German Chancellor Merkel looks on during a joint news conference with Spain's Prime Minister Rajoy at the chancellery in Berlin
Gauck-Nachfolge

So platzte Merkels Coup mit Marianne Birthler

Die frühere Leiterin der Stasi-Unterlagenbehörde war der letzte Trumpf der Kanzlerin. Das Protokoll der gescheiterten Suche nach einem schwarz-grünen Bundespräsidenten.

Von Robert Roßmann, Berlin

Bericht der Stasi-Unterlagenbehörde - Birthler
Bundespräsidentenwahl

Merkel wollte Marianne Birthler als Bundespräsidentin

Doch die ehemalige Leiterin der Stasi-Unterlagenbehörde sagte der Kanzlerin im letzten Moment ab.

Von Robert Roßmann, Berlin

360° Schule und Religion
Schule

Wie sich der Religionsunterricht in Deutschland verändert hat

Immer weniger Schüler besuchen den konfessionellen Reli-Unterricht, dafür steigen die Anmeldezahlen in Ethik. Über die Entwicklung eines vieldiskutierten Schulfachs - mit interaktiver Grafik.

Von Matthias Drobinski und Markus C. Schulte von Drach

Stasi-Beauftragter Roland Jahn
Stasi-Unterlagen-Behörde

Unklare Zukunft, heikle Personalie

Bevor über die Stasi-Unterlagen-Behörde entschieden wird, geht es erst um den Vertrag des Chefs. Das gefällt nicht jedem.

Von Franziska Augstein

Die Linke - Bundesparteitag 12 Bilder
Bilder
Gregor Gysi

Vom Dissidenten-Anwalt zur Galionsfigur der Linken

Gregor Gysi hatte eine bewegte politische Karriere - es gab Herzinfarkte, Stasivorwürfe und große Erfolge. Ein Porträt in Bildern.

Grüne, Die Grünen, Jürgen Trittin, Renate Künast 15 Bilder
30 Jahre Grüne im Bundestag

Erst ignoriert, später kopiert

Früher Bürgerschreck, heute in der Mitte der Gesellschaft angekommen: Am 6. März 1983 wählten die Deutschen die Grünen erstmals in den Bundestag. Ein Rückblick auf drei Jahrzehnte voller Flügelkämpfe und politischer Kehrtwenden.

Von Kai Thomas

David Gill moeglicher neuer Leiter des Bundespraesidialamtes
Neues Bundespräsidialamt

Gaucks WG bezieht Bellevue

Joachim Gauck ist "mit Herzklopfen" ins Schloss Bellevue eingezogen. An seiner Seite: loyale Mitarbeiter. David Gill etwa, der einst an Gaucks Image als "Präsident der Herzen" mitarbeitete. Oder Ex-Künast-Sprecher, Union-Berlin-Fan und Punk-Hörer Andreas Schulze. Doch sind sie auch professionell genug für die Aufgabe?

Von Matthias Drobinski und Nico Fried

Gauck bei CDU-Tagung
Christdemokraten und der künftige Bundespräsident

Gauck kam, sprach - und eroberte die CDU

Joachim Gauck wirbt nach dem Krach bei Schwarz-Gelb um Zustimmung bei den Parteien. Den Anfang machte das künftige Staatsoberhaupt bei der CDU in Nordrhein-Westfalen. In nur zwei Stunden hat er die Christdemokraten für sich vereinnahmt. Allerdings gibt es anderswo noch eine gewisse Erregung über sein Privatleben - und über einen Tiervergleich von FDP-Chef Rösler.

Gesetz schliesst Stasi-Mitarbeiter aus Jahn-Behoerde aus
Roland Jahn über Ex-Stasi-Mitarbeiter

"Es geht um Verantwortung für das eigene Handeln"

Roland Jahn, der Bundesbeauftragte für Stasi-Unterlagen, will 45 Bedienstete loswerden, weil sie für das Ministerium für Staatssicherheit gearbeitet haben. Ein neues Gesetz schafft dafür nun die rechtliche Grundlage. Im SZ-Gespräch erklärt der Behördenchef, warum ihm dies so wichtig ist.

Interview: Franziska Augstein

Sarah Palin
Politik kompakt

Palin: Attacke auf Obama mit dem F-Wort

Rechtsaußen-Ikone Sarah Palin greift den US-Präsidenten für seine Rede zur Lage der Nation an.

Kurzmeldungen im Überblick

Landesparteitag der Linken in Hamburg Gesine Lötzsch Kommunismus
Kommunismus-Debatte

Alles "Hysterie": Linke-Chefin Lötzsch nimmt nichts zurück

Linke-Chefin Gesine Lötzsch distanziert sich vom Stalinismus. Und sie verteidigt ihren Artikel "Wege zum Kommunismus" als Stich ins Wespennest: Die Reaktion offenbare die Angst von Neoliberalen und der Medien.

Ausstellung 'Friedliche Revolution 1989/90'
Roland Jahn soll auf Marianne Birthler folgen

Unverwüstlich für die Freiheit

Ein Mann, der die DDR in- und auswendig kennt - vor allem ihre hässlichen Seiten: Kulturstaatsminister Neumann will offenbar den Journalisten und DDR-Oppositionellen Roland Jahn als künftigen Leiter der Stasi-Unterlagen-Behörde vorschlagen.

Ein Porträt von Sarina Pfauth

Roland Jahn
Politik kompakt

Aus Birthler-Behörde soll Jahn-Behörde werden

Auf Marianne Birthler soll Roland Jahn folgen: Das Kabinett hat den früheren DDR-Bürgerrechtler offiziell für das Amt des Beauftragten für die Stasi-Unterlagen nominiert.

Kurzmeldungen im Überblick

De Maizière informiert sich über Frachtkontrollen
Politik kompakt

Kontrollen im Luftfrachtverkehr sollen verschärft werden

Innenminister Thomas de Maizière plant nach den vereitelten Paketbombenanschlägen einen Fünf-Punkte-Katalog für mehr Sicherheit im Luftfrachtverkehr. Meldungen im Überblick

Baerbel Bohley Recalls East Germany 1989
DDR-Bürgerrechtlerin

Bärbel Bohley ist tot

Die frühere DDR-Bürgerrechtlerin Bärbel Bohley ist im Alter von 65 Jahren gestorben. Die Künstlerin, die das Neue Forum mitgründete, erlag einem Krebsleiden. Bundeskanzlerin Angela Merkel würdigte sie als "Stimme der Freiheit".

Politik 22 Bilder
Bundesversammlung

Promis an der Wahlurne

Nicht nur aktive Polit-Profis entscheiden am 30. Juni darüber, wer der neue Bundespräsident wird. Unter den 1244 Wahlleuten sind auch Prominente aus Sport und Film - neben einigen Politik-Urgesteinen.

Atomkraftwerk Biblis, Hessen, dpa
Politik kompakt

Längere Atomlaufzeiten - am Bundesrat vorbei

Die schwarz-gelbe Regierung will längere Laufzeiten für Atomkraftwerke ohne Beteiligung des Bundesrats durchsetzen. Kurzmeldungen im Überblick.

Mauerfall 1989 Wende 9. November Brandenburger Tor AP
Mauerfall 1989

Privatisieren statt sanieren

Der Fall der Berliner Mauer war ein historisches Datum - aber seine Folgen werden schöngeredet. Zwei Bücher melden leise Kritik an.

Von Franziska Augstein

Behördenchefin Marianne Birthler, AP
Trotz Gerichtsbeschluss

Birthler will Kohls Stasi-Akten freigeben

Die Chefin der Bundesbehörde für Stasi-Unterlagen ist der Ansicht, dass Personen der Zeitgeschichte wie der Altkanzler eine Veröffentlichung hinnehmen müssen.

Aufruf

"Wider eine Lex Kopftuch"

Prominente Frauen aus Politik und Gesellschaft sprechen sich vehement gegen ein generelles Kopftuchverbot an deutschen Schulen aus. Zu den Initiatorinnen des Aufrufs gehören die Integrationsbeauftragte der Regierung, Marieluise Beck, und Ex-Bundestagspräsidentin Rita Süssmuth.

Schießbefehl gegen DDR-Flüchtlinge

Der Unbeirrbare

Der jetzt entdeckte Schießbefehl für Stasi-Kommandos gegen DDR-Flüchtlinge ist nicht neu, sorgt aber dennoch für Bestürzung. Nur Ex-DDR-Staatschef Krenz bestreitet nach wie vor die Existenz des Befehls.

Helmut Kohls Stasi-Akten sind doch freigegeben worden
Kohls Stasi-Akten freigegeben

Viel Lärm um wenig

Mehr als 1000 Seiten umfassen die nun freigegebenen Stasi-Unterlagen über Alt-Kanzler Kohl. Marianne Birthler warnt vor übertriebenen Erwartungen. Allerdings könnten die Akten Aufschluss über die Arbeitsweise der Stasi geben.

Birthler gewinnt Klage gegen Altkanzler

Gericht gibt Kohls Stasi-Akten frei

Das Berliner Verwaltungsgericht hat das Publikationsverbot für die Stasi-Akten des Altkanzler aufgehoben. Die Richter gaben am Mittwoch einer Klage der Stasi-Aktenbeauftragten Marianne Birthler statt. Birthler begrüßte das Urteil, Kohls Anwalt Stephan Holthoff-Pförtner kündigte an, Rechtsmittel dagegen einzulegen.

Peter Porsch
PDS-Kandidat Porsch

Mitarbeit bei der Stasi

Der PDS-Spitzenkandidat in Sachsen darf nicht mehr an Hochschule lehren - das zuständige Ministerium hat Peter Porsch deshalb fristlos entlassen.

Von Von Jens Schneider

schießbefehl stasi akte akten birthler behörde
Diskussion um Schießbefehl

"Dokument der Menschenverachtung"

Der Fund eines Schießbefehls in Stasi-Akten ist doch nichts Neues. Trotzdem sorgte das Dokument für gewaltigen Wirbel.