Marcel Proust - aktuelle Themen & Nachrichten - SZ.de

Marcel Proust

SZ PlusFavoriten der Woche
:Nah dran an der Erschaffung von Gold

Ein Bildband über James Bond, Radio-Klangkunst, Techno von "Meute", Schicksalsmusik von Gideon Kremer - und ein Comic über Proust: die Empfehlungen der Woche aus dem SZ-Feuilleton.

Von Jakob Biazza, Harald Eggebrecht, Stefan Fischer, Tobias Kniebe und Martina Knoben

SZ PlusAndreas Isenschmid: "Der Elefant im Raum. Proust und das Jüdische"
:Bedrohte Leben in der verlorenen Zeit

Vor 100 Jahren starb Marcel Proust. Über die Frage, wie er als Jude in einer Zeit anschwellenden Antisemitismus zu schreiben begann, legt Andreas Isenschmid einen eindrucksvollen Essay vor.

Von Hilmar Klute

Hörspiel "Die Entflohene"
:Pariser Abende

Ulrich Lampen setzt die Marcel-Proust-Hörspielserie von SWR und DLF fort mit einem nüchternen Blick auf das Begehren.

Von Stefan Fischer

Marcel Prousts 100. Todestag
:Proust auf dem Balkan

Nie weiß man genug über ihn: Beiträge von Nachfahren und Zeitgenossen.

Von Lothar Müller

SZ PlusSerie 1972, Folge 12 - Trends auf dem Buchmarkt
:Auch 1925 ist noch frei

Mit dem Bus zu den Genies: Warum Jahresbücher so enorm erfolgreich sind. Eine Vermutung.

Von Gustav Seibt

SZ PlusLesen
:Warum man keine Bücher mit in den Urlaub nehmen sollte

Endlich Ferien, endlich Zeit zum Lesen. Also möglichst viele Schmöker ins Urlaubsgepäck? Falscher Ansatz, findet unser Autor. Er liest lieber das, was er vor Ort findet - und lernt dadurch viel über sich und andere.

Essay von Hilmar Klute

150. Geburtstag von Marcel Proust
:Zu schön

Rausradeln, Hörbuch hören, beglückt sein. Eine Proust-Erfahrung in Brandenburg.

Von Gustav Seibt

150 Jahre Marcel Proust
:Allabendliche Kämpfe

Mehr von und über Marcel Proust: Eine Leseliste der neuen und wiederentdeckten Bücher des Jubiläumsjahrs.

Von Marie Schmidt

150 Jahre Marcel Proust
:Zwischen zwei Kriegen

Am 10. Juli 1871 kam Marcel Proust auf die Welt. Er wurde der prägende Schriftsteller einer zugleich trägen und rasenden Epoche.

Von Lothar Müller

SZ Plus"Auf der Suche nach der verlorenen Zeit"
:Die Korrekturfahnen als Festgirlande

Stefan Zweifel hat "Das Flimmern des Herzens" übersetzt, die Vorstufe zu Marcel Prousts großem Romanzyklus.

Von Joseph Hanimann

"Auf der Suche nach der verlorenen Zeit" auf Arte
:Verschollen im Romanmassiv

Viertausend Seiten in vier Stunden: Es dürfte unmöglich sein, Marcel Prousts hochkomplexe Erzählung "Auf der Suche nach der verlorenen Zeit" angemessen zu verfilmen. Nina Companéez hat sich dennoch an den Stoff gewagt. Arte zeigt das Desaster in zwei Teilen.

Johannes Willms

Gutscheine: