Proteste zum Nahostkonflikt

LiveKrieg in Nahost
:Berichte über Tote und Verletzte nach Tumulten im Gazastreifen

Die Hamas wirft Israel vor, auf Zivilisten geschossen zu haben, die auf Hilfsgüter warteten. Israel behauptet hingegen, Menschen seien bei einem Gedränge zu Tode gekommen.

Alle Entwicklungen im Liveblog

SZ PlusVorwahlen in den USA
:Seine Nahostpolitik könnte Biden in Michigan Stimmen kosten

In dem Bundesstaat leben viele Amerikaner mit Wurzeln im arabischen Raum. Manche Demokraten rufen nun dazu auf, Präsident Biden bei den bevorstehenden Vorwahlen die Stimme zu verweigern, wenn er seine Nahostpolitik nicht ändert.

Von Christian Zaschke

Krieg in Nahost
:Israels Militäranwältin warnt vor möglichen illegalen Taten von Soldaten

Es gäbe während der Einsätze im Gazastreifen und im Westjordanland Fälle inakzeptablen Verhaltens, das von den Werten der Armee abweiche, so die Anwältin. Bei einem mutmaßlichen Terrorangriff in Jerusalem stirbt ein Mensch und mehrere werden verletzt.

Alle Entwicklungen im Liveblog

Krieg in Nahost
:Israelische Armee dringt in Nasser-Krankenhaus ein

Spezialkräfte sind dort auf der Suche nach toten Hamas-Geiseln. Zahlreiche Menschen fliehen aus der Klinik. Netanjahu bricht die Verhandlungen zur Waffenruhe ab.

Alle Entwicklungen im Liveblog

Krieg in Nahost
:Bundeswehr beginnt Einsatz im Roten Meer

Die Fregatte "Hessen" ist in See gestochen. Derweil haben die EU-Staaten den Militäreinsatz beschlossen, mit dem Handelsrouten vor Huthi-Angriffen geschützt werden sollen. UN-Generalsekretär Guterres warnt Israel vor einer Bodenoffensive im Süden des Gazastreifens.

Alle Entwicklungen im Liveblog

Krieg in Nahost
:Baerbock fordert differenzierte Debatte über Zukunft des Hilfswerks UNRWA

Es sei essentiell, dass die UN ein Untersuchungsverfahren und parallel dazu eine unabhängige Prüfung des Hilfswerks einleiten. Nach Einschätzung der Vereinten Nationen wurde die Wirtschaft des Gazastreifens durch den Krieg fast 70 Jahre zurückgeworfen.

Alle Entwicklungen im Liveblog

Krieg in Nahost
:21 israelische Soldaten bei Gefecht im Gazastreifen getötet

Beim Einsturz zweier von Palästinensern beschossener Häuser kommen so viele israelische Soldaten wie bei keinem anderen Vorfall seit Beginn der Bodenoffensive ums Leben. Einen Waffenstillstand ist weiter nicht in Sicht.

Alle Entwicklungen im Liveblog

Liveblog zum Krieg in Nahost
:Huthi drohen USA: Jemen wird "Friedhof für Amerikaner"

Die Miliz kündigt weitere Angriffe auf Schiffe im Roten Meer an und sagt, sie sei bereit, den Konflikt mit den USA zu eskalieren. Angehörige der von der Hamas verschleppten Geiseln besuchen Berlin.

Alle Entwicklungen im Liveblog

Liveblog zum Krieg in Nahost
:Baerbock und Blinken fliegen in den Nahen Osten

Zum vierten Mal seit dem Angriff der Hamas macht sich die deutsche Außenministerin auf die Reise. Ihr US-Kollege legt gleich neun Stopps in der Region ein. Israels Militär rechtfertigt Untersuchung eigener Versäumnisse.

Alle Entwicklungen im Liveblog

Liveblog zum Krieg in Nahost
:Armee will Kontrolle über Hamas-Hochburg Dschabalia übernommen haben

Nach eigener Darstellung hat das israelische Militär die "operative Kontrolle" über die Stadt erlangt. Verteidigungsminister Galant will die Bodenoffensive Berichten zufolge ausweiten.

Liveblog zum Krieg in Nahost
:Netanjahu fordert Hamas-Terroristen auf, die Waffen niederzulegen

Der Krieg werde noch andauern, "aber das ist der Anfang vom Ende der Hamas", sagt der israelische Regierungschef. Katar sieht das Zeitfenster für eine erneute Waffenruhe als gefährdet an.

Alle Entwicklungen im Liveblog

Liveblog zum Krieg in Nahost
:Israel und Hamas nennen Bedingungen für Verlängerung der Feuerpause

Die Terrororganisation will mehr palästinensische Häftlinge aus israelischen Gefängnissen freipressen, Israels Ministerpräsident Netanjahu besteht auf die Freilassung von zehn Geiseln am Tag. US-Präsident Biden kündigt an, sich für eine Verlängerung des Abkommens einzusetzen.

Liveblog zum Krieg in Nahost
:Netanjahu spricht über möglichen Deal zur Geisel-Freilassung

In vorsichtigen Worten deutet Israels Ministerpräsident eine Vereinbarung mit der Hamas an. Das Al-Schifa-Krankenhaus in Gaza-Stadt stellt angeblich den Betrieb ein - nach israelischen Angaben lehnte die Hamas eine Treibstofflieferung für das Haus ab.

Alle Entwicklungen im Liveblog

Liveblog zum Krieg in Nahost
:Israelische Armee befreit Soldatin

Ori Megidish soll es es gesundheitlich gut gehen, heißt es vom israelischen Militär. Die Frau ist wieder

Alle Entwicklungen im Liveblog

Nahost-Konflikt
:Imame treffen sich mit OB Reiter - 60 Menschen bei Pro-Palästina-Demo

Das Krisengespräch hatten 13 Geistliche eingefordert, weil sie eine Eskalation in München fürchten. Der Verwaltungsgerichtshof hebt am Abend das Demonstrationsverbot der Stadt auf. Weitere Kundgebungen sind bereits geplant.

Von Ulrike Heidenreich und Susi Wimmer

München
:Verwaltungsgerichtshof kassiert Verbot von pro-palästinensischer Demonstration ein

Das Gericht gibt einem Eilantrag statt. Eine für den Donnerstagabend geplante Versammlung kann somit stattfinden - allerdings nicht wie geplant auf dem Marienplatz.

Krieg in Nahost
:500 Teilnehmer bei pro-palästinensischer Demo in Nürnberg

Die Versammlung lief laut Polizei friedlich ab. Wegen eines Plakats besteht der Anfangsverdacht der Volksverhetzung, hierzu wird ermittelt.

Hamas-Terror
:München verbietet pro-palästinensische Demonstrationen

Das hat Oberbürgermeister Reiter bei einer Gedenkveranstaltung für Israel auf dem Jakobsplatz angekündigt: "Das Feiern der Terroranschläge werden wir nicht mehr dulden."

Von Martin Bernstein

SZ PlusDemo gegen Hamas-Terror in München
:"Ich stehe vor euch mit gebrochenem Herzen"

München demonstriert Solidarität mit Israel: Mehr als 1000 Menschen kommen am Abend zu einer Kundgebung auf den Odeonsplatz. Zur gleichen Zeit gehen aber nur wenige hundert Meter entfernt auch Sympathisanten der Palästinenser auf die Straße.

Von Martin Bernstein und Bernd Kastner

Gutscheine: