File photo of Palestinian members of the al-Qassam brigades standing guard as they wait for the arrival of Hamas chief Meshaal in the southern Gaza Strip
Muslimbrüder

Erdoğans extreme Freunde

Ankara sympathisiert mit den Muslimbrüdern - das bekräftigte der türkische Staatspräsident zuletzt immer wieder mit einer eindeutigen Geste. Doch ideologisch gibt es Unterschiede.

Von Moritz Baumstieger und Christiane Schlötzer

Terrorismus

Ungewöhnlich deutliche Kritik an Erdoğan

Das Bundesinnenministerium wirft dem türkischen Präsidenten vor, Terroristen zu unterstützen. Die Wortwahl löst Irritationen aus, das Ministerium spricht von einem "Büroversehen".

Von Ronen Steinke

Der Streit zwischen Iran und Saudi-Arabien 

Phantomschmerz

Nahost brennt, die Neuordnung verläuft blutig. Grund ist nicht allein der Streit zwischen den Konfessionen des Islam, sondern auch die Sinnkrise der sunnitischen Welt.

Von Sonja Zekri

Kairo

Todesurteil gegen Ägyptens Ex-Präsident Mursi bestätigt

Ein Gericht in Kairo bestätigt das umstrittene Todesurteil gegen den ehemaligen ägyptischen Präsidenten Mohammed Mursi. Er wird für den Tod von Demonstranten verantwortlich gemacht.

Supporters of the Muslim Brotherhood and ousted Egyptian President Mohamed Mursi hold a copy of the Koran and Mursi's picture at Talaat Harb Square, in Cairo
Todesstrafe gegen Ägyptens Ex-Präsident

Mursi droht Hinrichtung durch den Strang

Knapp zwei Jahre nach seinem Sturz ist Ägyptens Ex-Präsident Mohammed Mursi zum Tode verurteilt worden. Ihm bleibt aber noch eine Möglichkeit, der Exekution zu entgehen.

Von Paul-Anton Krüger, Kairo

Mohammed Morsi
Gerichtsentscheid in Kairo

Todesstrafe für ägyptischen Ex-Präsidenten Mursi

Wegen Spionage hat ein Gericht in Kairo Mohammed Mursi zum Tode verurteilt. Der frührere ägyptische Präsident soll sich mit der palästinensischen Hamas und der libanesischen Hisbollah verschworen haben.

Mohammed Morsi
Prozesse gegen Muslimbrüder

20 Jahre Haft für Mursi - weniger hart als erwartet

Beobachter hatten mit einem Todesurteil gerechnet, doch Mohammed Mursi muss ins Gefängnis. Dem ehemaligen ägyptischen Präsidenten stehen weitere Prozesse bevor.

Von Paul-Anton Krüger

A canine unit inspects the area of a blast in Shubra El-Kheyma metro station in Greater Cairo
Ägypten

Mehrere Sprengsätze in U-Bahn von Kairo explodiert

Bombenanschläge im Berufsverkehr: An U-Bahnstationen der ägyptischen Hauptstadt Kairo kommt es zu einer Serie von Explosionen. Die selbstgebauten Sprengsätze detonieren fast zeitgleich. Mehrere Menschen werden verletzt.

Mohamed Fahmy, Baher Mohamed, Peter Greste
Ägypten

Sieben Jahre Gefängnis für Al-Jazeera-Reporter

Sie sollen die Muslimbruderschaft unterstützt und "falsche Nachrichten" verbreitet haben: Ein ägyptisches Gericht hat drei Journalisten des Nachrichtensenders Al Jazeera zu langen Haftstrafen verurteilt.

Ägypten

Drei Jahre Haft für Mubarak

Ein Gericht verurteilt den ägyptischen Ex-Präsidenten Hosni Mubarak wegen Korruption zu einer dreijährigen Haftstrafe. Auch seine Söhne müssen ins Gefängnis.

Ägyptische Journalistin Majada Aschraf
Proteste in Ägypten

Fotojournalistin bei Ausschreitungen in Kairo getötet

Erst kündigt Armeechef al-Sisi seine Präsidentschaftskandidatur an, dann verhängt ein Gericht mehr als 500 Todesurteile - beides sorgt für großen Unmut in Ägypten. Mindestens vier Menschen sind bei Protesten in Kairo getötet worden. Unter ihnen ist auch eine junge Fotografin, die für eine Zeitung berichtet hat.

Al Jazeera und die Muslimbrüder

Wer hetzt hier gegen wen?

Früher war Al Jazeera der einzige arabische Sender mit echtem journalistischem Anliegen - das ist jedoch vorbei. Ein angebliches "Geheimdossier" soll Absprachen zwischen Al Jazeera und den Muslimbrüdern belegen.

Von Tomas Avenarius

Ägyptens Armeechef Al-Sisi will bei der Präsidentschaftswahl antreten.
Umbruch in Ägypten

Armeechef Al-Sisi will Präsident werden

Lange hat er gewartet, nun erklärt sich Abdel Fattah al-Sisi: Ägyptens Militärchef kandidiert für das Präsidentamt. Zugleich verbietet ein Gericht die radikalislamische Palästinenser-Organisation Hamas in Ägypten - und lässt ihr Vermögen einziehen.

Ägyptens Militärchef Abdel Fattah al-Sisi im Mai 2013
Ägyptens Armeechef al-Sisi

Sphinx oder Präsident?

Nach dem überraschenden Rücktritt der ägyptischen Übergangsregierung wird sich nun zeigen, ob Militärchef al-Sisi tatsächlich für das Amt des Präsidenten kandidieren will - oder lieber im Hintergrund bleibt.

Ein Kommentar von Sonja Zekri

Ägyptens Militärregierung

Pressefreiheit unerwünscht

Beunruhigende Signale aus Kairo: Die Staatsanwaltschaft klagt 20 Al-Jazeera-Mitarbeiter wegen Terrorismus an, unter ihnen sind auch renommierte ausländische Journalisten. Nicht nur deshalb bewerten Medienvertreter ihre Situation in dem Land als so schlecht wie nie zuvor.

Ägypten; Armee; al-Sisi; Mursi; Präsident
Ägypten

Armee will Armeechef al-Sisi als Präsidenten

Auf dem Sprung in das höchste Amt: Die Führung des ägyptischen Militärs ebnet Armeechef Abdel Fattah al-Sisi den Weg für seine Kandidatur bei den Präsidentschaftswahlen.

Egyptians mark anti-Mubarak revolt anniversary
Jahrestag der Revolution

Viele Tote bei Protesten in Ägypten

Über Kairo kreisen Militärhubschrauber, in der Stadt setzt die Polizei Tränengas ein. Am dritten Jahrestag der Revolution in Ägypten wurden in Kairo Dutzende Menschen getötet. Mehr als tausend Demonstranten wurden festgenommen. Übergangspräsident Mansur gibt eine Erklärung zu den geplanten Wahlen ab.

Gaza-Streifen

Ägypten will gegen Hamas vorgehen

Erst wurden die Muslimbrüder in Ägypten zur terroristischen Vereinigung erklärt, nun will das Militär auch den palästinensischen Ableger der Islamisten im Gaza-Streifen - die Hamas - entmachten. Allerdings mit eher indirekten Methoden.

Ägypten Verfassung
Ägypten

Journalisten fordern Freilassung von Kollegen

Die Al-Dschasira-Journalisten Peter Greste, Mohamed Fadel Fahmy und Baher Mohamed wurden Ende Dezember von ägyptischen Sicherheitskräften festgenommen - weil sie angeblich für die Muslimbrüder arbeiten. Mehr als 40 ihrer Kollegen fordern in einem gemeinsamen Brief ihre Freilassung.

Mohammed Mursi
Ägypten

Prozess gegen Mursi wird verschoben

Das Wetter soll schuld daran sein, dass der ehemalige ägyptische Präsident nicht vor Gericht erscheinen kann. Mursi habe nicht aus dem Gefängnis eingeflogen werden können, heißt es. Ein Mitangeklagter liefert allerdings eine andere Erklärung.

Proteste in Ägypten

17 Tote bei Straßenschlachten

Gewalttätige Proteste in Ägypten: Trotz Verbot demonstrieren die islamistischen Muslimbrüder weiter gegen den Sturz von Präsident Mohammed Mursi und das geplante Verfassungsreferendum. Bei Auseinandersetzungen mit der Polizei sterben 17 Menschen.

Journalisten in Ägypten

Vier Al-Jazeera-Mitarbeiter in Kairo festgenommen

Die ägyptische Polizei hat in Kairo vier Mitarbeiter des internationalen Nachrichtensenders Al Jazeera festgenommen. Das Innenministerium erklärte, die Festgenommenen hätten falsche Nachrichten verbreitet, um die nationale Sicherheit zu beeinträchtigen.

Verbot der Muslimbrüder in Ägypten

Volksfeind Nummer eins

Eine 80 Jahre alte Gruppierung wird verboten: Wer jetzt in Ägypten Muslimbruder ist oder mit ihnen symphatisiert, der muss um seine Freiheit, vielleicht sogar sein Leben fürchten. Den neuen Machthabern geht es damit nicht um Versöhnung, sondern um die Sicherung ihrer Herrschaft. Das wird zu noch mehr Gewalt im Land führen.

Ein Kommentar von Tomas Avenarius, Kairo

Proteste in Kairo
Gewalt in Ägypten

Toter bei Ausschreitungen in Kairo

Die Muslimbrüder in Ägypten sind als Terrororganisation eingestuft, doch sie demonstrieren weiter- genau wie ihre Gegner. Nun ist bei Zusammenstößen zwischen islamischen Studenten und ihren Widersachern ein Mensch getötet worden.

Gewalt in Ägypten

Toter bei Bombenexplosion in Kairo

Wieder ging eine Bombe hoch: In der ägyptischen Hauptstadt ist bei einer Explosion eine Person getötet worden. Vier weitere wurden verletzt. Der Konflikt zwischen den Anhängern der Muslimbruderschaft und der Übergangsregierung verschärft sich weiter.