Nirvana - Alles zum Thema - SZ.de

Nirvana

Alles zum Thema

SZ PlusSt. Vincent im Porträt
:Rein ins Fleisch, auch wenn’s brutal wird

Die brillante Sängerin St. Vincent wühlt wieder tief im Unter-Ich der Menschen – allen voran natürlich ihrem eigenen. Wie nebenbei rettet sie außerdem den Rock. Eine Begegnung.

Von Jakob Biazza

SZ PlusFotografie
:Kurt Cobains letzter Auftritt

Der Fotograf Alex Schütz hat auf dem Dachboden seine 30 Jahre alten Aufnahmen von Konzerten gefunden. Zum Beispiel das Bild eines historischen Nirvana-Gastspiels in München.

Von Hans Kratzer

SZ PlusLetztes Nirvana-Konzert in München
:Smells Like Riem Spirit

Vor 30 Jahren spielte Kurt Cobain mit seiner Band im Terminal 1 des alten Flughafens. Es war sein letzter Auftritt. Einen Monat später nahm er sich in Seattle das Leben.

Von Dirk Wagner

Leute
:Teilerfolg vor Gericht für das "Nirvana"-Baby

Ein Berufungsgericht nimmt die Klage von Spencer Elden gegen das "Nevermind"-Albumcover wieder auf, Bradley Cooper schwärmt von einem Klassentreffen, und Judith Rakers von einer Nervenwurzelspritze.

Leute
:Julia allein zu Haus

Julia Roberts wurde von den Clooneys verhätschelt, das "Nirvana"-Baby bleibt "Nirvana"-Baby, und Papst Franziskus fühlt sich Hühnern verbunden.

SZ Plus"Pearl Jam" in der Waldbühne
:Hurra, wir leben noch!

Selten kann man Popkultur so kompakt erzählen wie an der irren Karriere des Liedes "Alive". Und während andere Grunge-Bands im Laufe der Zeit mindestens ein Mitglied an Drogen verloren, sind "Pearl Jam" noch da, vollzählig. Über die letzten ihrer Art.

Von Martin Wittmann

Popkolumne
:Gitarre für sechs Millionen Dollar gefällig?

Es ist wieder Devotionalien-Versteigerungssaison. Diesmal im Angebot: 90er-Kram von Kurt Cobain und Madonna. Und dazu Musik von Ungemach und Kurt Vile.

Von Jakob Biazza

SZ Plus90er-Revival
:Wir waren Götter

Die 1990er werden gerade besonders schwer vermisst. Warum nur? Erkundung eines Jahrzehnts, das am 24. September 1991 begann.

Von Johanna Adorján

Leute
:"Du musst dich genau an die Sprache halten"

Denzel Washington kämpft mit Shakespeare, Kylie Jenner stellt einen Rekord auf, und Britney Spears kritisiert ihre Schwester.

Leute
:Penélope Cruz will schnell weg

Die Schauspielerin hat kein Heldinnenpotenzial, Spencer Elden scheitert mit seiner Klage gegen "Nirvana", und Dieter Fischer hat ein Bauchgefühl.

Leute
:"Warum nicht eine Pause machen?"

Meghan und Harry warnen auf ihrer Homepage vor übermäßigem Internetkonsum, Richard Gere möchte gegen Matteo Salvini aussagen, und Captain Kirk plant eine Reise mit Jeff Bezos ins All.

SZ-Kolumne "Bester Dinge"
:Die Elfjährige, die mit den Großen rockt

Nandi Bushell spielt Schlagzeug wie ein Profi. Dabei ist sie noch nicht mal im Teenager-Alter. Jetzt durfte sie mit ihrem großen Idol auftreten.

Von Veronika Wulf

MeinungAktuelles Lexikon
:Cover

Sie sollen provozieren, zum Kauf anregen - und sind längst eine ganz eigene Kunstform, so wie bei Nirvanas Album "Nevermind".

Von Moritz Geier

"Sweep It Into Space" von Dinosaur Jr.
:Männinnen an Gitarrinnen

Wir ernennen "Dinosaur Jr." zu Frauen ehrenhalber. Denn auch mit ihrem neuen Album retten sie mal wieder den Rock.

Von Juliane Liebert

SZ JetztMusik
:Das ist die zehnjährige Schlagzeugerin, die Dave Grohl herausgefordert hat

Er: einer der legendärsten Schlagzeuger der Welt. Sie: legendär ehrgeizig. Dabei ist Grohl nicht der einzige Star, der von der jungen Nandi Bushell begeistert ist.

Von Magdalena Pulz

Nirvana
:Magie im Griff

Faszinierend, spektakulär, gewaltig: Die berühmteste Gitarre von Kurt Cobain wird versteigert.

Von Angelika Slavik

Theater
:"Das ganze Projekt ist voller Fettnäpfchen, sehr riskant"

Am 1. März 1994 gaben "Nirvana" in München ihr letztes Konzert. Wenig später starb Kurt Cobain. Die Setlist von damals dient jetzt als Vorlage für einen Liederabend an den Münchner Kammerspielen.

Von Christiane Lutz

Versteigerung
:Kurt Cobains Pizzateller für 20 000 Euro

Fan Memorabilia bringen oft sehr viel Geld für sehr wenig Material. Nun wurde eine von Kurt Cobain auf einem Pappteller handgeschriebene Setlist in New York versteigert.

Familie
:Mein Sohn, der Rockstar

Wie ist es, wenn die eigenen Kinder berühmt werden? Virginia Grohl, Mutter des Nirvana-Schlagzeugers, hat 18 andere Musiker-Mütter interviewt. "Die entpuppten sich als genauso fabelhaft wie ihre Kinder."

Von Kathrin Werner, New York

Popgeschichte
:Kurt Cobain - zu kaputt für München

Der Nirvana-Sänger wäre diesen Montag 50 Jahre alt geworden. Das letzte Konzert vor seinem Tod gab er 1994 am alten Flughafen Riem. Erinnerungen an einen legendären Auftritt.

Von Theresa Hein

SZ JetztStudio-Session
:Unveröffentlichtes Nirvana-Material aufgetaucht

Seit Dienstag gibt es auf Youtube bisher unveröffentlichte Tracks von Nirvana zu hören. Von wirklichen Liedern kann dabei leider keine Rede sein - reinhören lohnt sich trotzdem.

SZ JetztPop
:Justin Bieber imitiert Kurt Cobain

Der Sänger schreibt damit das nächste Kapitel im Buch "Justin Bieber baut Mist".

Phänomeme-Blog
:19-Jährige twittert Fotos vom ersten Nirvana-Konzert

Eine amerikanische Teenagerin stellt bisher unveröffentlichte Bilder von Nirvana ins Netz. Dass es tatsächlich Bilder vom allerersten Konzert der Grunge-Band sind, ahnt Maggie Poukkula nicht.

Wutanfall von Courtney Love
:"Beweg' deinen Hintern zum Flughafen"

Courtney Love steckt fest, weil Taxifahrer in Paris aus Protest gegen den Fahrdienst Uber die Straße blockieren. Ihre Wut lässt sie an Frankreichs Präsident aus.

Doku über Kurt Cobain
:Musikvideo für ADS-Patienten

Was für ein Film hätte das werden können! Die Dokumentation "Montage of Heck" über Kurt Cobain ist voll mit intimem Videomaterial. Doch die Macher interessierten sich mehr für filmische Tricks als für den Nirvana-Frontmann und sein Werk.

Von Jens-Christian Rabe

Erstes Album des Lebens
:Beste Grüße aus den Neunzigern

Der eine geniert sich furchtbar ob der früheren Geschmacksverirrung, ein anderer hütet das erste selbstgekaufte Stück Musik wie einen Schatz. Von Tic Tac Toe über Nirvana bis Dr. Alban: SZ.de-Mitarbeiter schreiben über die ersten Tonträger, die sie je besessen haben.

Seattle und Kurt Cobain
:Wunderbare Melancholie

Kurt Cobain machte Seattle in aller Welt bekannt. Zwanzig Jahre nach seinem Tod ist die US-Metropole das Gegenteil von dem, was der Grunge-Musiker besang: modern, lebenswert, reich.

Von Jürgen Schmieder

Plattenkabinett
:Heult doch, Pearl Jam!

Eddie Vedder und Kollegen schlingern in Richtung Truckstop-Romantik, Nachwuchs-Robbie-Williams John Newman setzt komplett auf schmalziges Liebesgedöns und Poliça versöhnen den Hörer mit entrückt verfremdeter Stimme. Neue Alben im Plattenkabinett, der Musik-Kolumne von SZ.de.

Von Jonas Beckenkamp

Auf dem Blomberg
:Nirvana und bayerischer Himmel

Der indische Puppenspieler Rajesh Gurjargour aus Jaipurhat gemeinsam mit Wolfgang Ramadan als Impresario ein Stationenstück inszeniert.

Von Christa Gebhardt

"Foo Fighters"-Frontmann Dave Grohl
:Tristesse im Auge des Sturms

Vor 20 Jahren hat Dave Grohl als Schlagzeuger der Band "Nirvana" den Hype um die Band und deren Album "Nevermind" erlebt - und bekam Panikattacken. Heute ist Grohl mit den "Foo Fighters" erfolgreich, hat aber einiges anders gemacht.

Martin Wittmann

Ehre für Kurt Cobain
:Brücke zum Ruhm

Es ist keine Liebe auf Gegenseitigkeit: Obwohl sich Rocklegende Kurt Cobain nicht unbedingt positiv über seine Heimatstadt äußerte, will diese ihn nun ehren - 17 Jahre nach seinem Tod.

Das neue Album der Foo Fighters
:Ein Brett

Seit Monaten eilt diesem Album Aufregung voraus - nun ist klar: Die "Foo Fighters" servieren mit "Wasting Light" Bombastsound und sandgestrahlten Rock.

Andreas Richter

VIP-Klick: Courtney Love
:Love verliert das Sorgerecht

Sie ist bekannt für Drogeneskapaden, Alkoholexzesse und andere Ausfälligkeiten. Nun muss Courtney Love, Mutter einer 17-jährigen Tochter, die Konsequenzen tragen.

VIP-Klick: Courtney Love
:Ein Gerippe ihrer selbst

Die Rock-Sängerin und Witwe von Kurt Cobain leidet seit Jahren an einer Essstörung. Nun sind die Auswirkungen deutlich zu erkennen.

10. Todestag von Kurt Cobain
:Rock´n´Roll wird niemals sterben

Vor zehn Jahren nahm der Nirvana-Sänger sich das Leben - hier sind acht Erinnerungen, die bleiben.

bgr

Gutscheine: