Statement Generalbundesanwalt Harald Range
Harald Range

Ex-Generalbundesanwalt ist tot

Er erhob die Anklage gegen Beate Zschäpe und fiel schließlich beim damaligen Justizminister Maas in Ungnade. Nun ist Harald Range im Alter von 70 Jahren gestorben.

Massenüberwachung

Generalbundesanwalt stellt Ermittlungen zur NSA-Affäre ein

Es gebe keine konkreten Hinweise darauf, dass der US-Geheimdienst Menschen in Deutschland "rechtswidrig systematisch und massenhaft" überwacht habe, heißt es aus Karlsruhe.

NSA-Affäre

Stunde der Wahrheiten

Die Abgeordneten im Untersuchungsausschuss des Bundestags wollen allerhand von der Bundeskanzlerin wissen. Doch Angela Merkel ist nicht wirklich gewillt, ihnen viel zu sagen.

Von Nico Fried

NSA-Affäre

Merkel: Ich habe nichts gewusst

Im Untersuchungsausschuss sagt die Kanzlerin, erst spät von den BND-Abhörpraktiken erfahren zu haben. Der Geheimdienst habe gegen ihre Linie verstoßen, keine Verbündeten auszuspionieren.

Von Nico Fried, Berlin

-
Kanzlerin vor NSA-Ausschuss

Angela Merkel und das Kartell der Ahnungslosen

Freunde abhören gehe gar nicht, hat die Kanzlerin gesagt. Der NSA-Ausschuss hat gezeigt: Es geht doch. Nun muss sich Merkel erklären - Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Von Thorsten Denkler, Berlin

Geheimdienste

Aus der Macht reformiert

Das Parlamentarische Kontrollgremium hat in der NSA-Affäre Schwächen gezeigt und daher neue Befugnisse bekommen. Doch die Opposition soll in dem Gremium nicht mehr viel zu sagen haben - und empört sich über "schlechten Stil".

Von Thorsten Denkler, Berlin

NSA-Affäre

Kein Recht auf Selektoren

Die für die Kontrolle der Geheimdienste zuständigen Bundestagsabgeordneten sind mit ihrem Versuch gescheitert, sich den Zugang zu geheimen Abhörlisten von NSA und BND gerichtlich zu erzwingen. Die Bundesverfassungsrichter weisen ihre Klage ab.

Von Wolfgang Janisch, Karlsruhe

18. Tag der offenen Tür der Bundesregierung - BND
Tag der offenen Tür

Der Bundesnachrichtendienst lädt ein - und schweigt

Am "Tag der offenen Tür" der Bundesregierung beteiligt sich heuer auch der BND. Wobei: Beteiligen ist wohl der falsche Ausdruck. Besucher dürfen entlang der Fassade spazieren gehen - und über so manche Antwort der Mitarbeiter staunen.

Von Thorsten Denkler, Berlin

Glamorama

Prinz Ronald

Ronald Pofalla ist ein Meister des Verschwindens. Nun taucht der Ex-Kanzleramtsminister dort auf, wo ihn nun wirklich niemand vermutet hätte: in der deutschen Klatschpresse.

Von David Denk

Nachrichtendienst

Schelte zum Geburtstag

Der BND wird 60 Jahre alt - und muss wieder Kritik einstecken. Kontrollgremium und Opposition bemängeln, dass die geplante Reform nicht angegangen wird.

Steinmeier vor NSA-Untersuchungsausschuss
NSA-Affäre

Steinmeier: "Wir mussten den BND ertüchtigen"

Hinter einem Fehler steckt noch lange keine Absicht, findet Außenminister Steinmeier vor dem NSA-Untersuchungsausschuss. Zur Aufklärung trägt er wenig bei.

Von Thorsten Denkler, Berlin

Mitten in Bayreuth

Ratschkathl im Rathaus

Hinter verschlossenen Türen wurde im Stadtrat eine Ehrung besprochen. Und dann stand die Diskussion aber doch in der Lokalzeitung. Mit Folgen

Von Katja Auer

NSA forschte jahrzehntelang das Kanzleramt aus
US-Geheimdienst

NSA forschte Merkel umfassender aus als bislang bekannt

Das zeigen neue Wikileaks-Dokumente. Darunter sind detaillierte Vermerke von Gesprächen zwischen Merkel und europäischen Staatschefs.

Von John Goetz und Antonius Kempmann

Inside Facebook's green Lulea Data Centre in Sweden, the only one outside the USA.
Datenschutz

Schutzschild für die Privatsphäre

EU und USA einigen sich auf neue Regeln für den Schutz von Daten. Kritiker zweifeln, ob EU-Bürger besser gegen den Zugriff von US-Behörden abgeschirmt werden.

Von Thomas Kirchner, Brüssel

Datenschutz

Schutzschild für die Privatsphäre

Die EU und Europa einigen sich auf neue Regeln, um Daten besser gegen den Zugriff von Behörden abzuschirmen.

Von Thomas Kirchner, Brüssel

Werksviertel

Das geheimnisvollste Unternehmen Münchens baut neues Technologiezentrum

Rohde & Schwarz entwickelt Sicherheits- und Verschlüsselungstechniken - und wächst stetig. Was das Unternehmen in dem Neubau vorhat, darüber spricht niemand.

Von Katja Riedel

Bundesnachrichtendienst
NSA-Affäre

Kontrolleure klagen auf Einsicht in Selektorenliste

Die G-10-Kommission des Bundestags soll über Abhöraktionen der Geheimdienste wachen. Doch in die NSA-Selektorenliste erhält sie keine Einsicht. Nun zieht sie vor das Bundesverfassungsgericht.

Von Hans Leyendecker und Georg Mascolo

BND-Präsident Schindler im Geheimdienst-Ausschuss
Abhör-Skandal

Das betrogene Parlament

Der Bundestag soll die Geheimdienste kontrollieren. Doch in der BND-Affäre wurden die Abgeordneten bewußt falsch informiert - ihr Unmut ist nun groß.

Von Georg Mascolo, Berlin

Gildemeister
Analyse
Industriespionage

Was Chinas Hacker-Versprechen wert ist

Berlin und Peking schließen ein Abkommen gegen Industriespionage. Klingt gut. Aber die Erfahrung vieler Unternehmen lässt am Erfolg zweifeln.

Von Helmut Martin-Jung

NSA-Affäre

Heikle Ermittlungen

Auf dem privaten Computer einer Kanzleramts-Mitarbeiterin war Schadsoftware installiert. Das Programm könnte vom Geheimdienst der USA oder Großbritanniens stammen. Jetzt ist es ein Fall für den Generalbundesanwalt.

NSA-Affäre

Kleiner Bruder

Half der BND den Amerikanern beim Spionieren? "Befreundete" Geheimdienste sind verärgert.

Von H. Leyendecker und G. Mascolo

Etwa 150 Menschen haben am Samstag 05 09 2015 mit einer Menschenkette vor der neuen Berliner BND Z
Report
Geheimdienste

Dem Bundesnachrichtendienst droht eine Revolution

Abhören unter Freunden, das geht gar nicht - für den BND könnte dieser Satz der Kanzlerin bald Gesetz werden. Es wäre eine weltweit einmalige Regelung.

Von Georg Mascolo

NSA-Affäre

Snowden würde ins Gefängnis gehen

Whistleblower Edward Snowden verhandelt über eine Rückkehr in die USA. Dort drohen ihm ohne weitere Zugeständnisse bis zu 30 Jahre Haft.

NSA-Ausschuss

Zeuge deckt Löschaktion beim BND auf

Ein BND-Mitarbeiter hat sich im Untersuchungsausschuss verplappert: Noch im März 2015 seien bei dem deutschen Nachrichtendienst umfangreich Daten gelöscht worden.

Von Thorsten Denkler, Berlin

Peter Altmaier bei den Grünen
Report
Peter Altmaier

Der Schwarze in der grünen Hölle

Kanzleramtschef und BND-Aufseher Peter Altmaier folgt einer Einladung der Grünen, um mit ihnen über die NSA-Affäre zu diskutieren. Sie kennen keine Gnade.

Von Thorsten Denkler, Berlin