Germany Merkel Seehofer
Rücktritt von CSU-Chef Seehofer

Jetzt ist er doch der Watschenbaum

Der CSU-Vorsitzende hat seinen Abschied zu lange verzögert, weil er Söder verhindern wollte. Der ist jetzt Ministerpräsident, bald auch Parteichef. Und Seehofer? Bekommt die Schuld für die Wahlniederlagen aufgedrückt.

Kommentar von Nico Fried, Berlin

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU)
Politische Ämter

Seehofer will Innenminister bleiben

Horst Seehofer bestätigt seinen Rückzug von der Parteispitze. Zugleich macht er klar: "Ich bin Bundesinnenminister und werde das Amt weiter ausüben."

Rückzug des CSU-Vorsitzenden

"Jeder Tag, den Seehofer weiter Innenminister bleibt, ist ein Tag zu viel"

Nach seiner Ankündigung, sich als CSU-Parteichef zurückzuziehen, solle Seehofer auch umgehend als Innenminister abtreten, sagt die Grünen-Fraktionschefin Göring-Eckardt.

Pk Innenminister Seehofer
Zukunft des Innenministers

Seehofers letzte Chance

In diesen Tagen entscheidet sich das Schicksal von Horst Seehofer. Sollte er nur als CSU-Chef Adieu sagen, müsste er sich als Innenminister neu erfinden. Es ist nicht ausgeschlossen.

Von Stefan Braun, Berlin

CSU

Wann gibt Horst Seehofer seinen Rückzug bekannt?

Und will er Innenminister bleiben, wenn er den Parteivorsitz abgibt? "Ein Schritt nach dem anderen", sagt Seehofer. Am Dienstag könnte es spannend werden.

Von Roman Deininger und Wolfgang Wittl

Horst Seehofer
CSU

Seehofer dementiert Bericht, wonach er Parteivorsitz abgeben will

Einem Medienbericht zufolge will er sich von der CSU-Spitze zurückziehen - und Bundesinnenminister bleiben. Er selbst bezeichnet das als "fette Ente".

Von Gunnar Herrmann

CSU-Chef Horst Seehofer in München
CDU-Politiker über den CSU-Chef

"Das Desaster der Union hat vor allem eine Ursache: Horst Seehofer"

Nicht nur Michael Brand von der Hessen-CDU fordert Konsequenzen aus den erfolglosen Landtagswahlen. Unter den lautstarken Kritikern des Innenministers ist auch ein Ministerpräsident.

CSU

Gnadenfrist für Seehofer

Noch gibt die CSU dem Parteichef die Möglichkeit, von sich aus zu gehen. Man hoffe nur, dass er die Zeichen der Zeit "selbst erkennt", sagt ein Funktionär.

Von Roman Deininger und Wolfgang Wittl

Nach der Landtagswahl in Bayern - CSU
CSU

Seehofers Tage sind gezählt, Söders nicht

Der Berliner Koalitions-Krawallo wird das Amt des Parteichefs wohl abgeben müssen. Der Landes-Krawallo Söder hingegen kommt vergleichsweise gut durch die Krise - obwohl er ähnlich viel Schuld trägt am Niedergang der CSU.

Kommentar von Kurt Kister

CSU

Offensive statt Ruhestand

Horst Seehofer gibt Mängel im Stil zu, findet aber, dass er in den Debatten um Flüchtlinge und Maaßen Recht hatte.

Von Robert Roßmann, Berlin

Datenethikkommission der Bundesregierung nimmt Arbeit auf
SZ Espresso

Der Tag kompakt - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat.

Von Philipp Saul

German CSU leader Seehofer analyses Bavaria election loss
Seehofer nach der Bayern-Wahl

Der CSU-Chef in seiner eigenen Welt

Eigene Fehler? Vielleicht in Stil und Tonfall. Rücktritt? Kann sein, kann nicht sein: Nach dem Wahldebakel der CSU in Bayern präsentiert sich Parteichef Seehofer so, als sei nichts gewesen.

Von Stefan Braun, Berlin

German CSU leader Seehofer analyses Bavaria election loss 01:24
Horst Seehofer

"Wir wollen diese große Koalition"

Man werde weiter konstruktiv zusammenarbeiten, sagte der CSU-Chef.

Wahl in Bayern

Seehofer verspricht Änderung von Stil und Ton

Zwei Tage nach der herben Schlappe bei der bayerischen Landtagswahl beschwört der CSU-Chef und Bundesinnenminister "Stabilität". Einen Rücktritt lehnt der Innenminister ab.

Von Benedikt Peters

Bavarian state election 2018
Nach der Bayern-Wahl

Warum Seehofer zurücktreten sollte

Rücktritte tun weh, aber sie haben auch etwas Gutes: Sie verkörpern in einer Demokratie Anstand und Einsicht. Deshalb sollte der CSU-Chef seinen Hut nehmen.

Kommentar von Stefan Braun, Berlin

CSU

Wie man um den heißen Horst herumredet

Die CSU zeigt sich in stabiler Gemütslage. Sie weiß, dass sich in Bayern kaum etwas ändern wird: Wie eh und je regieren die Bürgerlichen, und die anderen opponieren ein wenig.

Von Roman Deininger und Wolfgang Wittl

Landtagswahl

Ein Bayern, zwei Welten

Die Ballungszentren werden grün, auf den Dörfern erstarken die Freien Wähler: Wie sehr unterscheidet sich das Wahlergebnis zwischen Stadt und Land? Und woher kommt der Unterschied? Ein Erklärungsversuch in Grafiken.

Von Jana Anzlinger, Katharina Brunner und Christian Endt

Titel
Landtagswahl in Bayern

Finale im Freistaat

Die Wahl in Bayern ist der Auftakt zu zwei Wochen, an deren Ende es in allen drei Berliner Koalitionsparteien lichterloh brennen könnte. Gute Aussichten für die Bundesregierung sind das nicht.

Von Robert Roßmann, Berlin

Alexander Dobrindt Vorsitzender der CSU Landesgruppe im Deutschen Bundestag aufgenommen im Fahrstu
Bundestag

Der schönste Job Berlins

Das Amt des CSU-Landesgruppenchefs vereint sehr viel Macht mit sehr wenig Pflichten. Das ist komfortabel, hat aber einen großen Haken: Danach wird es selten besser.

Von Stefan Braun und Robert Roßmann, Berlin

Andreas Jung, CDU
Erst der Fraktionschef, jetzt der Vize

Union frönt neuer Lust am Wählen

Auch bei der Wahl zum Vize-Fraktionschef traten zwei Kandidaten an. Die Zeit der vorab geklärten Postenvergabe scheint in der Union zu Ende zu gehen. Manche sprechen bereits von Anarchie, andere nennen es Demokratie.

Von Robert Roßmann, Berlin

Landshuter Hochzeit
Bayern vor der Landtagswahl

Die bayerische Seele

Wie tickt Bayern heute eigentlich? Gibt es die weiß-blaue Gelassenheit noch? Und was wird aus der CSU? Einblicke in ein herrliches Land, dem Veränderung droht.

Von Sebastian Beck

Sitzung des bayerischen Kabinetts
Leserdiskussion

Schlechte Umfragewerte: Ist die CSU selbst schuld?

Die CSU trage selbst die Verantwortung für die schlechten Umfragewerte, kommentiert der ehemalige bayerische Kultusminister Hans Maier. Die bayerische Volkspartei habe sowohl Christen als auch Liberale vergrault.

Marita Krauss, Historikerin, fotografiert in der Jungfernturmstraße
Bayern vor der Wahl

"'Mia san mia' ist für viele nicht mehr tragfähig"

Historikerin Marita Krauss erklärt, wie Bayern sich verändert hat und warum seine Herrscher schon lange vor Seehofer einen Hang zur Selbstüberschätzung hatten.

Interview von Joachim Käppner und Christian Mayer

Unionsfraktion im Bundestag
CDU/CSU

Unionsfraktion stürzt Kauder - Ralph Brinkhaus neuer Vorsitzender

Überraschend hat sich der Herausforderer gegen den Merkel-Vertrauten Kauder durchgesetzt. Dieser stand 13 Jahre an der Spitze der Unionsfraktion.

SZ Espresso

Nachrichten am Morgen - die Übersicht für Eilige

Was wichtig ist und wird.

Von Antonie Rietzschel