Illustration - Computer und Passwort
IT-Sicherheit

Warum Passwörter abgeschafft werden müssen

Sonderzeichen, Groß- und Kleinschreibung, Zahlen - und am Ende landen die Passwörter trotzdem bei Hackern. Was für ein Quatsch.

Analyse von Hakan Tanriverdi, New York

nino
Große Vorbilder

Waidwunder Sinnsucher

Nino Mandl alias "Der Nino aus Wien" tritt am Freitag, 6. Mai, auf dem Uferlos-Festival im Zelt der Freisinger Bank auf. Der talentierte Folksänger gehört zur Speerspitze der österreichischen Popmusik

Von Birgit Goormann-Prugger, Freising

Google
Google

Alphabet schickt sich an, die Welt zu verändern

Googles Mutterkonzern ist das mächtigste Unternehmen der Welt. Der Datenriese wird unsere Zukunft bestimmen - eine Vorstellung, die vielen Angst macht.

Von Johannes Boie

The neon Google sign in the foyer of Google's new Canadian engineering headquarters in Kitchener-Waterloo
Alphabet

Warum die Google-Mutter der wertvollste Konzern der Welt ist

Der Alphabet-Konzern ist erstmals wertvoller als Apple. Die Google-Mutter verbrennt zwar Milliarden für tollkühne Projekte - verdient aber trotzdem Geld.

Analyse von Helmut Martin-Jung

Zehn Jahre Facebook

Vereinigte Daten

Zwischen Ersatzfamilie und unheimlichem Monopolisten: In den zehn Jahren seines Bestehens hat Facebook das Internet mit einer sozialen Schicht überzogen. Millionen überlassen dem Konzern ihre Daten. Immer öfter fragen sie sich, was damit passiert. Denn an Facebook reizt nicht das eigene Leben - sondern das der anderen.

Von Stefan Plöchinger

Parallelwelt Big Data

Du kannst dir kein Bildnis machen

Merkels Handy ist ein Symbol aus der Welt der rasenden Daten-Pakete. Doch eigentlich liegt das digitale Grundrauschen der Ziviliation längst jenseits unserer Vorstellungskraft. Wenn aber die größten Storys der Gegenwart im unsichtbaren Big Data spielen, wie kann man sie dann erzählen?

Von Tobias Kniebe

Soziales Netzwerk

Myspace startet noch einmal neu

Es galt schon als tot, jetzt hat es sich noch einmal neu erfunden: Popstar Justin Timberlake hat aus Myspace ein optisch modernes soziales Netzwerk gemacht. Jetzt dreht sich wieder alles um das einstige Alleinstellungsmerkmal - die Musik.

Digitalblog
Online-Plattform Myspace

Mission Wiederbelebung

Myspace macht sich schick. Das ehemals größte soziale Netzwerk der Welt galt lange als tot. Jetzt will es eine moderne, innovative Musik-Plattform werden. Das Verrückte daran: Der Plan könnte aufgehen.

Von Pascal Paukner

myspace2+jetzt.de
jetzt.de
Comeback eines Netzwerks

"MySpace ist grad fast wieder cool geworden"

MySpace plant einen umfassenden Relaunch. Das zukünftige Design samt neuer Funktionen wird in einem Promo-Video vorgestellt. Im Netz sind alle ganz aufgeregt wegen des möglichen Comebacks. Zehn Fakten zum alten neuen Netzwerk.

Von Kathrin Hollmer und Christina Waechter

-
140-Zeichen-Netzwerk

Twitters gefährlicher Strategiewechsel

Minimalismus und Einfachheit war einmal. Twitter will jetzt Geld verdienen und ist bereit, fast alles in Frage zu stellen. So mancher fühlt sich da an MySpace erinnert.

Von Pascal Paukner

-
Facebook-Börsengang

Zuckerberg, vom Zauberer zum Zocker

Facebook stand für die Kletterpartie raus aus dem wirtschaftlichen Jammertal, doch der Börsengang wird gerade zur Kapitalvernichtung der Extraklasse. Die Aktionäre sind entsetzt, Klagen sind angekündigt. Firmenchef Zuckerberg hat einen Hoffnungswert geplündert.

Ein Kommentar von Hans-Jürgen Jakobs

Auswertung persönlicher Informationen

Wie die Datensammel-Industrie hinter Facebook und Co. funktioniert

Nicht nur die IT-Giganten profitieren von Nutzerdaten: In den USA bieten Unternehmen wie LexisNexis an, die im Netz hinterlassenen Informationen zu verknüpfen. Anwälte, Behörden und die Werbebranche nutzen die neuen Möglichkeiten - und Menschen werden aufgrund ihrer digitalen Existenz ausgegrenzt.

Ein Gastbeitrag von Lori Andrews

Google Unveils Music, Movie Services To Take On Apple, Amazon
Ein Konto für alle Dienste

Google will das Mega-Profil

Google ist längst nicht mehr nur Suchmaschine, sondern auch soziales Netzwerk, Office-Anwendung, E-Mail-Service und mehr. Jetzt will die Firma, dass jeder Nutzer dieser Dienste nur noch einen Account benutzt. Mit den genaueren Daten will Google zum persönlichen Assistenten werden - und detailliertere Profile seiner Kunden erhalten.

Rupert, Wendi Murdoch
Falsche Murdoch-Ehefrau bei Twitter

"Rupert!!! Lösche diesen Tweet!"

Medienmogul Rupert Murdoch wagt sich in die Twitter-Welt - und wird prompt Ziel beißenden Spotts. Der 80-Jährige tritt sofort in ein Fettnäpfchen und muss sich nun sogar mit einer falschen Ehefrau herumschlagen.

A still image of a video shows U.S.-born cleric Anwar al-Awlaki
Anwar al-Awlaki

Der bin Laden des Internets

Der islamistische Prediger Anwar al-Awlaki nutzt das Netz, um zur Gewalt aufzurufen und Attentäter zu motivieren. Der Westen tut sich schwer damit, ihm Einhalt zu gebieten.

Von Janek Schmidt

Bushido
Bushido soll Schmerzensgeld an Model zahlen

Die Schöne und das Biest

Bizarrer Rechtsstreit: Rapper Bushido soll 100.000 Euro Schmerzensgeld zahlen, weil er das Münchner Model Ingrid Pavic beleidigt hat - angeblich um einen Kumpel im "Big-Brother"-Container zu unterstützen.

Von Ekkehard Müller-Jentsch

File photo of News Corp Chairman Rupert Murdoch at the the Allen and Company Sun Valley Conference in Sun Valley, Idaho
News Corp. in der Krise

Murdoch will's wissen

Abhöraffäre in Großbritannien, Riesen-Verlust mit Myspace: Rupert Murdoch ist entschlossen, die Probleme seines Medienkonzerns selbst zu bereinigen. Er bleibt Chef von News Corp. Damit widersprach der 80-Jährige bei der Vorstellung der jüngsten Geschäftszahlen Gerüchten über seinen Rückzug. Die Bilanz fiel trotz des Skandals gut aus - noch.

News Corp. Calls It Quits On Myspace With Sale To Specific Media
MySpace für 35 Millionen Dollar verkauft

Der Untergang des Vorzeige-Netzwerks

Absturz mit Ansage: MySpace galt einst als das soziale Netzwerk der Zukunft. Dann griff Medien-Mogul Rupert Murdoch zu und die Nutzer liefen in Scharen davon. Nun kauft Popstar Justin Timberlake das Unternehmen zum Ramschpreis. Was lief schief?

Von Mirjam Hauck und Johannes Kuhn

myspace
Newscorp

Murdoch verramscht MySpace

MySpace ist das Millionengrab des Medienmoguls Rupert Murdoch. Das einst boomende soziale Netzwerk hat wenig Chancen gegen Unternehmen wie Facebook. Jetzt will Murdochs Newscorp nur noch eines: den Verlustbringer so schnell wie möglich loswerden.

People walk near the headquarters of Yandex company in Moscow
Größter Tech-Börsengang seit Google

Yandex streicht 1,3 Milliarden Dollar ein

Doppelschlag an der Wall Street: Erst gelang Linkedin ein fulminanter Börsenstart, nun folgt die russische Internet-Suchmaschine Yandex mit einem stolzen Ausgabepreis. Kommt es zu einer neuen "Dot.com-Bubble"?

MySpace Screenshot
Soziale Netzwerke

Nutzer-Exodus bei MySpace

Alarmierende Zahlen für MySpace: Zehn Millionen regelmäßiger Nutzer verlassen das Portal - in einem Monat. Der Niedergang birgt auch Lehren für Facebook.

Aderlass bei MySpace - Deutsche Tochter schließt
Murdoch und Myspace

Einstieg in den Ausstieg

Für 580 Millionen Dollar hatte Murdoch einst Myspace gekauft. Jetzt will er die Internetfirma wieder loswerden. Es gibt bereits einen Übernahmeinteressenten.

UNDATED FILE PHOTO OF AIRBUS A 320 AFTER TAKE-OFF
Wirtschaft kompakt

Der große Jubel

Noch nie hat Airbus einen so mächtigen Auftrag bekommen: Die indische Luftfahrtgesellschaft IndiGo bestellt gleich 180 A320-Maschinen. Die Bahn rüstet ihre Züge um und MySpace entlässt die Hälfte der Belegschaft. Das Wichtigste in Kürze.

Viele Lücken bei Datenschutz in Online-Netzwerken
Fremdgehen in sozialen Netzwerken

Scheidungsgrund: Facebook

Im Schutz von sozialen Netzwerken lässt es sich besonders leicht fremd-flirten. Eine Vereinigung von amerikanischen Anwälten warnt nun: Bereits jede fünfte Scheidung geht auf Facebook zurück.

MySpace Screenshot
Online-Netzwerke

MySpace dient sich Facebook an

Ein Facebook-Login für MySpace-User: Das einst dominierende Online-Netzwerk zieht sich endgültig aus dem Wettbewerb mit dem erfolgreicheren Rivalen zurück.