SZ-Adventskalender

Die Kinder wissen nichts von der Notlage der Mutter

Alt, krank, arm: Anne R. versucht nach ihrer Erblindung allein zurechtzukommen. Das Geld für einen neuen Kühlschrank musste sie sich leihen

Von regina bluhme, Erding

SZ-Adventskalender

Ein warmes Essen am Tag

Die Malteser bieten Mahlzeiten-Patenschaften für Menschen an, denen abzüglich der Miete weniger als 550 Euro zum Leben bleiben. Kurierfahrer bringen den Bedürftigen die Speisen nach Hause

Von Gudrun Passarge, Haar

SZ-Adventskalender

Flexibel unterwegs zu Menschen in Not

Offizielle Übergabe des Wagens für die "Tafel Loisachtal".

Von Alexandra Vecchiato

SZ-Adventskalender

Spende statt Postkarten

Technisches Hilfswerk spendet für den SZ-Adventskalender

SZ-Adventskalender

Unmöglicher Umzug

Mehrmals hat der Vermieter von Klaus Müller versucht, ihn aus der Wohnung zu bekommen. Nun muss er trotz Gehbehinderung endgültig ausziehen

Von Florian J. Haamann, Fürstenfeldbruck

SZ-Adventskalender

Ein paar Tage Erholung

Robert K. kümmert sich nach dem Tod seiner Frau allein um die gemeinsamen Kinder. Die Familie braucht Urlaub

Von Carolin Fries, Starnberg

SZ-Adventskalender

Einmal einen Ausflug machen, das wäre schön

Ljiljana V. und ihre beiden Kinder haben eine schwere Zeit zu überwinden. Sie hoffen dennoch, dass es irgendwie aufwärts geht

Von Inga Rahmsdorf

BASF ruft Matratzen zurück-
SZ-Adventskalender

Mal wieder richtig schlafen

Olga W. braucht wegen ihrer Rheumaerkrankung einen besonders harten Matratzenüberzug.

Von Claudia Koestler, Bad Tölz-Wolfratshausen

SZ-Adventskalender

Von einer Depression aus der Bahn geworfen

Peter Kämmler aus Gauting stand mitten im Leben, als er erkrankte. Er hat sich schon oft wieder aufgerappelt, nun steht er wieder vor einem Neuanfang

Von Carolin Fries, Gauting

SZ-Adventskalender

Kein Geld für einen Kühlschrank

Geringer Zuverdienst reicht nicht für eine Neuanschaffung

Von regu, Freising

SZ-Adventskalender

Elektrorad wäre eine große Hilfe

Diese Anschaffung kann sich Peter O. einfach nicht leisten

SZ-Adventskalender

Wunden, die nicht heilen

Vor mehr als 30 Jahren verlor Katharina M. ihren Mann und ein Kind bei einem Flugzeugunglück. Seither ist nichts mehr, wie es war

Von Claudia Wessel, Neubiberg

SZ-Adventskalender

Papa soll gesund werden

Jens Fischer bekam eine Lunge transplantiert

Von Inga Rahmsdorf

SZ-Adventskalender

Gerade so durch den Alltag

Wenn Kaffee und Joghurt zu Luxusgütern werden: Eine Mutter und ihre drei Kinder führen ein karges Leben

Von Petra Schafflik, Dachau

SZ-Adventskalender

Günstiges Sofa gesucht

Mann sucht Ersatz für seine alte, mittlerweile kaputte Couch

SZ-Adventskalender

Alles auf Anfang

Die Umstellung, plötzlich alleinerziehender Vater zu sein, war für Thomas W. einfach. Aber im Alltag fehlen viele Dinge

Von Inga Rahmsdorf

SZ-Adventskalender

Neue Betten für Mutter und Sohn

Die Witwe Anna K. hat vier Kinder und arbeitet als Altenpflegerin. Für Neuanschaffungen reicht ihr Gehalt nicht aus

Von Petra Schafflik, Dachau

SZ-Adventskalender

Wenn Winterschuhe zum Luxus werden

Lisa K. hat vor einem halben Jahr ihren Mann und Vater ihrer beiden Töchter verloren. Jede Ausgabe befördert die Familie seither ein bisschen weiter "ins Minus"

Von Theresa Parstorfer, Mart Schwaben

Unterbiberger Hofmusik Rathauskonzert VAT
SZ-Adventskalender

Ein Gefühl von Freude

Das SZ-Benefizkonzert mit der Unterbiberger Hofmusik

Von Dorothea Friedrich, Dachau

Krailling Adventskalender SZ, Christkindlmarkt
SZ-Adventskalender

Spontane Spende

Hilfe nötig

Kein Geld für eine Brille

Rentnerin kann sich die notwendige Sehhilfe nicht leisten

Von regu, Freising

SZ-Adventskalender

Für Geschenke fehlt das Geld

Alleinerziehende Mutter kämpft mit den Schulden

Adventskalender für gute Werke

Der Schein kann trügen

Arme gibt es auch in der wohlhabenden Gemeinde Grünwald. Die Nachbarschaftshilfe kümmert sich um sie

Von Claudia Wessel, Grünwald

SZ-Adventskalender

Traurige Kindheit

Lena lebt in ständiger Angst, auch noch ihre Mutter zu verlieren

Von Inga Rahmsdorf

Insulin gegen Diabetes
SZ-Adventskalender

Wenn eine schwere Krankheit eine Familie auseinanderreißt

Ärzte glaubten zunächst, dass die heute fünfjährige Elif an einem Infekt und nicht an Diabetes leidet - ein fast tödlicher Irrtum.

Von Florian Fuchs