Oktoberfest Zelte

Festzelte auf dem Oktoberfest

Oktoberfest 2022
:Wo welches Wiesn-Zelt steht - und was es bietet

Die 18 großen Bierzelte auf dem Oktoberfest in Kurzporträts und wer sich in welchem wohlfühlt: vom Hofbräu-Festzelt über die Fischer-Vroni bis zur Ochsenbraterei.

Von Katharina Haase, Hanna Eiden, Julia Kraus, Franz Kotteder, Ana Maria Michel und Katja Schnitzler

Oktoberfest 2023
:Welches Bier in welchen Wiesn-Zelten ausgeschenkt wird

Wiesn 2023
:So bekommen Sie einen Tisch auf dem Oktoberfest

Weitere Artikel

Leute
:Willst du mit mir drehen?

Bradley Cooper wirbt vergeblich um Beyoncé, Adam Sandler lässt sich nicht reinquatschen, und eine 42-Jährige revolutioniert die Wahl zur "Miss Germany".

SZ PlusGasthaus-Eröffnung in der Innenstadt
:Aus Haxnbauer wird Haxengrill

Nach einem Vierteljahr Probelauf feiert die Augustiner-Brauerei mit einem neuen Wirte-Team offiziell Eröffnung. Entstanden ist ein Altmünchner Wirtshaus in drei Varianten.

Von Franz Kotteder

SZ PlusGastronomie
:Ein Traum von einer Ente

Die St. Emmeramsmühle in Oberföhring ist nach einem Jahr Pause wieder ein Ausflugslokal. Das Essen hat allerdings seinen Preis.

Von Franz Kotteder

SZ PlusTheater-Kritik
:Wenn ein Nein nicht akzeptiert wird

"Yvonne, Prinzessin von Burgund" führt im Marstall in einer kurzweiligen Inszenierung eine Frau als stumme Projektionsfläche für die Wünsche einer Gesellschaft vor, die in ihren patriarchalen Strukturen gefangen ist.

Von Anna Steinbauer

Kontrollen in Wiesn-Zelten
:"Meine Anwesenheit im Zelt hebt die Einschankmoral"

Bis zu zwölf Mal am Tag kreuzen Kontrolleure der Stadt unangekündigt in den Bierzelten auf, um dort die eingeschenkten Mass zu überprüfen. Ein Kontrolleur erzählt, worauf er achten muss und ab wann es Strafen für zu wenig Bier im Glas gibt.

Von Alexandra Ketterer

SZ Plus18-tägiges XXL-Oktoberfest
:Schluss jetzt!

Die Wiesn dauert dieses Jahr zwei Tage länger als sonst. Da werden sich die Wirte mächtig freuen über die zusätzlichen Einnahmen, mag man denken. Warum trotzdem alle ganz froh sind, wenn der Spaß am Dienstagabend vorbei ist.

Von Franz Kotteder

Oktoberfest
:Der Ochse an der Nadel

In vielen Wiesn-Zelten gibt es jedes Jahr einen neuen Anstecker. Besonders lange besteht diese Tradition schon in der Ochsenbraterei. Festwirtin Antje Haberl erzählt die Geschichten der schönsten Exemplare.

Von Franz Kotteder

Zwischen Welten
:Ein Fest für die Freundschaft

Unsere ukrainische Kolumnistin hat das erste Mal in einem Bierzelt auf der Wiesn gefeiert. Sie ist ein kleines bisschen beseelt von dem ausgelassenen Miteinander.

Kolumne von Emiliia Dieniezhna

Tradition auf der Wiesn
:Wer zur Hölle, Hölle, Hölle geht zum Schafkopfen aufs Oktoberfest?

Im Armbrustschützenzelt duellieren sich Kartenspieler regelmäßig um den Hauptpreis: einen Wiesn-Tisch samt Verpflegung. Bier spielt hier eine Nebenrolle, die Gespräche drehen sich um den Wenz, die Gras-Sau und auch mal um Bluthochdruck.

Von Thomas Becker

Café Kaiserschmarrn auf dem Oktoberfest
:Das Wichtigste beim Kaiserschmarrnbacken: gute Oberarmmuskeln

Das Café Kaiserschmarrn serviert jeden Tag um die 600 Portionen. Der Teig wird auf der Wiesn nicht gramm-, sondern eimerweise gemixt. Unsere Autorin hat sich als Köchin versucht und festgestellt – es fehlt ihr nicht nur an Kraft.

Selbstversuch von Alexandra Ketterer, Lisa Bögl (Video) und Robert Haas (Foto)

SZ PlusErnährung
:O'pflanzt is! Wo es das beste vegane Essen gibt

Große wie kleine Zelte haben ihre Speisekarte entsprechend erweitert. Die Ergebnisse sind oft sehr überzeugend. Ein Überblick.

Von Franz Kotteder und Sarah Maderer

Promis auf der Wiesn
:Lothar Matthäus kuschelt mit seiner Ex-Frau

Zum Auftakt des zweiten Wiesn-Wochenendes strömen wieder zahlreiche Prominente in die Festzelte. Welche bekannten Gesichter nicht fehlen dürfen auf dem Oktoberfest.

Café Theres auf dem Oktoberfest
:Königliches Zwetschgenbrot

Frühstücken auf der Wiesn? Aber ja doch! Morgens staunt man allerdings nicht über den Mass-, sondern über den Cappuccino-Preis.

Von Laura Kaufmann

SZ PlusOktoberfest
:„Ich werde heute acht Bier trinken“

Jährlich reisen hunderttausende Touristen an, um einmal beim Münchner Oktoberfest dabei sein zu können. Wie erleben sie ihre erste Wiesn? Eine Gruppe lässt sich begleiten.

Von Pegah Julia Meggendorfer

SZ PlusMythen über das Oktoberfest
:Was verdient ein Wiesnwirt?

Ein Zelt ist eine Gelddruckmaschine, das Anzapf-Ritual entstand durch Zufall und im Augustinerzelt gibt es manchmal Paulaner: Gerüchte über das Oktoberfest gibt es viele - die SZ hat sie auf den Wahrheitsgehalt überprüft.

Von Franz Kotteder

Oktoberfest 2023
:Die Mass für 14,50 Euro, das Hendl für 20,50 Euro

Die Wiesn wird mal wieder teurer. Die Wirte klagen über Inflation, steigende Energiekosten - und nun gibt es auch noch Forderungen nach Bio-Ware und Nachhaltigkeit. Helfen soll unter anderem ein eigener Wiesn-Wald.

Von Ulrike Heidenreich

Augustiner-Festhalle auf dem Oktoberfest
:Wo die Bedienung freundlich lächelt

Das Augustiner ist das Lieblingszelt vieler Münchner. Hier sind nicht nur die Bedienungen fast immer gut gelaunt. Manche meinen auch, hier gäbe es das beste Bier der Welt.

Armbrustschützen-Festhalle auf dem Oktoberfest
:Pfeil ins Herz

Ob manche Promis im Umgang mit der Armbrust zielsicherer sind als bei der Auswahl des Dirndls, zeigt sich jedes Jahr im Armbrustschützenzelt.

Bräurosl auf dem Oktoberfest
:Traditionell und feierwütig

Sagenhaft schön soll Rosi Pschorr gewesen sein, nach der das Wiesn-Zelt benannt wurde. Traditionalisten zieht es hierher, aber auch die homosexuelle Community.

Fischer-Vroni auf dem Oktoberfest
:Steckerlfisch und Augustiner

Die Fische der Fischer-Vroni sind weltberühmt, braten an einem 15 Meter langen Spieß - und sind ziemlich lecker.

Hacker-Festzelt auf dem Oktoberfest
:Unter weiß-blauem Himmel

Unter dem "Himmel der Bayern" im Hacker-Zelt feiern gstandene Mannsbilder und junge Wiesnbesucher gemeinsam.

Weinzelt auf dem Oktoberfest
:Wein statt Bier, das rat ich dir

Das Dilemma mancher Wiesnbesucher: Nüchtern ist der lallende, schunkelnde Banknachbar nicht zu ertragen. Wenn aber das süffige Oktoberfestbier so gar nicht schmeckt? Dann ist das Weinzelt die Rettung.

SZ PlusOktoberfest
:Warum das Wiesn-Besteck in Passau gespült wird

So gut wie kein Zelt auf dem Oktoberfest arbeitet noch mit eigenem Besteck. Eine Firma aus Niederbayern holt jede Nacht eine Million Messer, Gabeln und Löffel in München ab, spült sie, wickelt sie in Servietten - und fährt sie wieder zurück. Ist das sinnvoll?

Von Franz Kotteder

Hofbräu-Festzelt
:Party, Eskalation und ein bisschen Wiesn-Amore

Das Hofbräu-Festzelt ist das Epizentrum der Oktoberfest-Eskalation: Wer feiern und Leute aus aller Welt kennenlernen will, ist hier richtig und findet rasend schnell Gleichgesinnte.

Käfer-Zelt auf dem Oktoberfest
:Mit dem FC Bayern feiern

Eine Mass mit der Münchner Schickeria und allen, die gerne dazugehören würden? Dafür ist Michael Käfers Wiesn-Schänke die richtige Adresse.

Löwenbräu-Zelt auf dem Oktoberfest
:Gut gebrüllt, Löwe

"Löööweenbrääu!" In regelmäßigen Abständen schallt der Lockruf des Maskottchens über die Wiesn. Wer ihm ins Löwenbräu-Zelt folgt, wird mit Stimmung wie im Stadion belohnt.

Marstall-Zelt auf dem Oktoberfest
:Familien und Schickimicki

Wiesn-Wirt Siegfried Able will eine andere Zielgruppe ansprechen als sein Vorgänger im Hippodrom-Zelt - zumindest tagsüber.

Ochsenbraterei auf dem Oktoberfest
:Gestatten, Ihre Brotzeit!

Nur in der Ochsenbraterei auf der Wiesn gibt es die beliebten Ochsensemmeln. Und nur hier kennt auch jeder den Namen des Tieres, das er gerade verspeist. Aber Vorsicht, das Zelt ist schnell dicht.

Schottenhamel-Festzelt auf dem Oktoberfest
:Hier wird ozapft

Erst wenn der Oberbürgermeister im Schottenhamel das erste Fass angezapft hat, fließt auch in den anderen Zelten das Bier: Ozapft is!

Schützen-Festzelt auf dem Oktoberfest
:Für Jung und Alt

Hier sitzen unter der rot-grün-gelben Decke vor allem Gäste aus dem Münchner Umland zusammen. Wer hinein will, muss aber früh aufstehen.

Paulaner-Festzelt auf dem Oktoberfest
:Mitsingen ausdrücklich erwünscht

Im Paulaner-Festzelt trifft man Prominenz aus der Nachbarschaft - dank des überdimensionalen Paulaner-Krugs kann man das Bierzelt gar nicht verfehlen.

Herzkasperlzelt auf der Oidn Wiesn
:Musik jenseits der Wiesn-Hits

Das Herzkasperlzelt soll ein traditionelles Münchner Wirtshaus auf Zeit darstellen. Das merkt man besonders am Kulturprogramm und der Musikauswahl.

Museumszelt auf der Oidn Wiesn
:Ein letzter Geheimtipp, wenn alle anderen Zelte voll sind

Wer einen freien Oktoberfest-Tisch sucht, denkt nicht unbedingt an diesen Ort. Genau darin liegt die Stärke des Museumszelts auf der Oidn Wiesn.

Festzelt Tradition auf der Oidn Wiesn
:Oktoberfest wie in vergangenen Zeiten

Das Festzelt Tradition ist das größte Zelt auf der Oidn Wiesn. Der Wirt wirbt mit dem Spruch "Zurück zur Gemütlichkeit" - völlig zu Recht.

SZ PlusOktoberfest
:Wo das Wiesnbier am günstigsten ist

Der Bierpreis auf dem Oktoberfest steigt jedes Jahr, doch nicht in jedem Zelt gleich stark. Wo die Mass besonders teuer ist, wo man billiger anstößt – und warum die Preisunterschiede auch bei Spezi so groß wie nie sind.

Von Alexandra Ketterer und Julia Schubert

SZ PlusOktoberfest
:Ein himmlischer Start für die Wiesn

Sonnenschein, beste Stimmung und nur zwei Schläge beim Anzapfen. Was will man mehr? Beim Oktoberfest gelingt ein Auftakt nach Maß. Nur bei den Fahrgeschäften läuft nicht alles rund.

Von Franz Kotteder

Oper für alle- Konzert 2023
:"Fast im eigenen Garten"

Die Bayerische Staatsoper eröffnete am Samstagabend die neue Spielzeit und lud mit BMW zum "Oper für alle"-Konzert ein. Knapp 10 000 Klassikbegeisterte aus München und der ganzen Welt kamen auf den Marstallpatz.

Von Michael Stallknecht

Öffnungszeiten und Wissenswertes
:Was Sie zum Oktoberfest wissen sollten

Wie lange haben die Wiesn-Zelte geöffnet? Was muss ich beim Besuch beachten? Und was sind die wichtigsten Termine? Ein Überblick.

Von Verena Wolff

SZ PlusOktoberfestbesuch
:Der ultimative Wiesn-Guide

Wie kommt man in ein überfülltes Bierzelt? Was ist beim Schunkeln wichtig? Und was sollte man auf dem Oktoberfest auf jeden Fall dabei haben? Von diesem Guide können selbst eingefleischte Wiesn-Fans noch etwas lernen.

Von Sophie Kobel (Text) und Daniela Rudolf-Lübke (Illustrationen)

Oktoberfest digital
:Wiesn für dahoam

Hier kommen Sie in Festzelt-Stimmung: mit der Soundmaschine, dem Dialekt-Rätsel und den größten Wiesn-Hits als Emojis. I werd narrisch!

Oktoberfest 2023
:Wo welches Wiesn-Zelt steht - und was es bietet

Die 18 großen Bierzelte auf dem Oktoberfest in Kurzporträts und wer sich in welchem wohlfühlt: vom Hofbräu-Festzelt über die Fischer-Vroni bis zur Ochsenbraterei.

Von Katharina Haase, Hanna Eiden, Julia Kraus, Franz Kotteder, Ana Maria März und Katja Schnitzler

Oktoberfest
:Wiesnwirt Reichert hat "Hausaufgaben gemacht"

Nach den Problemen im vergangenen Jahr soll das Bräurosl-Festzelt diesmal besser gerüstet sein: mit einem neuen Kühlsystem und einem "Kompetenzteam" um Wirt Peter Reichert.

Von Ekaterina Kel

SZ PlusTradition im Englischen Garten
:Kocherlball im nassen Dirndl

Das Brauchtums-Großereignis am Chinesischen Turm im Englischen Garten beginnt mit einem Wolkenbruch, dennoch fordern sich wieder 11 000 Gäste zum Tanz auf.

Von Franz Kotteder

SZ PlusNeuer Oktoberfestkrug
:Im Zeichen des Hirschs

Gut neun Wochen vor Anstich stellen die Wiesnwirte ihren neuen Krug für das Oktoberfest vor: Den ziert ein Fünfzehnender, der viel Spielraum für Interpretationen bietet.

Von Franz Kotteder

Oktoberfest 2023
:Online-Portal soll "Graumarkthandel" mit Wiesn-Tischen eindämmen

Erstmals wollen die Oktoberfestwirte Gästen ermöglichen, Reservierungen im Zelt zu tauschen oder zu verkaufen. Bislang wurden auf inoffiziellen Webseiten teils Tausende Euro für einen Tisch verlangt.

SZ PlusKunst und Aktivismus im Marstall
:Im Trommelwirbel

Der Endspurt des Festivals "Welt / Bühne" öffnet und weitet den Blick auf die Krisenhaftigkeit der Gegenwart und nicht zuletzt auch den auf das eigene Land.

Von Sabine Leucht

SZ PlusKulturbauten
:Spatenstich für das Probenzentrum des Residenztheaters

Im Münchner Osten entsteht ein großes Proben- und Werkstättenzentrum für das Bayerische Staatsschauspiel. Es kostet knapp 200 Millionen Euro. Warum dieser Bau nicht nur kostspielig, sondern auch von hoher kulturpolitischer Bedeutung ist.

Von Susanne Hermanski

ExklusivBiergarten im Münchner Süden
:Neue Wirte für die Menterschwaige

Das Ehepaar Alexander Egger und Kathrin Wickenhäuser-Egger übernimmt nach Abschluss des Umbaus die bekannte Gaststätte mit Biergarten in Harlaching. In der Münchner Gastronomie sind die beiden keine Unbekannten.

Von Franz Kotteder

Kritik
:Die ganzen schönen Kleinigkeiten

"Jetzt oder nie" - eine fetzige Lieder-Theater-Revue im Marstall feiert das Leben in fast allen Facetten.

Von Christian Jooß-Bernau

Spöckmeier
:Das "jüngste älteste Wirtshaus der Stadt" ist eröffnet

Das Traditionslokal wurde 1450 erstmals urkundlich erwähnt. Bei der Premiere nach der Renovierung treffen Promigäste wie Ex-Fußballer Giovane Elber und Schauspieler David Zimmerschied aufeinander.

Von Franz Kotteder

Gutscheine: