Gratulation

Uff, Poschardt!

Auf ihrer Titelseite feiert "Bild" am Mittwoch den neuen "Welt"-Chefredakteur Ulf Poschardt als den "Gewinner" des Tages. Das Blatt zeigt dabei eine Emphase, als würde Poschardt auch bei "Bild" künftig was zu sagen haben.

Von David Denk

"Die Welt"

Geschüttelt

Ulf Poschardt wird Chef der "Welt" - ein später Karrieresprung für einen Journalisten, an dem bis heute der Stempel des Lifestyle-Leichtgewichts haftet. Noch vor wenigen Monaten wurde er übergangen.

Von David Denk

Chefredaktion Welt / Wams; Ulf Poschardt
Aust-Nachfolge

Ulf Poschardt wird neuer "Welt"-Chefredakteur

Der 49-Jährige folgt auf Herausgeber Stefan Aust, der den Posten seit Januar kommissarisch inne hatte.

Recht so

Neue Urteile

Darf ein Zeitungsredakteur für eine politische Partei arbeiten? Steht einem Mitarbeiter Schmerzensgeld zu, wenn er in ein leeres Büro abgeschoben wird?

Matthias Matussek
Vertragsverhältnis beendet

Matthias Matussek und Springer legen Streit bei

Zumindest formell - ob der umstrittene Autor künftig allerdings wieder für "Welt" und Co. schreiben darf, ist fraglich.

Hamburg

Nachlese

Ein Abend mit Texten von und Erinnerungen an den im September verstorbenen Literaturkritiker und Autor Hellmuth Karasek, der nicht nur einen extravaganten Schwimmstil pflegte, sondern auch insgesamt ein besonderer Mensch gewesen sein muss.

Von Thomas Hahn

Axel Springer Verlag

Klimawandel

Stefan Aust, der frühere "Spiegel"-Chef und neue starke Mann bei Springer, baut jetzt auch WeltN24 um. Bis zu 50 Stellen fallen weg. Print, Online und Fernsehen sollen künftig besser ineinandergreifen.

Von David Denk

Buch: "Der Herausgeber"

Nachtschwester Irma

Jahrelang war sie die Vertraute Rudolf Augsteins. In dem Buch von Irma Nelles wird er zu einer wunderbaren Figur.

Von Claudia Tieschky

Roger Willemsen
Willi Winkler über Roger Willemsen

Er konnte alles besser als alle

Eigentlich wollte er nie zum Fernsehen, sondern schreiben. Zum Glück tat er beides. Zum Tod von Roger Willemsen.

Von Willi Winkler

Anne Will
Talkshow

Wie Will über vieles reden ließ, aber über nichts richtig

Bei ihrem Sonntagabend-Comeback prescht Anne Will durch eine ganze Reihe von Flüchtlingsthemen. Den Nachweis ihrer Klasse bleibt sie schuldig - und überlässt einem anderen ihre Bühne.

Von Hans Hoff

Henryk M. Broder
Kritik an Broder

Broder wünscht Journalistinnen Erfahrung mit IS-"Rape Culture"

Henryk M. Broder findet einen "Tagesspiegel"-Text zur Kölner Silvesternacht dumm. Das drückt er so aus, dass selbst der abgebrühte "Welt"-Chefredakteur leicht auf Distanz geht.

Von Thorsten Schmitz

Frankfurter Buchmesse 2015 - Henryk M. Broder
Reden wir über Geld

"Ich bin eine Mediennutte"

Er wird verachtet und verehrt wie wenige Autoren - Henryk M. Broder über seine Angst vor Geldautomaten, teure Prozesse und seine Schneekugelsammlung.

Interview von Lea Hampel und Meike Schreiber

Start von 'Welt Kompakt'
Springer

Wechselwirkung

Jan-Eric Peters gibt die Chefredaktion der "Welt" ab, um Chef eines neuen Digitalangebots bei Springer zu werden. Das zeigt, wie der Verlag seine eigenen Marken und deren Zukunft inzwischen einschätzt.

Von David Denk

Edward Snowden
Analyse
Zukunft von Medien und Politik

Was wir dürfen, was wir müssen

Warum es keinen patriotischen Journalismus geben darf, sondern nur einen unabhängigen: vier Thesen zum verantwortungsvollen Umgang mit Staatsgeheimnissen.

Von Georg Mascolo

München

Constantin verfilmt Geschichte der NSU

Riekes letzter Tag im Zoo 7 Bilder
Bilder
Berliner Affenbaby

Rieke zieht um

Gerade sechs Wochen ist Rieke alt - jetzt zieht sie vom Berliner Zoo in ein Affen-Auffangzentrum im englischen Dorset. Doch vorher dürfen die Besucher das Orang-Utan-Baby noch einmal sehen.

Trauerfeier für Marcel Reich-Ranicki
Reaktionen zum Tod von Frank Schirrmacher

"Die Kultur verliert einen Freund"

FAZ-Mitherausgeber Frank Schirrmacher ist im Alter von 54 Jahren gestorben. Unzählige Menschen bekunden in den sozialen Netzwerken ihre Trauer. Die Reaktionen im Überblick.

Fernsehen der Gegenwart.
Doku zum Zustand des deutschen Fernsehens

Wir waren schon mal weiter

50 Jahre Grimme-Preis: Dominik Graf erzählt in seinem klugen Filmessay von jener vergangenen Moderne, in der das Fernsehen eine Utopie von Mut und Freiheit war.

Von Holger Gertz

Neues TV-Projekt

ARD verfilmt die Geschichte des NSU

Journalist Stefan Aust und Produzentin Gabriela Sperl werden im Auftrag der ARD die NSU-Mordserie und ihre Hintergründe verfilmen. Geplant ist ein Dreiteiler, erzählt aus verschiedenen Perspektiven.

ARCHIV: Axel Springer verkauft Regionalzeitungen, Programm- und Frauenzeitschriften an die Funke Mediengruppe
Stärkung des Online-Geschäfts

Axel Springer übernimmt N24

Weg vom reinen Zeitungsgeschäft, hin zum Online-Medien-Unternehmen: Der Axel-Springer-Verlag kauft den Nachrichtensender N24, den er mit der "Welt"-Gruppe zusammenlegen will. N24 solle der zentrale Lieferant von Video- und Fernsehbildern für alle Marken des Verlages werden.

RAF-Experte Aust geht von Verurteilung Beckers aus
Stefan Aust wird "Welt"-Herausgeber

Ein Mann für oben

Die Grenzen zwischen "Welt" und "Spiegel" waren schon immer durchlässig. Fünf Jahre nach dem Ende seiner "Spiegel"-Regentschaft wird wird Stefan Aust nun Herausgeber des Springer-Blattes.

Von Katharina Riehl

Ehemaliger "Spiegel"-Chefredakteur

Stefan Aust wird Herausgeber der "Welt"

Er ist Miteigner des Nachrichtenkanals N24, Berater der Wochenzeitung "Die Zeit" und ehemaliger Chefredakteur des "Spiegel". Nun wird Stefan Aust Herausgeber der "Welt". Anfang der Woche soll die Personalie offiziell verkündet werden.

RAF-Experte Aust geht von Verurteilung Beckers aus
Stefan Austs Film über Aserbaidschan

Feuer und Flamme

Kritische Nachfragen? Fehlanzeige. Der ehemalige "Spiegel"-Chefredakteur Stefan Aust hat eine Dokumentation über Aserbaidschan gedreht und ignoriert darin die politischen Missstände im Land. Nun beschäftigt sich das NDR-Medienmagazin "Zapp" mit dem Film.

Von Frank Nienhuysen

Johann von Bülow
Verfilmung der "Spiegel-Affäre"

Der Cowboy mit dem Einstecktuch

Johann von Bülow ist ein Spezialist für Nebenrollen, die seinetwegen dann keine mehr sind. Jetzt spielt er Hans Detlev Becker, einen Vertrauten Rudolf Augsteins, in der Verfilmung der "Spiegel"-Affäre.

Von Katharina Riehl

File photo of copies of the Captain America comic book are displayed at a store in New York
Gefängnisbibliothek in Guantanamo

Captain America statt Koran

Harry Potter und Captain America als Erbauungslektüre im Gefangenenlager: Ein Blog sammelt Fotos aus der halbleeren Häftlingsbibliothek von Guantanamo. Der Zynismus der Titelauswahl zeigt: Gerade scheinbar Nebensächliches wie eine Bibliothek hat etwas mit Respekt und Menschenwürde zu tun.

Von Nadia Pantel