Internetnutzung
Online bezahlen

Wie wollen Sie bezahlen?

Neben Paypal gibt es inzwischen viele weitere Bezahldienste im Netz. Was die Anbieter voneinander unterscheidet - und welcher Dienst zu wem passt.

Von Victor Gojdka

Online-Banking

Zehn Cent pro SMS-TAN

Der BGH verhandelt über Extra- Kosten beim Online-Banking. Die Kreissparkasse Groß-Gerau verlangt zehn Cent pro SMS-TAN an ihre Kunden. Am 25. Juli soll das Urteil fallen. Möglich, dass es zugunsten der Sparkasse ausfällt.

Von Wolfgang Janisch, Karlsruhe

Inside The Google I|O Developers Conference
Online-Banking

So sicher ist Online-Banking

Das Konto über das Internet zu verwalten ist praktisch. Aber Online-Banking hat auch Tücken, wie ein neuer Betrugsfall zeigt. So funktionieren die gängigen Verfahren.

Von Harald Freiberger und Helmut Martin-Jung

IT-Sicherheit

Schwachstelle im Mobilfunknetz: Kriminelle Hacker räumen Konten leer

Auch deutsche Kunden waren betroffen. O2-Telefonica bestätigte die Vorfälle. Die konkrete Schwachstelle, die die Kriminellen ausnutzten, ist seit zwei Jahren bekannt.

Von Hakan Tanriverdi und Markus Zydra

Serverschrank
Online-Banking

Wird schon gutgehen

Trotz vieler Pannen vertraut die Mehrheit der Kunden in die IT-Sicherheit von Banken. Experten sind weniger zuversichtlich.

Von Meike Schreiber, Frankfurt

Online-Banking

Ach, Schorsch

Während die deutschen Sparkassen noch mit der Digitalisierung ringen, haben die Österreicher längst ein vorbildliches Online-Banking entwickelt.

Von Heinz-Roger Dohms, Wien

Online-Banking

Zwei Cent für einen Klick

Eine Soester Sparkasse erhebt kuriose Extra-Gebühren. Wer bestimmte Seiten des Instituts aufruft, muss dafür bezahlen. Landet der Zeigefinger auf der linken Maustaste, um den Kontostand zu überprüfen, wird Geld verlangt. Alles wegen der niedrigen Zinsen.

Von Jan Schmidbauer

N26-Screenshot von der Security-Webseite
Online-Banking

Sicherheitslücke bei Banking-App N 26: Geld an Unbekannt

N 26 ist eines der bekanntesten Finanz-Start-ups Deutschlands, 200 000 Kunden nutzen die App. Ihr Geld war unsicher: Ein Informatiker konnte Überweisungen in Echtzeit manipulieren.

Von Christian Endt und Hakan Tanriverdi

An internet cable is seen at a server room in this picture illustration taken in Warsaw
Online-Banking

Die Comdirect-Panne wird nicht die letzte bleiben

Die Unfälle im Online-Banking häufen sich. Das ist nur logisch, schließlich sind die IT-Systeme vieler Banken komplett veraltet.

Von Meike Schreiber, Frankfurt

Fragen und Antworten
Bankgeschäfte im Internet

Betrugsfall beim Onlinebanking weitet sich aus

Nicht nur bei der Telekom haben Betrüger das Bezahl-Verfahren mit der mTan geknackt, auch Kunden anderer Unternehmen sind betroffen. Wie läuft der Betrug ab? Was wird dagegen getan?

Von Harald Freiberger und Helmut Martin-Jung

Online-Banking

Nichts ist sicher

Es wachsen Zweifel am gesamten Verfahren.

Von Harald Freiberger

Mobile Phone Companies Agree To UK Business Merger
SMS-Tan-Verfahren

Betrugsserie beim Online-Banking

Millionen Menschen nutzen beim Online-Banking SMS-Tan. Dieses angeblich sichere Verfahren wurde geknackt, Täter buchten bei Telekom-Kunden hohe Beträge ab.

Von Harald Freiberger

Bankautomaten

Fingerzeig für Kriminelle

Verbrecher könnten die Geheimzahl fürs Konto vom Geldautomaten ablesen - per Infrarotkamera‎. Forscher warnen vor der Gefahr, die Banken geben sich aber gelassen.

Von Cem Güler, Berlin

Beratung am Schalter

Fast jede zweite Bankfiliale wird dicht gemacht

14 600 Bankfilialen werden in den nächsten 20 Jahren schließen, sagt eine Studie. Vor allem der Osten Deutschlands wird leiden.

Von Meike Schreiber, Frankfurt

Stiftung Warentest

Nur sieben von 38 Banking-Apps sind "gut"

Seine Finanzen unterwegs auf dem Smartphone regeln, ist verlockend. Aber auch empfehlenswert? Die Stiftung Warentest hat Banking-Apps getestet - und war nicht besonders begeistert.

Onlinebanking-Betrug

Mit Spähsoftware zum Girokonto

Eigentlich sollte das mTan-Verfahren für Überweisungen sicher sein. Doch nun ist erneut ein Onlinebanking-Kunde Opfer von Betrügern geworden. Die Täter stahlen dem Mann aus Rheinland-Pfalz 19 800 Euro. Dafür nutzten sie wieder einen bestimmten Mobilfunkanbieter.

Von Harald Freiberger, Frankfurt

Einzahlungsautomat, 1931
Orte ohne Banken

Geld vom Bäcker

Online-Banking lässt Bankfilialen sterben, manche Orte haben gar keine Bank mehr. Das hat teils bizarre Folgen für die Einwohner. Ein Besuch in Jöhstadt im Erzgebirge.

Von Pia Ratzesberger, Jöhstadt

Onlinebanking

Erneuter Betrugsfall mit Mobile-Tan-Verfahren

Das Risiko bleibt: Im vergangenen Herbst gab es eine Betrugswelle mit der mTan beim Onlinebanking. Zunächst schien die Sicherheitslücke behoben. Jetzt gibt es einen neuen Fall.

Von Harald Freiberger, Frankfurt

Phishing

Betrug bei Onlinebanking nimmt zu

Überweisungen im Internet werden unsicherer: Im Jahr 2013 nahmen Betrugsfälle um ein Fünftel zu, die Kriminellen haben sich auf die neuen Techniken der Banken eingestellt. So schützen sich Kunden trotzdem.

Von Harald Freiberger

Ratgeber Verschlüsselung
Sicherheit im Internet

Diese Verschlüsselungstechniken gibt es

Wer online einkauft oder Geld überweist, kennt das Schlosssymbol in der Adresszeile des Browsers - und vertraut diesem Sicherheitszeichen. Doch was steckt dahinter und welche anderen Verschlüsselungstechniken gibt es? Eine Übersicht

Von Lukas Köhler

Überweisung per E-Mail

"Sie haben Geld"

In den USA ist es möglich, Geld per E-Mail zu verschicken. Schnell und gebührenfrei. Man muss nicht einmal die Kontonummer des Empfängers wissen. Aber ist das sicher? Ein Selbstversuch.

Von Kathrin Werner

Betrug beim Online-Banking

98.000 Euro weg - einfach so

Manipulation beim mTan-Verfahren: Mindestens eine Million Euro haben Betrüger mittlerweile damit erbeutet. Warum sind die Schadenssummen so hoch? Eine zentrale Rolle spielt offenbar ein Sparkonto bei der Postbank.

Von Harald Freiberger, Frankfurt

Antworten zum Online-Banking

Tan mit Tücken

Online-Banking ist bequem, doch immer häufiger knacken Betrüger die Sicherheitsbarrieren bei Überweisungen am Computer. Wie kann man sich schützen? Von Tan, iTan bis mTan: die wichtigsten Verfahren im Überblick.

Von Harald Freiberger und Markus Zydra, Frankfurt

mTan-Betrug im Online-Banking

Die Masche mit Lolita

Ausspähen, Daten abgreifen, kassieren: Die Zahl der bekannten Betrugsfälle beim mTan-Verfahren im Online-Banking steigt. Nach SZ-Informationen haben Kriminelle bei Bankkunden sogar sechsstellige Summen abgehoben.

Von Harald Freiberger, Frankfurt

Online-Banking per mTan-Verfahren

Sicher? Sicher nicht!

Bankkunden müssen sich Sorgen machen, denn erstmals haben Betrüger systematisch ein System ausgetrickst, das bisher als relativ gut geschützt galt. Doch letzte Sicherheit kann es beim Online-Banking nicht geben. Umso wichtiger ist es daher, dass die Banken für mögliche Schäden aufkommen.

Ein Kommentar von Harald Freiberger