Mossul

Thema folgen lädt

SZ PlusAusgrabung im Irak
:Die Stadt aus den Fluten

Wegen einer Dürre tauchte im Frühjahr im Irak die Stadt Zachiku aus dem Mossul-Stausee auf. Was Archäologen aus den Funden über eine der rätselhaftesten Kulturen der Antike lernen: die Mittani.

Von Hubert Filser

Irak
:Friedenstauben zwischen Ruinen

Der Besuch des Papstes in Mossul ist eine Geste der Solidarität mit den leidenden Christen. Doch die meisten Gläubigen wagen sich auch mehr als drei Jahre nach der Befreiung von der Terrormiliz Islamischer Staat nicht in ihre Heimat zurück.

Von Paul-Anton Krüger

Irak
:Besuch in Abrahams gemartertem Land

Der Papst reist dorthin, wo das Christentum entstand. Der IS hat Orte und Kirchen der christlichen Minderheit verwüstet, ihre Angehörigen getötet oder in die Flucht gejagt. Zurück wagen sich die wenigsten.

Von Moritz Baumstieger und Paul-Anton Krüger

Interview am Morgen: Papst im Irak
:"Es ist leichter, Kirchen wiederaufzubauen als Gemeinden"

Papst Franziskus besucht erstmals den Irak. Er verschafft den Christen im Land so die Aufmerksamkeit, die sie dringend benötigen, sagt Emanuel Youkhana, Pater der assyrischen Kirche des Ostens.

Interview von Moritz Baumstieger

SZ PlusIrak
:Augen von Mossul

Eine internationale Geberkonferenz in Kuwait berät über den Wiederaufbau des Irak. Die Kosten werden auf etwa 88 Milliarden Dollar geschätzt. Nach dem dreijährigen Krieg gegen die Terrormiliz IS sind ganze Stadtviertel zerstört.

Von Dunja Ramadan

SZ PlusVerbrechen des IS im Irak
:Der Zeuge

Als der "Islamische Staat" das irakische Mossul terrorisierte, setzte Omar Mohammed sein Leben aufs Spiel, blieb und zeigte der Welt die Verbrechen. Ein Treffen im Geheimen.

Von Moritz Baumstieger und Paul-Anton Krüger

Irak
:Wer die Toten von Mossul ignoriert, nimmt den nächsten Krieg in Kauf

Der Preis für die Befreiung vom IS war viel höher als angenommen. Die internationale Koalition will das nicht wahrhaben. Damit legt sie die Saat für den nächsten Konflikt.

Kommentar von Moritz Baumstieger

IS im Irak
:Der Preis für die Befreiung Mossuls: Tausende Tote und eine Stadt in Trümmern

Kaum eine Stadt im Irak war so reich an kulturellem Erbe - bis der IS vieles davon zerstört hat. 700 Millionen Dollar sind nötig, damit man in Mossul wieder leben kann.

Von Paul-Anton Krüger

Syrien
:Die Befreiung vom IS geht auf Kosten der Bevölkerung

Raqqa fällt, aber der Hass wächst. Mit der Stadt verliert der IS zwar seine letzte Hochburg in der Region, aber das könnte die Terrormiliz für den Westen sogar noch gefährlicher machen.

Von Dunja Ramadan

Archäologie
:Kulturgüter lassen sich durchaus schützen

Die Zerstörung Mossuls wirft die Frage auf: Was kann eine Gemeinschaft unternehmen, wenn ihr kulturelles Erbe bedroht wird?

Gastbeitrag von Friederike Fless

Irak
:Der schmutzige Sieg von Mossul

Racheakte, Vertreibung, unverhältnismäßige Gewalt: Bei der Rückeroberung der irakischen Stadt Mossul sollen Armee und Milizen schwere Verbrechen an Zivilisten verübt haben.

Von Dunja Ramadan

Islamischer Staat im Irak
:Die deutschen Kinder des Dschihad

Die Behörden wissen nicht, wie viele deutsche Minderjährige noch in der irakischen Stadt Mossul sind, von ihren Eltern verschleppt oder dort geboren - und auch nicht, wie sie ihnen helfen sollen.

Von Georg Mascolo, Volkmar Kabisch und Amir Musawy

Nach der Rückeroberung Mossuls
:Im Nahen Osten beginnt eine neue Runde der Gewalt

Die Terrormiliz IS ist nach dem Fall von Mossul wohl erledigt. Doch der Nahe Osten wird dadurch nicht weniger gefährlich.

Gastbeitrag von Joschka Fischer

Islamischer Staat
:Vermisste 16-Jährige aus Sachsen im Irak aufgegriffen

Das Mädchen aus Pulsnitz war vor einem Jahr verschwunden. Ob sie als Teil jener Gruppe von IS-Anhängerinnen Anfang der Woche in Mossul festgenommen wurde, ist noch unklar.

SZ PlusIslamischer Staat
:Mensch Mädchen

In Mossul wurden Ausländerinnen gefangen genommen, die für die Terrortruppe IS im Irak gekämpft haben. Vieles spricht dafür, dass auch die 16-jährige Linda W. aus Sachsen dabei ist.

Von Moritz Baumstieger und Cornelius Pollmer

Irak
:Mutmaßliche IS-Kämpferin aus Deutschland in Mossul aufgegriffen

Irakische Soldaten filmten eine junge Frau, die die Terrormiliz "Islamischer Staat" unterstützen soll. Ihre Beschreibung passt angeblich auf eine Konvertitin aus Sachsen, die 2016 verschwand.

Krieg im Irak
:Amnesty prangert Verbrechen an Zivilisten in Mossul an

Der "Islamische Staat" hatte Bewohner der irakischen Stadt als menschliche Schutzschilde benutzt. Die irakischen Truppen und die US-geführte Allianz hätten ihre Taktik daran anpassen müssen, um Zivilisten zu schonen, heißt es in einem Bericht.

01:04

Irak
:Regierung meldet Rückeroberung Mossuls

Die Stadt galt als Hochburg des "Islamischen Staats". Nun soll Mossul nach drei Jahren von der Terorristenmiliz befreit sein.

Irak
:Irakische Regierung meldet Rückeroberung Mossuls

Die Stadt galt als Hochburg des "Islamischen Staats". Nun soll Mossul nach drei Jahren von der Terorristenmiliz befreit sein.

Islamischer Staat
:Irakische Armee nimmt symbolträchtige Moschee in Mossul ein

Die irakische Regierung sieht darin die Rückeroberung Mossuls und das Ende des "Islamischen Staats" im Irak.

Krieg im Irak
:UN: Hunderte Zivilisten bei Sturm auf Mossul getötet

Die Vereinten Nationen werfen der Terrormiliz IS vor, die Menschen als lebende Schutzschilde benutzt zu haben. Unter den Toten sollen auch Kinder sein.

Sturm auf Mossul
:Der IS ist geschlagen - nicht besiegt

Die Sprengung der Moschee in Mossul zeigt, dass der "Islamische Staat" sich auf sein Ende als Territorialstaat vorbereitet. Jetzt wird er noch mehr versuchen, den Terror in den Westen zu tragen.

Kommentar von Paul-Anton Krüger

SZ Espresso: Das Wochenende kompakt
:Parlamentswahl in Frankreich, Parteitag der Grünen, Waldbrände in Portugal

Was wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat.

Von Tobias Dirr

Krieg gegen den IS
:Irakisches Militär startet Offensive in Mossul

Die Altstadt ist die letzte Hochburg des Islamischen Staates im Irak. Die Dschihadistenmiliz könnte Hunderttausende Zivilisten als menschliche Schutzschilde missbrauchen.

Syrien
:Die Schlacht nach der Schlacht

Die syrische Stadt Raqqa, Hochburg der Terrormiliz Islamischer Staat, könnte bald fallen. 160 000 Menschen könnten dort zwischen die Fronten geraten - und in Konflikte zwischen US-Verbündeten und Russen.

Von Paul-Anton Krüger

IS-Hochburg
:IS tötet 163 Zivilisten bei Flucht aus Mossul

In ihrer umkämpften Hochburg geht die Terrormiliz grausam gegen die Bevölkerung vor. Leichen von Kindern hätten in den Straßen gelegen, sagt ein UN-Sprecher.

Islamischer Staat
:In der Niederlage des IS liegt neue Gefahr

Die Islamisten sind in ihrem Kerngebiet unter Druck geraten. Doch wer denkt, sie seien unter Kontrolle, liegt falsch.

Von Paul-Anton Krüger und Arne Perras

Irak
:Die Menschen von Mossul vergessen nicht

Seit die irakische Armee den IS fast völlig aus der Stadt vertrieben hat, atmen die Bewohner auf: Läden öffnen, Gesundheitszentren und Schulen nehmen den Betrieb auf. Doch das Misstrauen gegen Bagdad birgt neues Konfliktpotenzial.

Von Paul-Anton Krüger

Kampf gegen den IS
:Der Bombenentschärfer von Mossul

Der irakische Oberleutnant Abdelaziz al-Amir spürt Sprengsätze der Terrormiliz IS auf: in Autos, hinter Türen und Fenstern. Hunderte Bomben hat er schon entschärft. Für Todesangst bleibt dabei keine Zeit.

Von Paul-Anton Krüger

Zerstörte Kulturstätten im Irak
:Schutt und Asche, wo einmal assyrische Schutzgötter thronten

Der IS verwüstete antike Stätten alter Hochkulturen in Mossul und Nimrud. Auf befreitem Gebiet werden nun die zertrümmerten Zeugnisse sichtbar. Ein Besuch.

Reportage von Paul-Anton Krüger

SZ PlusIrak
:Freiheit in Trümmern

Ein Frontbericht aus Mossul: Haus um Haus kämpft sich die irakische Armee gegen den IS vor. Zurück bleiben Menschen, die ihr Leben gerettet, aber sonst fast alles verloren haben.

Von Paul-Anton Krüger

Irak
:General räumt mögliche Mitverantwortung der USA für zivile Opfer in Mossul ein

Er schränkt jedoch ein: Die Extremisten könnten die Wucht der Explosion verstärkt haben.

Islamischer Staat
:Amnesty wirft US-Koalition vor, leichtfertig Menschenleben aufs Spiel zu setzen

Beim Kampf um die IS-Hochburg Mossul bombardiere das Bündnis um die USA Häuser, in denen sich noch Zivilisten befänden.

SZ Espresso
:Das Wochenende kompakt - die Übersicht für Eilige

Was an diesem Wochenende wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat.

Von Esther Widmann

Irak
:Luftangriffe der Anti-IS-Koalition fordern Dutzende Todesopfer in Mossul

Die irakischen Sicherheitskräfte haben die Rückeroberung der letzten IS-Hochburg unterbrochen. Noch immer halten sich Hunderttausende Menschen in der Stadt auf.

Irak
:Irakische Milizen entdecken Massengrab mit 500 Toten

Es soll sich auf dem Gelände des Gefängnisses bei Mossul befinden, das bis vor kurzem vom IS kontrolliert wurde. Bei den Toten handelt es sich mutmaßlich um Schiiten, Jesiden und Kurden.

Archäologie
:Unbekannte Kulturgüter in Tunneln unter Mossul

Während im Westteil der Stadt die Kämpfe zwischen der irakischen Armee und der Terrormiliz IS toben, machen die Soldaten im befreiten Osten einen überraschenden archäologischen Fund.

Irak
:Beobachter befürchten Häuserkampf in Mossul

Bewohner sprechen von den schwersten Kämpfen seit Beginn der Offensive. Hunderttausende sind ohne Wasser und Nahrung, IS-Kämpfer schießen auf Flüchtende. Die härtesten Kämpfe stehen womöglich noch bevor.

Von Paul-Anton Krüger

Offensive gegen den IS
:Irak beginnt entscheidende Schlacht um Mossul

Die Armee will den Islamischen Staat auch aus dem Westen der Stadt vertreiben. Die Dschihadisten dürften erbitterten Widerstand leisten.

SZ-MagazinKampf um Mossul
:"Ich habe die 'Allahu akbar'-Rufe der IS-Kämpfer gehört"

Für eine Reportage war Robin Hinsch in Mossul. Im Interview spricht der Fotograf über heftige Gefechte, surreale Kriegsbilder und eine absurde Angewohnheit der irakischen Soldaten.

Interview von Johannes Waechter

Kampf gegen IS
:Irakisches Militär verkündet Eroberung von Ost-Mossul

Die Stadt ist die letzte große Bastion des IS im Irak. Sollte sie fallen, wäre die Terrormiliz dort weitgehend besiegt.

Kampf gegen Terror
:Kampf gegen Terrormiliz IS: Hollande will in den Irak reisen

Im Kampf um Mossul erzielt die irakische Armee derzeit Fortschritte, die Türkei fliegt Luftangriffe auf die Dschihadisten. Frankreichs Präsident spricht in seiner Neujahrsansprache von der "Geißel des Terrorismus".

Islamischer Staat
:Bericht: IS produziert Waffen in industriellem Ausmaß

Auf ehemaligen Schlachtfeldern rund um Mossul fanden Mitarbeiter einer Expertengruppe mehr als 5000 Raketen und Granaten aus IS-Produktion. Fast alle Materialien stammen demnach aus der Türkei.

SZ PlusKampf um Mossul
:Unterwegs mit einer Elite-Einheit

Ganze Viertel im Osten von Mossul hat die irakische Armee vom "Islamischen Staat" schon befreit. Das Schwierigste aber steht noch bevor. An der Front mit General al-Saidi.

Von Georg Mascolo, Volkmar Kabisch und Amir Musawy

Irak
:In Mossul kämpfen Scharfschützen und Selbstmordbomber

Iraks Armee stößt bei der Rückeroberung der Stadt auf den erbitterten Widerstand des IS - und auf Tausende Flüchtlinge. Die USA haben die Zahl ziviler Opfer bei Luftschlägen inzwischen deutlich nach oben korrigiert.

Von Paul-Anton Krüger

Mossul
:Irakische Armee entdeckt Massengrab nahe Mossul

Die etwa 100 Toten wurden auf dem Gelände einer Landwirtschaftsschule gefunden; die Menschen wurden offenbar enthauptet. Taten wie diese sind zum Erkennungsmerkmal des IS geworden.

Irak
:"In Mossul ernähren sich viele nur noch von Haferbrei"

In der umkämpften IS-Hochburg sind Lebensmittel Mangelware. Helfer wie Inger Marie Vennize unterstützen die hungernde Bevölkerung - aber ihre Mittel sind begrenzt.

Interview von Alexander Triesch

Kampf um Mossul
:IS-Anführer gibt Durchhalteparolen an Dschihadisten aus

Es ist ersten Analysen zufolge Abu Bakr al-Bagdadis erste Botschaft seit knapp einem Jahr. Er fordert die Miliz zum Widerstand gegen die auf Mossul vorrückenden Truppen auf.

Irak
:IS legt improvisierte Bomben in Schränke, Uhren, Türen

Selbst Spielzeug wird von Kämpfern der Terrormiliz mit Sprengstoff gefüllt. Derartige tödliche Fallen sind im Krieg nichts Neues, doch nie wurden sie systematischer eingesetzt als im Irak.

Von Paul-Anton Krüger

SZ PlusReportage über Mossul
:Der Angriff

Kilometer um Kilometer kämpft sich Iraks Armee nach Mossul vor, um die Stadt vom IS zu befreien. Unterwegs mit der 15. Infanterie-Division.

Von Paul-Anton Krüger

Gutscheine: