Auto zu verzichten? In den 70er-Jahren war die Politik mutiger.

Von Leila Al-Serori

Verkehrssicherheit
:Zahl der Temposünder auf Bayerns Straßen gestiegen

Obwohl auch im zweiten Corona-Jahr weniger Fahrzeuge unterwegs waren, wurden mehr Geschwindigkeitsverstöße registriert. Innenminister Herrmann kündigt verstärkte Kontrollen an.

Umweltpolitik
:Minister für Tempolimit

Für ein Tempolimit auf Autobahnen haben sich die Umweltminister der Bundesländer auf ihrer Konferenz in Wilhelmshaven ausgesprochen. "Wir müssen Klimaschutz auch durch ein Tempolimit mit voranbringen", sagte der Vorsitzende der Konferenz ...

Debattenkultur im Netz
:"Ich bin vorgestern mit 200 Sachen über die Autobahn gepest"

Tempolimit, Corona-Impfung, Krieg: Wie SWR-Intendant Kai Gniffke mit dem Format "Mixtalk" kontroverse Debatten schöner machen will.

Interview von Andrian Kreye

Nachruf
:Der Gasgeber

Clemens Hagen, der mithalf, den "Wiener" als "Tempo" nach Deutschland zu bringen, ist tot. Zuletzt brachte er die "Abendzeitung" wieder mit auf Kurs.

Von Andrian Kreye

Gutscheine: