SOPA - aktuelle Themen & Nachrichten - SZ.de

SOPA

Debatte um die Zukunft des Internets
:Was beim Streit um das Urheberrecht wirklich zählt

Nutzer gegen Staat, Staat gegen Konzerne, Konzerne gegen Piraten: Vor einem Jahr erfasste die Expertendebatte um das Urheberrecht plötzlich die gesamte Gesellschaft. Ein ABC zur Klärung der Fronten.

Von Dirk von Gehlen

Netzpolitik nach Sopa-Protesten
:Die Angst der US-Abgeordneten vor dem Internet

Im Januar stoppten Netzaktivisten das Anti-Piraterie-Gesetz Sopa und demonstrierten damit amerikanischen Politikern ihre Macht. Jetzt, Monate später, spielt das Thema Urheberrecht im Kongress keine Rolle mehr. Die Aktivisten kämpfen aber schon gegen den nächsten Geheimvertrag der Regierung. Sie befürchten, es könne noch schlimmer als Acta werden.

Matthias Kolb, Washington

SZ JetztInternet Defense League
:"Cat-Signal" am Netz-Himmel

Wann immer die Freiheit des Internets durch Gesetzesvorhaben bedroht wird, soll künftig die "Internet Defense League" einschreiten. Mit Bannern, Videos und Petitionen auf den teilnehmenden Websites soll so in kürzerer Zeit breiter Widerstand organisiert werden.

Von Quentin Lichtblau

Urheberrechts-Debatte
:Was soll Kunst im digitalen Zeitalter kosten?

Der Online-Wutausbruch des Ex-Guns-N'-Roses-Bassisten Duff McKagan zeigt: In der Debatte um ein zukunftstaugliches Urheberrecht geht es nicht nur um unterschiedliche Interessen, sondern auch darum, was eine Gesellschaft als gegeben betrachtet.

Dirk von Gehlen

Netzdepeschen
:Wie Code-Künstler den Online-Protest prägen

Im Zuge der Proteste gegen SOPA, ACTA und Co zeigt sich: Der Programmcode wird ein immer wichtigerer Teil der digitalen Protestkultur - vom Wordpress-Plugin bis zum Barcode-Scanner, der vermeintliche Unterstützer von Zensurmaßnahmen entlarvt.

Michael Moorstedt

Ansgar Heveling
:CDU-Abgeordneter sagt "Netzgemeinde" den Kampf an

"Das Web 2.0 wird bald Geschichte sein. Es stellt sich nur die Frage, wie viel digitales Blut vergossen wird." Der CDU-Bundestagsabgeordnete Ansgar Heveling zeichnet in einem Gastkommentar für das "Handelsblatt" ein düsteres Bild eines "Endkampfes" zwischen Internet-Nutzern und -Nichtnutzern. Die politische Konkurrenz spricht von "Plumpheit" und "Schwachsinn". Im Netz wird der Konservative nicht zum ersten Mal zur Spottfigur.

Lilith Volkert und Michael König

SZ JetztNetzaktivist Beckedahl
:"Keinem ist bewusst, was ACTA bedeutet"

Nach der Unterzeichnung des ACTA-Abkommens wird in Polen und Österreich heftig protestiert. Warum nicht in Deutschland? Und wofür steht eigentlich "ACTA"? Ein Gespräch mit Markus Beckedahl, Netzaktivist und Gründer des Blogs netzpolitik.org.

Von Kathrin Hollmer

Kampf gegen Internet-Piraterie
:Union streitet über SOPA-Haltung

Die "US-amerikanische SOPA-Gesetzgebung weist in die richtige Richtung" - so heißt es in einer Pressemitteilung der CDU/CSU-Bundestagsfraktion. Doch in der Partei denken längst nicht alle so, erste Reaktionen fallen harsch aus.

Urheberrechtsschutz im Internet-Zeitalter
:SOPA-Alternative mit Nebenwirkungen

Die umstrittenen Anti-Piraterie-Gesetze SOPA und PIPA sind vorerst gestoppt - und mit "OPEN" liegt bereits ein Alternativ-Vorschlag auf dem Tisch, mit dem viele Internet-Nutzer leben können. Doch kann ein Gesetz alleine die Geschäftsmodelle der Unterhaltungsindustrie retten?

Johannes Kuhn

Umstrittene Anti-Piraterie-Gesetze
:US-Kongress stoppt SOPA und PIPA

Der Protest zeigt offenbar Wirkung: Weil die heftig kritisierten Anti-Piraterie-Gesetze SOPA und PIPA derzeit keine Mehrheit finden, werden die entsprechenden Gesetzgebungsverfahren erst einmal gestoppt. Endgültig vom Tisch sind sie allerdings nicht.

Streit um Internet-Piraterie in den USA
:Hollywood vs. Silicon Valley

Die Unterhaltungsbranche sieht sich um Milliarden betrogen und hat den Politikern mit ausgefeilter Lobby-Arbeit zwei resolute Gesetzesentwürfe diktiert. Die Internet-Unternehmen wollen diese Gesetze verhindern - dabei geht es ihnen nicht nur um die Informationsfreiheit. Ein Überblick über die Positionen.

Moritz Koch

MeinungProtest gegen SOPA
:Gegen die Chinesen aus Washington

Der Protest von Google und Wikipedia gegen das Anti-Piraterie-Gesetz SOPA ist gut und wichtig. Allerdings zeigen die gewählten Mittel - wie der Einsatz symbolischer Blackouts -, dass in der Debatte über Urheberrecht und Meinungsfreiheit große Gefahren lauern.

Dirk von Gehlen

SOPA und PIPA
:Piraten verpennen den Protest

Eigentlich wollten die Piraten aus Protest gegen SOPA und PIPA an diesem Mittwoch offline gehen - doch ihre Seite funktionierte den ganzen Vormittag. Das freut - bei Twitter - vor allem die Grünen, deren Seite schon seit dem Morgen mustergültig schwarz war.

Hannah Beitzer

Blackout bei Wikipedia, Google und Co.
:So protestiert das Netz gegen SOPA

Das umstrittene Anti-Piraterie-Gesetz SOPA macht das Web mobil: Zahlreiche Webseiten drücken am 18. Januar ihren Widerstand gegen den Gesetzesentwurf aus. Hier eine Übersicht über die Protestaktionen

Umstrittene Anti-Piraterie-Gesetze in den USA
:Wikipedia geht aus Protest offline

Neue Eskalationsstufe im Streit um zwei US-Internetgesetze: Die englischsprachige Ausgabe der Online-Enzyklopädie Wikipedia schaltet am Mittwoch aus Protest für einen Tag ab. Weitere vielbesuchte Seiten schließen sich der Aktion an.

Kilian Haller

Hacker gegen umstrittene Internet-Gesetze
:Anonymous vs. Justin Bieber

In einem Video droht das Hackerkollektiv Anonymous erneut dem Weltkonzern Sony - und erstmals auch den Künstlern, die dort unter Vertrag stehen. Weil unter den möglichen Opfern auch der Teeniestar Justin Bieber ist, droht das eigentliche Ziel unterzugehen: Der Kampf um die Internetfreiheit in den USA.

Dirk von Gehlen

Umstrittener Politiker Joe Lieberman
:US-Senator fordert Terror-Knopf für Googles Blogs

Der amerikanische Politiker Joe Lieberman gilt als Internet-Skeptiker. Nun fordert er den Internetkonzern Google auf, sein Weblog-Angebot "Blogger" mit einem Alarmknopf für terroristische Inhalte zu versehen. Ein Terrorverdächtiger hatte über die Plattform zu Anschlägen aufgerufen.

Urheberrechtsschutz mit Nebenwirkungen
:US-Bürgerrechtler fürchten Online-Zensurgesetz

Der amerikanische Kongress debattiert gerade über einen Gesetzesentwurf, durch den die US-Justiz häufiger und einfacher Webseiten blockieren könnte. Die umstrittene Regelung versetzt Bürgerrechtler und Internetfirmen in Alarmbereitschaft.

Gutscheine: