Luftqualität - aktuelle Themen & Nachrichten - SZ.de

Luftqualität

SZ PlusNew York
:"War on pizza" 

Die New Yorker Pizza kommt klassischerweise in Stücken, die etwa die Konsistenz eines großen Waschlappens haben. Nun ist um sie ein Kulturkampf entbrannt, der an die deutsche Wärmepumpen-Debatte erinnert.

Von Boris Herrmann

SZ PlusSZ-Kolumne Typisch deutsch
:Duell um die Lufthoheit

Nicht wenige neigen hierzulande dazu, auch im Winter die Fenster zu öffnen, um zu lüften. Unser Autor wehrte sich stets dagegen, räumt aber nun ein: Es gibt gute Gründe.

Kolumne von Mohamad Alkhalaf

SZ PlusMeinungGesundheit
:Haltet endlich die Luft sauber!

Schmutzige Luft führt zu Krankheit und vorzeitigem Tod. Sie könnte auch bei der Zunahme von Demenz und Parkinson eine Rolle spielen. Aber die EU kommt bei der Luftqualität nicht zu Potte.

Kommentar von Christina Berndt

Halbjahresbilanz veröffentlicht
:Münchens Luft wird sauberer

Der EU-Grenzwert für Stickstoffdioxid wird in München nur noch an zwei Messstellen überschritten. Sogar in der Tegernseer Landstraße bleibt man knapp unter dem Limit.

SZ PlusSZ-Serie: Klimakrise - Wie sich München wandelt
:Was sich gegen die Hitze in der Stadt tun lässt

In München werden die Sommer länger und wärmer. Darunter leiden vor allem die Bewohner der dicht bebauten Viertel im Zentrum. Wenn es ganz unerträglich wird, schaltet die Natur ihren eigenen Ventilator ein - doch der gerät ins Stottern.

Von Ulrike Steinbacher

SZ PlusLuftqualität in München
:Mit jedem Atemzug

Schmutzige Luft kostet Lebensjahre. Das neue Diesel-Fahrverbot soll helfen, zumindest für Stickoxide die Grenzwerte einzuhalten - die künftig noch deutlich schärfer sein sollen. Wie schlecht die Münchner Luft wirklich für die Lungen ist und was die Stadt dagegen tun will.

Von Fabian Hruschka

SZ PlusUmweltschutz
:So kontrolliert die Polizei das Dieselverbot in deutschen Städten

In München kündigen die Behörden Aktionstage für das neue Fahrverbot an. Denn andernorts halten sich lange nicht alle Autofahrer an die Regelung. Was Verstöße kosten - ein Überblick.

Von Saskia Aleythe, Max Ferstl, Gianna Niewel und Andreas Schubert

SZ PlusVerkehr in München
:Für wen das Dieselverbot gilt

Damit die Luftqualität in der Stadt endlich besser wird, sperrt München ältere Fahrzeuge aus der Innenstadt aus. Die Regelung gilt von diesem Mittwoch an - doch es gibt viele Ausnahmen. Was Autofahrer wissen sollten.

Von Andreas Schubert

Diesel-Fahrverbote
:"Die Luft in der Innenstadt wird besser, bei uns aber schlechter"

In den Vierteln am Stadtrand wächst angesichts der Diesel-Fahrverbote innerhalb des Mittleren Rings die Angst vor massivem Ausweichverkehr. Bedenken einiger CSU-Politiker kommen bei SPD und Grünen aber nicht gut an.

Von Jürgen Wolfram

Weniger Schadstoffe
:Münchens Luft wird sauberer

Nur an zwei von 46 Messstellen lag die Stickstoffdioxid-Belastung im vergangenen Jahr über dem zulässigen Grenzwert. Spitzenreiter in ganz Deutschland bleibt die Messstelle an der Landshuter Allee.

Von Andreas Schubert

Luftverschmutzung
:Dicke Luft in Delhi

Home-Office und geschlossene Schulen - nicht wegen der Pandemie, sondern wegen Smog. Warum Indiens Hauptstadt so sehr unter starker Luftverschmutzung leidet.

Von David Pfeifer

SZ PlusCoronavirus
:Luftfilter oder Stoßlüften?

Eltern, Lehrer und Schüler setzen große Hoffnungen in mobile Luftreiniger. Ob sie sich erfüllen, ist fraglich - und es gibt erprobte Alternativen.

Von Berit Uhlmann

Luftfilter für Dachaus Schulen
:Bildungspolitik im Aerosolnebel

In einem Eilantrag fordern CSU, ÜB und FDP die Anschaffung von Raumluftreinigungsgeräten für Dachaus Schulen.

Von Jacqueline Lang

Schulen und Corona
:Was Luftreiniger in Klassenzimmern bringen

Wie stark mobile Filtergeräte in Klassenzimmern das Ansteckungsrisiko senken, haben Stuttgarter Forscher untersucht. Das Ergebnis aus zehn Schulen: Zur Wirkung kommen Nebenwirkungen.

Von Claudia Henzler

MeinungUmweltpolitik
:Ach, der Grenzwert

Weil die Luft in deutschen Städten besser geworden ist, hat das Urteil des Europäischen Gerichtshofs wenig Folgen. Was bleibt, ist die Peinlichkeit - dass es überhaupt so weit kommen musste.

Von Michael Bauchmüller

Schadstoffmessung
:Luftqualität gerät unter die Räder

Eine Analyse der im Auftrag der Nordallianz getätigten Messungen ergibt: Mehr Verkehr bedeutet auch mehr Mief im Ort.

Von Sabine Wejsada

Weniger Abgasbelastung
:Münchens Luft war 2020 deutlich sauberer

An 40 von 43 Messstellen wurden der Stickstoffdioxid -Grenzwert eingehalten. Die Zweite Bürgermeisterin Habenschaden erkennt dennoch "keinen Grund zur Euphorie".

Von Andreas Schubert

Verkehr während Corona
:Weniger Staus, bessere Luft

Wegen der Corona-Krise waren die Straßen der Stadt 2020 deutlich leerer als sonst - und die Zeit, die der Münchner durchschnittlich im Stau verbracht hat, ist deutlich gesunken. Das macht sich auch bei der Luftqualität bemerkbar.

Von Andreas Schubert

Referat für Umwelt und Gesundheit
:Stickstoff-Belastung wieder leicht gestiegen

Im Frühjahr ging der Autoverkehr wegen der Corona-Krise in München zeitweise um bis zu 50 Prozent zurück. Dadurch sank auch die Belastung der Luft durch Stickstoffdioxid (NO₂) im zweiten Quartal dieses Jahres. Im dritten Quartal sind die Werte ...

SZ PlusLüften
:Dicke Luft

In der Corona-Pandemie heißt es: "Fenster auf!". Doch in vielen modernen Hochhäusern können Menschen nicht mehr selbst entscheiden, wann und wie gelüftet wird. Über eine deutsche Obsession, die in Pandemie-Zeiten Leben retten kann.

Von Gerhard Matzig

Corona-Krise in München
:Schadstoffbelastung ist stark gesunken

Dass Corona-bedingt weniger Verkehr herrscht, verbessert die Luftqualität. An 40 Standorten in München liegen die NO₂-Werte im ersten Halbjahr 2020 unterhalb des gesetzlichen Grenzwerts.

Von Andreas Schubert

Obergiesing/Fasangarten
:Von Frischluft abgeschnitten

Lokalpolitiker gegen Bebauung des Grünzugs Hachinger Tal

Neubiberg/Unterhaching
:Luft aus den Alpen kühlt die Region

Ob dieser Effekt durch eine Bebauung des Hachinger Tals eingeschränkt wird, diskutieren Gemeinderäte in Neubiberg und Unterhaching. Eine Studie des Deutschen Wetterdienstes wird am Dienstag vorgestellt.

Von Daniela Bode und Iris Hilberth

Klima
:So blau war der Himmel lange nicht mehr

Wie sehr belasten Flugzeuge die Atmosphäre? DLR-Forscher nutzen die in Corona-Zeiten klare Luft, um es mit Messflügen herauszufinden.

Von Lina Verschwele

Luftqualität
:Flughafen untersucht Gras und Grünkohl

Mit Graskulturen und Grünkohl misst die Flughafen München GmbH (FMG) am Airport die Luftqualität. Seit Jahren lässt sie in zahlreichen Untersuchungsreihen durch unabhängige Prüflabore die Auswirkungen des Luftverkehrs auf die Umwelt überwachen, wie ...

Großbritannien
:Dicke Luft im Kindergarten

London Bürgermeisters Sadiq Khan schämt sich dafür, dass die "giftige Luft" der britischen Hauptstadt Kindern schadet. Die Stadtverwaltung erprobt nun Maßnahmen zum Schutz der Kleinsten. Ein Ansatz: Feinstaub-Filter in Kitas.

Von Björn Finke,

Stickstoffoxid-Belastung
:So unterschiedlich verschmutzt ist die Luft auf Münchens Straßen

Seit Januar misst die Stadt an 20 Stellen die Belastung der Luft mit Stickstoffdioxid. Die ersten Ergebnisse zeichnen ein durchwachsenes Bild.

Von Dominik Hutter

Luftqualität
:Diesel-Fahrverbote: Deutsche Umwelthilfe will Handeln erzwingen

Die Organisation kann sich sogar eine Zwangshaft für Bayerns Umweltministerin Ulrike Scharf vorstellen.

Von Dominik Hutter

Schulprojekt
:Grundschüler laufen für gesunde Luft

Die Kinder der Führichschule verzichten darauf, mit dem Auto gebracht zu werden. Und lösen damit ein Problem, mit dem sich viele Schulen herumplagen.

Von Melanie Staudinger

Luftqualität
:Umwelthilfe: Freistaat droht Zwangsgeld

Im Streit um die Luftqualität und mögliche Fahrverbote in München hat die Deutsche Umwelthilfe (DUH) die Festsetzung eines Zwangsgeldes in Höhe von 2000 Euro gegen den Freistaat Bayern beantragt. Einen entsprechenden Antrag reichte die ...

Stickstoffdioxid-Belastung
:Diesel-Fahrverbote: Umwelthilfe kündigt Klage gegen jede Ausnahme an

Die Politik streitet aber noch, ob München solche Verbote überhaupt verhängen dürfte.

Von Nina Bovensiepen und Dominik Hutter

Luftverschmutzung
:EU macht ehrgeizige Pläne für saubere Luft

Die Luft in Europas Metropolen ist extrem belastet. Die neuen Vorgaben aus Brüssel müssen zwar erst in 14 Jahren umgesetzt sein - doch der Druck auf die Autoindustrie steigt schon jetzt.

Von Markus Balser und Thomas Kirchner, Brüssel

Garching
:Weiter dicke Luft im Gymnasium

Die Schulleitung beklagt anhaltend schlechte CO₂-Werte, Bürgermeister Gruchmann verbittet sich "Vorwurfshaltung".

Von Irmengard Gnau

Gutscheine: