Propaganda - aktuelle Themen & Nachrichten - SZ.de

Propaganda

SZ PlusSocial Media
:„Glauben Sie keinem Zitat“ – Mark Twain

Deutschen Prominenten werden im Internet falsche Zitate untergeschoben. Doch sie sind bei Weitem nicht die Ersten – ein kleiner Überblick.

Von Saladin Salem

Korea-Konflikt
:Krieg der Luftballons

Nordkorea schickt dem Süden 1000 Ballons voller Müll. Seoul kündigt nun das Militärabkommen - und will Kim Jong-uns Regime mit K-Pop-Musik quälen.

Von Thomas Hahn

SZ PlusKorruptionsverdacht im AfD-Umfeld
:Belgische Fahnder durchsuchen Büros im EU-Parlament

Ermittler nehmen einen früheren Mitarbeiter des AfD-Abgeordneten Maximilian Krah ins Visier. Es geht um den Verdacht der Korruption und merkwürdige Geldflüsse.

Von Jan Diesteldorf und Jörg Schmitt

Polen
:Flammen der Angst

In Polen grassiert die Angst vor politischer Einflussnahme und Sabotageakten Russlands - offensichtlich nicht unbegründet.

Von Viktoria Großmann

Sanktionen gegen Russland
:EU verbietet von Moskau gesteuerte Medien

Das Verbot soll das Verbreiten von Propaganda und Fake News vor der Europawahl verhindern. Die Website "Voice of Europe" steht zudem in Verdacht, den AfD-Politiker Petr Bystron bezahlt zu haben.

Von Hubert Wetzel

Sanktionen
:EU-Länder sperren prorussische Plattform "Voice of Europe"

Auch die staatliche russische Nachrichtenagentur Ria Nowosti sowie die Medien "Iswestija" und "Rossijskaja Gaseta" sind betroffen, weil sie Propaganda verbreiten.

SZ PlusTiktok
:Wo seid ihr, verdammt!

Die Rechten wissen schon lang, was für eine mächtige Propagandawaffe Tiktok ist. Noch lauter, noch simpler. Jetzt kommen die anderen endlich auch. Nur: Wie behauptet man sich auf dieser Plattform, ohne selbst zum Schreihals zu werden?

Von Philipp Bovermann

"Voice of Europe"-Affäre
:AfD-Politiker Bystron weist neue Vorwürfe zurück

Nun erstmals präsentierte Audiomitschnitte tschechischer Behörden sollen den Europawahlkandidaten in Zusammenhang mit einer Zahlung und einer prorussischen Desinformationskampagne belasten. Bystron bestreitet ein Fehlverhalten.

Krieg in der Ukraine
:EU verschärft Beschränkungen für ukrainische Importe

Die zollfreie Einfuhr von Agrarprodukten aus der Ukraine wird strenger gedeckelt als bisher. Was die Bauern in EU-Ländern wie Polen entlasten soll, dürfte der ukrainischen Wirtschaft schaden.

Von Jan Diesteldorf

Desinformation und Propaganda
:Wie Russland digitalen Krieg gegen den Westen führt

Hacker greifen Parlamente an, Bots verbreiten automatisiert Lügen. Seit Jahren versucht Russland, westliche Gesellschaften zu spalten. Auch die deutsche Politik warnt vor der Bedrohung.

Von Simon Hurtz

SZ-Podcast "Auf den Punkt"
:Die AfD und der Kreml: Wie beeinflusst Russland die öffentliche Meinung?

Zwei AfD-Politiker stehen im Verdacht, Geld aus Russland erhalten und dafür prorussische Propaganda verbreitet zu haben. Die Partei reagiert auffällig verhalten.

Von Roland Preuß und Leopold Zaak

SZ PlusMeinungRussische Propaganda
:Die Gefahr aus Moskau ist größer als gedacht

Das von Deutschland, Polen und Frankreich geplante Frühwarnsystem gegen Desinformationskampagnen klingt angesichts von Fällen wie "Voice of Europe" putzig. Es bedarf einer harten europäischen Abwehrstrategie.

Kommentar von Jan Diesteldorf

SZ PlusGewalt und Propaganda
:Du kriegst den Horror

Staatsterror mit geschändeten Menschen im Handyvideo: Vom Theater der Grausamkeit, das Terroristen und Despoten vor den Augen der Welt aufführen.

Von Gustav Seibt

SZ PlusMoskau
:„Jeder kann sehen, wer das getan hat“

In Moskau sind noch nicht alle Toten identifiziert, da läuft Putins Propaganda schon auf Hochtouren. Szenen aus einer Stadt, in der die Wahrheit nichts mehr zählt.

Von Silke Bigalke

SZ PlusFrankreich
:Wie Russland die Angst vor Bettwanzen schürte

In Paris brach im vergangenen Herbst eine Ungeziefer-Panik aus. Es hieß, die Wanzen lauerten sogar in der Métro. Jetzt stellt sich heraus: Die Aufregung wurde gezielt angefacht - von russischen Social-Media-Accounts.

Von Oliver Meiler

Russlands hybride Kriegsführung
:Geheimdienstgremium warnt vor Operationen gegen Deutschland

Mordanschläge, bezahlte Extremisten, Förderung von Migration: Das Parlamentarische Kontrollgremium fordert von der Regierung besseren Schutz vor Moskaus Aktivitäten.

Von Markus Balser

Abgehörtes Bundeswehr-Gespräch
:Eine bombige Geschichte

Die russische Propaganda weiß die abgehörte Videokonferenz zu nutzen. Der Mitschnitt soll herhalten als Beweis für die angebliche Verwicklung Deutschlands in den Krieg in der Ukraine.

Von Frank Nienhuysen

SZ PlusNS-Unterhaltungsfilme
:Wenn Nazis lachen

Die "Feuerzangenbowle" wird 80 Jahre alt - und von vielen geliebt. Dabei gibt es einige Gründe, die Komödie aus der NS-Zeit kritisch zu sehen. Nur zum Beispiel, weil sie der AfD in die Hände spielt.

Von Sonja Zekri

SZ PlusPropaganda und Medien
:Die Welt, wie sie Putin gefällt

Falschmeldungen, verdrehte Fakten und Trollfabriken: Wie auch deutsche Medien immer wieder auf russische Propaganda hereinfallen.

Von Nicolas Freund

Russland
:Rhönräder auf dem Roten Platz

Wie einst unter Stalin sollen nicht nur Soldaten und Panzer, sondern auch wieder Sportler durch Moskau paradieren.

Von Frank Nienhuysen

SZ MagazinLiteratur
:Schreiben, um zu bleiben

Volksführer, Vorbild, Kern der Nation: Der übermächtige chinesische Staatschef Xi Jinping mischt als Autor auch noch den Buchmarkt auf.

Von Kai Strittmatter

SZ PlusZensur in Russland
:Benebelt von der Propaganda

Denunzianten, Patriotismus, Gefängnis: Seit Beginn der Invasion in der Ukraine sind die Russen wieder in das altbekannte Schweigen verfallen. Alles ist wieder da, als wäre es nie weg gewesen.

Gastbeitrag von Natalja Kljutscharjowa

SZ PlusExklusivEinflussnahme aus China
:Propaganda per Pressemitteilung

Eine Tochterfirma der Deutschen Presse-Agentur verbreitet chinesische Staatspropaganda auf deutschen Medienseiten. Ein Problem sieht die Geschäftsleitung darin nicht.

Von Anna Ernst und Lea Sahay

SZ PlusPropaganda im Netz
:Faustrecht der Bilder

Jede Sekunde prasseln mehr Posts aus dem Nahen Osten über Tiktok, Instagram oder X auf die Menschen ein als wohl in jedem Krieg davor. Über den schmalen Grat zwischen Aufklärung und Propaganda, den vor allem die Hamas erschreckend oft überschreitet.

Text: Christoph Koopmann, Sina-Maria Schweikle, Illustration: Stefan Dimitrov

SZ PlusNachkrieg in der Neuen Nationalgalerie
:Wer hat Angst vor Willi Sitte?

Endlich wieder Gelegenheit zum Bilderstreit: Die Nationalgalerie in Berlin hat ihre konfliktreiche Sammlung an Nachkriegskunst neu angeordnet.

Von Peter Richter

SZ PlusRussische Propaganda
:Wie der Kreml das Bild vom Westen zeichnet

Die russische Bevölkerung hält den gesamten Westen für eine Bedrohung. Wieso? Eine Datenanalyse von Millionen Artikeln eines russischen Staatsmediums zeigt die Methoden, mit denen die öffentliche Meinung gezielt beeinflusst wird.

Von Berit Kruse, Natalie Sablowski und Marie-Luise Timcke

Russische Propaganda
:Wie der Kreml das Bild des Westens zeichnet

Die russische Bevölkerung hält den kollektiven Westen für eine Bedrohung. Wieso ist das so? Eine Datenanalyse von Millionen Artikeln eines russischen Staatsmediums.

Von Berit Kruse, Natalie Sablowski und Marie-Louise Timcke; Design: Felix Hunger

SZ PlusTerror und Medien
:Vor der Bilderflut

Terrorismus zielt nicht nur auf das Leben, sondern auch auf die Aufmerksamkeit der Feinde. Was wird passieren, wenn die Hamas die Schleusen für ihre grausamen Bilder noch weiter öffnet?

Von Georg Mascolo

Italien
:Meloni fällt auf Fake-Anruf aus Russland herein

Statt mit dem Präsidenten der Afrikanischen Union sprach Italiens Ministerpräsidentin mit Komikern aus Putins Propaganda-Apparat. Nun spotten russische Medien über ihre Aussagen zu Krieg und Migration.

SZ PlusFrauenhass der Hamas
:Vergewaltigung und Mord als Marketingstrategie

Die Hamas entmenschlicht gezielt Frauen. Die Welt bleibt erstaunlich still. Oder jubelt. Über Gewalt als Mittel, um Anhänger zu gewinnen.

Von Jakob Biazza

SZ PlusFake News im Krieg
:Die Wahrheit wird vielleicht niemals feststehen

Der Kampf mit medialen Waffen in Nahost zeigt: Konfliktparteien versuchen immer intensiver, die Öffentlichkeit mit Online-Falschinformationen zu beeinflussen. Faktenchecker halten dagegen - wenigstens ein bisschen.

Von Thomas Kirchner

SZ PlusNatalie Amiri über Israel
:Die Hamas ist nicht allein

Der Terror gegen Israel ist international organisiert, unter der Leitung der Islamischen Republik Iran. Ihr Ziel geht uns alle an.

Gastbeitrag von Natalie Amiri

SZ PlusRussland
:Karriereknicks

Karin Kneissl, Österreichs frühere Außenministerin, ist nach St. Petersburg übersiedelt - in Europa fühlt sie sich verfolgt. Über die Wandlung einer weltläufigen Wissenschaftlerin zur Putin-Apologetin.

Von Cathrin Kahlweit

SZ PlusExklusivPropaganda im Internet
:Wie eine russische Propagandaseite Sanktionen umgeht

"News Front" verbreitet russische Propaganda in den sozialen Netzwerken, offenbar gesteuert vom Geheimdienst FSB. Recherchen zeigen, wie sich die Desinformation trotz Sanktionen verbreitet.

Von Petra Blum und Sebastian Erb

Social Media
:"Please help me to join the Wagner group"

Keine Propaganda für Kriegsverbrecher, verspricht Meta. Doch auf seinen Plattformen Facebook und Instagram wird die Gruppe Wagner hundertfach glorifiziert - inklusive Tipps zur Söldnerrekrutierung.

Von Christoph Koopmann

SZ PlusPropaganda aus Russland
:Deutschland für Doofe

Ein russisches Propaganda-Video stellt alle bisher über uns verbreiteten Klischees in den Schatten. Man staunt und lacht.

Von Sonja Zekri

SZ PlusDesinformation
:Wie Google russische Propaganda hochzieht

Im Kampf gegen Propaganda sperrt Google russische Staatsmedien weitgehend aus. Doch auf einem Weg schafft es Desinformation weiterhin ganz nach oben in die Ergebnisse.

Von Natalie Sablowski und Marie-Louise Timcke

China
:Pekings Kampf gegen die Nato

Seit dem Nato-Gipfeltreffen in Vilnius verschärft die chinesische Führung ihre Anti-Nato-Propaganda. Peking sieht in der Zusammenarbeit mit asiatischen Staaten im Pazifik eine Gefahr für die eigene Sicherheit.

Von Lea Sahay

SZ PlusPropagandafilme der Wagner-Gruppe
:Die Besten in der Hölle

Im Netz sind Spielfilme zu sehen, die von Heldentaten der Wagner-Söldner handeln - und auch im Westen gesehen werden. Jewgenij Prigoschin soll sie produziert haben.

Von Susan Vahabzadeh

SZ PlusDesinformation
:Wenn sich Russlandfreunde strafbar machen

Elena Kolbasnikowa wird in Köln verurteilt, weil sie Russlands Angriff auf die Ukraine verteidigt. Die 48-Jährige hat auch Pro-Putin-Demos organisiert - und russischen Soldaten Ausrüstung geliefert. Sie ist nicht allein. Über das Netzwerk deutscher Kreml-Unterstützer.

Von Christoph Koopmann und Christian Wernicke

SZ PlusKrieg in der Ukraine
:Was gesagt wird und was nicht

Putins Armee wehrt eine Offensive ab, die noch gar nicht richtig begonnen hat. Im russischen Belgorod wüten angeblich Partisanen - und die Ukrainer tun unbeteiligt. Verschleierung und Desinformation nehmen in diesem Krieg gerade erheblich zu.

Von Nicolas Freund

Psychologie
:Alles, wirklich alles Mist!

Falschnachrichten zerstören auch das Vertrauen in Informationen aus seriösen Quellen. Dahinter steckt Kalkül.

Von Sebastian Herrmann

SZ PlusExklusivPropaganda auf Facebook
:Wie russische Staatssender EU-Sanktionen umgehen

Die EU hat Sender wie Russia Today längst verbannt. Dennoch verbreiten sich nach wie vor Inhalte von RT DE auf Facebook - auch dank der AfD und vielen verdächtig aktiven Konten.

Von Petra Blum, Svea Eckert, Simon Hurtz und Berit Kruse

SZ PlusMeinungRussland
:Wo der Massenmord ausdiskutiert wird

Judenfeindliche Hetze, Rechtfertigung von Kriegsverbrechen, sogar der Einsatz von Atomwaffen: Wie das russische Fernsehen und Putins Staatspropaganda das Volk gezielt erziehen wollen, alle Grundsätze der Menschlichkeit fallen zu lassen.

Kommentar von Kia Vahland

SZ PlusNordkorea
:Wie Kim Jong-un sein Kind für Propaganda benutzt

Nordkoreas Machthaber inszeniert sich für die Staatsmedien seiner Diktatur als Familienmensch. Die Säule der Charme-Offensive ist Tochter Ju-ae. Sogar Generäle verbeugen sich vor dem kleinen Mädchen.

Von Thomas Hahn

SZ PlusCorona in China
:Jeder stirbt für sich allein

Drei Jahre lang mussten sich die Chinesen den rigorosen Corona-Maßnahmen der Regierung unterwerfen. Seit 7. Dezember ist alles offen, Millionen sind infiziert, Zehntausende sterben. Trotzdem finden viele: Xi hat alles richtig gemacht.

Von Florian Müller und Lea Sahay

SZ PlusDmitry Glukhovskys "Geschichten aus der Heimat"
:Eine Niere: 100 000 Dollar

In Russland wird der im Exil lebende Autor Dmitry Glukhovsky per Haftbefehl gesucht. In seinen neuen Erzählungen ahmt er den Wahnsinn der Kreml-Propaganda nach - übertreiben muss er nicht.

Von Nicolas Freund

SZ PlusUngarn
:Orbáns Schwarz-Weiß-Bild bekommt Risse

Seit Jahren verbreiten der ungarische Premier und die von ihm kontrollierten Medien Propaganda. Und die wirkt. Noch. Denn die Zweifel im Land am Kurs der Regierung werden täglich größer.

Von Cathrin Kahlweit

SZ PlusMeinungDemokratie
:Das böse Spiel der Rechten muss niemand mitmachen

Vor 100 Jahren übernahm Benito Mussolini in Rom die Macht. Der Faschismus alter Schule ist heute zwar passé, doch faschistische Haltungen leben fort, nicht nur in Italien. So lassen sie sich erkennen - und aufhalten.

Kommentar von Kia Vahland

Journalisten im Exil
:Früher in der Fremde

Eine Ausstellung blickt zurück auf die Zeiten von Radio Free Europe im München des Kalten Krieges - die Schau ist angesichts der Entwicklungen in Russland unfreiwillig aktuell.

Von Moritz Baumstieger

Gutscheine: