Christian Lindner, chairman of the liberal Free Democratic Party FDP and Armin Laschet, top candidate of the Christian Democratic Union (CDU) during a TV interview in Duesseldorf
Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen

Aus dem Schlechtreden muss für Schwarz-Gelb das Bessermachen folgen

Dass die SPD in NRW in die Opposition geht, ist konsequent - die Partei ist ohne Wenn und Aber abgewählt. Aber der Vertrauensvorschuss für die Wahlsieger CDU und FDP ist gering.

Kommentar von Jan Bielicki, Düsseldorf

Anschlag auf BVB-Mannschaftsbus

"Ein besonders widerwärtiges Tatmotiv"

Der Bundesinnenminister zeigt sich bestürzt und bedankt sich bei den Ermittlern. Beim BVB in Dortmund hofft man auf eine schnelle Aufklärung des Anschlags.

CDU

Die Gärtnerin und das Unkraut

Parteichefin Angela Merkel hat die eigenen Leute von ihrer Flüchtlingspolitik bis heute nicht überzeugt, sondern zieht sie nur mühsam hinter sich her. Das ist ihr größtes Problem im Wahlkampf.

Von Nico Fried

Fall Amri

Keiner will's gewesen sein

Die Politik überbietet sich mit Unschuldsbekenntnissen.

Von Ronen Steinke

Kölner Silvesternacht

1400 Seiten an Fehlern

In seinem Abschlussbericht kommt der Ausschuss des NRW-Landtags, der die Übergriffe in der Kölner Silvesternacht untersuchen sollte, zu einem klaren Ergebnis: Nicht nur Polizei und Ordnungsbehörden haben zahlreiche Fehler gemacht.

Landtag Düsseldorf
Nordrhein-Westfalen

NRW-Innenminister in der Defensive

Ralf Jäger steht öfter in der Kritik, als es ihm und der SPD kurz vor der Wahl lieb sein kann. Sowohl im Fall Amri als auch wegen der Übergriffe in der Silvesternacht in Köln muss sich der Minister verteidigen.

Von Jan Bielicki, Düsseldorf

Untersuchungsausschuss zum Fall Amri
Attentäter von Berlin

De Maizière: Amri hätte in Haft genommen werden können

Als Zeuge im Untersuchungsausschuss führt der Innenminister eine Reihe von Gründen an, warum der Attentäter von Berlin hätte festgesetzt werden können. "Es wurde aber nicht einmal versucht."

Gefährder

Schuld hat nicht nur einer

Es greift zu kurz, wenn man nur dem NRW-Innenminister Jäger vorwirft, er habe den Berliner Attentäter nicht abschieben lassen.

Von Ronen Steinke

Möglicher Anschlag mit Lastwagen auf Weihnachtsmarkt
Anschlag auf Berliner Weinachtsmarkt

LKA warnte vor Anschlag des Berliner Attentäters Amri

Das Landeskriminalamt in Nordrhein-Westfalen regte schon neun Monate vor der Tat eine Abschiebung des Tunesiers an. Als Beleg für Amris Gefährlichkeit diente unter anderem ein überwachter Chat.

Ausschreitungen in Dortmund

Leipziger Warnung

Vor dem Krawallspiel am Wochenende hatten die Chefs von Rasenballsport Leipzig beim Innenministerium von Nordrhein-Westfalen um zusätzlichen Schutz gebeten.

Football Soccer - Borussia Dortmund v RB Leipzig
Reaktionen

"Konzept auf Kreisliga-Niveau"

Leipziger Fans erheben schwere Vorwürfe gegen die Polizei - Innenminister de Maizière fordert Haftstrafen für Randalierer.

Von Javier Cáceres, Berlin

Außenansicht

Gefährliche Duldsamkeit

Deutschland hat die richtigen Gesetze, um mit Gefährdern umzugehen. Man muss sie nur konsequent anwenden.

Von Monika Frommel

Sondersitzung NRW - Innenausschuss
Nach Anschlag in Berlin

NRW-Innenminister Jäger verteidigt Behörden im Fall Amri

Sie seien beim Umgang mit dem Attentäter von Berlin "an die Grenze des Rechtsstaats" gegangen, sagt der SPD-Politiker.

Terroranschlag Berlin - Anis Amri
Anschlag von Berlin

Ermittler: Amri nutzte 14 Identitäten

Der Innenausschuss im Düsseldorfer Landtag untersucht, ob die nordrhein-westfälische Regierung im Fall Anis Amri versagt hat. Zum Umfeld des Attentäters von Berlin werden neue Details bekannt.

Flughafen Frankfurt fährt Sicherheitsmassnahmen hoch
De Maizières Vorschläge

Wie auf Bestellung

Dass seine Ideen umgehend auf Widerspruch stoßen würden, dürfte der Innenminister geahnt haben. Warum trägt er sie dann trotzdem vor? Der Mann meint es ernst.

Von Stefan Braun und Christoph Hickmann

Nach dem Anschlag in Berlin

Polizei widerspricht Prügel-Vorwürfen

Der im Zuge des Terroraktes am Berliner Breitscheidplatz irrtümlich verhaftete Pakistaner hat in einem Interview angegeben, misshandelt worden zu sein. Die Polizei widerspricht der Darstellung.

Polizeieinsatz Centro Oberhausen
Sicherheitslage

Zwei Festnahmen in Duisburg wegen möglicher Anschlagsvorbereitungen

Zwei Brüder werden verdächtigt, einen Anschlag auf das Einkaufszentrum Centro in Oberhausen vorbereitet zu haben.

Abgelehnte Asylbewerber

In Deutschland geduldet

168 000 Migranten müssten das Land eigentlich verlassen, so wie der Terrorverdächtige Anis Amri. Die Gründe, an denen die Abschiebung scheitert, sind vielfältig - und manchmal ganz banal.

Von Bernd Kastner

Mehr Polizeipräsenz auf Weihnachtsmärkten
Nach Anschlag in Berlin

Berliner Weihnachtsmärkte sollen am Dienstag geschlossen bleiben

Innenminister Geisel bittet die Betreiber, aus Rücksicht auf die Opfer und deren Angehörige auf eine Öffnung zu verzichten. In anderen Bundesländern werden die Kontrollen erheblich verschärft.

Personenkontrollen

Berlin will sich von HIV-Register verabschieden

Personenkontrollen bei Drogensüchtigen: Die Polizei nutzt HIV-Register zum Selbstschutz, das Land Berlin schafft die Speicherung nun ab. Andere Bundesländer geraten unter Zugzwang.

Von Ronen Steinke

Sicherheit

Kalter Krieg im Netz

Krankenhäuser, Wasser, Kraftwerke: Die Politik fürchtet neue Cyberangriffe - und fordert mehr Engagement der Wirtschaft.

Von Markus Balser, Berlin

German special police leave a house in Bonn
Salafisten

Razzia hinter frommen Fassaden

Innenminister de Maizière verbietet zwei Salafisten-Vereine und lässt bundesweit ihre Immobilien durchsuchen: Die Gruppen sollen Kämpfer für den IS-Terror rekrutiert haben.

Von Matthias Drobinski

Deutschland

IS-Anwerber verhaftet

"Abu Walaa" gilt als führender Kopf der Terrormiliz - er soll hierzulande Kämpfer für den "Islamischen Staat" rekrutiert haben. Nun wurden er und vier Komplizen gefasst, Bundesinnenminister de Maizière spricht von einem wichtigen Erfolg.

Von G. Mascolo und R. Steinke

Glosse

Das Streiflicht

Brand im Krankenhaus Bergmannsheil Bochum
Nordrhein-Westfalen

Feuer in Bochumer Klinik brach im Zimmer einer Patientin aus

Die Polizei sagt, "suizidale Absichten" seien bei der Frau "nicht auszuschließen". Bei dem Brand kamen zwei Menschen ums Leben, 16 weitere wurden verletzt.