Rafael Nadal - aktuelle Themen & Nachrichten - SZ.de

Rafael Nadal

Wimbledon-Sieger Alcaraz
:Akrobatische Planierraupe

Carlos Alcaraz macht im Wimbledon-Finale klar, dass er bereit für die Führungsrolle im Tennis ist. Auch Novak Djokovic muss einsehen, dass das Machtgefüge in der ersten Hälfte dieses Jahres endgültig gesprengt worden ist.

Von Gerald Kleffmann

Tennis
:Nadal gegen Borg!

Ein Generationenduell für die Tennisgeschichte: Beim Turnier in Bastad treffen der 22-malige Grand-Slam-Gewinner aus Spanien und der Sohn von Legende Björn Borg aufeinander.

Von Gerald Kleffmann

Tennis-Saison 2024
:Termine und Ergebnisse der wichtigsten ATP- und WTA-Turniere im Überblick

Alexander Zverev ist zurück in der Weltspitze – und Angelique Kerber zurück auf dem Platz. In unserem Tennis-Kalender finden Sie alle Informationen zu den großen ATP- und WTA-Turnieren.

Von Michael Schnippert

SZ PlusFrench-Open-Sieger Alcaraz
:Neuer Herrscher aller Oberflächen

Sich alle drei Beläge des Profitennis untertan zu machen, auf jedem davon einen Grand-Slam-Pokal zu erobern, das ist in der Geschichte dieses Sports nur wenigen gelungen. Paris-Sieger Carlos Alcaraz ist nun der Jüngste von allen.

Von Barbara Klimke

Rafael Nadal
:Abschied auf die harte Tour

Ein letztes Winken nach der Erstrundenniederlage? So leicht macht es sich der Spanier nicht. Rafael Nadal ist der alte Haudegen geblieben – und will bei den Olympischen Spielen in Paris im Sommer noch einmal alles geben.

Von Barbara Klimke

SZ PlusRafael Nadal
:„Wenn es das letzte Mal war, habe ich es genossen“

Rafael Nadal, der 14-malige Sieger der French Open, verliert gegen Alexander Zverev in der ersten Runde in drei Sätzen. Ob er je wieder nach Roland Garros zurückkehrt, lässt er offen.

Von Barbara Klimke

SZ PlusRafael Nadal bei den French Open
:Rückkehr im Muskelshirt

Rafael Nadal, nur noch die Nummer 276 der Welt, versucht sich vor dem Auftakt der French Open gegen Alexander Zverev in Selbstironie. Bei einer Niederlage könnte es sein letztes Spiel in Paris gewesen sein - doch das endgültige Adieu schiebt er hinaus.

Von Barbara Klimke

Alexander Zverev gewinnt in Rom
:Machtvakuum erfolgreich genutzt

Nach 2017gewinnt Alexander Zverev in Rom seinen zweiten Titel und berichtet von der Rückkehr seines Selbstbewusstseins - das der Olympiasieger nun mit nach Paris zu den French Open nehmen will.

Von Felix Haselsteiner

SZ PlusTennis
:Leiden bis zum Schluss

Rafael Nadals Abschiedstour nimmt Fahrt auf: Beim Masters-Turnier in Madrid rührt der 37-Jährige seine Angehörigen mit einer Rede zu Tränen. Nun versucht der 22-malige Grand-Slam-Sieger, sich ein letztes Mal für die French Open aufzubäumen.

Von Gerald Kleffmann

SZ PlusMeinungTennis
:Das Loslassen fällt jedem großen Spieler schwer

Für Rafael Nadal stellt sich weniger die Frage, ob er noch einen großen Titel gewinnt - sondern ob der 37-Jährige die Tennisbühne würdig verlassen kann.

Kommentar von Gerald Kleffmann

Australian-Open-Gewinnerin Sabalenka
:Dominatorin mit zwei Gesichtern

Aryna Sabalenka verteidigt fast mühelos ihren Titel in Melbourne. Die 25-jährige Belarussin hat gelernt, dass die Spielerin auf dem Platz nichts mit ihr als Privatperson gemein haben muss.

Von Barbara Klimke

Comeback von Rafael Nadal
:Jeder Schlag wie ein Ausruf: Ich bin zurück

Rafael Nadal tritt nach einem Jahr wieder auf der Tennis-Tour auf und präsentiert sich beim Sieg gegen Dominic Thiem in Brisbane in glänzender Form. Er spielt, als wäre er nie fort gewesen.

Von Barbara Klimke

SZ PlusEx-Profi Florian Mayer
:"Tennis ist ein verdammt brutaler Sport"

Florian Mayer zählte zu den besten Tennisspielern, verdiente gut und litt doch unbemerkt jahrelang an seinem Beruf. Bei einem Kamingespräch erzählt der frühere Profi von Siegen - aber auch offen von psychischen Krisen und seinem Zusammenbruch nach dem Karriereende.

Von Gerald Kleffmann

Tennisprofi Novak Djokovic
:Gerne der Bösewicht

Novak Djokovic spricht in einem bemerkenswerten Fernsehinterview über seine Rolle in der Weltspitze, einschüchternde Sprints von Rafael Nadal und seine mentalen Vorteile durch Gegnerspionage.

Von Gerald Kleffmann

SZ PlusTennisprofi Peter Gojowczyk
:"Ich hatte meinen eigenen Kopf"

Nach 17 Jahren beendet Peter Gojowczyk seine Karriere als Tennisprofi. Im Gespräch blickt der 34-Jährige zurück auf Duelle mit Roger Federer und Rafael Nadal, erklärt, warum er ungewöhnliche eigene Wege ging, und spricht über seinen Traum von einem kleinen Café.

Interview von Gerald Kleffmann

Tennis-Saison 2023
:Termine und Ergebnisse der wichtigsten ATP- und WTA-Turniere im Überblick

Alexander Zverev kämpft sich zurück in die Weltspitze nach seiner Verletzung, die deutschen Frauen scheitern oft früh. Welche Turniere sind noch zu spielen? In unserem Kalender finden Sie alle Informationen zu den großen Turnieren.

Von Michael Schnippert

SZ PlusVon 2008 bis heute
:Wie Novak Djokovic das Tennis verändert hat

Zu Beginn seiner Karriere flogen die Herzen Roger Federer und Rafael Nadal zu. Also wuchs Djokovic im Schatten zum Tennisherrscher – und fing an, die Rekordbücher umzuschreiben. Eine Karriere in 23 Kurzgeschichten über Liebe, Licht und Dunkelheit.

Von SZ-Autorinnen und Autoren

SZ PlusNovak Djokovic
:Jetzt ist er der Beste

23 Grand-Slam-Titel - und vermutlich wird ihn auch vorerst keiner mehr überholen: Novak Djokovic macht sich in Paris zum besten Tennisspieler der Geschichte. Ist das der Gipfel? Ein großes Ziel bleibt noch.

Von Gerald Kleffmann

Alexander Zverev
:Vom Titelkandidaten zum Krückenmann und zurück

Nach zwölf nervenzehrenden Monaten ist Alexander Zverev nun wieder an jenem Punkt, an dem er von einer Verletzung jäh gestoppt wurde. An diesem Freitag spielt er bei den French Open um den Finaleinzug.

Von Gerald Kleffmann

SZ PlusMeinungAbschiedssaison von Rafael Nadal
:Verdienter letzter Tanz

Die Saison 2024 noch, dann hört Rafael Nadal mit dem Tennis auf. Den perfekten Moment für den Abschied hat er verpasst - doch Ausnahmesportler seines Ranges haben das Recht, verspätet einen würdigen Abschluss zu finden.

Kommentar von Gerald Kleffmann

Tennis-Überraschung Jan-Lennard Struff
:Er kann die neue deutsche Nummer eins werden

Jan-Lennard Struff verblüfft in Madrid die Tenniswelt und ist auf dem besten Weg, Alexander Zverev in der Weltrangliste zu überholen. Im Finale wartet allerdings der zurzeit schwierigste Gegner.

Von Gerald Kleffmann

SZ PlusMeinungAbsagen im Tennis
:Lieber noch zum Showmatch nach Saudi-Arabien jetten

Rafael Nadal bangt um seinen Start in Paris, Novak Djokovic fühlt sich müde, in Madrid fehlen zehn Profis aus den Top 50: Im Tennis gibt es eigentlich kein Saisonende mehr - die Mitschuld tragen die Spieler, den Preis zahlt die Tour.

Kommentar von Gerald Kleffmann

Carlos Alcaraz in Indian Wells
:Duelle der Zukunft

Daniil Medwedew gegen Frances Tiafoe, Carlos Alcaraz gegen Jannik Sinner - und dann Medwedew und Alcaraz im Finale: In Indian Wells sind die neuen Rivalitäten im Männertennis zu bestaunen.

Von Jürgen Schmieder
00:40

Rafael Nadal bei den Australian Open
:Der Titelverteidiger humpelt davon

"Es ist ermüdend und frustrierend": Für Rafael Nadal setzt sich bei den Australian Open seine Verletzungsserie fort, diesmal stoppt ihn die Hüfte. Er ist Leid gewohnt, aber so betrübt wie nach dieser Zweitrundenniederlage klang er selten.

Von Gerald Kleffmann

Australian Open
:Nadal verschwindet aus dem Turnier

Nur drei Sätze, dann war es vorbei: Der Spanier verliert in Melbourne klar gegen einen Amerikaner, weil die Schmerzen zu groß sind, es fließen Tränen - bei Zverev steht der nächste Gegner fest.

Alexander Zverev bei den Australian Open
:Er ist zurück - und hat sich verändert

Nachdenklich, ruhig, besonnen: Deutschlands bester Tennisprofi versucht in Melbourne, seine schwere Verletzung hinter sich zu lassen - die Zeit ohne Tennis hat bei ihm einen Lernprozess in Gang gesetzt.

Von Gerald Kleffmann

SZ PlusMeinungTennisprofi Novak Djokovic
:Diesmal klappt der Start

Novak Djokovic wird in Australien teils euphorisch empfangen - und das trotz all des Ärgers um seinen Rauswurf vor einem Jahr. Das ist eine erstaunliche Entwicklung.

Kommentar von Gerald Kleffmann

Novak Djokovic
:Spiderman ist zurück

Kein Zutritt, keine Punkte: Novak Djokovic hat ein schwieriges und doch extrem erfolgreiches Jahr hinter sich. Nun gewinnt er auch noch die ATP Finals - schwere Zeiten fordern ihn heraus.

Von Gerald Kleffmann

Rafael Nadal bei den ATP Finals
:Wie ein Sternekoch, der sein Gericht versalzt

Rafael Nadal legt eine Negativserie hin wie zuletzt vor 13 Jahren. Sein Spiel hat sichtbar das Nadal-hafte eingebüßt. Bisher kam er immer irgendwie zurück. Aber diesmal?

Von Gerald Kleffmann

Tennis
:Der dänische Djokovic

Vor einem Jahr zog Holger Rune bei den US Open die Blicke auf sich, als er mit einer Ikea-Tüte auf den Platz kam. Nun ist der 19-Jährige in die Top Ten aufgestiegen - und glaubt, dass er jeden schlagen kann.

Von Gerald Kleffmann

SZ PlusAbschied von Roger Federer
:Die Nacht der echten Tränen

Roger Federer beschließt seine Karriere an einem Abend voller Emotionen. Weil diese real sind, kippt das Event nicht in den Kitsch. Über einen denkwürdigen Abschied, an dem tatsächlich "alles passt", wie der Hauptdarsteller selbst zugibt.

Von Barbara Klimke

Roger Federer beim Laver Cup
:"Ich bin sehr stolz auf meine Rekorde"

Vor seinem finalen Auftritt als Tennisprofi spricht Roger Federer über die schönsten Momente seiner Karriere, das Gentleman-Dasein - und seinen Wunschpartner für ein letztes Doppel.

SZ PlusTennis
:Noch einmal London

Roger Federer möchte beim Laver Cup noch ein Doppel an der Seite des alten Rivalen Rafael Nadal spielen. Es wird der Abschluss einer Karriere mit einer Vielzahl von Höhepunkten – die SZ hat sechs Matches ausgewählt, die das große Ganze im Kleinen erzählen.

Von Felix Haselsteiner, Barbara Klimke , Milan Pavlovic und Philipp Schneider

MeinungTennis bei den US Open
:Die Pistoleros übernehmen

Weder Federer noch Nadal noch Djokovic waren am fesselnden Spektakel in New York beteiligt. Auch ohne die großen Drei dürfte dieser Sport künftig für Kinospannung sorgen.

Kommentar von Jürgen Schmieder

US Open
:Die nächsten Großen nach den großen Drei

Wird Tennis langweilig, wenn eines Tages Roger Federer, Rafael Nadal und Novak Djokovic ihre Karrieren beenden? Die US Open zeigen, dass die Furcht unbegründet ist: Der Sport produziert Persönlichkeiten.

Von Jürgen Schmieder

Frances Tiafoe bei den US Open
:Er trägt seine Gefühle weit über die Tenniswelt hinaus

Die vier verbliebenen Männer bei den US Open haben nie zuvor das Halbfinale dieses Turniers erreicht. Frances Tiafoe schreibt dabei in New York die Wohlfühlgeschichte.

Von Jürgen Schmieder

Aus von Rafael Nadal bei den US Open
:Nadals Moment der Kapitulation

Der Spanier scheidet bei den US Open aus, weil er nicht mehr jung und schnell genug ist, wie er eingesteht. "Ich muss erst mal ein paar Dinge in meinem Leben regeln", sagt Nadal.

Von Jürgen Schmieder

US Open
:Der Vibe im Tennis wandelt sich

Lange beherrschten unersättliche Titelsammler wie Serena Williams oder Rafael Nadal die Tenniswelt. Bei den US Open ist eine Veränderung zu spüren - außer bei Nick Kyrgios.

Von Jürgen Schmieder

SZ PlusTennisspieler Kohlschreiber im Interview
:"Das Genießen habe ich nie gelernt"

Philipp Kohlschreiber hat auch ohne Grand-Slam-Sieg das deutsche Tennis geprägt wie wenige andere. Ein Gespräch über sein kurioses Karriereende, zwanzig Jahre Tour - und den Grund, warum seine Frau beim Skifahren immer hinter ihm herfahren musste.

Interview von Gerald Kleffmann

SZ PlusWimbledon-Sieger Novak Djokovic
:Gelassen wie ein Zen-Meister

Früher neigte Novak Djokovic zur Ungeduld. Mit den Jahren hat er das Warten zur Kunstform erhoben. Das hilft ihm besonders in diesem schwierigen Jahr - in dem ihm die nächste Zwangspause droht.

Von Gerald Kleffmann

Nadal-Rückzug in Wimbledon
:"No no no no no"

Der Rückzug von Rafael Nadal vor dem Wimbledon-Halbfinale löst Debatten aus: Hätte Taylor Fritz als Lucky Loser ins Halbfinale aufrücken sollen?

Von Gerald Kleffmann

MeinungNick Kyrgios in Wimbledon
:Die Reizfigur

Seine Fans lieben ihn, seine Kritiker treibt er zur Weißglut: Der Australier Nick Kyrgios polarisiert mit seinen Auftritten - dass er nun auch seinen sportlichen Ehrgeiz entdeckt, tut dem Tennis und Wimbledon gut.

Kommentar von Gerald Kleffmann

Tennis
:Nadal gibt in Wimbledon auf

Eine Bauchmuskelverletzung macht einen Start des Spaniers im Halbfinale unmöglich. Der Australier Nick Kyrgios steht somit erstmals in einem Grand-Slam-Endspiel.

Von Gerald Kleffmann

Wimbledon
:Nadal verhindert das Aus mit letzter Kraft

Trotz einer Bauchmuskelverletzung rettet sich der Spanier in einer dramatischen Viertelfinalpartie in den fünften Satz - und ringt den Amerikaner Taylor Fritz im Match-Tie-Break nieder. Nun wartet am Freitag der Exzentriker Nick Kyrgios.

Von Gerald Kleffmann

Nadal und Kyrgios
:Zwei auf Kollisionskurs

Nick Kyrgios provoziert diesmal nur ein bisschen - und könnte in Wimbledon bald auf Rafael Nadal treffen. Der überzeugt zwar auf dem Platz, doch eine Frage zu einem mysteriösen Pflaster will er nicht beantworten.

Von Gerald Kleffmann

Tennis
:Neues aus dem Schwimmbad

Während Teammanager Christopher Kas in Wimbledon Shootingstar Jule Niemeier betreut, kann der TC Großhesselohe mit allen Topspielern in die Bundesliga starten. Aber nur der Einsatz von Philipp Kohlschreiber steht fest.

Von Thomas Becker

SZ PlusTennisspieler Rafael Nadal
:Jedem normalen Menschen würden Ärzte zur Schonung raten

Rafael Nadal leidet am sogenannten Müller-Weiss-Syndrom - in Wimbledon schaut wieder alles auf seinen linken Fuß. Über unklare Schmerzen und die mysteriösen Beschwerden des Rekord-Champions.

Von Werner Bartens

MeinungSchmerzmittel im Sport
:Falsche Vorbilder

Statt Profis wie Rafael Nadal zu feiern, die sich schwer angeschlagen zu großen Erfolgen schleppen, sollten Spitzensport und Publikum mehr Raum für alle einräumen, die sagen: Ich mache da nicht mit, ich schaffe es nicht.

Kommentar von Johannes Knuth

Alexander Zverev
:Operation nach Bänderrissen

Nach seiner Verletzung im Halbfinale der French Open hat sich Alexander Zverev einem Eingriff am Sprunggelenk unterzogen. Wie lange der Tennisprofi ausfällt, ist offen.

Alexander Zverev
:Alles hängt von der Diagnose ab

Nach seiner Fußverletzung im Halbfinale der French Open stellt sich die Frage, wie lange Alexander Zverev ausfallen wird. Der ehemalige Wimbledon-Sieger Michael Stich hat eine unangenehme Vorahnung.

Von Gerald Kleffmann

Gutscheine: