Tatort Wien - Alles zum Thema - SZ.de

Tatort Wien

Alles zum Thema

"Tatort" aus Wien
:Schweinesystem

Der "Tatort" aus Wien erzählt von Mord auf einem Bauernhof, wird dann aber zu einer zähen Story über Klimakampf und Subventionsbetrug - ein klassischer Fall von Überlastung.

Von Holger Gertz

Tatort aus Wien
:Spooky

Adele Neuhauser und Harald Krassnitzer bekommen es mit Exorzismus und Überirdischem zu tun. Wer muss dran glauben?

Von Claudia Fromme

"Tatort Wien"
:Der zersägte Zuhälter

Ein Bordellbesitzer zwingt Flüchtlinge zur Prostitution und seine Hände werden mit einem elektrischen Messer abgesäbelt. Ein etwas klebriger "Tatort" aus Wien.

TV-Kritik von Katharina Riehl

"Tatort" aus Wien
:Alles rein da

In "Krank" streiten sich Alternativ- und Schulmediziner und Kommissar Eisner hat einen Hexenschuss. Das hat den Machern aber an Stoff offenbar nicht gereicht.

Von Theresa Hein

"Tatort" aus Wien
:Ein Krimi zum Wegschlürfen

"Pumpen", der erste Tatort nach der Sommerpause, kommt aus Wien, spielt im Bodybuilder-Milieu und wird alle freuen, die sonntags keine Experimente wollen.

Von Claudia Tieschky

"Tatort" aus Wien
:Kummer

Ein Krimi zum Wegschlürfen: Der erste "Tatort" nach der Sommerpause spielt im Bodybuilder-Milieu. Und wird diejenigen freuen, die am Sonntag nicht so aufs Experiment versessen sind.

Von Claudia Tieschky

Wunsch-"Tatort" aus Wien
:Von allem ein bisschen zu viel

Der Wunsch-"Tatort" kommt diese Woche aus dem Jahr 2018 und aus Wien. Ein Serienmörder tötet darin mit schaurigem Sinn für Inszenierung. Die Kritik von damals.

Von Holger Gertz

Tatort aus Wien
:Der Mensch in seiner ganzen Ambivalenz

Krimis, die derart vom Rotlicht bestrahlt werden wie dieser Fall, widerstehen der Klischee-Gefahr oft nicht. Der Wiener Tatort jedoch feiert rührend das Miteinander von Menschen.

Von Holger Gertz

SZ PlusSchauspielerin Adele Neuhauser
:"Ich bin oft unsicher"

Zerrissenheit, Schmerz und ein tiefgründiger Humor - Adele Neuhauser verleiht ihren Rollen eine Intensität, die verrät: Sie spielt das nicht, sie kennt die Abgründe. "Ich bin froh, dass ich noch am Leben bin", sagt die Wiener Tatort-Kommissarin im Gespräch. Und lacht.

Interview von Tobias Haberl

Tatort-Nachlese
:Panik in der Pathologie

Im neuen Wien-"Tatort" wird natürlich auch getötet, doch das gerät hier zur Nebensache. Was verständlich ist, wenn ein mörderisches Virus ganz Österreich bedroht.

Kolumne von Paul Katzenberger

Tatort Wien
:Gastfreundlich ist man in Österreich nur zu Touristen

Im Wiener "Tatort" wird ein Flüchtling ermordet. Der erste Fall nach der Sommerpause ist politisch relevant - und ein gelungener Krimi.

Von Katharina Riehl

Tatort-Nachlese
:Habt Euch wieder lieb!

Die Wiener "Tatort"-Kommissare stoßen in "Wehrlos" auf Abgründe in den eigenen Reihen. Erbitterten Streit können sie sich da nicht erlauben.

Kolumne von Paul Katzenberger

ARD-Krimi
:Süchtig aus Vernunft

Im Wiener Tatort müssen die Kommissare Fellner und Eisner kein Verbrechen aufklären, sondern eines verhindern. Leider machen sich die Österreicher diese gute Idee kaputt.

Von Holger Gertz

"Tatort" Wien
:Aus den Hemdsärmeln tropft das Blut

Ein Wiener "Tatort" - brutal wie ein Tarantino-Film. Selbst ein unschuldiges Hündchen muss dran glauben. Die Nachlese mit ausgewählten Zuschauerkommentaren.

Kolumne von Johanna Bruckner

ARD
:Tatort Wien: Sex ist auch keine Lösung

Ein Musikproduzent stirbt bei erotischen Strangulationsspielchen. Auch Fellner und Eisner müssen erörtern, ob das mit ihnen sexuell was werden könnte.

Kolumne von Johanna Bruckner

Nachlese zum "Tatort" aus Wien
:Die Gier is a Hund

Eine junge Fabrikarbeiterin stirbt qualvoll - doch die Wiener Kommissare ermitteln nur widerwillig. Am Ende sind nicht sie es, die für Gerechtigkeit sorgen. Die Tatort-Nachlese mit ausgewählten Zuschauerkommentaren.

Von Johanna Bruckner

"Tatort" aus Wien
:Aller Schmäh verdampft

Der ehemals so angenehm warme Wiener "Tatort" baut ab: Nach zähen, aber skurrilen Episoden ist "Gier" von Odenthal'scher Fadheit.

Von Holger Gertz

Nachlese zum "Tatort" aus Wien
:Wunderbar garstiges Gezanke

Sie wollen mitreden über den "Tatort" aus Österreich? Hier erfahren Sie, welche Gefahr in einem plätschernden Fluss lauert und wer den Kommissaren in Sachen Schmäh Konkurrenz macht. Die Nachlese mit den besten Zuschauerkommentaren.

Von Johanna Bruckner

"Tatort" aus Wien
:Jeder Mensch ein Kauz

Sonst granteln sich die Wiener Ermittler durch ihre Fälle. In dieser kompliziert konstruierten Episode reden Eisner und Fellner übers Granteln. "Grenzfall" hängt ein wenig durch.

Von Holger Gertz

Nachlese zum Wien-Tatort "Deckname Kidon"
:"Wir scheißen uns nichts"

Sie wollen mitreden über den "Tatort"? Hier erfahren Sie, warum die Wiener Ermittler nichts von Glacéehandschuhen halten und Moritz Eisner die Welt nicht mehr versteht. Die "Tatort"-Nachlese - mit den besten Zuschauerkommentaren.

Von Carolin Gasteiger

Wien-Tatort "Deckname Kidon"
:Wödmasta aus der Wiener Unterwelt

Im Wiener "Tatort" kämpfen zwei Inspektoren in der Regel mindestens gegen den Rest der Welt. In der Episode "Deckname Kidon" ist die Weltverschwörung allerdings so gewaltig, dass Moritz Eisner und Bibi Fellner ungewohnt betulich wirken mit ihrer Wärme, ihrem Grant und ihrem Blues.

Von Holger Gertz

Tatort Wien: "Paradies"
:Residenz evil

Der erste Tatort nach der Sommerpause kommt aus Wien. Er handelt von skrupellosen Senioren, die mit Medikamenten und anderen Stoffen dealen. Die Geschichte zieht sich. Dass man ihr trotzdem folgt, liegt an den Österreichern.

Von Holger Gertz

Nachlese zum Wiener "Tatort"
:Obacht im Seniorenstift

Mit ordentlich Wiener Schmäh in einem ansonsten düsteren Fall kehrt die ARD-Krimireihe aus der Sommerpause zurück. Sie wollen mitreden über den "Tatort"? Die Nachlese - mit den besten Zuschauerkommentaren.

Von Carolin Gasteiger

Tatort Wien: "Abgründe"
:Wo Autos zu "Schlampenschleudern" werden

Das Herausragende am Wiener Tatort sind die Ermittler. Ihr Miteinander wird intensiv und vollkommen kitschfrei vorgeführt. Da macht es nichts, dass die Geschichte dabei nicht so besonders ist.

Von Holger Gertz

Wien-Tatort "Unvergessen"
:Knarzen für Besserwisser

Nachdem Kommissar Eisner sein Gedächtnis verloren hat, ermittelt er kurzerhand weiter - in einem Verbrechen, das ihn selbst betrifft. Was hilft, ist wie immer Alkohol und natürlich Granteln, bis es knarzt. Ein Fall für jene Klugscheißer, die via Twitter künftig jeden "Tatort" auseinandernehmen wollen.

Von Holger Gertz

Wien-Tatort "Zwischen den Fronten"
:Task-Force der Lackaffen

Politisch korrekt waren die Österreicher in ihrem Tatort erfreulicherweise noch nie, aber dieser Fall verlangt dem Zuschauer alles ab. Die Ermittler Eisner und Fellner müssen klären, warum bei einer UN-Konferenz das Auto eines Irakers in die Luft fliegt.

Von Holger Gertz

Wien-"Tatort" auf Twitter
:"Most Arschlochpoints ever"

Von der "Lieblings-Bibi" und ihrem geilen Auto: Der Wiener "Tatort" lockt am Sonntagabend so viele Fans vor den Fernseher wie noch nie. Auch auf Twitter wird der Mordfall im Rotmichtmilieu rege diskutiert. Eine Auswahl der besten Tweets zu "Angezählt".

Wien-Tatort "Falsch verpackt"
:"Weil er sonst zum Stinken anfangt"

Als inmitten von Tonnen tiefgefrorener Hühnerfüße drei tote Chinesen gefunden werden, bewahrt Kommissar Eisner den Kopf eines Getöteten im Kühlschrank auf - aus gutem Grund. Dieser Tatort beweist einmal mehr: Wien ist keine Stadt, sondern ein schwer durchschaubarer Zustand.

Holger Gertz

Gutscheine: