Tarifverhandlungen - aktuelle Themen & Nachrichten - SZ.de

Tarifverhandlungen

Wirtschaft
:Bayern: Im Gastgewerbe drohen Warnstreiks

Obwohl es in anderen Bundesländern bereits Einigungen gibt, eskaliert der Tarifkonflikt im bayerischen Gastgewerbe.

SZ PlusMeinungChemie-Industrie
:Die Truppen müssen belohnt werden

Wer Mitglied in der Gewerkschaft ist, bekommt in dieser Branche künftig einen zusätzlichen freien Tag im Jahr. Das ist eine ziemlich gute Idee.

Kommentar von Alexander Hagelüken

SZ PlusMeinungMetall- und Elektroindustrie
:Sinkende Gehälter? Das wäre bizarr

Manch ein Arbeitgeber erklärt allen Ernstes, eigentlich sei selbst eine Nullrunde bei den Löhnen zu teuer. Doch es braucht Tariferhöhungen. Denn was es nicht braucht: noch mehr frustrierte Arbeitnehmer, die nach rechts driften.

Kommentar von Alexander Hagelüken

SZ PlusExklusivLöhne
:„Das ist ein Schlag ins Gesicht der Arbeitnehmer“

Eine Nullrunde bei den Löhnen? IG-Metall-Chefin Christiane Benner findet die Forderung respektlos. Die Beschäftigten seien zum Streik für deutlich mehr Geld bereit. Benner kündigt auch eine Initiative gegen den Rechtsruck an.

Interview von Alexander Hagelüken, Benedikt Peters

Tarifkonflikt
:Mehr Geld für Beschäftige am Bau

Schon im April sah es nach einer Einigung aus. Doch der Tarifkonflikt auf dem Bau musste in die Verlängerung. Nun haben beide Seiten dem Kompromiss zugestimmt.

Löhne
:Arbeitgeber fordern Nullrunde für Millionen Metaller

Ärger in der größten Tarifrunde des Jahres: Aus dem Auto-Herzland Baden-Württemberg kommt die Ansage, höhere Löhne seien nicht drin. Die Beschäftigten sehen das wegen der Inflation ganz anders.

Von Alexander Hagelüken

SZ PlusTarifrunde
:Extra-Geld für Gewerkschaftsmitglieder?

Die Lohngespräche in der Chemie-Industrie haken bei einer Frage, die künftig die meisten deutschen Arbeitnehmer betreffen könnte: Sollen Beschäftigte Sondervorteile bekommen, wenn sie einer Gewerkschaft angehören?

Von Alexander Hagelüken

Tarifverhandlungen
:Telekom-Beschäftigte sollen mehr Geld bekommen

Die Gehälter von mehr als 50 000 Beschäftigten könnten deutlich steigen - vorausgesetzt, sie stimmen dem Kompromiss in einer Befragung zu.

Tarifstreit
:Verhandlungen in der Chemie- und Pharmaindustrie bisher ergebnislos

Die Gewerkschaft geht mit einer Forderung von sieben Prozent in die erste Gesprächsrunde. Die Arbeitgeber halten das für "weder krisengerecht noch finanzierbar".

SZ PlusÖffentlicher Dienst
:Zwei Drittel der Mitarbeiter beim Staat wünschen Vier-Tage-Woche

Erzieherinnen, Pfleger und andere Beschäftigte des öffentlichen Dienstes fühlen sich oft ausgebrannt. Die Gewerkschaft wird in der kommenden Tarifrunde wohl nicht nur mehr Geld, sondern auch mehr Freizeit fordern.

Von Alexander Hagelüken

Tarifabschluss
:Postbank: Kündigungsschutz verlängert

Nach fünf Runden gibt es eine Einigung im Tarifkonflikt. Die Gehälter der Mitarbeiter steigen in zwei Stufen.

Tarifeinigung
:Lufthansa-Kabinenpersonal bekommt mehr Geld

Die 19 000 Flugbegleiter und Flugbegleiterinnen erhalten neben einer Inflationsausgleichsprämie von 3000 Euro insgesamt 17,4 Prozent mehr Gehalt. Streiks in der kommenden Hauptreisezeit dürften damit abgewendet sein.

SZ PlusGewerkschaften
:Kommt die große Zeit der Tarifverträge zurück?

Seit den 1990er-Jahren haben Beschäftigte an Macht verloren, immer weniger wurden nach Tarif bezahlt - und mussten so niedrigere Löhne hinnehmen. Doch nun könnte der Personalmangel die Wende bringen.

Von Alexander Hagelüken

SZ PlusGewerkschaften
:"Die Kämpfe werden härter"

Nach Jahren unaufhörlich steigender Preise sinkt die Inflationsrate endlich wieder. Doch das heißt nicht, dass künftig seltener für höhere Löhne gestreikt wird. Im Gegenteil.

Von Benedikt Peters

Berufswelt im Wandel
:Zeit statt Geld

Viele Arbeitnehmer wünschen sich weniger Wochenstunden. Wirtschaftswissenschaftler sind besorgt. Könnte das nun bei der Bahn vereinbarte Modell der Ausweg sein?

Von Benedikt Peters und Vivien Timmler

Luftfahrt und ÖPNV
:Wo weiter gestritten wird

Bahn und Lokführer sind sich einig, doch im Nahverkehr und in der Luftfahrt wird noch um Tarifverträge gerungen. Ein kurzer Überblick.

SZ PlusMeinungLokführer
:Sie haben es geschafft

Der Druck von allen Seiten war wohl zu stark: Bahn und GDL sind sich tatsächlich über einen neuen Tarifvertrag einig. Der ist sogar ziemlich gut.

Kommentar von Benedikt Peters

SZ PlusTarifstreit
:Worum es bei der Lufthansa-Schlichtung geht

Am Donnerstag entscheidet sich, ob Kunden der größten deutschen Fluggesellschaft über Ostern verreisen können. Die Bodendienstmitarbeiter sind aber nicht die einzige Berufsgruppe, mit der die Lufthansa aktuell verhandelt.

Von Jens Flottau

Tarifstreit
:Bei der Deutschen Bahn drohen nun kurzfristige Warnstreiks

Neuerliche Streiks möchte der Bahn-Konzern mit Verhandlungen abwenden. Doch ein verbessertes Tarifangebot, wie von der GDL gefordert, gab es erst einmal nicht.

Tarifkonflikte
:Warum die Streiks nicht so schlimm sind

Angesichts der vielen Streiks im Zug- und Flugverkehr wundert man sich nicht mehr nur im Ausland über Deutschland. Dabei ist der volkswirtschaftliche Schaden bisher eher gering.

Von Claus Hulverscheidt

Münchner Unikliniken
:Ärzte kündigen erneut Streik an

Das LMU-Klinikum, das Klinikum rechts der Isar und das Deutsche Herzzentrum sind von dem Ausstand am Montag betroffen. Geplant sind auch ein Protestmarsch und eine Kundgebung in der Innenstadt.

Telekommunikation
:Wieso die Telekom so viel verdient

Der Konzern hat sich in den vergangenen Jahren prächtig entwickelt, vor allem wegen einer Tochterfirma. Doch nun wird es wieder schwieriger.

Von Björn Finke

Flugverkehr
:Verdi ruft Lufthansa-Bodenpersonal erneut zum Streik auf

Im Tarifkonflikt sollen die Beschäftigten von Dienstagfrüh an für mehr als 27 Stunden die Arbeit niederlegen.

Luftverkehr
:Warnstreik des Bodenpersonals trifft die Lufthansa hart

Mehr als 1000 Flüge waren für den Mittwoch geplant, davon fallen laut Konzern bis zu 90 Prozent aus. Betroffen sind etwa 100 000 Passagiere an den Flughäfen in Frankfurt, München, Hamburg, Berlin und Düsseldorf. Das Ende ist für Donnerstag um 7.10 Uhr geplant.

SZ PlusLuftverkehr
:Die Lufthansa steuert auf weitere massive Streiks zu

Den Anfang machen an diesem Mittwoch die Bodenmitarbeiter, doch auch andere Sparten bereiten sich auf größere Tarifkonflikte vor. Passagiere müssen in nächster Zeit mit weiteren Flugausfällen rechnen.

Von Jens Flottau

Tarifstreit
:Ausfälle wegen Warnstreiks an mehreren Flughäfen

Die Gewerkschaft Verdi ruft das Sicherheitspersonal an elf Airports auf, die Arbeit niederzulegen. Bei stattfindenden Flügen müssen sich Reisende auf lange Wartezeiten an den Sicherheitschecks einstellen.

SZ PlusMeinungTarifstreit bei der Bahn
:Und jetzt einigen, bitte

Endlich reden die GDL und die Bahn wieder miteinander. Das ist gut - denn die Streiks der Lokführer haben schon genug Schaden angerichtet.

Kommentar von Benedikt Peters

Auswirkungen des GDL-Streiks
:"Das macht keinen Spaß"

Die Händler am Hauptbahnhof merken deutlich, dass weniger Menschen mit Zug und S-Bahn fahren. Mancher macht nur halb so viel Umsatz wie sonst - und die Mitarbeiter haben es schwer, überhaupt in die Läden zu kommen.

Von Andreas Schubert

SZ PlusVerkehr
:Warum bald der nächste Bahnstreik droht

Aktuell herrscht Ruhe im Arbeitskampf der Lokführer. Aber das ist womöglich nicht mehr als eine kurze Pause. Reisende müssen sich auf weitere Zugausfälle einstellen.

Von Alexander Hagelüken und Benedikt Peters

SZ PlusTarifkonflikt
:Bei der Bahn drohen mehrtägige Streiks ab Januar

Die GDL-Mitglieder sprechen sich in einer Urabstimmung für einen unbefristeten Arbeitskampf aus. Und auch an anderer Stelle erhöht sich der Druck auf die Bahn, über die 35-Stunden-Woche für Lokführer zu verhandeln.

Von Benedikt Peters

Wirtschaft
:Stimmung in der Metall- und Elektroindustrie verdüstert sich

Nur knapp ein Viertel der bayerischen Unternehmen bewertet die Geschäftslage als gut. Dies zeigt laut Branchensprecher Bertram Brossardt eine aktuelle Umfrage.

Von Lina Krauß

SZ PlusMeinungÖffentlicher Dienst
:Da sieht man, wie es geht

Länder und Gewerkschaften einigen sich auf einen Tarifvertrag. An ihrem Kompromiss wird auch sichtbar, wie sehr die Lokführer sich gerade ins Abseits stellen.

Kommentar von Alexander Hagelüken

SZ PlusMeinungStreiks
:Was die Lokführer veranstalten, ist einfach nur übertrieben

Erst die Warnstreiks, jetzt die Abstimmung für einen unbefristeten Arbeitskampf: Die Gewerkschaft GDL überzieht. Sie sollte lieber ernsthaft mit der Bahn verhandeln.

Kommentar von Alexander Hagelüken

Bahn
:GDL lässt Mitglieder über unbefristete Streiks abstimmen

Die Lokführergewerkschaft ruft zu einer Urabstimmung auf. Die Mitglieder sollen entscheiden, ob sie im Tarifstreit mit der Bahn die Arbeit für längere Zeit niederlegen wollen.

Wegen Warnstreiks
:Bahn sagt Tarifgespräche für diese Woche ab

"Entweder man streikt oder man verhandelt, beides gleichzeitig geht nicht", sagt DB-Personalvorstand Martin Seiler. Wegen des Warnstreiks wird voraussichtlich nur jeder fünfte Fernzug fahren.

Von Alexander Hagelüken und Benedikt Peters

Tarifkampf
:GDL kündigt Streiks bei der Bahn am Mittwoch und Donnerstag an

Schon von diesem Mittwoch an will die Gewerkschaft in den Arbeitskampf treten, die Züge sollen 20 Stunden stillstehen. Dabei hatte die Bahn bereits mehr Lohn angeboten.

Von Alexander Hagelüken und Benedikt Peters

SZ PlusExklusivÖffentlicher Dienst
:"Wir weiten die Warnstreiks aus"

Verdi-Chef Frank Werneke erklärt, wann er mit welchen Aktionen höhere Gehälter für Lehrerinnen, Pfleger und andere Beschäftigte der Bundesländer durchsetzen will. Die Ampelregierung kritisiert er als "Pfennigfuchser-Koalition".

Von Alexander Hagelüken und Benedikt Peters

SZ PlusTarifkampf
:Elf Prozent mehr Lohn sollen Bahnstreiks verhindern

Die Deutsche Bahn bietet überraschend schon zu Verhandlungsbeginn deutlich mehr Gehalt. Damit will sie massive Zugausfälle vermeiden, mit denen die Gewerkschaft der Lokführer bereits gedroht hat. Ein erstes Ziel hat sie offenbar erreicht: Die Gespräche sollen fortgesetzt werden.

Von Alexander Hagelüken und Benedikt Peters

SZ PlusTarifstreit
:"Die Bahn macht die Probleme, nicht wir"

Bei der DB beginnen in der kommenden Woche die nächsten Tarifverhandlungen - und sie könnten schnell eskalieren: GDL-Chef Claus Weselsky spricht im Interview über seine Forderungen und die Wahrscheinlichkeit von Streiks an Weihnachten.

Von Alexander Hagelüken und Benedikt Peters

USA
:25 Prozent mehr Gehalt für Chrysler-Arbeiter

Die Gewerkschaft UAW und Stellantis, die Konzernmutter der US-Automarke, haben sich nach sechs Wochen Streik vorläufig geeinigt.

GDL
:Weselsky droht mit Bahnstreiks zur Weihnachtszeit

Es stehen wieder Tarifverhandlungen zwischen Bahn und GDL an - und deren Chef hält nicht viel von einem "Weihnachtsfrieden". Fährgäste müssen sich auf Einschränkungen einstellen.

SZ PlusEinzelhandel
:Warum Rewe freiwillig mehr zahlt - und Verdi trotzdem sauer ist

Der Handelskonzern zahlt seinen Mitarbeitern von sich aus mehr, weil die Tarifrunde stockt. Ausgerechnet die Gewerkschaft findet das gar nicht gut. Wie kann das sein?

Von Alexander Hagelüken und Michael Kläsgen

SZ PlusMeinungArbeitszeiten
:Freitags gehört Vati wem?

Die IG Metall will die Vier-Tage-Woche durchsetzen, zunächst in der Stahlindustrie. Falls ihr das gelingt, riskiert sie, bei der Null-Tage-Woche zu landen.

Kommentar von Detlef Esslinger

SZ PlusArbeitszeit
:Erste Branche verhandelt über Vier-Tage-Woche mit vollem Lohn

Die IG Metall fordert, dass Stahlarbeiter nur noch 32 Stunden die Woche arbeiten sollen - für das gleiche Geld. Das trifft einen gesellschaftlichen Nerv. Aber hat es Aussicht auf Erfolg?

Von Alexander Hagelüken

Unternehmen in der Region
:Tarifbindung als Standortvorteil

Für den Standort der Elring-Klinger AG in Geretsried-Gelting gilt bisher kein Tarifvertrag. Das will die IG Metall ändern.

Von Benjamin Engel

Streiks im Sommer
:Wie es im Bahn-Tarifstreit weitergeht

Noch in dieser Woche wollen die Schlichter zwischen EVG und Bahn ihre Ergebnisse präsentieren. Für Urlauber gibt es aber bereits jetzt eine gute Nachricht - sofern sie nicht aus Bayern oder Baden-Württemberg kommen.

Tarifkonflikt
:Fünf Fragen und Antworten zur Schlichtung bei der Bahn

Im Streit zwischen der Deutschen Bahn und der Gewerkschaft EVG beginnt an diesem Montag das nächste Kapitel.

Garten- und Landschaftsbauer im Landkreis
:IG Bau fordert "Inflationsausgleich plus X"

Der Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau trete bei der laufenden Tarifrunde "kräftig auf die Lohnbremse". Damit muteten sie ihren Beschäftigten einen erheblichen Reallohnverlust zu, so Bezirkschef Wulf.

EVG
:Tarifverhandlungen bei der Bahn gescheitert

Im Tarifkonflikt zwischen der Deutschen Bahn (DB) und der Eisenbahnergewerkschaft EVG ist eine Einigung vorerst gescheitert. Die Gewerkschaft kritisiert vor allem die vorgeschlagene Laufzeit.

Deutsche Bahn
:Lokführer-Gewerkschaft GDL fordert mehr als nur Geld

Die Bahn steckt seit Ende Februar in einem zähen Tarifkonflikt mit der EVG. Noch vor einem Abschluss in diesem Konflikt läuft sich nun die zweite Bahn-Gewerkschaft warm und stellt hohe Forderungen. Warnstreiks im Herbst werden damit wahrscheinlich.

Von Carina Seeburg

Gutscheine: