Türkei-Reise - Tipps für den Urlaub - SZ.de

Türkei-Reise

Tipps für den Urlaub

News, Reisetipps, Bilder, Sehenswürdigkeiten und Reiseangebote

Die Republik Türkei liegt sowohl auf dem asiatischen als auch auf dem europäischen Kontinent. Dabei gehören 97 Prozent der Landesfläche zu Asien und nur zu 3 Prozent zu Europa. Auf Grund der landschaftlichen Vielfalt wird die Türkei als das schönste Land zwischen Orient und Okzident bezeichnet. Die Türkei ist jedoch neben den zahlreichen orientalischen Traditionen auch ein Land des modernen Fortschritts.

SZ PlusUrlaub in der Türkei
:Die unbekannten Strände der Türkei

Schildkröten im Sand, traumhafte Dünen und Flammen, die aus dem Felsen kommen: In der Türkei lassen sich auch beim Badeurlaub noch charmante, nicht überlaufende Orte entdecken. Fünf Tipps.

Von SZ-Autorinnen und -Autoren

SZ PlusSommerurlaub in der Türkei
:Türkei-Urlaub ist so beliebt wie nie

Gute Flugverbindungen, All-inclusive-Angebote, neue Hotels: Das Land am Mittelmeer zieht im Sommer wieder viele Familien an. Doch so billig wie in den vergangenen Jahren wird es nicht mehr.

Von Hans Gasser

SZ PlusMeinungDeutschland und die Türkei
:Der Bundespräsident, die Vorurteile und ein Döner

Frank-Walter Steinmeier erregt mit einer eigentlich freundlich gemeinten Geste den Unmut vieler Deutschtürken. Es wird Zeit, alte Verletzungen endlich ernst zu nehmen. Und wirklich hilfreiche Angebote zu machen.

Kommentar von Raphael Geiger

Reisebuch "Europa. Ein Gesang"
:Hart am Wind

Paolo Rumiz segelt von der Küste Libanons in Richtung Europa. Was er dabei erlebt, lässt ihn mit großer Sorge auf den Kontinent blicken.

Rezension von Stefan Fischer

SZ PlusExklusivTürkei
:Die ganze Welt in Istanbul

Ost, West. Asien, Europa. Istanbul ist vielfältig - hier leben zahlreiche Menschen, denen der weitere Weg nach Europa verwehrt bleibt. Höchste Zeit für Begegnungen.

Von Raphael Geiger

Türkei-Urlaub
:Schnäppchen hier, Krise dort

Das Land erwartet so viele Badegäste wie schon lange nicht mehr. Das liegt nicht nur an der günstigen Lira. Doch während sich die Touristen freuen, kommen viele Türken kaum über die Runden.

Von Hans Gasser

SZ PlusÄgäis
:Großvaters Insel

Auf Bozcaada in der nordöstlichen Ägäis haben Christen und Muslime seit jeher eine besondere Beziehung zueinander. Früher machten sie sogar gemeinsam Wein. Unsere Autorin kennt die Insel seit ihrer Jugend. Besuch an einem Ort, der nicht mehr der ist, der er einmal war.

Text und Fotos von Ayça Balcı, Bozcaada

SZ PlusÄgäis
:Viel mehr als nur ein Meer

Türkises Wasser, blau-weiße Häuschen, goldene Strände und strahlender Sonnenschein, so stellt man sich die Ägäis vor. Doch die Region in Griechenland und der Türkei ist viel mehr als nur eine beliebte Urlaubsregion. Zeit für einen Blick auf zehn wissenswerte Fakten.

Von Yannik Achternbosch

SZ PlusParty auf Bodrum
:Im Rausch der Nacht

Die türkische Halbinsel Bodrum war erst eine Künstlerkolonie, dann ein Lieblingsort des Jetsets. Inzwischen hat der Kommerz übernommen. Kann man hier überhaupt noch feiern? Unsere Autorin hat es ausprobiert.

Text und Fotos von Alexandra Ketterer, Bodrum

Türkei und Griechenland
:Unterwegs in der Ägäis

In der Ägäis prallen Gegensätze aufeinander: kulturelle Einflüsse aus drei Kontinenten, Armut und Reichtum, Urlaubsträume und Flüchtlingsdramen. Die Volontärinnen und Volontäre der SZ sind in die Mittelmeerregion zwischen Griechenland und der Türkei gereist und haben sie von allen Seiten beleuchtet.

SZ PlusAntike Stätten in der Ägäis
:Ruinierte Ruinen

Die Türkei versucht, mit ihren zahlreichen antiken Stätten den Tourismus anzukurbeln. Gleichzeitig fallen jedoch immer wieder wertvolle Ausgrabungsorte Baumaßnahmen zum Opfer. Wie passt das zusammen? Eine Spurensuche.

Von Celine Chorus, Izmir

Halland oder Haaland?
:Verpeilt im Urlaub

Spielt es eine Rolle, wo man seine Ferien verbringt? Für viele offenbar nicht. Was andere auf die Palme bringt.

Glosse von Stefan Fischer

SZ PlusSommerurlaub
:Zwölf besonders schöne Badestrände am Mittelmeer

Weißer Sand oder wilde Felsen, grün bewachsene Dünen und immer türkisfarbenes Blau: Diese Strände sind einen Besuch wert - ob in Spanien, Kroatien oder Griechenland. Tipps aus der SZ-Redaktion.

Aus der SZ-Redaktion

SZ PlusSZ-Serie „Urlaubsbekanntschaften“
:„Die sind mit Flaschen aufeinander losgegangen“

Ergün Mutlu ist Unterhaltungsmanager eines Hotels in Antalya. Dabei hat er nicht nur einige Eskalationen erlebt, sondern auch bemerkt, wie die Urlauber sich in den vergangenen Jahrzehnten verändert haben.

Protokoll von Tomas Avenarius

SZ PlusUrlaub in der Türkei
:"Wir hoffen, dass sich die Urlauber nicht abschrecken lassen"

In der Türkei war der Tourismus gerade wieder angelaufen, dann brannten die Wälder. Ein Gespräch mit Reiseveranstalterin Songül Göktas-Rosati darüber, was die Feuer für Menschen in der Reisebranche bedeuten.

Interview von Monika Maier-Albang

MeinungWaldbrände
:Politischer Blindflug

Weil die Regierung Erdoğan die Brandschutzfliegerei outgesourct hat, fehlen dem Land einsatzfähige Löschflugzeuge

Von Tomas Avenarius

SZ PlusCorona-Regeln für Reisende
:Wo ist Urlaub an Ostern möglich?

Viele Menschen sehnen sich nach einer Reise. Wie sieht es derzeit an beliebten Ferienzielen aus? Ein Überblick.

Von SZ-Autoren

Reisen in Zeiten der Pandemie
:So ist die Lage in europäischen Urlaubsländern

Was ist momentan erlaubt und was nicht? Wo gelten auch im Freien strenge Regeln? Welche Regionen sind Risikogebiete und wo gibt es wieder Einreiseverbote? Ein Überblick von A bis Z.

Serie: Traumreisen
:Fahrt ins Blaue

Geborgen zwischen Himmel und Wasser, nichts zu tun als Dösen, Essen und Nähe genießen. Wie schön es ist, auf einem Gulet-Boot mit Freunden durch die Türkische Ägäis zu gleiten.

Von Christiane Schlötzer

Reisen in der Corona-Krise
:Wie sich Urlaubsländer wieder öffnen wollen

Viele Länder überlegen, wie Lockerungen für den Tourismus aussehen könnten. Was das für deutsche Urlauber bedeutet - ein Überblick von der Ostsee bis ans Mittelmeer.

Von SZ-Autoren

Historische Städtereise in Istanbul
:Eine App, die aufdeckt

Armenier, Griechen und Juden: Gebäude in Istanbul erinnern daran, wie vielfältig die Stadt einst war. Die App "Kardes" führt dorthin - und erklärt, wer die Meerjungfrau vom Bosporus war.

Von Christiane Schlötzer

Leserdiskussion
:Türkei-Urlaub: Ist Wegbleiben eine gute Form des Protests?

Mit der Macht von Präsident Erdoğan und dem Einmarsch der türkischen Truppen ins syrische Kurdengebiet, bleiben immer mehr Touristen der Türkei fern. Das ist richtig, findet SZ-Autorin Monika Maier-Albang - als Statement gegen den politischen Kurs.

MeinungTürkei als Urlaubsland
:Wegbleiben als Statement

Nach dem Einmarsch in das syrische Kurdengebiet fürchten viele Türkei-Urlauber um ihre Sicherheit. Das ist Unsinn - wegbleiben sollten sie trotzdem.

Kommentar von Monika Maier-Albang

MeinungUrlaub in der Türkei
:Sonne, Strand - und wo bleibt die Moral?

Ferien in der Türkei stehen wieder hoch im Kurs - von Empörung über die Entwicklung im Land keine Spur. Aber politische Überzeugungen müssen auch im Urlaub gelten.

Kommentar von Angelika Slavik

Neuer Airport Istanbul
:Tempel des Transports

Ein religiöses Bauwerk aus dem 16. Jahrhundert ist das architektonische Vorbild für den neuen Flughafen Istanbuls. Er könnte bald zum größten der Welt werden. Aber steht er auch für Weltoffenheit?

Von Christiane Schlötzer

Istanbul
:Was der gigantische Flughafen-Umzug über die Türkei erzählt

Es ist ein Prestigeprojekt von Präsident Erdoğan: Der Istanbul Airport soll 2028 der größte Flughafen der Welt sein.

Von Christiane Schlötzer, Istanbul

Urlauber und ihre Reiseziele
:Sie sind wieder da

Nach Jahren der Unsicherheit entdecken Touristen die Türkei und andere islamische Länder neu. Das hat mit stark gefallenen Preisen zu tun - aber auch mit Fatalismus.

Von Jochen Temsch

SZ PlusTourismus
:Vor dem türkischen Frühling

Politischer Druck und billige Preise haben die Türkei für Touristen wieder attraktiv gemacht. Ist schon vergessen, dass dort noch immer Tausende ohne Anklage im Gefängnis sitzen?

Von Christiane Schlötzer

Studienreisen
:Dorthin, wo es sicher ist

Studienreisen sind derzeit bei Deutschen besonders gefragt. Bei den Zielen haben die Urlauber aber klare Prioritäten - nicht nur aus politischen Gründen.

Von Ingrid Brunner

Tourismus in der Türkei
:Im Billigland

Extreme Preisnachlässe in den Hotels, subventionierte Flüge: Die Türkei versucht mit allen Mitteln, wieder mehr Urlauber anzulocken. Es funktioniert - teilweise.

Von Elisabeth Pörnbacher

Reisehinweise
:Die Türkei ist vielen unheimlich geworden

Seit die türkische Regierung ihre Bevölkerung mit Repressalien überzieht, meiden viele Deutsche das Land. Die Bundesregierung verzichtet auf einen Boykottaufruf.

Kommentar von Monika Maier-Albang

Leserdiskussion
:Urlaub in der Türkei - ist das vorbei?

Die Bundesregierung hat die Reisehinweise für die Türkei verschärft und rät zu "erhöhter Vorsicht". Außenminister Sigmar Gabriel begründet den Schritt damit, dass mittlerweile offenbar auch "völlig unbescholtene deutsche Staatsbürger" in dem Land in Schwierigkeiten geraten können. Ist Urlaub in der Türkei noch moralisch vertretbar?

Debatte über Reiseboykott
:Auf in die Türkei

Seit dem Putschversuch vor einem Jahr befindet sich das Land auf einer Schussfahrt zur Diktatur. Wer aber wegen Erdoğan nicht mehr dorthin reisen will, sollte noch einmal nachdenken.

Kommentar von Detlef Esslinger

SZ Espresso
:Der Tag kompakt - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat.

Von Tobias Dirr

Buchungen für den Sommerurlaub 2017
:Lieber zum Griechen

Noch dauert es eine Weile bis zum Sommerurlaub. Doch es zeichnen sich inzwischen Trends ab, wohin die Reise diesmal geht.

Von Monika Maier-Albang

SZ Espresso
:Der Tag kompakt - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat.

Von Lea Kramer

SZ PlusTourismus in der Türkei
:Blogger und Verzweiflungspreise

Antalya im November ist warm, schön - und menschenleer. Wirte, Hoteliers und Reiseveranstalter suchen mit ungewöhnlichen Maßnahmen nach Gästen. Und der Bürgermeister erklärt den Urlaub im Land zur patriotischen Pflicht.

Von Monika Maier-Albang

Türkei
:Gewaltige Brücke über den Bosporus - Erdoğan eröffnet sein Prestigobjekt

Die dritte Bosporus-Brücke in Istanbul soll den Verkehr in der Millionenmetropole spürbar entlasten. Ihre Spannweite zwischen den Pylonen zählt zu den größten der Welt.

SZ PlusBesuch in Antalya
:Sehen Sie terör? Ich sehe nur Sonne

In Antalya bleiben die Strandliegen leer. Die Hoteliers, Händler und Gastronome sind ratlos: Der Terror hat das Verhältnis der Deutschen zum Urlaubsland Türkei verändert.

Von Luisa Seeling

Putschversuch in der Türkei
:Was Türkei-Reisende jetzt wissen müssen

Das Auswärtige Amt, Fluglinien und Reiseveranstalter reagieren auf den Putschversuch in der Türkei. Ein Überblick.

Attentat auf Flughafen in Istanbul
:Weiterer Schlag für Reiseland Türkei

Schon vor dem Angriff auf den Airport in Istanbul zeigen neue Tourismuszahlen: Viele Urlauber haben Angst.

Tourismus und Menschenrechte
:Fährt man hin, fährt man nicht hin?

Auf nach Istanbul? Oder die Türkei boykottieren? Eine Reise in Länder, die Menschenrechte missachten, kann eigene Ansprüche auf die Probe stellen.

Von Monika Maier-Albang

Die Türkei auf der Reisemesse ITB
:Willkommen! Hoş geldiniz!

Im vergangenen Jahr besuchten 5,5 Millionen Deutsche die Türkei. Dann explodierte in Istanbul die Bombe. Jetzt stehen Hotels in Istanbul halb leer.

Von Michael Kuntz

SZ PlusReisepionierin Lady Mary Montagu
:"Sie werden mich für eine halbe Türkin halten"

Als mysteriös, gar barbarisch galt das Osmanische Reich im 18. Jahrhundert in England. Lady Mary Montagu wagte sich hin - und gönnte sich den Luxus einer eigenen Meinung.

Von Irene Helmes

Nach Anschlag in Istanbul
:Umbuchen, aufpassen, informieren

Was Reisende nach dem Anschlag in Istanbul für ihre Sicherheit beachten sollten - und welche Rechte sie haben.

Von Hans Gasser und Monika Maier-Albang

Anschlag
:Was das Attentat in Istanbul für das Reiseland Türkei bedeutet

Reiseveranstalter und das Auswärtige Amt reagieren auf das Attentat in Istanbuls Touristenviertel.

Von Monika Maier-Albang

Religion in der Türkei
:Die guten Nachbarn von Istanbul

Muslime leben neben Juden und Christen - einen Ort wie diesen gibt es im Nahen Osten immer seltener. Bei den Feiern zum Jahreswechsel zeigt sich das besonders deutlich.

Reportage von Monika Maier-Albang

Besuch in Istanbul
:Warum die Türkei-Reise für Merkel so wichtig ist

Der Besuch Merkels bei Erdogan ist umstritten - und für sie von größter Bedeutung. Das Treffen wurde mühsam choreografiert, um Fallgruben zu umgehen.

Von Daniel Brössler, Stefan Kornelius und Robert Roßmann

Yeldeğirmeni in Istanbul
:Wo das Leben blubbert

Yeldeğirmeni galt als das Problemviertel Istanbuls: Das Leben war rau und gefährlich. Heute wohnen hier Künstler und Gezi-Aktivisten und setzen auf Harmonie. Ein Besuch.

Von Luisa Seeling

Istanbul
:Impressionen aus Yeldeğirmeni

Einst war Yeldeğirmeni ein Problemviertel, nun leben hier Künstler, Studenten und Gezi-Aktivisten. Bilder aus einem besonderen Stadtteil Istanbuls.

Gutscheine: