Iranian Living Room Sahar Pishsareeian 10 Bilder
Fotoband "Iranian Living Room"

Im Salon beginnt die Freiheit

Iran gilt im Westen als lebensfeindlicher Ayatollah-Staat. Doch wird diese Vorstellung dem Leben in dem Land gerecht? Der Fotoband "Iranian Living Room" zeichnet ein anderes Bild, mit einem simplen Blick in die Salons persischer Wohnungen.

Von Paul Katzenberger

Penguin Verlag Random House Bertelsmann
Coup von Bertelsmann

Random House und Penguin verschmelzen zum Mega-Buchverlag

Die verlegerische Heimat von Günter Grass, Salman Rushdie und Dan Brown wird noch wirkmächtiger: Mit der Fusion von Random House und Penguin hat Bertelsmann den größten Buchverlag der Welt erschaffen.

Debütroman von Taiye Selasi

Arrangierte Schicksale

In ihrem Debütroman "Diese Dinge geschehen nicht einfach so" erzählt Taiye Selasi die Geschichte einer Familie aus Ghana. Deren Unglück darzustellen, gelingt der Autorin nur teilweise. Sie erfindet es, kunstvoll, aber eben künstlich. Und konzipiert mal eben den Begriff der "Afropolitans".

Von Tim Neshitov

Facebook Announces New Android Product
Bezahlsystem im Test

Facebook will Geld für Nachrichten verlangen

Auch in Deutschland müssen Facebook-Nutzer wohl bald ihre Kreditkarte zücken: Das bereits in den USA getestete Bezahlsystem für Nachrichten wird probeweise auch in Europa eingeführt. Meist geht es um ein paar Cent. Wer einem Promi etwas mitteilen möchte, muss aber deutlich mehr zahlen.

Von Johannes Boie

Kinostarts - 'Mitternachtskinder'
"Mitternachtskinder" im Kino

Intensivierung intimer Augenblicke

Es galt als unverfilmbar, doch nun kommt Salman Rushdies lustvoll erzähltes Epos "Mitternachtskinder" mit dessen Hilfe doch in die Kinos. Zwar fehlt dem von Regisseurin Deepa Mehta in Szene gesetzten Werk das fabulatorische Feuer der Vorlage, dennoch wird ihre Handschrift der poetischen Verdichtungen erkennbar.

Von Rainer Gansera

Der Film "G.I. Joe: Die Abrechnung" mit Bruce Willis im Kino 7 Bilder
Kurzkritiken zu den Kinostarts der Woche

Kurz mal frei schwingen

Der spannendste Moment sind die fünf Minuten Schwertkampf an steilen Felswänden. Ansonsten wirkt das "G. I. Joe"-Sequel mit Bruce Wilis recht verbissen. Zwei Männer verfallen derweil "Jenseits der Mauern" klischeelos ihren Gefühlen und im überdrehten "Voll abgezockt" wird Melissa McCarthy liebevoll von einem Auto überfahren.

Welche Filme den Kinobesuch lohnen - und welche nicht. Von den SZ-Kritikern.

Die besten Blogs

Nobelpreis und Zensur

"Können chinesische Schriftsteller tatsächlich vermeiden, politisch zu sein?"

Ausgewählt von Edeltraud Rattenhuber

11 Bilder
Zehn skurrile Fakten zu Angry Birds

Schwein gehabt

Angry Birds ist eines der erfolgreichsten Spiele aller Zeiten. 220 Millionen Menschen schießen pro Monat mit dicken roten Vögeln auf grüne, runde Schweine. Darunter ist auch ein europäischer Regierungschef - und im Spiel selbst ist ein ehemaliger Formel-1-Weltmeister zusehen. Zehn überraschende Fakten zum Start des neuen Sequels "Bad Piggies".

Von Mirjam Hauck

Salman Rushdie Biographie
Salman Rushdies "Joseph Anton"

Im Lichte der Drohung

Einen falschen Namen tragen, in geheimen Wohnungen und unter ständiger Bewachung leben: Salman Rushdie erzählt in seinen Memoiren "Joseph Anton" die Geschichte seines Lebens unter der Fatwa. Er tut es sachlich, beinahe bescheiden und verspinnt seine eigene Geschichte mit den großen Konflikten dieser Zeit.

Von Thomas Steinfeld

Islam und der Westen

Hass auf die Erben der Kreuzzügler

In der islamischen Welt stehen nicht nur religiöse Fanatiker dem Westen kritisch gegenüber. Schwere Irrtümer und Missverständnisse sind unvermeidlich. Aber die Bereitschaft, auf Schmähungen der eigenen Heiligtümer oder eine Herabsetzung der eigenen Identität gewaltsam zu reagieren, ist ins Unkalkulierbare gestiegen.

Von Rudolph Chimelli

Streit um die New York Public Library

Lesen in Zeiten von Kaffee und Turnschuh

Mitten in Manhattan steht ein Marmorpalast. Und darin steht die Zeit still. Nun soll die Public Library komplett umgekrempelt werden. Werden künftig Touristen wie Fliegen in die Leseoase einfallen, werden Turnschuhe quietschen, wird Kaffee tropfen? Letztlich geht es beim Streit um nicht weniger als das Konzept Bibliothek an sich.

Von Jörg Häntzschel, New York

Lord Ahmed
Skandal in Großbritannien

Britischer Lord soll Kopfgeld auf Obama ausgesetzt haben

Zehn Millionen Pfund für die Ergreifung des US-Präsidenten: Ein Mitglied des britischen Oberhauses soll ein Kopfgeld auf Barack Obama ausgesetzt haben. Obwohl Lord Nazir Ahmed die Vorwürfe abstreitet, hat ihn seine Partei suspendiert.

Von Mirjam Moll

Mosque attacked with petrol bomb
Anderlecht bei Brüssel

Imam stirbt bei Anschlag auf Moschee

In einem Einwandererviertel der Brüsseler Hauptstadtregion betritt ein Mann die örtliche Moschee, zieht Axt und Messer und legt ein Feuer. Der Imam der Gemeinde stirbt, eine weitere Person wird verletzt. Der mutmaßliche Täter kann sofort festgenommen werden.

Haft- statt Todesstrafe für Mumia Abu-Jamal

Verurteilter Mörder, Justizopfer, verklärter Schwerverbrecher

Zwei Hinrichtungstermine gab es bereits - nun wurde die Todesstrafe für den verurteilten Polizistenmörder Mumia Abu-Jamal in eine lebenslängliche Freiheitsstrafe umgewandelt. Die Unterstützer des Bürgerrechtsaktivisten kämpfen nun für seine Freilassung. Die Angehörigen seines mutmaßlichen Opfers gegen eine Stilisierung Abu-Jamals zum Justizopfer.

Von Lena Jakat

Rushdie contra Zuckerberg

"Wo versteckst du dich, Mark?"

Erst wurde der Facebook-Account des Schriftstellers Salman Rushdie deaktiviert, dann tauchte er kurze Zeit später mutiert zu "Ahmed" Rushdie wieder auf. Wutentbrannt schrieb Rushdie über Twitter an Facebook-Chef Zuckerberg: "Komm heraus und gib mir meinen Namen zurück!" Authentizitätssorgfalt oder Klarnamenwahn?

Von Fritz Göttler

Sujet Verlag
Exilliteratur

Menschen mit Luftwurzeln

Vom politischen Flüchtling zum erfolgreichen Verleger: Der Bremer Sujet-Verlag des gebürtigen Iraners Madjid Mohithat hat sich auf deutschsprachige Literatur von Exil-Ausländern spezialisiert. Der Verleger pendelt gemeinsam mit seinen Autoren zwischen vertrauter und fremder Kultur und erreicht dabei immer größere Ausschläge - inzwischen publiziert er auch Kinderbücher und Romane.

Von Johannes Schnös

Syria unrest
Aufstand in Syrien

Assads Truppen rücken an türkische Grenze vor

Mit Panzern und Scharfschützen sollen syrische Truppen ein Dorf direkt an der Grenze zur Türkei besetzt haben. Fernsehbilder zeigen, wie die Dorfbewohner in Panik fliehen. US-Außenministerin Clinton sieht die Gefahr eines Grenzkonflikts.

54th Biennale in Venice
Kunst: Biennale 2011

Wir sind alle Roma

"Dein Land existiert nicht": Auffallend viele Künstler dekonstruieren auf der Biennale in Venedig die Idee der Nation. Unter besonderer Beobachtung steht, wer nah an Naturkatastrophe, Menschenrechtsverletzung oder Revolution arbeitet.

Von Catrin Lorch

Inspire
Al-Qaida-Propaganda

Das Lifestyle-Magazin für Islamisten

Mit einem edel wirkenden Online-Magazin will eine Al-Qaida-Gruppe von der Arabischen Halbinsel ihre Hass-Botschaften in der ganzen englischsprachigen Welt verbreiten. Erklärtes Ziel: Aus Muslimen sollen Glaubenskrieger werden.

Von Malte Conradi

Medienpreis für Karikaturist Kurt Westergaard
Rechtspopulisten in Skandinavien

Wo Westergaard zu Hause ist

Der Karikaturist und sein Biotop: Die Rechtspopulisten prägen Skandinavien, fremdenfeindliches Gedankengut ist weitverbreitet. Das könnte sich bei der Reichstagswahl in Schweden wieder zeigen.

Eine Außenansicht von Bernd Henningsen

Salman Rushdie und die Fatwa

Wie man Dreck loswird

Auch eine Fatwa verliert an Kraft: Nach einer langen Zeit des Schweigens erklärt der Schriftsteller Salman Rushdie nun, an einem Buch über seine "verlorenen Jahre" zu arbeiten.

Von Thomas Steinfeld

Guenter Wallraff
Wallraff über Böll

Lebendig wie eh und je

Wäre ohne Heinrich Böll heute vom "Wallraffen" die Rede, wenn es um verdeckte Recherchen geht? Ein Gespräch mit Günter Wallraff über sein großes Vorbild.

Interview: Uli Kreikebaum

Berlusconi
Silvio Berlusconi: Kritik an Mafia-Literatur

Klappe halten

Mafia-Bücher wie Savianos Gomorrha seien maßlos übertrieben und schuld am schlechten Ruf Italiens, findet Silvio Berlusconi - und ruft die heimischen Literaten zum Schweigen auf.

Von Henning Klüver

Demonstranten, AP
Kampf der Kulturen

Prozessiert! Demonstriert! Aber bekennt euch endlich!

Toleranz heißt nicht wegschauen: Nach dem Mord an dem holländischen Regisseur Theo van Gogh müssen sich die in Europa lebenden Muslime gegen den Fanatismus stellen.

Von Von Katajun Amirpur

Günter Wallraff im Visier von Radikalen

Mit dem Tode bedroht

Investigativ-Journalist Günter Wallraff steht offenbar unter Polizeischutz, weil er in einer Kölner Moschee aus den "Satanischen Versen" lesen will. Die Türkisch-Islamische Union verurteilt die Bedrohung "aufs Schärfste".