Ryder Cup

Golf-Amateur Nick Dunlap
:Das wäre seine Million gewesen ...

33 Jahre nach Phil Mickelson gewinnt ein Amateurspieler wieder ein Turnier auf der PGA Tour: Der 20-jährige Nick Dunlap hat eine vielversprechende Karriere vor sich - auf sein erstes großes Preisgeld aber muss er verzichten.

Von Felix Haselsteiner

Golf
:Luke Donald führt Ryder-Cup-Team auch 2025 an

Der britische Golfprofi Luke Donald ist erneut zum Kapitän des europäischen Teams beim Ryder Cup bestimmt worden. Wie am Mittwoch bestätigt wurde, steht der 45-Jährige auch 2025 an der Spitze der Auswahl Europas und ist damit seit 1995 der erste ...

SZ PlusRyder Cup im Golf
:Und jetzt endlich ein Auswärtssieg

Team Europa zeigt beim Sieg im Ryder Cup, mit welcher Strategie die individuell brillant besetzten USA zu schlagen sind. Anführer Rory McIlroy hat noch Großes vor.

Von Felix Haselsteiner

Europa gewinnt den Ryder Cup
:Arm in Arm zum Sieg

Für einige Stunden sieht es am Sonntag so aus, als könnten die USA noch zurückkommen. Der große Favorit liefert einen Kampf - und scheitert doch: Den Ryder Cup in Rom gewinnt das Team aus Europa.

Von Felix Haselsteiner

Ryder Cup
:Hektik um die Kappe

Der Samstag beim Ryder Cup wird überschattet vom sogenannten "Hatgate" - und von einem beachtlichen Streit auf dem finalen Loch, der einen Ausblick auf den Schlusstag liefert: Die USA müssen Geschichte schreiben, um noch eine Chance zu haben.

Von Felix Haselsteiner

Golf
:Einen solchen Ryder Cup hat es noch nie gegeben

Siegesarien zum Sonnenaufgang, Pasta al dente an Loch elf, ein Traumstart der Gastgeber: Bereits vor dem Wochenende wird in Rom klar, wie einmalig das Turnier diesmal ist.

Von Felix Haselsteiner

Infos zum Ryder Cup
:Erst Foursome, dann Fourball

Am Freitag um 7.35 Uhr beginnt ein dichtes Programm: Wie der Ryder Cup in Rom genau ausgespielt wird - und warum die Europäer als Heimnation die Favoriten des Golfvergleichs sind.

Von Felix Haselsteiner

SZ PlusRyder Cup
:Der Gute, der Böse und der Geschorene

Ein Schwabe, der für die USA spielt, ein Brite, der gerne flucht oder ein Neuling mit einem Vokuhila: Jeder der 24 Golfer beim Ryder Cup ist durch seine Eigenarten erfolgreich geworden – und alle Wege haben sie nach Rom geführt.

Von Felix Haselsteiner

Ryder Cup
:Go Dawgs!

Ein deutschsprachiger Golfprofi hat es zum Ryder Cup nach Rom geschafft: Sepp Straka, in Wien geboren und in Georgia aufgewachsen, ist in der Weltelite angekommen - die US-Amerikaner hätten den Österreicher am liebsten in ihrem Team.

Von Felix Haselsteiner

Ryder Cup
:Geheimoperation Golfplatz

Schon vor dem Start des Ryder Cups versuchen sich das europäische und das US-Team mittels Datenanalyen auszutricksen. Als Tüftler im Hintergrund stehen sich dabei gegenüber: Edoardo Molinari, der Herr der Zahlen, und Jason Aquino, ein ehemaliger Pentagon-Mann.

Von Felix Haselsteiner

SZ PlusPaul McGinley über den Ryder Cup
:"Die Arroganz der Amerikaner hilft uns sehr"

Vor dem Ryder Cup in Rom spricht der ehemalige europäische Kapitän Paul McGinley über die Schwierigkeiten, aus Einzelsportlern ein Team zu formen, die Kultur des Zusammenhalts - und darüber, was das europäische Team von Harry Kane lernen kann.

Interview von Felix Haselsteiner

SZ PlusMeinungGolf
:Frauen und Männer in einer anderen Klasse

Im Solheim Cup und Ryder Cup finden zwei prestigeträchtige Teamevents direkt hintereinander statt. Doch statt diese Chance zu nutzen, werden die Unterschiede zwischen Frauen- und Männergolf offen gelegt.

Kommentar von Felix Haselsteiner

Langers Sieg bei den US Senior Open
:Der Größte aller Senioren-Golfer

Mit seinem Sieg bei der US Senior Open bricht Bernhard Langer mit 65 Jahren einen Rekord. Er schlägt dabei namhafte Konkurrenz, spielt taktisch perfektes Golf - nur ans Aufhören denkt er nicht.

Von Felix Haselsteiner

Golfer Yannik Paul
:Er kann sich alles vorstellen

Drei Monate vor dem Ryder Cup hat der derzeit beste deutsche Golfer Yannik Paul, 29, gute Chancen, für das prestigeträchtigste Golfturnier der Welt nominiert zu werden. Über einen Spieler, den vor Kurzem nur Experten kannten.

Von Felix Haselsteiner

Qualifikationsturniere im Golf
:Mondays for Future

Bei Qualifikationsturnieren darf jeder Golfer versuchen, es ins Hauptevent zu schaffen. Für die weniger begabten Profis ist die Ausscheidung purer Existenzkampf, für Spitzentalente die Chance auf eine große Karriere. Ein Ortsbesuch.

Von Felix Haselsteiner

Nachruf auf Kathy Whitworth
:Stille Siegerin, brillante Golferin

88 Turniere gewann die Golferin Kathy Whitworth in ihrer Karriere - so viele wie niemand sonst. Ihren Sport, in dem Frauen es lange Zeit schwer hatten, veränderte sie nicht mit Worten, sondern mit ihren Taten.

Von Felix Haselsteiner

Finale der Golf-Tour
:Kurz noch mal die Welt retten

Der Nordire Rory McIlroy spielt das beste Golf seiner Karriere, obwohl - oder gerade weil - er die Galionsfigur im Kampf gegen die aberwitzig dotierte neue Konkurrenztour geworden ist.

Von Felix Haselsteiner

Profi-Golf
:Eskalation auf 106 Seiten

Der Streit um die neue Saudi-Tour im Golfsport erreicht eine neue Ebene: Elf Spieler klagen gegen die amerikanische PGA Tour wegen ihrer Suspendierung. Die Begründung ist kurios - doch die Folgen könnten gravierend sein.

Von Felix Haselsteiner

Golf
:Willkommen zurück - oder auch nicht

Die europäische Tour gibt Sperren für die Spieler der Saudi-Tour bekannt. Das betrifft auch Martin Kaymer - und bringt eine ungewisse Zukunft für den globalen Golfsport.

Von Felix Haselsteiner

Ryder Cup
:Zach Johnson wird US-Kapitän

Der zweimalige Major-Sieger Zach Johnson ist zum Kapitän des US-Golf-Teams für den 44. Ryder Cup nächstes Jahr in Rom ernannt worden. Das gab der Präsident des US-Verbandes Jim Richerson am Montag bekannt. "Das ist einfach die größte Ehre meiner ...

Martin Kaymer beim Ryder Cup
:Mr. Nice Guy genießt viel Respekt

Sportlich konnte sich Martin Kaymer nicht für den Ryder Cup qualifizieren, doch er darf als Vize-Kapitän Europas Golfer unterstützen - seine Nervenstärke soll das Team weit tragen.

Von Gerald Kleffmann

Ryder Cup
:Plötzlich ein Herz und eine Seele

Außenpolitik mit anderen Mitteln: Die USA wollen sich im Ryder Cup für die vielen deftigen Niederlagen rehabilitieren. Doch Europas Golfauswahl wirkt mal wieder wie eine verschworene Truppe.

Von Gerald Kleffmann

Golf
:Erblindete Zuschauerin verklagt Veranstalter des Ryder Cups

Seit die 49-Jährige von einem missglückten Abschlag im Gesicht getroffen wurde, kann sie auf dem rechten Auge nichts mehr sehen. Nun will sie Schadensersatz.

SZ PlusRyder Cup
:Vereintes Europa

Zwölf Golfprofis aus sechs Ländern demonstrieren, dass mit Zusammenhalt zumindest im Sport einiges zu erreichen ist. Während die Amerikaner streiten und Tiger Woods nicht viel trifft, feiert der alte Kontinent den Triumph.

Von Gerald Kleffmann

Ryder Cup
:Party mit Team Europa

Die Europäer besiegen die favorisierten Golfer aus den USA um den enttäuschenden Tiger Woods und kündigen eine Feier-Nacht an. Erneut sorgt der einzigartige Mannschaftswettbewerb für besondere Emotionen.

Von Gerald Kleffmann

Ryder Cup
:Rockkonzert mit Elfmeterschießen

Anti-Schnösel-Cup: Beim Ryder Cup zählen nicht die Egoismen, sondern das Wir-Gefühl.

Von Gerald Kleffmann

Ryder Cup im Golf
:Donnergott gegen Captain America

Wer gewinnt den Ryder Cup? Europas Golfer setzen auf ihre emotionalen Anführer, die USA hoffen auf Tiger Woods. Die Teams und Spieler im Überblick.

Von Gerald Kleffmann

Golf
:USA gewinnen den Ryder Cup

Erstmals seit 2008 siegen die US-Golfer gegen ihre europäischen Rivalen.

Ryder Cup
:Ein Urknall und kleine Tüten

Dass es das Kontinentalduell überhaupt gibt, ist einem amerikanischen Journalisten zu verdanken - und einem englischen Pflanzensamenhändler, der erst spät seine Passion für den Golfsport entdeckte.

Von Gerald Kleffmann

SZ PlusRyder-Cup
:Die schlecht schlafen

Sie müssen ein Team formen und haben viel zu verlieren: die Kapitäne Davis Love (USA) und Darren Clarke (Europa).

Von Frieder Pfeiffer

Ryder Cup
:Golfer verweigern sich dem Last-Minute-Millionenspiel

Italien darf überraschend den Ryder Cup 2022 austragen. Die deutschen Bewerber scheitern - von Erpressung ist die Rede.

Von Gerald Kleffmann

SZ PlusGolf
:Bitte keine Steuern!

Die deutsche Ryder-Cup-Bewerbung für die Ausrichtung 2022 hofft noch auf finanzielle Hilfe. Christian Görke von der Links-Partei, der Finanzminister von Brandenburg, hat daher einen Antrag auf Steuerbefreiung gestellt.

Von Frieder Pfeiffer

SZ PlusRyder Cup
:Drei Euro, viele Fragen

Deutschlands Golfer beschließen die Finanzierung einer Bewerbung für den Ryder Cup 2022. Nachfragen über das Umlage-Modell bleiben aber unbeantwortet.

Von Johannes Aumüller

Erfolg im Ryder Cup
:Und dann macht Kaymer die Säge

Der Schrei von Tausenden Fans füllt das sanfte Tal von Gleneagles: Europas Golfer sichern sich in Schottland den Ryder Cup und demütigen das US-Team zum sechsten Mal seit 2002. Selbst Martin Kaymer entlockt das Gefühle.

Von Gerald Kleffmann

Golf
:Europa feiert Ryder-Cup-Hattrick

Dritter Erfolg in Serie: Europas beste Golfer bezwingen die USA im schottischen Gleneagles und gewinnen frühzeitig den Ryder Cup. Der starke Martin Kaymer freut sich über eines seiner besten Turniere.

Ryder Cup
:Kirmes für Golfer

Ein liebliches Tal in Schottland, Menschen mit Perücken und dazwischen fliegt was kleines Weißes. Der Ryder Cup ähnelt einer Jahrmarktveranstaltung. Doch hier kämpfen die besten Golfer aus Europa und den USA um die Vorherrschaft in ihrem Sport.

Von Gerald Kleffmann

Ryder Cup
:Europa führt trotz Kaymer-Patzer

Europas Golfer liegen beim Ryder Cup nach dem ersten Tag in Führung, obwohl Martin Kaymer einen schlechten Start erwischt. Red Bull München kassiert die erste Saisonniederlage in der DEL. Tennisspielerin Martina Hingis gewinnt den 39. Titel ihrer Karriere.

Ryder Cup
:Oktoberfest mit Golfschlägern

250 000 Fans am Platz, bis zu 600 Millionen TV-Zuschauer: Nirgends ist für Golfer der Druck größer als beim Ryder Cup. Der schottische Ort Gleneagles bereitet sich auf eine Invasion vor. Eine Einordnung, was dem Sport bis Sonntag blüht.

Von Gerald Kleffmann

Martin Kaymer beim Ryder Cup
:Auferstehung nach der Krise

Der Ryder Cup 2012, emotionaler Wettkampf der besten Golfer aus Europa und Amerika, wird für immer mit Martin Kaymers letztem Putt aus zwei Metern in Verbindung gebracht werden. Der Deutsche erlebt damit eine sportliche Auferstehung. Das Ausnahmetalent hat schwere Zeiten hinter sich.

Gerald Kleffmann

Team Europa gewinnt Ryder Cup
:Kaymers größter Schlag

Schlecht gespielt, nicht mehr nominiert - und dann doch der Held: Martin Kaymer sichert dem Golf-Team Europa im 39. Ryder Cup mit seinem letzten Putt über zwei Meter den Sieg. Dabei lagen die Europäer gegen das US-Team schon aussichtslos zurück.

Ryder Cup im Golf
:Martin Kaymer verhilft Europäern zum Sieg

Überraschung im Golfsport: Europas Spitzenspieler setzen sich beim 39. Ryder Cup gegen die Konkurrenz aus den USA durch. Der deutsche Profi Martin Kaymer bringt dem Team Europa den entscheidenden Punkt zum Sieg - und krönt damit eine sensationelle Aufholjagd.

Golf: Ryder Cup
:Unter der Käseglocke

Der Ryder Cup gilt als prestigeträchtigstes Golfereignis der Welt - dass das Turnier 2018 nicht in Deutschland stattfindet, ist eine traurige Geschichte. Die Bewerbungsgesellschaft hat die deutsche Favoritenrolle leichtfertig verspielt.

Gerald Kleffmann

Golf: Ryder Cup
:Bayerisches Theater

Der deutschen Ryder-Cup-Bewerbung fehlt das Geld. Schuld soll die Bundesregierung in Berlin sein. Die Chance, die Millionen in Wirtschaft und Golfszene einzutreiben, scheint verpasst.

Claudio Catuogno

Golf: Ryder Cup
:Europa bezwingt USA am vorletzten Loch

Europas Golfer gewinnen den Ryder Cup und entthronen das US-Team um Tiger Woods. Der Deutsche Martin Kaymer feiert mit, spielt sportlich jedoch nur eine Nebenrolle.

Petra Himmel

Gutscheine: