Patagonien - SZ.de

Patagonien

Patagonien

SZ PlusDem Geheimnis auf der Spur
:War es Meuterei?

Das britische Kriegsschiff „HMS Wager“ erlitt 1741 Schiffbruch vor der Küste Patagoniens. Es entbrannte ein Kampf ums Überleben.

Von Fabrice Braun

Kinotipp: "Colonoes"
:Von Tätern und Opfern

Im Neo-Western "Colonos" wollen drei Männer mit Gewalt die Südspitze Südamerikas erschließen. Der Film startet in München im Arena-Filmtheater.

Covid-19 in Südamerika
:Feierlaune angesichts sinkender Infektionen

Noch vor einigen Monaten war Südamerika ein einziger großer Corona-Hotspot. Nun aber gehen überall die Infektionszahlen zurück und die Menschen fragen sich schon: War es das nun mit der Pandemie?

Von Christoph Gurk

SZ PlusFilm über Südamerika-Reise
:"Ist man erst mal unterwegs, ergibt sich vieles von selbst"

Sabine und Rallo Armsen sind mit ihren vierjährigen Zwillingen 35 000 Kilometer durch Salz- und Sandwüsten, übers Andenhochland und den Amazonas hinunter gereist. Was es dazu braucht? Ein Offroad-taugliches Gefährt, Geduld und vor allem eins: Vertrauen.

Von Susanne Hauck

Fjorde in Chile
:An Feuerlands eisigen Rändern

Die wenigen Besucher des chilenischen Teils von Patagonien finden eine grandiose, stille Landschaft vor - mit Fjorden und sogar Regenwäldern.

Von Ingrid Brunner

Patagonien
:Die Waffen der Wildkatze

Es kann sehr grau sein im Süden: William Henry Hudsons Bericht über die Zeit, die er Anfang der 1870er-Jahre auf den patagonischen Ebenen verbrachte.

Von Tobias Lehmkuhl

Reisequiz
:Was wissen Sie wirklich über Patagonien?

Wie kam die wild-einsame Region in Südamerika zu ihrem Namen? Und welches Tier hält es dort sogar in eisigen Gletscherspalten aus? Testen Sie sich auf die Schnelle in sieben Fragen.

Von Eva Dignös

Kreuzfahrt in Patagonien
:Der Albatros, der dich am Ende der Welt erwartet

Auf Expeditionskreuzfahrt in Patagonien erleben die Passagiere eine sehr raue Natur - und spüren, warum Seeleute bis heute das Kap Hoorn derart fürchten.

Von Willi Winkler

Patagonien in Chile
:Gigantische Landschaft aus Eis und Stein

Ein Monster in einer Höhle, ein eigentlich vom Aussterben bedrohter Kondor, der mit Artgenossen dem Puma folgt: In Patagonien ist kaum etwas so, wie Reisende es erwarten.

Von Martin Schneider, Chile

Paläontologie
:Forscher finden den kleinen Cousin von Tyrannosaurus Rex

Die bisher unbekannte Dinosaurierart aus Argentinien war ein Fleischfresser - trotz ihrer Stummelärmchen.

Reisebuch
:Leben zwischen Ebbe und Flut

Ein Bildband zeigt, wo die Weite Patagoniens besonders eindrucksvoll ist: dort, wo sie in den Atlantik übergeht und zur Welt der Fischer wird.

Von Hans Gasser

Patagonien-Bildband
:Mensch und Meer

Eine deutsche Fotografin hat Patagonien dort fotografiert, wo es besonders schön ist.

Gletscher in Patagonien
:Im Donnerland

Die Ureinwohner Patagoniens fürchteten das Eis. Heute haben die Chilenen eher Angst, dass es verschwindet. Denn der Gletschertourismus ist zu einem wichtigen Geschäft in dieser windumtosten Ecke der Welt geworden.

Von Monika Maier-Albang

"Cerro Torre" im Kino
:Das Unmögliche wollen müssen

Zeitlupe, Tricktechnik, Hubschrauberflüge und dramatische Musik: In dem Bergdrama "Cerro Torre" demonstriert Thomas Dirnhofer, wie stark der Einfluss von Red Bull den Dokumentarfilm verändert. Immer wieder sieht das Dargestellte zu schön aus, als dass es sich wahr anfühlt.

Von Martina Knoben

Patagonien
:Wand im Wind

Früher führte nicht einmal eine Straße nach El Chaltén, inzwischen hat sich die Einwohnerzahl des Dorfes im Schatten von Cerro Torre und Fitz Roy verdreifacht. Es wurde zu einem "Bergsteiger-Woodstock" für junge Wilde der Alpinszene. Ihr größter Gegner: das Wetter.

Von Thomas Heinloth

Auf der Insel Chiloé in Patagonien
:Beim Fährmann der Seelen

Auf der Insel Chiloé im Westen Patagoniens endet die Welt. Man kommt trotzdem noch weiter - wenn man den Weg kennt. Und sich nicht vor dem Fährmann fürchtet, der hier die Seelen der Verstorbenen abholen soll.

Von Sebastian Schoepp

SZ MagazinMit dem Fahrrad durch Patagonien
:Die Reifenprüfung

Kann man mit zwei kleinen Kindern durch ganz Patagonien radeln? Unmöglich! Eine Thüringer Familie hat es trotzdem gewagt. Beim Tachostand von 3800 Kilometern haben wir mal nachgefragt, wie es so geht. Da waren sie gerade in Südchile.

Interview: Lars Reichardt

Wandern in Chile
:Schönheiten aus Granit und Eis

Im Nationalpark Torres del Paine im Süden von Chile führt eine mehrtägige Wanderung von Attraktion zu Attraktion, von den Granitnadeln der Torres del Paine bis hin zum blau-glitzernden Grey-Gletscher.

Eine Bilderreise von Matthias Huber

Mitten in ...
:Gaiman

Ein Teeladen in Patagonien, den auch Lady Di einst besuchte? Nur die Manieren des Personals sind weder höfisch noch höflich.

Peter Burghardt

Nationalpark Torres del Paine in Chile
:Brand an den Himmelstürmen

120.000 Urlauber besuchen im Jahr Torres del Paine in Patagonien. Nun ist der Unesco-geschützte Nationalpark gesperrt - ein Tourist zündete den Wald an, als er Toilettenpapier verbrennen wollte.

Naturwunder in Chile
:Es muss nicht immer Patagonien sein

Den weiten Weg zur Südspitze des Landes können sich Touristen sparen: Unweit der Hauptstadt Santiago gibt es spektakuläre Wanderziele, schneebedeckte Vulkane - und handtellergroße Vogelspinnen, die über den Weg krabbeln.

Rätsel um Hefepilz gelüftet
:Bayerisches Bier - mit Hilfe aus Patagonien

Ist ein patagonischer Pilz verantwortlich für unser kühles Helles? Lange haben Wissenschaftler nach der Herkunft der bayerischen Hefe gesucht, die das Bier im Freistaat so einzigartig macht - jetzt scheinen Forscher in den Wäldern Patagoniens auf das Geheimnis gestoßen zu sein.

Christian Weber

Chile: Patagonien (SZ)
:Auf dem Rücken der Erde

Einfach aus dem Staub gemacht: Eine kontemplative Reise durch die Atacama-Wüste und Patagonien.

Michael Winter

Patagonien
:Kaiser Wilhelms Baumfriedhof

Mit dem Katamaran in die Fjorde: Das unruhige Meer und das Krachen des Gletschers sorgen für Titanic-Stimmung, der Whisky wird mit Würfeln aus Gletschereis serviert. Reisende suchen hier nicht nur Stille, sondern auch Abenteuer.

Von Sabine Reuter

5. Station: Bei den Pinguinen in Puerto Madryn
:Die schwarz-weiße Gesellschaft

Beobachtungen beim Magellan-Clan: In Patagonien pflegen die Pinguine außerordentlich vorbildliche Umgangsformen.

Klaus Podak

Antarktis-Kreuzfahrt
:"Die Robbe ist tot, warum nur, warum?"

Die Abenteuer des Herrn Siebeneisen in der Antarktis mit den seltsamsten Mitreisenden südlich des Äquators.

Von Stefan Nink

Patagonien
:Räuber und Touristen

Die berühmtesten Gauner der Welt, Sundance Kid und Butch Cassidy, versteckten sich einst in Patagonien. Ihre Geschichte soll nun 100 Jahre später Besucher in den kleinen Ort Cholila in Argentiniens Süden locken.

Peter Burghardt

Gletscher Perito Moreno
:Auf dem Buckel des Riesen

Mit Steigeisen ausgerüstet klettern Touristen auf dem Perito Moreno in Argentinien herum - während sich unter ihnen der Gletscher immer weiter schiebt.

Gutscheine: