Michael Kretschmer - aktuelle Themen & Nachrichten - SZ.de

Michael Kretschmer

SZ PlusMeinungDeutschland
:Ein Krieg, der die Entfremdung zwischen Ost und West beschleunigt

Kommentar von Daniel Brössler
Portrait Korrespondent im Berliner Parlamentsbüro Brössler Daniel

SZ PlusSachsen vor der Landtagswahl
:Die Not des Herrn Kretschmer

Mit der AfD will er nicht koalieren, mit dem BSW soll er nicht. Zugleich schrumpfen seine Partner SPD und Grüne. Statt in eine ungewisse Zukunft blickt Sachsens Ministerpräsident in seiner Regierungserklärung lieber zurück.

Von Johannes Bauer

Parteitag in Berlin
:CDU bestätigt Merz mit rund 90 Prozent im Amt

Der Oppositionsführer fordert eine "Agenda für die Fleißigen" und sieht seine Partei gerüstet, spätestens im Herbst nächsten Jahres Regierungsverantwortung zu übernehmen.

Von Celine Chorus

SZ PlusMichael Kretschmer bei "Caren Miosga"
:"Das ist eine Frechheit"

Bei der Frage, welchen Anteil die CDU am Erstarken des Rechtsextremismus in Sachsen hat, gerät Ministerpräsident Michael Kretschmer arg in die Defensive. Viel Einsicht zeigt er nicht.

Von Peter Fahrenholz

Kenia-Koalition
:Schöner scheitern in Sachsen

Wie zerrüttet die Verhältnisse zwischen CDU, SPD und den Grünen in der sächsischen Kenia-Koalition sind, lässt sich so ausgedehnt wie öffentlich beobachten. Nun misslingt vor der Wahl auch noch die versprochene Verfassungsreform.

Von Iris Mayer

SZ PlusCannabis
:Es darf gekifft werden

Karl Lauterbach ist zu Scherzen aufgelegt, Manuela Schwesig eher nicht - und in der sächsischen Landesregierung ist die Stimmung hinüber: Der Bundesrat lässt das Cannabis-Gesetz passieren.

Von Angelika Slavik

Neuwahl-Debatte
:Gedankenspiele ums Kanzleramt

Die Union will möglichst rasch Neuwahlen - aber es könnte bei einem Bruch der Ampelkoalition eine andere Lösung geben. Ein einflussreicher Ministerpräsident hält zumindest die K-Frage bei CDU/CSU bereits für entschieden.

Von Georg Ismar

SZ PlusDoku "Hört uns zu! Wir Ostdeutsche und der Westen"
:Ost in Translation

Die aus Güstrow stammende Jessy Wellmer zeigt erneut, dass es lohnt, sich dokumentarisch mit dem Osten zu befassen. Wie macht sie das? Mit Zuhören - und mit Widerspruch.

Von Cornelius Pollmer

SZ PlusMeinungRassismus
:Wo Verantwortung beginnt

Vor 31 Jahren legten rechtsradikale Brandstifter in Rostock-Lichtenhagen Feuer. Ein Anlass, manche Politiker und Medien von heute vor ihrer eigenen Sprache zu warnen.

Kommentar von Ulrike Nimz

SZ PlusMeinungOpposition
:Geist und Ungeist einer Debatte

Man kann es für falsch halten, was Sachsens CDU-Ministerpräsident Kretschmer zum Ukrainekrieg meint. Aber was dann folgte, sagt nichts Gutes aus über den Zustand der Christdemokraten.

Kommentar von Robert Roßmann

Krieg in der Ukraine
:CDU streitet über "Taurus"-Lieferung

Außenexperte Kiesewetter kritisiert Sachsens Ministerpräsident Kretschmer

Von Robert Roßmann

Kommunalpolitik
:"Wir können doch nicht sagen: Wir sind dagegen, weil die AfD dafür ist."

Führende ostdeutsche CDU-Politiker plädieren für einen pragmatisch-konstruktiven Umgang mit der AfD.

SZ PlusMeinungCDU
:Der Pragmatismus und die Brandmauer

Nach der AfD-Debatte ist die CDU verwirrt, dabei könnte die Sache so einfach sein: Eine formelle Zusammenarbeit kann es mit dieser extremen Partei nicht geben - auf keiner politischen Ebene.

Kommentar von Stefan Kornelius

Sachsen
:Kretschmer für pragmatischen Umgang mit der AfD

Sachsens Ministerpräsident glaubt, dass eine "lupenreine Trennung" zur AfD auf kommunaler Ebene nicht durchzuhalten ist. Allerdings müsse jedem klar sein, was der Wesenskern der Partei sei. CDU-Chef Merz verweigert sich unterdessen der Spekulation über Koalitionspartner oder Kanzlerkandidaten.

SZ PlusLeipziger Buchmesse
:Was Gedichte vermögen in dieser Welt

Die Leipziger Buchmesse beginnt mit einem Preis für die russisch-jüdische Schriftstellerin Maria Stepanova, die Moskau nach Kriegsausbruch verlassen musste.

Von Sonja Zekri

SZ PlusCDU im Osten
:Kein A, kein F, kein D

Im Osten galt Friedrich Merz vielen CDU-Mitgliedern lange als Messias. Auf einer Regionalkonferenz in Sachsen redet der Parteichef nun Klartext zur AfD und zum Krieg in der Ukraine. Das gefällt nicht allen - und sein Vize Michael Kretschmer taucht gar nicht erst auf.

Von Iris Mayer

Migration
:Bundes-CDU kritisiert Bautzener Landrat scharf

In seiner Weihnachtsbotschaft wählt der sächsische Christdemokrat harsche Worte zur Unterbringung von Geflüchteten - und löst einen Proteststurm aus. Sogar die Parteispitze schaltet sich ein.

CDU Sachsen und Russland-Politik
:War da was?

Nahezu geräuschlos räumt die sächsische CDU den Konflikt um die Russland-Positionen von Michael Kretschmer ab. Kritik gibt es auf dem Parteitag trotzdem - an Ampel und Bürgergeld.

Von Iris Mayer

SZ PlusMeinungSachsen
:Die neue Sachlichkeit des Michael Kretschmer

Der sächsische Ministerpräsident Kretschmer (CDU) hat in Grimma allen früheren Äußerungen zum Trotz um Solidarität mit der Ukraine und für Vernunft geworben. Dafür verdient er Respekt.

Kommentar von Ulrike Nimz

Ostdeutschland
:Alles ist hier möglich

Gestern noch ein brauner Mob auf den Straßen, heute Party unter Regenbogenfahnen - als Korrespondentin in Ostdeutschland erlebt man Momente der Gleichzeitigkeit. Nicht nur in einer Stadt wie Chemnitz.

Von Ulrike Nimz

Tag der Deutschen Einheit
:Ostdeutsche Ministerpräsidenten: Erfolge von Aufbau Ost in Gefahr

Während in Erfurt die Feier zum Tag der Deutschen Einheit läuft, sehen einige Politiker den Wohlstand bedroht, den sich die Wendegeneration in den vergangenen dreißig Jahren aufgebaut hat.

SZ PlusMeinungProteste
:Wut statt Mut

Im Osten fehlt es zunehmend an Solidarität mit der Ukraine - ein Gefühl, das Rechtsextreme, aber auch Vertreter der Linken und einer aus der CDU befeuern.

Kommentar von Antonie Rietzschel

Michael Kretschmer zur Russlandpolitik
:"Wir schauen in einen riesigen Abgrund"

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer kritisiert beim Bürgergespräch erneut die Russland-Sanktionen. Dabei hatte CDU-Chef Merz solche Reden längst gerügt - als "etwas naive Haltung".

Von Iris Mayer

Krieg in der Ukraine
:Melnyks Erziehungsversuche

Der ukrainische Botschafter erklärt den sächsischen Ministerpräsidenten zur unerwünschten Person und trägt so zur Solidarisierung mit einem Putin-Apologeten bei. Besser wäre es, würde Kretschmer sich die zerstörten Städte der Ukraine tatsächlich anschauen.

Von Stefan Kornelius

SZ PlusRussland-Politik
:Michael Kretschmer stellt nur Fragen

Sachsens Ministerpräsident wird nicht müde, Fehler der Ampelregierung in Berlin zu kritisieren. So will er die AfD in Sachsen kleinhalten. Wenn er sich da mal nicht verrechnet.

Von Iris Mayer

SZ PlusUnion
:Das "Aber" bei den Russland-Sanktionen

Die Haltung des sächsischen Ministerpräsidenten Michael Kretschmer zum Ukraine-Krieg wird gern als Einzelstimme und "primäres Ostproblem" abgetan. Doch da gibt es auch noch den hochnervösen Markus Söder. Warum die Zustimmung der Union zu den Sanktionen zu bröckeln beginnt.

Von Peter Fahrenholz

MeinungMichael Kretschmer
:Anwalt des Gefühlten

Sachsens Ministerpräsident will den Krieg in der Ukraine "einfrieren". Wie perfide.

Kommentar von Iris Mayer

Michael Kretschmer
:"Gott sei Dank ist dieser Mann nicht verantwortlich für unsere Außenpolitik"

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer will den Krieg in der Ukraine "einfrieren" - und provoziert damit parteiübergreifend frostige Reaktionen.

Von Iris Mayer

Waffenlieferungen
:"Nichts ist alternativlos"

Während CDU-Chef Merz in Kiew weilt, warnt Sachsens Ministerpräsident erneut vor deutschen Panzern und Haubitzen in der Ukraine. Von einem Zerwürfnis aber will Michael Kretschmer nichts wissen.

Von Ulrike Nimz

Sachsen
:Skandalminister Wöller muss gehen

Kritik hat Sachsens Innenminister stets ignoriert - es schien, als sei er unantastbar. Doch jetzt konnte Ministerpräsident Kretschmer nicht anders, als ihn zu entlassen.

Von Antonie Rietzschel

CDU
:Sachsens Innenminister Wöller entlassen

Ministerpräsident Kretschmer zieht nach mehreren umstrittenen Personalentscheidungen seines CDU-Parteifreundes Konsequenzen. Ein Nachfolger steht schon fest.

MeinungGil Ofarim
:Eine Debatte mit wenig Fakten und vielen Meinungen

Im Oktober: Vorverurteilungen gegen den Mitarbeiter eines Leipziger Hotels - und nun: gegen den Musiker. Über eine Gesellschaft, die es manchmal zu eilig hat.

Kommentar von Antonie Rietzschel

SZ PlusKrieg in der Ukraine
:Plötzlich ist alles möglich

Die Solidarität mit Ukrainern ist in Deutschland überwältigend. Sogar Politiker, die zuletzt Mauern an den EU-Außengrenzen hochziehen wollten, möchten nun Vorbild bei der Hilfe für Geflüchtete sein.

Von Jan Heidtmann, Berlin, und Antonie Rietzschel, Leipzig

Sachsens Ministerpräsident
:Ja, was denn nun?

Michael Kretschmer äußert sich ausführlich, aber nicht immer geschickt zum Krieg in der Ukraine.

Von Robert Probst

Auf- und Absteiger des CDU-Parteitags
:Dämpfer für Spahn - und die Chefin der Frauen Union scheitert ganz

Annette Widmann-Mauz fliegt aus dem Präsidium, der Ex-Gesundheitsminister kommt nur auf 60 Prozent. Mit Joe Chialo und Jessica Heller schaffen es ein Ex-Grüner und eine Krankenschwester in den Bundesvorstand.

Von Robert Roßmann

SZ PlusSachsen
:Razzia wegen Mordplänen

Die Polizei findet Waffen bei Angehörigen einer rechtsradikalen Chatgruppe. Impfgegner sollen sich dort zu Gewalt gegen Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer verabredet haben.

Von Peter Fahrenholz und Ronen Steinke

SZ-Podcast "Auf den Punkt"
:Mordpläne auf Telegram: Die realen Folgen der Online-Hetze

Falschinformationen und Verschwörungserzählungen auf Telegram führen immer wieder zu realer Gewalt. Wie lässt sich die Plattform kontrollieren?

Von Tami Holderried und Ronen Steinke

Sachsen
:Razzia nach Mordplänen gegen Kretschmer

Radikale Gegner der Corona-Maßnahmen sollen in einer Chatgruppe geplant haben, den sächsischen Ministerpräsidenten zu töten. Bei Durchsuchungen von sechs Objekten findet die Polizei Waffen und Armbrüste.

Extremismus in Sachsen
:Mörderische Themen im Chat

Eine Dresdner Gruppe ist verdächtig, Waffengewalt geplant zu haben. Ihr mögliches Ziel: Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer.

SZ PlusMeinungProtest und Fackelzüge
:Sachsen, deine Seele

Wie gefährlich ist der sonderbare Freistaat im Osten? Und was, zur gefrierenden Hölle, ist los in den Herzen und Köpfen dieser Sachsen? Ein Erfahrungs- und Lebensbericht.

Von Cornelius Pollmer

Sachsen
:Offenbar Mordpläne gegen Ministerpräsident Kretschmer

Radikale Gegner von Corona-Impfungen sollen in einer Chat-Gruppe im Messengerdienst Telegram die Mordpläne besprochen haben. Vizeministerpräsident Dulig bestätigt Recherchen des ZDF-Magazins "Frontal".

Sachsen
:"Das dürfen wir uns nicht gefallen lassen"

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer wehrt sich nach dem Fackelaufzug vor dem Haus seiner Sozialministerin Petra Köpping gegen Einschüchterungsversuche von Corona-Leugnern.

Von Antonie Rietzschel

Corona-Proteste
:Gefährlicher Besuch

Corona-Leugner ziehen vor die Haustür von Sachsens Sozialministerin Petra Köpping. Der Verfassungsschutz ist schon länger wegen der Radikalisierung der Szene besorgt - im Gegensatz zum Innenminister.

Von Antonie Rietzschel

SZ PlusCorona-Pandemie
:Hört! Mir! Zu!

Kein Ministerpräsident setzt so viel auf Dialog wie der Sachse Michael Kretschmer. Doch ausgerechnet in der größten Krise dringt er nicht durch. Über einen Mann im Dauergespräch.

Von Antonie Rietzschel

SZ PlusCorona-Proteste
:Spaziergänger mit rechtsextremem Hintergrund

In Sachsen demonstrieren Gegner von Corona-Schutzmaßnahmen an der Seite von Verschwörungsideologen und Reichsbürgern. Die Polizei zeigt sich orientierungslos, der Bürgermeister hofft, dass sich alle benehmen. Wie es soweit kommen konnte.

Von Antonie Rietzschel

Sachsen
:Kretschmer fordert "harten Wellenbrecher"

Sachsen plant neue Corona-Beschränkungen, der Regierungschef will aber zwischen Geimpften und Ungeimpften unterscheiden. Offen ist, ob er noch einmal zu einer nächtlichen Ausgangssperre greift.

Von Antonie Rietzschel

SZ PlusMigrationspolitik
:"In Budapest fing es auch mit 3000 Geflüchteten an"

Die Zahl der Migranten, die über Belarus nach Deutschland kommen, ist überschaubar. Doch der Ton wird schärfer an der deutsch-polnischen Grenze - auch aus Angst vor der AfD.

Von Jan Heidtmann, Berlin, und Antonie Rietzschel, Leipzig

SZ PlusCDU
:Parteichef? Nach dir!

Keiner der sechs CDU-Ministerpräsidenten bewirbt sich als Parteivorsitzender - dabei gäbe es in Daniel Günther, Tobias Hans und Michael Kretschmer sogar jüngere Kandidaten. Warum zeigen sie kein Interesse?

Von Peter Burghardt, Gianna Niewel, Antonie Rietzschel und Christian Wernicke

Migration
:Kretschmer: "Wir brauchen Zäune und wir brauchen vermutlich auch Mauern"

Der sächsische Ministerpräsident plädiert für eine befestigte EU-Außengrenze zu Belarus, um den Andrang von Flüchtlingen in den Griff zu bekommen. Innenminister Seehofer sieht eine lange nicht mehr dagewesene Situation.

SZ PlusBundestagswahl
:Warum wählt der Osten wieder so?

Die AfD wurde in Sachsen stärkste Kraft, und nicht nur die CDU muss daraus ihre Lehren ziehen.

Von Antonie Rietzschel

Gutscheine: