01:29
Start-ups in Israel

Laborfleisch - die Zukunft unserer Ernährung?

Ist es moralisch okay, wenn für unser Essen Tiere sterben? Diese Frage wollen High-Tech-Pioniere überflüssig machen, indem sie Fleisch im Labor züchten. Mit am weitesten sind dabei Start-ups in Israel.

Tiertransporte auf deutschen Straßen
Tierschützer gegen Viehtransporte

"Wir wollen den Irrsinn stoppen"

Blutroter Schnee, schrilles Quieken: Mit dem Tod von 711 Ferkeln endete ein Tiertransport bei Vaterstetten im Februar. Um gegen solche Viehtransporte quer durch Europa vorzugehen, wollen Tierschützer nicht länger nur demonstrieren dürfen. Sie fordern ein Klagerecht - doch Landtag und Agrarlobby bleiben hart.

Von Katja Riedel

SCHWEINEMAST
Massentierhaltung

Deutsche Fleisch-Fabriken werden immer größer

Die Kritik an der Massentierhaltung nimmt zu. Noch stärker aber wächst die Zahl der Tiere, die in deutschen Fleischfabriken auf Schlachtgewicht gemästet werden. Das zeigen Zahlen, die zwei Grünen-Politiker zusammengetragen haben.

Von Thorsten Denkler, Berlin

Umstrittene Medikamente

Aigner will Einsatz von Antibiotika in Tierhaltung eindämmen

Gefahr im Futter: Erst vor wenigen Tagen wurde deutlich, dass Nutztiere erheblich mehr Antibiotika bekommen als bislang angenommen. Nun legt Verbraucherschutzministerin Aigner ein Gesetz vor, das den Einsatz der Medikamente beschränken soll.

Hühnerhaltung auf dem Bentenrieder Hof in Prittlbach, 2011
Medikamente in der Tierhaltung

Vollgestopft mit Antibiotika

Der Missbrauch umstrittener Medikamente in der Massentierhaltung ist groß. Nun zeigt sich, dass 2011 deutlich mehr verfüttert wurde als bisher angenommen. Tonnenweise verwendeten Tierärzte Antibiotika. Die großen Umweltverbände sind entsetzt.

Von Silvia Liebrich

Massentierhaltung
Massentierhaltung

In den Magen, aus dem Sinn

Tiere, die ihr kurzes Leben knietief im eigenen Kot verbringen - das ist perverser als ein Luftangriff auf einen Zoo. Aber der Luftangriff stört uns viel mehr. Warum eigentlich?

Von Tim Neshitov

Japanischer Schweinebauer Hiroshi Kamimura
SZ-Magazin
Schweinebauer aus Japan

Na, du Sau?

Massentierhaltung? Schweinerei! Zum Glück gibt es auch Bauern, die ihre Tiere behandeln, wie es sich gehört - mit Respekt und, ja, Liebe. Eine fabelhafte Geschichte aus Japan.

Fotos: Toshiteru Yamaji

-
Resistente Bakterien auf Geflügel

Wie gefährlich sind die Keime?

Der Fund Antibiotika-resistenter Bakterien auf Hähnchenfleisch hat die Deutschen aufgeschreckt. Kann man noch Geflügel aus dem Supermarkt essen? Wie konnte es überhaupt zu der Verseuchung kommen? Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Geflügelskandal.

Von Christina Berndt, Katrin Blawat und Daniela Kuhr

Chicken about to be slaughtered is seen in a market after it was declared an infected area in Hong Kong
Antibiotika im Tierfutter

Permanente Dröhnung im Hühnerstall

Resistente Keime in jedem zweiten Supermarkt-Hähnchen: Als der BUND die schaurige Bilanz veröffentlicht, hat Ilse Aigner schon ihre Pläne parat. Sie will Antibiotika in der Tiermast eindämmen. Die Novelle geht Kritikern allerdings längst nicht weit genug. Dagegen wirft die Geflügelindustrie den Tierschützern Panikmache vor.

Antibiotika in der Massentierhaltung

Hühner im Saustall

Das Hühnerfleisch, das in deutschen Supermarktregalen liegt, ist oft ekelerregend und gesundheitsgefährdend. Im zuständigen Verbraucherschutzministerium kennt man das Problem seit längerem. Doch bislang wurde so gut wie nichts dagegen unternommen - und das ist der eigentliche Skandal.

Ein Kommentar von Silvia Liebrich

Chlorhuhn TTIP
Massentierhaltung

Hähnchenfleisch mit resistenten Keimen verseucht

Die Umweltorganisation BUND hat Geflügelfleisch aus dem Supermarkt untersucht - mit erschreckendem Ergebnis: Mehr als die Hälfte aller Proben enthielt Krankheitserreger, die gegen etliche Antibiotika resistent sind. Die Umweltschützer machen die industrielle Tierhaltung für diese Entwicklung verantwortlich.

Hähnchenzucht
Landwirtschaft

Fast jedes Masthuhn bekommt Antibiotika

Der Einsatz von antibakteriellen Mitteln ist in der Tiermast offenbar die Regel. Das belegt eine Studie aus NRW. Mehr als 96 Prozent der Tiere in den untersuchten Betrieben waren mit Antibiotika behandelt worden. Dadurch wächst das Risiko, dass Krankheitserreger Resistenzen entwickeln.

Studie kritisiert Geflügelzüchter

Zu viele Antibiotika in der Hähnchenmast

Verstoßen Geflügelmastbetriebe in Deutschland regelmäßig gegen Gesetze? Antibiotika dürfen zwar als Medikament, aber nicht als Wachstumshilfe in der Tierzucht verwendet werden. Denn Bakterien können Resistenzen entwickeln. Einer Studie zufolge kommen sie aber offenbar häufig - und falsch - zum Einsatz.

Massentierhaltung Hühner
Massentierhaltung in Deutschland

"Die Verbraucher sind hilflos"

Hühner in beengten Käfigen, Kühe ohne Freilauf und Schweine, die sich gegenseitig anfressen - immer wieder sorgt die Tiermast in Deutschland für Negativ-Schlagzeilen. Kann man trotz aller Lebensmittelskandale überhaupt noch mit gutem Gewissen Fleisch essen? Nur wenn man sich als Verbraucher bewusst damit auseinandersetzt, sagt die Ernährungswissenschaftlerin Waltraud Fesser von der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz.

Interview: Frederik Obermaier

Massentierhaltung in Deutschland

Leben um zu sterben

Schweine, eingepfercht auf engstem Raum im eigenen Dreck, mit Verletzungen am ganzen Leib. Hühner und Puten, die mit abgeschnittenen Schnäbeln und Klauen im Dunklen dahin vegetieren - ein Blick in deutsche Mastbetriebe, kann dem Betrachter gründlich den Appetit verderben.

05:17
Massentierhaltung in Deutschland

"Die Einflussnahme ist massiv"

Der frühere Vizepräsident der bayerischen Landestierärztekammer Rupert Ebner wirft Großmästern und auch Tierärzten massiven Medikamentenmissbrauch vor. Auf diese Weise werde eine Tierhaltung ermöglicht, die ohne den Einsatz etwa von Schmerzmitteln gar nicht denkbar wäre.

sde

Zolling

Bannmeile um Bauernhof

BR-Diskussion in Moos findet unter Auflagen statt

Von Kerstin Vogel

Jonathan Safran Foers und Karen Duve
Interview: Karen Duve und Jonathan Safran Foer

Fleischlos glücklich

"Die Fleischindustrie zerstört diesen Planeten": Ein Gespräch mit den Bestsellerautoren Karen Duve und Jonathan Safran Foer über kriminelle Massentierhalter und leichtfertige Konsumenten.

Interview: Martin Kotynek und Marten Rolff

Schriftstellerin Karen Duve 5 Bilder
Karen Duve: Anständig essen

Da lacht das Huhn

Die Schriftstellerin Karen Duve hat einen Selbstversuch gestartet - und zehn Monate lang die Ernährung komplett umgestellt. Seitdem hat sie ein neues Haustier.

Pig stay in box at  pig farm in Bockel
BUND-Chef

"An der Agrarindustrie sind schon einige gescheitert"

BUND-Chef Weiger über Landwirte als Opfer und Täter in Personalunion und warum der nächste Lebensmittelskandal so sicher ist wie das Amen in der Kirche.

Interview: Silvia Liebrich

Auf der Messe EuroTier gehts es auch um artgerechte Massentierhaltung
Dioxin-Skandal

Wissenschaftler-Appell gegen Massentierhaltung

Philosophen, Theologen, Biologen, Literatur-, Volks- und Rechtswissenschaftler - sie alle wollen eine sozial-ökologische Landwirtschaft. Dabei geht es ihnen nicht nur um das Leid der Tiere und die eigene Gesundheit.

Landwirtschaft

Das Antibiotika-Hähnchen

Der Einsatz von Antibiotika in der Geflügel-Massentierhaltung nimmt nicht ab, sondern steigt. Dadurch wächst auch das Risiko, dass Mittel gegen Krankheitserreger wie Salmonellen bei Menschen nicht mehr wirken.

Protest gegen Hähnchenschlachterei
Streit um Schlachthof

Angst vor der Masse

Mast- und Schlachtbetriebe brauchen mehr Platz. Deswegen erschließen sie neue Regionen - wie in Wietze. Dort soll der größte Geflügelschlachthof Europas entstehen. Kritiker schlagen Alarm.

Von Stefan Lakeband