Italiens Finanzen
Haushaltspläne

Die EU darf Italiens Finanz-Irrsinn nicht hinnehmen

Die Regierung des Landes will mit vollen Händen Geld ausgeben, das sie nicht hat. Die Euro-Länder müssen sie davon abbringen - und notfalls auch ohne Italien weitermachen.

Kommentar von Stefan Ulrich

Migrants demonstrate in support of the mayor of the town Domenico Lucano in the southern Italian town of Riace
Migranten in Riace

Italien setzt dem Integrations-Symbol ein Ende

Das kleine Dorf Riace integrierte 200 Flüchtlinge. Jetzt müssen sie in Heime umziehen. Innenminister Salvini will verhindern, dass Riace zum Vorbild wird.

FILE PHOTO: Italy's Interior Minister Matteo Salvini gestures during a news conference with Prime Minister Giuseppe Conte after to approve a new decree of the measures on immigration and security at Chigi Palace in Rome
Schuldenpläne in Italien

Salvini wirft Juncker vor, Italien "ruiniert" zu haben

Italiens Regierung plant eine höhere Neuverschuldung, die Brüssel kritisch sieht. Der radikal rechte Innenminister Salvini attackiert die EU-Kommission. Roms Finanzminister äußert sich anders.

FILE PHOTO: Italian Economy Minister Giovanni Tria attends during his first session at the Lower House of the Parliament in Rome
Haushaltsdefizit

Italien will mehr Schulden machen

Die Populisten-Regierung in Rom plant, trotz hoher Staatsverschuldung 2019 mehr Geld auszugeben. Die Frage ist: Lässt Brüssel das zu?

Von Oliver Meiler, Rom

Asylpolitik

Salvini provoziert bei EU-Ministertreffen

Bei einem Gipfel in Wien geraten der luxemburgische Außenminister Asselborn und Italiens Innenminister Salvini aneinander. Salvini hatte afrikanische Migranten "Sklaven" genannt.

Vor dem EU-Innenministertreffen in Österreich
Verteilung von Flüchtlingen

Salvini knüpft Abkommen mit Seehofer an Bedingungen

Es fehlten nur noch "die zwei Unterschriften von dem italienischen Kollegen und von mir", sagt der Bundesinnenminister. Doch der italienische Kollege sieht das anders.

Von Constanze von Bullion, Berlin, und Oliver Meiler, Rom

Key Attendees At The Ambrosetti Forum
Italien

Salvini ist rechts der Ordnung

Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Innenminister Matteo Salvini wegen schwerwiegender Freiheitsberaubung. Sogar das nutzt der Mann von der rechtspopulistischen Lega für sein Selbstmarketing. Dabei hat er in der Migrationsfrage bis jetzt wenig erreicht.

Von Oliver Meiler, Rom

Mailand Salvini empfängt Orban Db Milano 28 08 2018 incontro fra il Ministro degli Interni Italia
Matteo Salvini

Das Ende des Anstands

Der Erfolg des italienischen Innenministers Matteo Salvini liegt in seiner bodenlosen Gemeinheit. Hässlichkeit ist seine Strategie, ja. Aber er ist durchtrieben genug, seine Gegner ähnlich hässlich aussehen zu lassen.

Von Thomas Steinfeld

Parlamentswahlen in Italien
Italiens Innenminister

Salvinis einziger Trick

Die Justiz ermittelt gegen Italiens Innenminister Salvini. Der macht Politik auf dem Rücken von Flüchtlingen und provoziert so gern, dass man den Eindruck gewinnt, er suche den großen Knall.

Kommentar von Oliver Meiler

Leserdiskussion

Flüchtlingspolitik: Wie bewerten Sie die Haltung des italienischen Innenministers?

Italiens Innenminister Matteo Salvini fährt seit Amtsantritt einen harten Anti-Migrationskurs und macht Druck auf die EU: Zivilen Rettungsschiffen mit Bootsflüchtlingen an Bord wird die Einfahrt in italienische Häfen verwehrt, solange sich nicht andere EU-Staaten bereiterklären, die Asylsuchenden aufzunehmen.

Flüchtlinge Diciotti
Rettungsschiff Diciotti

Flüchtlinge können nach tagelangem Warten an Land

Zehn Tage mussten 137 Menschen an Bord ausharren, weil sich Italien weigerte, sie in Sizilien von Bord zu lassen. Die Justiz ermittelt jetzt gegen Innenminister Salvini.

Brenner in Südtirol - Gries
Südtirol

Über den Brenner

Europas berühmteste Grenze zwischen Österreich und Italien nehmen Reisende heute kaum noch wahr. Das könnte sich bald ändern - wenn Populisten ihre Abschottungspläne umsetzen.

Von David Pfeifer

Diciotti Italien
Italien

Rettungsschiff darf anlegen, die Flüchtlinge müssen an Bord bleiben

Die "Diciotti", ein Schiff der italienischen Küstenwache, ist nach tagelanger Diskussion in Catania eingelaufen. Innenminister Salvini verbietet den 177 Flüchtlingen allerdings, an Land zu kommen.

Schiff 'Diciotti' vor italienischer Küste
Migration in Italien

Salvini will Flüchtlinge nach Libyen zurückschicken

Italiens Innenminister erhöht damit den Druck auf Malta. Die Länder streiten sich darüber, wer knapp 180 Flüchtlinge auf dem Rettungsboot "Diciotti" aufnehmen muss.

Auf den Punkt Teaserbild
SZ-Podcast "Auf den Punkt"

Italien ist nicht so kaputt wie die Brücke von Genua

Einige vergleichen die eingestürzte Autobahnbrücke mit dem Zustand von ganz Italien. Doch in Italien gibt es viel Positives, kommentiert Stefan Ulrich aus dem SZ-Meinungsressort.

Österreich übernimmt EU-Ratsvorsitz
Europawahl

Rechte Zerstörungspläne

Die österreichische FPÖ und die italienische Lega wollen bei der Europawahl eine Allianz bilden. Früher waren solche Ankündigungen harmlos, doch heute sitzen die Populisten und EU-Gegner in den Regierungen.

Von Leila Al-Serori

Italy's Matteo Salvini talks after a statement ahead of an informal meeting of EU's Home Affairs Ministers in Innsbruck
Italienischer Innenminister

Mallorca erklärt Salvini zur "persona non grata"

Weil er Flüchtlinge und Retter beleidigt, sei der italienische Innenminister auf der Insel nicht mehr erwünscht. Salvini reagiert prompt. Italiens Justiz ermittelt derweil gegen deutsche Seenotretter.

Italiens Matteo Salvini

Der Ego-Shooter

Er hat keine Visionen, keine Skrupel - und offenbar auch keine Gegner mehr. Wie der rechtsradikale Innenminister Matteo Salvini die italienische Politik dominiert.

Von Oliver Meiler, Rom

Deutsche Helfer retten Flüchtlinge im Mittelmeer
"Sophia"

Italien weist auch von EU-Mission gerettete Flüchtlinge ab

Bislang hat das Land vor allem private Rettungsschiffe zurückgewiesen, jetzt soll es auch die EU-Operation "Sophia" treffen.

Vor dem EU-Innenministertreffen in Österreich
Migration

Seehofer plant Flüchtlingsdeal mit Italien

Der Innenminister will noch bis Ende Juli ein Rückführungsabkommen mit Italien schließen. Doch sein italienischer Amtskollege Salvini stellt dafür klare Bedingungen.

Von Thomas Kirchner, Innsbruck, Oliver Meiler, Rom

Sandro Veronesi
Flüchtlingspolitik in Italien

Italiens Widerständler

Der rechtspopulistische Innenminister Matteo Salvini verschärft täglich den Tonfall - die Opposition schweigt und überlässt ihm die Bühne. Über diejenigen, die nun ihre Stimme erheben.

Von Oliver Meiler

Flüchtlinge

Italien will keine im Mittelmeer geretteten Migranten mehr aufnehmen

Nach dem Willen von Innenminister Salvini sollen bald auch die Schiffe internationaler Grenzschutz- und Rettungseinsätze nicht mehr in italienischen Häfen einlaufen dürfen.

Campement rom de Salone
Sinti und Roma in Italien

Nur der Hass zählt

Innenminister Salvini hetzt gegen Sinti und Roma und will wissen, wie viele von ihnen im Land sind. Wenn selbst Italiener plötzlich keine Italiener mehr sein sollen.

Von Oliver Meiler

lifelineboehm+jetzt
jetzt
Spendenaktion

Jan Böhmermann sammelt Geld für die "Lifeline"-Crew

Weil den Freiwilligen, die Geflüchtete aus Seenot retten, rechtliche Konsequenzen drohen, will Böhmermann ihnen "die schönste und teuerste Verteidigung" ermöglichen.

Roma Italien
Rechtspopulismus

Der Rassismus gegen die Roma zerstört Europa von innen

Wir haben uns daran gewöhnt, dass diese Volksgruppe in vielen Ländern ausgegrenzt wird. Doch was in Italien, Ungarn und auch Tschechien passiert, ist mehr als ein Warnzeichen.

Gastbeitrag von Karl-Markus Gauß