Marco Rose - aktuelle Themen & Nachrichten - SZ.de

Marco Rose

SZ PlusRB Leipzig in der Champions League
:"Ich weiß nicht, was wir verbrochen haben"

RB Leipzig verliert auch gegen Real Madrid, weil der längst berüchtigte Videoschiedsrichter Pol van Boekel nicht eingreift, als er eingreifen könnte. Die Liste fragwürdiger Interventionen des Niederländers ist bemerkenswert.

Von Javier Cáceres

RB Leipzig
:Grün wie der Augsburger Rasen

Beim 2:2 gegen den FCA lässt Leipzig die Reife für die erneute Qualifikation für die Champions League vermissen. RB-Trainer Rose hofft auf einen positiven Effekt durch den nun folgenden Auftritt gegen Real Madrid.

Von Maik Rosner

RB Leipzig nach Sieg gegen Union
:"Konsequenter, präsenter, schärfer"

Die Leipziger finden nach drei Niederlagen in Serie doch mal wieder ihre Balance im Spiel - vor allem die gegensätzlichen Offensivkräfte Lois Openda und Benjamin Sesko harmonieren.

Von Cornelius Pollmer

SZ PlusMeinungNeue Trainer-Planstelle beim FC Bayern
:Willkommen im Gelenkbus

Dass der FC Bayern den ehemaligen Taktikblogger René Maric als eine Art Trainer für die hauseigenen Nachwuchstrainer verpflichtet, ist zunächst mal eine kuriose Idee - die sich allerdings am Stil der Premier League orientiert.

Kommentar von Christof Kneer

Xavi Simons bei RB Leipzig
:Aus der Mitte entspringt ein Fuß

Erst guckt er dösig, dann liefert er die nächste Sehenswürdigkeit: Xavi Simons gehört zu den Entdeckungen dieser Saison - doch die Freude über den jungen Mann wird in Leipzig wohl nicht von Dauer sein.

Von Cornelius Pollmer

RB Leipzig
:Der kleine Hexer und der Wunderwuzzi

Das Remis in Leipzig ist für Bochum ein Erfolg und für die Gastgeber immerhin erklärlich - trotz zweier verschossener Elfmeter. Mitarbeiter des Tages ist: Manuel Riemann.

Von Cornelius Pollmer

RB Leipzig
:Ohne Henrichs gegen Haaland

Vor der Champions-League-Partie mit Pep Guardiola und Manchester City gibt Leizpigs Trainer Marco Rose sich betont gelassen. An die fünf Treffer seines ehemaligen Schülers Erling Haaland im jüngsten Duell will er sich nicht erinnern.

SZ PlusLeipzigs Stürmer Xavi Simons
:Der Zauberer mit dem vollen Rucksack

Xavi Simons hat in jungen Jahren viel erlebt und schnell gelernt, auch von Messi und Neymar. Er selbst wurde früh Social-Media-Star. Und in Leipzig entpuppt er sich mit 20 nun als neue Attraktion der Bundesliga - die Bayern sollten gewarnt sein.

Von Javier Cáceres

Gladbach in der Bundesliga
:Retro-Trikots zum Schnäppchenpreis

Gladbach sucht den Glanz von einst - mit Gerardo Seoane, dem vierten Trainer in vier Jahren. Doch der Neustart beginnt wenig verheißungsvoll und nun kommt Leipzig mit guten, alten Bekannten.

Von Ulrich Hartmann

1:5-Niederlage in Leipzig
:Nach der Pause bricht Stuttgart auseinander

Schon wieder im gleichen Film? Eine Halbzeit lang spielt der VfB wie ein Tabellenführer, dann wie ein Abstiegskandidat. Das 1:5 in Leipzig illustriert gut, wo beide Teams stehen.

Von Felix Haselsteiner

Bayers Bundesligaauftakt
:Frühes Zungeschnalzen

Leverkusen erfreut sich an seinen Sommerzugängen und gewinnt gegen Leipzig mit 3:2. Das Spiel zeigt aber auch, was der Mannschaft zu einem Titelkandidaten noch fehlt.

Von Milan Pavlovic

SZ PlusRB Leipzig nach dem Pokalfinale
:"Wir haben ein paar Hausaufgaben zu erledigen"

Am Ende eines Umbruchjahres gewinnt Leipzig den DFB-Pokal. Doch die nächste Neuordnung steht bevor: Wichtige Spieler verlassen den Verein - und der FC Bayern soll Interesse an Sportgeschäftsführer Max Eberl haben.

Von Javier Cáceres

Dani Olmo und RB Leipzig
:Es klemmt bei der Schlüsselpersonalie

Leipzigs Aufschwung hat viel mit der Rückkehr des lange verletzten Dani Olmo zu tun. Der Klub drängt auf eine vorzeitige Vertragsverlängerung - doch der Spanier ist begehrt und nicht nur auf Geld aus.

Von Javier Cáceres

RB Leipzig im Pokal gegen Dortmund
:Vorboten einer Krise

Nach drei Niederlagen in Serie muss Trainer Marco Rose zum ersten Mal in Leipzig eine schlechter werdende Stimmung moderieren. Vor dem Pokalspiel gegen Dortmund hofft er vor allem auf die Rückkehr des Kreativspielers Dani Olmo.

Von Javier Cáceres

Champions League
:"Wir sind aufgefressen worden"

Nach dem desaströsen 0:7 bei Manchester City staunt RB Leipzig über die Gnadenlosigkeit des fünfmaligen Torschützen Erling Haaland. Der Norweger arbeitet schon im Alter von 22 Jahren an Rekorden für die Ewigkeit.

Von Javier Cáceres

Champions League
:Ein Haaland-Moment nach dem anderen

Manchester City deklassiert RB Leipzig im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League. Beim 7:0 trifft ein ehemaliger Salzburger gleich fünfmal: Erling Haaland erledigt Leipzig fast im Alleingang.

Von Javier Cáceres

Erling Haaland vor Duell mit RB Leipzig
:Viele Tore, zu wenig Poesie

In seiner ersten Saison bei Manchester City könnte Erling Haaland den Tor-Rekord der Premier League übertreffen. Trotzdem grübelt Trainer Pep Guardiola, wie er seinen Superstürmer am besten einsetzt.

Von Sven Haist

Leipzig vor Heimspiel gegen Real
:Glänzend im Terminkalender

RB Leipzig empfängt nach dem Tod des Kluberfinders Dietrich Mateschitz Real Madrid. Im Klub überwiegt der Stolz, sich mit solch großen Namen messen zu dürfen - doch nur dabei sein reicht nicht ganz.

Von Thomas Hürner

Bundesliga
:Leipzig geht den ersten Schritt

Eine Frage der Aufstellung: Drei Tage nach seinem Start als Trainer in seiner Heimatstadt führt Marco Rose RB Leipzig mit neuer Formation zu einem beeindruckenden 3:0-Erfolg gegen seltsam sterile Dortmunder.

Von Javier Cáceres
01:04

RB Leipzig
:"Das geht auch auf ihr Konto!"

Nach der Beurlaubung von Domenico Tedesco stellt RB-Boss Oliver Mintzlaff den gebürtigen Leipziger Marco Rose als neuen Trainer vor - und schiebt der Mannschaft einen Teil der Verantwortung für die Misere zu.

Von Javier Cáceres

Fußball
:Marco Rose wird Leipzigs neuer Trainer

Der 45-Jährige folgt beim Pokalsieger auf den entlassenen Domenico Tedesco und erhält einen Vertrag bis 2024. In der Liga gibt es direkt ein Wiedersehen mit seinen Ex-Klubs.

Marco Rose
:Sehr kompatibel mit Leipzig

Leipzig-Trainer Domenico Tedesco ist weg. Als designierter Nachfolger gilt der frühere BVB-Coach Marco Rose. Ihn würde ein Team erwarten, das in vielfacher Hinsicht aus der Spur geraten ist.

Von Javier Cáceres

Trainerwechsel bei RB Leipzig
:Tedesco ist weg, kommt Marco Rose?

RB Leipzig entscheidet sich nach dem blamablen 1:4 in der Champions League gegen Schachtar Donezk zum Trainerwechsel. Wer Favorit auf den Posten sein soll, ist kein Geheimnis mehr.

Von Javier Cáceres

Farke bei Borussia Mönchengladbach
:Therapeut, Fitnesstrainer, Spielinspirator

Daniel Farke hat bewiesen, dass er erfolgreich führen kann. Bei seinem Bundesliga-Debüt geht es um mehr: In Gladbach soll der Trainer Mannschaft, Klub und Umfeld wieder vereinen.

Von Ulrich Hartmann

BVB
:Terzic wird erneut Cheftrainer

Der Vorgänger des entlassenen Marco Rose wird auch sein Nachfolger - zuletzt war Terzic in Dortmund als Technischer Direktor tätig.

SZ PlusMeinungTrainer in der Bundesliga
:Klubs suchen ihren Klopp

Achtung, Sportdirektoren: Nirgendwo lassen sich prächtigere Fehler machen als auf der Trainerposition - und manchmal ist es besser, frühzeitig aufs Bauchgefühl zu hören.

Kommentar von Christof Kneer

Bundesliga
:Dortmund trennt sich von Trainer Rose

Der BVB und Marco Rose verkünden überraschend das Ende ihrer Zusammenarbeit. Es gibt sogar bereits einen Nachfolge-Kandidaten: Edin Terzic soll übernehmen.

Marco Rose beim BVB
:Ziemlich ausgezeichnete Antwort

Steht Marco Rose zur Debatte? Dortmunds Trainer wird mit Fragen nach seiner Zukunft konfrontiert - weil sich der künftige BVB-Sportdirektor Sebastian Kehl unglücklich ausdrückt.

Von Sebastian Leisgang

BVB in der Europa League
:"Lahmarschiger Fußball, für den man sich schämen muss"

Das 2:4 gegen die Rangers und der drohende Wettbewerbs-K.o. bringen Dortmunds Sportchef Zorc in Rage. Mats Hummels äußert schon am Spielfeldrand heftige Kritik - das Team macht immer wieder dieselben Fehler.

Von Freddie Röckenhaus

Borussia Dortmund
:Wenn der Kader nicht zur Spielidee passt

Der BVB kann beim 2:5-Debakel gegen Leverkusen die taktischen Vorgaben des Trainers abermals nicht umsetzen. Marco Rose hält jedoch stur an seinem Plan fest - das könnte ihn bald in Bedrängnis bringen.

Von Freddie Röckenhaus

Abschied von Eberl aus Gladbach
:"Ich muss raus, ich muss auf den Menschen aufpassen"

Unter Tränen verlässt Max Eberl Borussia Mönchengladbach und sagt, ihm fehle die Kraft, weiter als Sportdirektor zu arbeiten. Er hinterlässt eine große Lücke im Klub.

Borussia Dortmund
:Das Irrlichtern geht weiter

Der BVB wendet beim schmeichelhaften 3:2-Sieg in Hoffenheim den nächsten Rückschlag gerade so ab. Nach dem Pokal-Aus auf St. Pauli kann aktuell keiner so recht den unberechenbaren Fußball erklären - Trainer Rose steht vor vielen Baustellen.

Von Freddie Röckenhaus

Borussia Dortmund
:Theoretisch sehr viel möglich

Dortmunds 3:2 gegen die TSG Hoffenheim bekräftigt, dass der Mannschaft eigentlich alles zuzutrauen wäre. Es zeigt aber auch: Ohne mehr spielerische Dominanz dürfte es weiterhin keine Titeljagd geben.

Von Felix Haselsteiner

Pokal-Aus der Borussia
:Nächster Sturz ins schwarze Loch

Beim 1:2 gegen den erstklassig auftretenden FC St. Pauli bestätigen die Dortmunder ihr eigenes Klischee. Das Aus im Pokal verschärft die Debatten um die rätselhafte Inkonstanz des Teams - und um einen möglichen Haaland-Abschied.

Von Thomas Hürner

Niederlage bei Hertha BSC
:Dortmund dankt ab

2:3 nach 1:0-Führung bei der Hertha: Zum Jahresende verabschiedet sich der zweitplatzierte BVB vom Kampf um den Titel - der Rückstand auf den FC Bayern beträgt nun neun Punkte.

Von Javier Cáceres

MeinungBorussia Mönchengladbach
:So aufgedreht wie ein alter Koala beim Eukalyptusblättersammeln

Seit dem Abschied von Ex-Trainer Marco Rose bläst Borussia Mönchengladbach Trübsal. Sein Nachfolger Adi Hütter scheint nicht zu wissen, wie er das ändern kann - dabei sollte er es besser wissen.

Kommentar von Ulrich Hartmann

BVB gegen FC Bayern
:Krawall mit Krawumm

Das Spitzenspiel bietet alle Zutaten eines echten Klassikers, in dessen Mittelpunkt Entscheidungen von Schiedsrichter Felix Zwayer stehen. Der zeigt Haltung, als es darum geht, sein umstrittenes Werk zu rechtfertigen.

Von Philipp Selldorf

BVB in der Champions League
:Dieses Scheitern wirft Dortmund weit zurück

Das Königsklassen-Aus der Borussia führt zu entlarvenden Erkenntnissen im Klub. Nach der Blamage in Lissabon fragen sich die Dortmunder, wie man im nahenden Duell mit den Bayern überhaupt bestehen soll.

Von Freddie Röckenhaus

BVB in der Champions League
:Seufzer nach dem schweren Kater

Bei Borussia Dortmund wirkt der 0:4-Crash in Amsterdam immer noch nach. Trainer Rose wird nun auch daran gemessen, ob und wie es gelingt, den verletzen Haaland zu ersetzen.

Von Freddie Röckenhaus

Borussia Mönchengladbach
:Kinoreife Doppel-Sechs

Der Franzose Kouadio Manu Koné war bei Gladbach ursprünglich als Ersatz für den Schweizer Denis Zakaria vorgesehen. Nun spielen Vorgänger und Nachfolger Seite an Seite - und sorgen für Spektakel wie gegen die Bayern.

Von Ulrich Hartmann

Niederlage in Mönchengladbach
:Dortmunds Unglück ist perfekt

In einem hitzigen Duell bei Borussia Mönchengladbach entwickelt der BVB ohne Marco Reus und Erling Haaland kaum Durchschlagskraft - und Mats Hummels tadelt "eine Dummheit".

Von Ulrich Hartmann

BVB im Supercup
:Das System ist noch in Arbeit

Borussia Dortmund hätte den FC Bayern schlagen können, verliert aber zum sechsten Mal in Serie - und muss sich die Frage gefallen lassen, ob Roses Taktik schon ausbalanciert genug ist.

Von Freddie Röckenhaus

BVB vor dem Supercup
:Vier Silben nähren die Titelhoffnungen

Manch einer fragt sich mit Blick auf den BVB schon jetzt: Wenn nicht in dieser Saison, wann dann die Bayern gefährden? Trainer Marco Rose geht das zu schnell - trotzdem schaut er bereits auf ein Datum Ende Mai.

Von Ulrich Hartmann

Marco Rose beim BVB
:Mammutaufgabe mit Schatten

Auf Borussia Dortmunds neuen Trainer Marco Rose warten vielerlei Herausforderungen: hohe Ziele, wenig Zeit zur Vorbereitung - und der charmante Vorgänger sitzt im Direktorenbüro.

Von Ulrich Hartmann

Pokalsieg des BVB
:Rührend naive Dortmunder Freude

Der Pokalsieg des BVB ist ein Triumph für Trainer Edin Terzic: Er hat eine "halbtote" Mannschaft wiederbelebt - und macht es seinem Nachfolger nun richtig schwer.

Von Javier Cáceres

SZ PlusBundesliga
:Neu: Trainer entlässt Verein

Jahrzehntelang haben Bundesligavereine Trainer vor die Tür gesetzt, oft unehrenhaft. Nun rächen sie sich mit einem neuen Trend: Sie entscheiden selbst über ihr Schicksal - und lassen die Klubs stehen.

Von Christof Kneer

Gladbachs Max Eberl
:"Wir erleben zurzeit die böse Seite des Fußballs"

Gladbachs Manager Max Eberl erträgt die aktuelle Negativserie stoisch und hält weiter Trainer Marco Rose die Treue - dabei würde das Verpassen des Europapokals auch ihm die Arbeit erschweren.

Von Ulrich Hartmann

Bundesliga
:Gladbachs Talfahrt geht weiter

Die Borussia verliert zum sechsten Mal in Serie. Augsburg macht einen großen Sprung im Abstiegskampf - auch wegen der mangelhaften Chancenverwertung der Gladbacher.

MeinungTerzic beim BVB
:Der erfolgreichere Trainer muss gehen

Edin Terzic hat den Auftritt der Dortmunder spielerisch, taktisch und kämpferisch völlig überarbeitet. Was will man mehr? Im Sommer kommt trotzdem Marco Rose.

Kommentar von Freddie Röckenhaus

Borussia Mönchengladbach
:Möglicherweise noch unruhiger

Vor entscheidenden Spielen in Champions League, Liga und Pokal verliert Gladbach 1:2 gegen Mainz. Trainer Marco Rose übernimmt die Verantwortung dafür - und hat einen ausdrücklichen Wunsch.

Von Ulrich Hartmann

Gutscheine: