Rüdiger Grube wird 65
Rüdiger Grube

Von der Bahn zur Bank

Der Ex-Bahn-Chef hat einen neuen Job: Er wechselt zu einer kleinen, aber einflussreichen Investmentbank.

Von Andrea Rexer

Rüdiger Grube
Rüdiger Grube

Ex-Bahnchef Grube wechselt zu US-Investmentbank

Wenige Monate nach seinem Rücktritt bei der Deutschen Bahn wird Rüdiger Grube Chairman bei der Bank Lazard - und das ist nicht seine erste neue Aufgabe.

Richard Lutz
Bahn

Neuer Bahnchef: Finanzchef Lutz setzt sich gegen Ronald Pofalla durch

Die Suche nach einem neuen Chef für den Staatskonzern hat sich hingezogen, nun hat sich die große Koalition für den internen Kandidaten entschieden.

Von Markus Balser

Richard Lutz und Rüdiger Grube
Deutsche Bahn

Richard Lutz soll neuer Bahn-Chef werden

Seit dem Abgang von Rüdiger Grube führt der Finanzvorstand den Konzern bereits kommissarisch. Er gilt als Finanzexperte. Ambitionen auf den Posten wurden ihm jedoch nicht nachgesagt.

Deutsche Bahn

Zu viel Kontrolle

Nach dem überraschenden Rücktritt von Rüdiger Grube muss ein neuer Bahn-Chef gefunden werden. Doch das System ist schwerfällig und Kungelei nicht auszuschließen.

Deutsche Bahn

Jetzt ist die Regierung dran

Rüdiger Grube hat ganz überraschend seinen Chefposten bei der Bahn quittiert. Leser sehen darin einen guten Anlass für die Bundesregierung, nicht nur über die Nachfolger, sondern über die ganze Struktur neu nachzudenken.

Deutsche Bahn-Chef Grube schmeißt hin - und stürzt die Bahn in eine Führungskrise
Führungskrise bei der Deutschen Bahn

Auch Bahn-Aufsichtsrat Felcht droht das Aus

Die Regierung macht Aufsichtsratschef Utz-Hellmuth Felcht für das Führungschaos um den ehemaligen Bahn-Chef Rüdiger Grube verantwortlich.

Von Markus Balser und Cerstin Gammelin, Berlin

Deutsche Bahn vor Umbau
Deutsche-Bahn-Chef Rüdiger Grube

Grubes Abgang ist eine Blamage für alle Beteiligten

Und er wirft ein schlechtes Licht auf die Bundesregierung. Sie muss der Bahn endlich einen klaren Auftrag erteilen: möglichst viel Verkehr von der Straße zu holen.

Kommentar von Karl-Heinz Büschemann

Bahnchef Grube tritt zurück
Deutsche Bahn

So eskalierte der Führungsstreit bei der Bahn

Völlig überraschend schmeißt Bahn-Chef Rüdiger Grube hin. Er fühlt sich vom Aufsichtsrat verraten. Die Bundesregierung hat jetzt ein großes Problem.

Von Markus Balser und Thomas Öchsner, Berlin

IhreSZ Flexi-Modul Header
Leserdiskussion

Grubes Rücktritt: Was muss sich jetzt bei der Bahn ändern?

Rüdiger Grube ist überraschend als Chef der Deutschen Bahn zurückgetreten. In seiner Amtszeit kam neue Konkurrenz hinzu: Fernbusse. Was kann die Bahn tun, um gegen die günstigen Rivalen anzukommen?

Deutsche Bahn

Bahnchef Grube tritt zurück

Er wirft hin: Weil sein Vertrag nicht wie von ihm gewünscht verlängert wurde, verlässt Bahnchef Rüdiger Grube überraschend das Unternehmen.

SZ Espresso

Der Tag kompakt - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig ist - und was Sie auf SZ.de besonders interessiert hat.

Von Matthias Fiedler

Bahn

Wlan statt Wasser

Reisende erwarten unterwegs kostenlose Internet-Zugänge - und bekommen dafür immer weniger Service.

Kommentar

Aus dem Takt

Die Deutsche Bahn sollte bis 2020 eine andere werden: effizienter, kundenorientierter und profitabel. Danach sieht es bislang nicht aus. Höchste Zeit also, die Strategie zu ändern.

Von Markus Balser

Sprachlabor

Päpstlicher als der Papst

Was sind vergleichsunfähige Adjektive? Und unter welchen Umständen darf man sie dennoch steigern? Hermann Unterstöger klärt auf.

Verkehr

Barrierefreiheit ausbauen

Bis 2021 soll Mehrzahl der Zuggäste ohne Hindernisse reisen können

Fahrerloser Kleinbus 'Olli' bei Testfahrt
Selbstfahrende Busse

Rollende Butterdose

Die Deutsche Bahn hat das Projekt wochenlang geheim gehalten, nun stellte der Konzern den ersten fahrerlosen Linienbus vor: "Olli" ist vorerst noch im Schritttempo unterwegs, auf einem privaten Testfeld in der Hauptstadt.

Von Markus Balser

Deutsche Bahn

Grube bleibt, Pofalla wird gestärkt

Der Vertrag von Bahnchef Rüdiger Grube wird um drei Jahre verlängert. Ronald Pofalla bekommt im Vorstand auch das Ressort Infrastruktur. Er soll sich als Grube-Nachfolger profilieren.

Von Markus Balser, Berlin

Deutsche Bahn

Neuer Vorstandsjob

Angesichts des technischen Wandels will die Deutsche Bahn nach Informationen der Süddeutschen Zeitung ein neues Vorstandsressort für den Bereich Technik schaffen.

Von Markus Balser, Berlin

Dach an der S-Bahn

Hallbergmoos bekommt ein Wartehäuschen

Hallbergmoos

Gemeinde bekommt ein Wartehäuschen

Noch im Probebetrieb

Fast nigelnagelneu

Bahn-Chef Grube zeigt Horst Seehofer den neuen ICE 4

Von Andreas Schubert

Personalie

Umbau im Bahn-Vorstand

Der frühere Kanzleramtsminister Ronald Pofalla soll Anfang Januar neuer Chef des Ressorts Infrastruktur werden, eines der wichtigsten der Deutschen Bahn. Damit steigen auch seine Chancen auf die Nachfolge von Konzernchef Rüdiger Grube.

Von Markus Balser

Baustelle Stuttgart 21
Stuttgart 21

Grubes Gesetz

Reichen 6.5 Milliarden Euro? Das Prestigeprojekt wird immer teurer. Der Bahnchef möchte nun einen Teil der Kosten auf seine Partner abwälzen - und könnte damit Erfolg haben.

Von Josef Kelnberger, Stuttgart

Grundsteinlegung Stuttgart 21
Deutsche Bahn Chef Grube im Porträt

Herr der Züge

Züge ohne Lokführer, Reisen von Tür zu Tür, und pünktlich: Rüdiger Grube will aus der Bahn ein anderes Unternehmen machen. Aber traut die Regierung dem ruhigen Nachfolger Mehdorns das zu?

Von Markus Balser